Was ist neu?

Wie kriminell ist das Promoten von Potenzmittel-PPs?

Teerschrubber

- Premium Member -
Servus in die Runde, eine Frage:

Vergangenes Jahr kam das Bewerben von Potenzmittel-PPs in Mode, inzwischen scheint das Thema etwas abgekühlt.

Nur grundsätzlich: Macht sich ein Webmaster strafbar, wenn er PPs mit Viagra & Co für deutsche Interessenten bewirbt? Medikamenten-Missbrauch ist in Deutschland ja nicht strafbar, aber gibt's sonst noch etwas zu bedenken?

Die Frage deshalb, weil gestern in der Bild-am-Sonntag eine SPD-Politikerin leichtfertig erzählte, dass sie ihren Kollegen jede Menge Viagra aus der Türkei mitgebracht hat.

Bestes,

TeeSc
 

WhiteLight

- Premium Member -
Klar machst Du Dich strafbar.
Es dürfte klar sein dass Du nicht für den illegalen Verkauf von Medikamenten Werbung machen darfst.

Auf die Strafe dürfte sich auswirken ob Deine "Kunden" noch leben.
Schließlich nehmen die Pillenverkäufer/Pillenbewerber vorsätzlich das Ableben der Konsumenten in Kauf.
Du weißt ja dass ein Großteil der Angebote nicht die original Inhaltsstoffe beherbergen.
 

mesh

- Premium Member -
Klar machst Du Dich strafbar.
Es dürfte klar sein dass Du nicht für den illegalen Verkauf von Medikamenten Werbung machen darfst.
Stimmt.
Auf die Strafe dürfte sich auswirken ob Deine "Kunden" noch leben.
Blödsinn.
Du weißt ja dass ein Großteil der Angebote nicht die original Inhaltsstoffe beherbergen.
Grösserer Blödsinn.
Schließlich nehmen die Pillenverkäufer/Pillenbewerber vorsätzlich das Ableben der Konsumenten in Kauf.
Kompletter Blödsinn.
Never kill a client. (Philip Marlowe)
 

john-smith

- Premium Member -
Markenrecht.
Deswegen werden die meisten Pillenshops auch so schnell gekillt weil Ami-Hoster da ganz schnell die Hosen vollhaben...

sollte jemand speziell für den bereich pillen oder glückspiel einen kriesenfesten hoster (webspace, server) suchen darf er sich gerne per PN melden ;)

ansonsten würde ich mich halt in DE ... etc. erwischen lassen wenn ich rezeptpflichtige pillen verkaufe ...

john
 

mannymanny

- Premium Member -
Auf die Strafe dürfte sich auswirken ob Deine "Kunden" noch leben.
Schließlich nehmen die Pillenverkäufer/Pillenbewerber vorsätzlich das Ableben der Konsumenten in Kauf.
Du weißt ja dass ein Großteil der Angebote nicht die original Inhaltsstoffe beherbergen.
selten so einen schwachsinn gelesen.
 

WhiteLight

- Premium Member -
Ihr glaubt jetzt aber nicht dass es original Produkte in den Shops gibt - oder?

Nur mal die ersten Google Treffer:
34 Millionen Tabletten – innerhalb von zwei Monaten
Werkstätten in Deutschland

Schon 2003 ging die WHO davon aus dass 10% alle Medikamente gefälscht sind.
2003 schätze man dass davon 16% (vorsätzlich) vergiftet sind.
Heute liegt die Zahl natürlich deutlich drüber und jeden Tag sterben Menschen an diesem Müll.

Ich hoffe dies will nicht jemand ernsthaft anzweifeln.
 

Globi

- Premium Member -
Verheugen bezeichnete Medikamentenfälschungen als ein "Kapitalverbrechen", das mit aller Härte bestraft werden müsse. "Jede Fälschung von Medikamenten ist ein versuchter Massenmord. Selbst wenn ein Medikament nur unwirksame Stoffe enthält, kann es dazu führen, dass Menschen daran sterben, weil sie glauben, ihre Krankheit mit einem wirksamen Mittel zu behandeln".
hmmm..
frag mich da gerade an was die armen leute sterben deren viagra keine wirkstoffe enthaelt.
placebo effeckt der aufs herz geht ??
 

WhiteLight

- Premium Member -
Du meinst dies ja wirklich ernst:confused:
Ohne Wirkstoff heißt ja nicht ungiftig.

"die selbst Fachleute nicht vom Original hätten unterscheiden können. Erst die chemische Analyse habe gezeigt, dass es sich bei einem gefälschten Entzündungshemmer um Borsäure handelte, eingefärbt mit gelber Straßenfarbe und mit Fußbodenwachs überzogen. "
Quelle oekotest

Gerade Borsäure, Rattengift und diverse Schwermetalle sind doch nichts ungewöhnliches. Natürlich gibt es daneben auch schlimmere Inhaltsstoffe.
Klar planen Pillenverkäufer/Pillenbewerber vorsätzlich das Ableben bzw. mindestens schwere Körperverletzung mit ein.
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
hmmm..
frag mich da gerade an was die armen leute sterben deren viagra keine wirkstoffe enthaelt.
Vielleicht an dem verseuchten Dreck der an Stelle der echten Wirkstoffes in den Müll gepresst wird????
Zudem geht es nicht (nur) um Viagra, sondern um "echte" Medi`s.......

Man man man Globi wieder ey :stupid:.......solche wie dich hat Sarrazin gemeint....Bildungferner AWM :p
 

Globi

- Premium Member -
Zudem geht es nicht (nur) um Viagra, sondern um "echte" Medi`s......
titel des threads:
Wie kriminell ist das Promoten von Potenzmittel-PPs?

lern erstmal lesen du du moechtegern schlau.....

frag mich gerade was du immer fuer pillen frisst, wahrscheinlich auch gefaelschte..
jedenfalls scheinen sie dir nicht zu helfen. :diehappy:
 

WhiteLight

- Premium Member -
titel des threads:
Was unerheblich ist da die meisten Anbieter auch Xenical, Tamiflu usw. im Angebot haben. Früher oder später findest Du diese Produkte bei fast jedem dieser Shops.
Es findet in der Regel min. ein indirektes Bewerben von weiteren Medikamenten statt. Da weiterführend bekannt ist dass diese Konsumenten eh mit dem Spam für andere Medikamente überschüttet werden....entfällt der Punkt.

viagra keine wirkstoffe enthaelt
Auch dies birgt Risiken. Medizinisch geht es ja eher um die Folgen für die Psyche und damit wieder für den Körper.
 

Globi

- Premium Member -
naja, wer solche pillen verspeisst tut seinem koerper eh nix gutes, er ist sich eigentlich bewusst das er freiwillig gift frisst.
genauso wie ein raucher, oder alkohol das zeugs toetet auch langsam, und trotzdem wirds verkauft und konsumiert.

also hat man ja eher glueck wenn man ein viagra ohne wirkstoffe erwischt, und wenns ne pille ist mit den falschen stoffen, dann ists ja auch egal obs nun auf die nieren den kreislauf oder aufs herz schlaegt.

versteh mein sarkasmus nicht falsch, aber brauche ich ein medikament, dann nehm ich das was mir der arzt verschreibt, und wenns das selbe woanders giebt fuer nur 20% des preises, dann weis ich automatisch das was faul ist.

ist doch wie mit ner rolex uhr fuer 100 euros.

gewisse leute sind so bloede, die habens nicht anders verdient, aber wissen tuts doch eigentlich jeder, auch wenn er noch so wenig hirn hat, sie ignorierens einfach, und da sag ich dann wirklich nur "selber schuld".

wie bloede wollen denn die leute noch werden ?
wir brauchen ja schon ein jugendschuz, und man muss die buerger ueberall bevormunden, ist doch genau das selbe.
und man braucht immer mehr gesetze und kontrollen, weil keiner selber denken und verantwortung fuer sein tun uebernehmen kann.

eigentlich waere es nur die normale evolution wenn sich die dummen selber ausrotten, und nur die schlauen ueberleben.
bei den tieren ueberleben nur die staerksten und besten, bei den menschen wird regelrecht die *bloedheit, missbildungen und krankheit gezuechtet und mit gewallt am leben erhalten. man nennt das dann zivilisation.

*gell SexDrugsRockAndRoll ;)
 

mesh

- Premium Member -
versteh mein sarkasmus nicht falsch, aber brauche ich ein medikament, dann nehm ich das was mir der arzt verschreibt, und wenns das selbe woanders giebt fuer nur 20% des preises, dann weis ich automatisch das was faul ist.
Mein Gott, warum muß nur jeder seinen halbgaren Scheiß hier abkippen- ist heute Langeweile-Tag oder was?
Nur zur Information:
die angesprochenen Potenzmittel sind in der Originalversion deswegen so teuer, weil es noch keine Generika in Ländern wie D gibt und Firmen wie Pfizer aus dem Produkt und dem damit verbundenen Produktschutz herausholen was nur geht. (Tatsächlich ist der Straßenpreis in D für Original Cialis oder Viagra durch nichts zu rechtfertigen, das ist aber auch z.B. bei bestimmten Asthma-Mitteln so- laßt Euch das von einem Asthmatiker mit besten Verbindungen zu Pharmareferenten einfach mal sagen. Bei lebensnotwendigen Krebsmitteln ist die Preisgestaltung in meinen Augen übrigens eher im Bereich krimineller Energie anzusiedeln- aber das führt von Thema weg.)
Die Situation ist im Falle Indien anders, weil dort die Anerkennung gewisser weltweiter Regularien in puncto Patente auf Arzneimittel erst nach der Einführung von Viagra erfolgt ist, nach der Einführung von Cialis aber vor der Einführung von Levitra.
Insofern kommen aus renommierten indischen Firmen Nachbauten mit Sildenafil und Tadalafil, die den vorgegebenen Standards entsprechen, also kein Rattengift etc. wie manche Deppen ständig irgendwo verbreiten.
Diese Mittel dürfen eigentlich nur in Indien verkauft werden, aber wie das so ist, ist das nicht so.
Wenn also Sildenafil in Form von Produkten von z.B. Ajanta vertrieben wird, dann ist das nicht unsicherer als Viagra.
Im übrigen sterben die Leute nicht an den Pillen sondern an der Fickerei weil sie sich körperlich zuviel zumuten.
Und: Tadalafil gibt es mittlerweile sogar für Endverbraucher lose zu kaufen und wenn eine Kaschemme Ersatzstoffe zusammenbraut dann sind sie auch wirtschaftlich bekloppt, weil es eine enorme Überproduktion von Tadalafil gibt- zu entsprechenden Preisen.
Und abschliessend noch was: wenn Seiten aus dem Netz verschwinden, dann sind die U-Boote meist nicht die Markeninhaber sondern die Konkurrenzfirmen, wobei sich eine spezielle Pillenfirma besonders hervorgetan hat im Zerstören der Konkurrenz...
 

mesh

- Premium Member -
Auch dies birgt Risiken. Medizinisch geht es ja eher um die Folgen für die Psyche und damit wieder für den Körper.
Und das ist also bei den Originalprodukten nicht so?
Weit gefehlt: man geht allgemein davon aus, daß es bei jedem der drei Wirkstoffe, also Sildenafail, Tadalafil oder Vardenafil mindestens einen Prozentsatz von 30% Non-Respondern gibt.
Die schmeißen sich wahrscheinlich alle aus dem Fenster, weil die Nudel nicht mehr steif wird, oder wie oder was?
Daneben gibt es sogar Unterschiede bei verschiedenen Produkte der gleichen Wirkstoffgruppe, weil die Beimengungen der Pillen (das Produkt besteht ja nicht nur aus z.B. 100% Sildenafil) bei den "Patienten" zu Einschränkungen der Wirkung führen können.
Und letztendlich: es ist auch ein weit verbreiteter Fehlschluß, daß bereits die erste Pille helfen muß.
Ganz davon abgesehen, daß das von der körperlichen und geistigen Konstitution und zusätzlich absolut notwendiger ausreichender Geilheit abhängig ist oder z.B. davon, was und wieviel man vorher gegessen hat gibt es Studien, daß erst nach mehreren Verabreichungen sich entsprechende Wirkungen einstellen.
Wenn wir also von echter ED und nicht vom Ziel Sexdoping gesunder Männer sprechen, dann gibt es ausreichend Faktoren, die nicht abzuwägen sind.
Da unterscheiden sich Originale und Nachbauten also quasi null.
 

Globi

- Premium Member -
Mein Gott, warum muß nur jeder seinen halbgaren Scheiß hier abkippen- ist heute Langeweile-Tag oder was?
Nur zur Information
aehh...koennt ich jezt von deinem thread auch sagen.
ich wohne entweder in brasilien oder wie im moment in den phillippinen, das ganze ist mir durchaus bekannt.
viagra mag ich nicht wenn ich bumsen als sport betreiben will nehm ich lieber cialis , und man bekommt in beiden laendern alles auf der strasse fuer billig.
die einen verkauffen muell, die anderen gutes zeugs.
das ist nunmal die tatsache neben all deiner theorie die du da nun erzaehlst.
es giebt ganz einfach beides, aber giftig ist mir noch keines vorgekommen.

auch bei all den anderen medikamenten, echte muss man suchen, das meiste generica, aber aus der apotheke. also kein gift, aber auch nicht besonders in der wirkung.
vorallem antibiotika, wenn mann da wirklich was gutes will, muss mann suchen, und es wird auch teuer.

also es ist absolut nich alles halbgaren scheiss, kommt nur darauf an wo man lebt, und ob man nur ueber wissen aus zeitschriften oder theorie verfuegt, oder es life erlebt.

aber egal, mag in de anders sein, wie auch immer....hier ist es so...

aber warum jemand absichtlich gift reinschuetten sollte versteh ich nicht, wer toetet den seine kunden, und wer will unbedingt die polizei aufmerksam machen wenn er ein gutes geschaeft hat ?
 

pornoawm

- Premium Member -
Naja durch "echtes" Viagra kommen auch einige Tote zustande:

VERSCHLEIERT: VIELE TOTE IN VERBINDUNG MIT SILDENAFIL (VIAGRA)

Aber man sieht hier in diesem Thread mal wieder wie gut die Volks Manipulation der Pharmaindustire funktioniert die meint nur ihre völlig überteuerten Medikamente wären sauber oder gar sicher. Da werden Institute beauftragt die Gutachten schreiben wie es der Pharmaindutrie gefällt.

Sowas läuft dann in den Medien rauf und runter das gilt auch für andere Produkte die sobald billig völlig unbrauchbar seien. Mit Messer die 5 Euro kosten kann man nicht schneiden mit einem Schraubenzieher für 2 euro kann man nicht schrauben u.s.w., komisch mir reicht das Messer für 5 Euro und der Schraubenzieher für 2 Euro völlig.
 

Harry

- Premium Member -
Naja durch "echtes" Viagra kommen auch einige Tote zustande:

VERSCHLEIERT: VIELE TOTE IN VERBINDUNG MIT SILDENAFIL (VIAGRA)

Aber man sieht hier in diesem Thread mal wieder wie gut die Volks Manipulation der Pharmaindustire funktioniert die meint nur ihre völlig überteuerten Medikamente wären sauber oder gar sicher. Da werden Institute beauftragt die Gutachten schreiben wie es der Pharmaindutrie gefällt.

Sowas läuft dann in den Medien rauf und runter das gilt auch für andere Produkte die sobald billig völlig unbrauchbar seien. Mit Messer die 5 Euro kosten kann man nicht schneiden mit einem Schraubenzieher für 2 euro kann man nicht schrauben u.s.w., komisch mir reicht das Messer für 5 Euro und der Schraubenzieher für 2 Euro völlig.
Das mit dem Billigwerkzeug ist ein gutes Beispiel und jeder der mal als Handwerker zu tun hatte kann das bestätigen. Mir sind die Billigschraubendreher immer am Griff abgebrochen. Jede billige Maschine, egal welcher Art taugt nur für den Heimwerkerbedarf, manchmal nicht mal da. Nicht immer bezahlt man nur für den Namen, es kostet einfach etwas mehr wenn man was gescheites will. Bei Waren die z.B. aus China kommen weiß man ja auch das die z.B. bei den Kunstoffen reinbuttern was gerade zur Hand und hoch toxisch ist das ist ja nicht ab zu streiten. Warum soll es da bei Medikamente die in einem chinesischem Hinterhof hergestellt werden alles gut sein? Also ich trau nichtmal unserer eigenen Pharmaindustrie mit ihren sauberen Labors und hohen Standarts, weil letztendlich geht es immer um Gewinne und selbst in Europa fast um jeden Preis, siehe Contergan.
 

mesh

- Premium Member -
Das mit dem Billigwerkzeug ist ein gutes Beispiel und jeder der mal als Handwerker zu tun hatte kann das bestätigen.
Nein, kann er nicht.
Ich habe mehrere Autos restauriert, jedesmal war zölliges Werkzeug notwendig, das es nicht gerade an jeder Ecke gibt.
Die von mir bevorzugten Werkzeuge, preiswert von einem auf Oldtimermärkten vertretenen Polen erstanden, waren weder gemeingefährlich so daß sie mir zerstört in's Auge flogen noch kürzer haltbar als Werkzeuge aus "ordentlicher" Fabrikation.
Der Preis war ungefähr 80% unter dem "ordentlicher" Werkzeuge, vergleichbar dem der Pillen aus Indien.
Bislang ist nicht bekannt geworden, daß Nutzer von Pillen aus Indien gestorben sind wie die Fliegen oder ihnen der Dödel abgefallen ist, und das, obwohl gerade der deutsche Markt recht massiv von Produkten aus indischer Produktion beliefert wird.
Wenn ich auf den Strassen in Thailand oder den Philippinen was kaufe, dann sollte ich logischerweise andere Masstäbe anlegen...
 

Neue Themen

Oben