Was ist neu?

Wohin 2 Jahre auswandern

pietzi

- Premium Member -
Hallöchen,

ich möchte gerne mal 2 Jahre ins Ausland. Allerdings stelle ich fest, dass es nicht gerade leicht ist. Also die Kriterien sind simpel....

Sonne,Meer,sicher und man sollte dort günstig leben können. Achja, bisschen nebenher arbeiten sollte man dort auch können. Also Internet ein Muss.

So Thailand wäre ok allerdings muss man da alle 3 Monate ausreisen, sicher nervig mit Kind usw.

Was mir auch gefallen würde wäre Reunion weil EU. Da ist es aber schweineteuer finde ich.

Paraguay kann ich kaum schreiben und Meer gibts dort auch nicht.

Bitte um Ideen:)

Pietzi
 

Globi

- Premium Member -
schweizer berge.
alles vorhanden.
die leute verstehen dich.
internet.
EU.
nicht gefaehrlich.
sonne.
und nebelmeer wenn du von den bergen runterschaust.
 

rudi

- Premium Member -
So Thailand wäre ok allerdings muss man da alle 3 Monate ausreisen
ist grundlegend falsch du kannst dich 3 Monate ohne Visum aufhalten in Thailand wen du ein jahr bleiben willst must du ein Visum beantragen das ist dan gültig für ein jahr
 

Luna

- Premium Member -
Ich würde an deiner Stelle auch erst mal Urlaub in dem Land machen. Obwohl dort Urlaub machen und dort leben ein großer Unterschied ist.
 

René

- Premium Member -
ist grundlegend falsch du kannst dich 3 Monate ohne Visum aufhalten in Thailand wen du ein jahr bleiben willst must du ein Visum beantragen das ist dan gültig für ein jahr
Du kannst Dich als Deutscher 30 Tage ohne Visum in Thailand aufhalten (bzw bekommst Du dies bei der Einreise). Mit Touristenvisum hast Du 90 Tage. Du kannst Dir aber direkt 2 bzw 3 Touristen Visa beim Konsulat holen.

Beantragst Du ein Non Immigrant B (Business, Multiple Entry) Visum (1 Jahr) musst Du alle 90 Tage über die Grenze, kannst jedoch sofort innerhalb der Gültigkeit für weitere 90 Tage in das Land.
Das B Visum ist extrem einfach zu bekommen, einfach ein Schreiben aufsetzen, Gewerbenachweis, Ausweise, Bilder, Gebühr zum Konsulat schicken und i.d.R hast Du die Pässe samt Visa in einer Woche zurück.

Ein Jahres Visum ohne das Land verlassen zu müssen bekommst Du z.B als Rentner oder Ehepartner eines Thais sofern Du einen festen Wohnsitz in Thailand und ausreichend Geld/Einkommen nachweisen kannst.
Außerdem musst Du im "Hausbuch" eingetragen sein in dem Du (zumindestens offiziell) lebst.

Insofern ist es recht wahrscheinlich das er das Land alle 90 Tage verlassen muss.

Man kann den "Visa Run" aber sehr gut mit Ausflügen in der Region verbinden. Z.B Singapur, Malaysia, Honkong etc...
Es gibt viele schöne Orte die man sich alle 90 Tage mal anschauen kann.
Ansonsten mit entsprechendem Visa einfach mit einer Bustour/Taxi zur Grenze fahren. Ist halt ein verschwendeter Tag :)
 

MisterAustria

- Premium Member -
Warum nicht Spanien? dort versteht dich ja auch "fast" jeder. zumindest laufn genügend deutsche/deutschsprachige rum dort..
teuer ja/nein.. Mieten so weit ich das seh nicht teurer wie hier nur eben dann nicht ausblick aufn kirchturn sondern aufs meer...
unkompliziert auch weil EU...

interessante frage wäre da zu den privaten krankenversicherungen... ist ja im grunde doof wenn man nur einige jahre in einem anderen land ist auch ständig die versicherungen zu wechseln... gibts nicht auch sowas wie ne EU krankenversicherung von privaten anbietern die mit einem abschluss leistungen in jedem EU land (oder zumindest den wichtigsten) abdecken und man jederzeit in anderes land ziehn kann ohne grosse umstellung bei der versicherung... ausser bekanntgabe der neuen anschrift... wär ja ne einfache lösung...

MA
 

thommy

- Premium Member -
interessante frage wäre da zu den privaten krankenversicherungen... ist ja im grunde doof wenn man nur einige jahre in einem anderen land ist auch ständig die versicherungen zu wechseln... gibts nicht auch sowas wie ne EU krankenversicherung von privaten anbietern die mit einem abschluss leistungen in jedem EU land (oder zumindest den wichtigsten) abdecken und man jederzeit in anderes land ziehn kann ohne grosse umstellung bei der versicherung... ausser bekanntgabe der neuen anschrift... wär ja ne einfache lösung...

MA
das gibt es.
hier in spanien kann man PKV sogar mit deutschen verträgen und von deutschen gesellschaften bekommen. und was noch viel seltsamer ist, die PKV kostet hier in spanien nur einen bruchteil einer deutschen (ich würde mal sagen ca. 50-60% weniger)

wie sich das allerdings gestaltet, wenn man später nach deutschland zurück will, weiss ich nicht.

viel spass im netz

thommy
 

pietzi

- Premium Member -
das gibt es.
hier in spanien kann man PKV sogar mit deutschen verträgen und von deutschen gesellschaften bekommen. und was noch viel seltsamer ist, die PKV kostet hier in spanien nur einen bruchteil einer deutschen (ich würde mal sagen ca. 50-60% weniger)

wie sich das allerdings gestaltet, wenn man später nach deutschland zurück will, weiss ich nicht.

viel spass im netz

thommy
ja das ist eine sehr wichtige frage. also einerseits will ich nicht 2 jahre die deutsche kv weiterzahlen, andererseits habe ich die befürchtung, dass die mich nicht mehr aufnehmen nach den 2 jahren. ich bin bei der barmer. müssen die einen aufnehmen wieder weil gesetzlich? also ich bin selbständig aber eben dort gesetzlich versichert.

pietzi
 

pornoawm

- Premium Member -
Aufnehmen müssen sie Dich wieder denn in D herrscht ja mitlerweile Kassenpflicht und die Dich zuletzt versichert hatte muß Dich auch wieder aufnehmen.
 

MisterAustria

- Premium Member -
hm ist in spanien nicht die "Seguridad Social" für jeden selbständigen verpflichtend? was ist da eigentlich drin in dieser sozialversicherung (arbeitslos, pension?)... ist damit eine zusätzliche private KV eigentlich noch nötig oder ist das nicht enthalten?

MA
 

thommy

- Premium Member -
hm ist in spanien nicht die "Seguridad Social" für jeden selbständigen verpflichtend?
wenn du hier arbeitest ja.
das ist so ein betrag von um die 250 euro im monat.

wenn du nur hier lebst und nicht arbeitest, dann brauchst du ne private kv, die aber, wie bereits erwähnt, hier SEHR BILLIG ist.

was ist da eigentlich drin in dieser sozialversicherung (arbeitslos, pension?)... ist damit eine zusätzliche private KV eigentlich noch nötig oder ist das nicht enthalten?

MA
da ist rentenversicherung, arbeitslosenversicherung (gibts hier auch für selbstständige), invalitität und krankengrundversicherung drin.

die grundversicherung ist aber nicht sehr gut, weil man keine freie arztwahl hat und zahnarzt auch nicht abgedeckt ist. das kann man mit einer zusatzversicherung aber wieder ausgleichen.

die rentenversicherungsbeiträge werden, wenn man wieder nach DE geht, bei der deutschen rentenversicherung wieder gutgeschrieben.

viel spass im netz

thommy
 

MisterAustria

- Premium Member -
na dann... ist doch garnicht so kompliziert wie man denkt..
mein favorit wäre spanien.. so ein schritt wäre durchaus ne überlegung wert wenn man zum arbeitn nur ein venünftiges internet benötigt und weniger aufn dortigen arbeitsmarkt angewiesen ist. wenn man kinder hat sollte man sich auch überlegen was man macht... da ist eher doch EU land die bessere wahl..
ausserhalb der EU... keine ahnung welche exotische insel oder land würd ich mich eher nicht drauf einlassn bzw. nur wenn man echt schon finanziell ausm schneider ist das nicht viel danebn gehn kann..

ich hab auch schon dran gedacht vielleicht nächstes jahr mal richtung spanien.... aber mal sehn wie sich finanziell alles entwickelt..

MA
 

thommy

- Premium Member -
na dann... ist doch garnicht so kompliziert wie man denkt..
mein favorit wäre spanien.. so ein schritt wäre durchaus ne überlegung wert wenn man zum arbeitn nur ein venünftiges internet benötigt und weniger aufn dortigen arbeitsmarkt angewiesen ist. wenn man kinder hat sollte man sich auch überlegen was man macht... da ist eher doch EU land die bessere wahl..
ausserhalb der EU... keine ahnung welche exotische insel oder land würd ich mich eher nicht drauf einlassn bzw. nur wenn man echt schon finanziell ausm schneider ist das nicht viel danebn gehn kann..

ich hab auch schon dran gedacht vielleicht nächstes jahr mal richtung spanien.... aber mal sehn wie sich finanziell alles entwickelt..

MA
spanien hat schon was - wobei ich hier immer den inseln den vorzu geben würde, weil das festland mitunter wirklich hässlich verbaut ist.

mallorca war für mich halt erste wahl, weil ich in 1-2 stunden nahezu überall bin wo ich hin muss und das dann auch noch preisgünstig.

die canaren wären meine 2. option, wegen des wetters, der sehr günstigen preise und der ausgezeichneten steuerlichen möglichkeiten.
wobei mir grand canaria selbst nicht so zugesagt hat - ich glaub teneriffa würde mir das besser gefallen.

allerdings muss man schon überall gewisse abstriche machen und sich an das "mañana" gewöhnen.

ist für mich sicherlich leichter erträglich als für andere, da ich mit 6 jahren karibikerfahrung ganz andere dinger gewöhnt bin.

viel spass im netz

thommy
 

pietzi

- Premium Member -
Tja....also Thailand wäre ich dabei nur das Visakrams nervt ab. War einer mal auf Reunion? Kann man es da aushalten?

@Mister Austria....na ja dann gehen wir eben zusammen? Hast doch auch nen kleinen Sohn...da können die zusammen spielen. Aber Spanien? Ich weiss nicht.

Pietzi
 

lampe

Neues Mitglied
Spanien als "gefühltes Europa" zu vergleichen ist wie den gesamten afrikanischen Kontinent plötzlich mit empfangenden Armen in Europa zu erwarten; und da spreche ich aus nicht gerade schöner Eigenerfahrungen. An jeden seiner Stelle würde ich mir sehr eindeutig überlegen diesem Land auch nur einen Cent zu gute kommen zu lassen. Gründe gibt es hierfür genug, angefangen von der alltäglichen Abzocke von wirklich jedem Spanier (ok, ist woanders auch so), für 100% Zahlung gibt es grundsätzlich nicht mehr als 30% Leistung und was am schlimmsten ist, Worte wie "Zivilisation", "Hygiene" und "Verantwortung" kennen spanische polizeiliche Behörden wenn überhaupt nur aus den Nachrichten, wissen damit aber nichts anzufangen und wer meint, zumindest einigermaßen akzeptiert zu werden täuscht gewaltig (wenn etwas akzeptiert wird, dann die Brieftasche.. aber auch nur diese, der restliche Fleischklotz sollte sich derer Meinung nach doch am besten wieder nach Deutschland verpissen!!). Nach nun fast 10 Jahren in diesem beschissenem Land bin ich endgültig damit durch, es gibt viel viel schönere und vor allem dankbarerer Länder auf der Welt als dieses Bananenland.
 

BananaPeach

- Premium Member -
es gibt viel viel schönere und vor allem dankbarerer Länder auf der Welt als dieses Bananenland.
Zum Thema "schönere Länder" stimme ich Dir zu ... das war es dann aber auch.
Wieso ist der Deutsche eigentlich immer der Meinung, er müsste in jedem anderen Land auf dieser Welt wie ein König behandelt werden?

Sorry - Deutsche im Ausland werden in der Regel nicht besser behandelt, als Ausländer in Deutschland. Warum sollten sie das auch?

Es kommt auch immer etwas auf einen selber drauf an, wie man behandelt wird. Spinner, Abzocker, Diebe, etc gibt es in jedem Land. In Österreich bin ich auch von fast an jeder Ecke abgezockt worden, in Tschechien bin ich genauso bestohlen worden wie in Spanien.
Dennoch, ich fühle mich zum Beispiel hier auf Mallorca sehr wohl und werde wohl noch ein paar Jahre hier verbringen.

Jedes Land auf dieser Welt hat seine Vor- und Nachteile und vor allem Leute die versuchen - meist auf Kosten anderer - schnell reich zu werden ohne dafür arbeiten zu müssen.


Mr. Banana
 

MisterAustria

- Premium Member -
hm da hast aber schlechte erfahrungen gemacht....
ich denke es ist nicht so leicht wenn man dann dort aufn arbeitsmarkt oder andere geschäftsbeziehungen mit einheimischen angewiesen ist...
aber.. wenn man sozusagn seine arbeit mitnimmt ist man ja relativ unabhängig und kann sich die personen mit denen man "verkehren" will aussuchn. Behörden... naja einmal alles ordentlich anmelden und fertig. ansonsten hat man bis aufn jährlichen steuerkram wenig mit denen zu tun. mit polizei schon garnicht :D
ich wäre schon am ehesten für spanien eben weils doch einige grosse vorteile hat.. man verliert keine versicherungszeiten für pension weils hier in DE bzw. meinem fall AT anerkannt wird.. es ist mit 2000km nicht ganz aus der welt und trotzdem strand und palmen.... weiter weg muss man ja nur wenn man vor irgendwas "weglaufen" muss.. da ist EU vielleicht ein nachteil.. Obwohl wenns um das geht.. da hab ich auch schon geschichten gehört das so mancher der hier exekutiert/gepfändet wird in spanien 10 jahre bestens lebt und niemehr was gehört hat... aber denke um das gehts ja jetzt nicht...

mir würden keine besseren alternativen einfallen.. sonst irgendwo auf der welt... asiatisch.. wär mir zu unsicher und kompliziert... wenn dann am ehesten noch domrep. oder sollte man sich vielleicht gleich ne steuerlandkarte vornehmen und mal sehn wo man dann als einheimischer auch die wenigsten oder gar keine steuern zahlt *g* panama naja... Belice ist klein.. amtssprache englisch... aber auch überall auflagen glaub ich... um bleiben zu dürfen muss man 20000 oder mehr usd mitbringen/vorweisen... naja..

MA
 

thommy

- Premium Member -
mir würden keine besseren alternativen einfallen.. sonst irgendwo auf der welt... asiatisch.. wär mir zu unsicher und kompliziert... wenn dann am ehesten noch domrep. oder sollte man sich vielleicht gleich ne steuerlandkarte vornehmen und mal sehn wo man dann als einheimischer auch die wenigsten oder gar keine steuern zahlt *g* panama naja... Belice ist klein.. amtssprache englisch... aber auch überall auflagen glaub ich... um bleiben zu dürfen muss man 20000 oder mehr usd mitbringen/vorweisen... naja..

MA
um gottes willen - domrep !!!

wenns auf der welt ne bananenrepublik gibt, in der du weder billig noch sicher lebst, dann ist es dieses (durchaus schöne) fleckchen erde.

wir als europäer kommen mit deren mentalität überhaupt nicht klar und bedanken uns noch dafür, wenn die uns abzocken, die nicht mal ihren namen schreiben können.

ich hab 6 jahre dort verbracht und wäre ich dann nicht (bettelarm) zurück gekommen, würde wahrscheinlich heute mein kadaver irgendwo verfaulen, weil ich als melkkuh nicht mehr zu gebrauchen war.

ich bin da am ende nicht mal mehr aufs klo gegangen ohne geladene pistole einstecken zu haben und ich hab zu keiner zeit so viele menschen kennengelernt, die über kurz oder lang ums leben kamen, wie in der domrep.

asien ist auch nicht anders, weil wir hinter deren lächeln einfach nicht schauen können und gar nicht wissen, ob die uns gut oder schlecht gesonnen sind.

ich glaub mittlerweile sind auch so ziemlich alle awm-domrep-ausflügler wieder in europa oder hoffen zumindest drauf, sich eines tages das flugticket dahin kaufen zu können, weil sie mir eben auch nicht zugehört haben in ihrer anfangszeit und in den foren vom land wo milch und honig fliesst sprachen.

in so einem land passiert meistens folgendes:

am anfang läuft man blauäugig in jede bauernfängerfalle und traut den einheimischen, bis man merkt, dass man einfach GAR KEINEM trauen kann. dann versucht man kontakte zu "gleichgesinnten" aufzubauen und denkt, dass die einen nicht bescheissen. die sind aber durch die bank auch alle so tief in die scheisse gefallen, dass sie gar keine andere möglichkeit mehr sehen, als dich ebenfalls zu bescheissen und am ende stehst du mutterseelenalleine und bettelarm da oder liegst eben irgendwo auf dem meeresgrund.

glaub mir, ich bin ganz bestimmt kein dummer, sprech 3 sprachen und hab auch sonst einiges an wissen und lebenserfahrung aufzuweisen. ich hätte mir nicht vorstellen können, dass mir das passiert aber die haben mich am spiess gegrillt und ich hatte keine chance dagegen etwas zu tun.

wenn ich heute nochmal vom fernweh gepackt würde, dann würde ich mir ein segelschiff kaufen und um die welt segeln, denn wenns mir dann nicht mehr passt irgendwo, brauch ich nur den anker zu lichten und woanders hin fahren.
von der kohle, die ich in der domrep verloren habe, hätte ich mir dummerweise 3-4 solcher luxussegler kaufen können.


viel spass im netz

thommy
 

Harry

- Premium Member -
Dom.Rep ist heftig, das stimmt lol, da stehen deutsche Rentner vor ihrer Bank wo sie ihre Ersparnisse angelegt haben und dürfen nicht mehr rein. Vor der Tür ein Wachmann mit ner Knarre in der Hand lol. Da gibt es X Gruselgeschichten aus dem wahren Leben zu erzählen. Selbst der Urlaub kann dort zum Erlebnis werden, wenn man sich nicht gerade nur im All Inklusive Hotel versteckt, aber Urlaub und dort leben sind ja zwei paar Stiefel.
 
Oben