Was ist neu?

Die Finanzen von ARD und ZDF

erotexter.com

- Premium Member -
Wo Milch und Honig fließen

Rund 6,1 Milliarden Euro nahm die ARD im vergangenen Jahr ein, und bei dieser Summe wird es ungefähr bleiben, mit einer leichten Schwankung zwischen 6,25 Milliarden Euro in diesem und dann wieder rund 6,12 Milliarden Euro im Jahr 2012. Ähnlich verhält es sich beim ZDF, das 2008 rund 1,94 Milliarden Euro vereinnahmte, in diesem Jahr auf 2,05 Milliarden Euro springt und 2012 mit 2,04 Milliarden Euro bei fast der exakt gleichen Summe landet. Die Einnahmen des Deutschlandradios steigern sich in diesem Zeitraum von 203,4 Millionen auf 205,4 Millionen Euro.

Die Finanzen von ARD und ZDF: Wo Milch und Honig fließen - Medien - Feuilleton - FAZ.NET
 

txt

- Premium Member -
Na, aber dafür werden wir doch extremst verwöhnt- heute wird mal wieder das Füllhorn teuerster Ware über uns ausgekübelt:
ARD: SPORTSCHAU (Zweitverwertung vom Feinsten)
ARD: MISERY (Brandneu aus 1990, vorher noch nie gesehen, noch nicht mal bei SuperRTL)
ARD: DIE HERREN DRACULA (Noch nicht mal aus den Hammer-Studios, dafür reicht die Kohle nicht)
ZDF: WILLKOMMEN BEI CARMEN NEBEL (Wo ist Flori?)
ZDF: DAS AKTUELLE SPORTSTUDIO (Drittverwertung vom Feinsten)
NDR: STAR QUIZ MIT JÖRG PILAWA (Die Allzweckwaffe)
Und immer wieder tränentreibend:
MDR:
FRAUEN MACHEN SPAß!
Ein Abend für die großen Komödiantinnen
Große Komödiantinnen zeigen heute ihre besten Seiten. Mit Herz, Humor und flinker Zunge begeistern Trude Herr, Anke Engelke und die unvergessene "Big Helga" Hahnemann die Zuschauer - sehr weiblich und irre komisch.

Und ab frühem Morgen dann wieder der üblichen Degeto-Schrott á la
IN ALLER FREUNDSCHAFT (308)
ROTE ROSEN (736)
STURM DER LIEBE (1009)
VERBOTENE LIEBE (3555)
MARIENHOF (3757)
undosweiterundsokotz.
Und das ist nur die ARD, ZDF geht extra.

Kein Scheiß, die Nummern hinter den Serien-Namen sind die bislang ausgestrahlten Folgen.
Da weiß man endlich, daß die ach-so-teuren Gebührengelder sorgsam und segensreich angelegt sind.

Werden wir verwöhnt?
Wir werden verwöhnt.

(P.S.: Ich onaniere übrigens am liebsten beim ARD-Buffett. Ich bin nämlich freche-kurzhaarfrisuren-auf-langweiligen-frauen-mit-brille Fetischist)
Das Leben ist schön.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Na, aber dafür werden wir doch extremst verwöhnt- heute wird mal wieder das Füllhorn teuerster Ware über uns ausgekübelt:
ARD: SPORTSCHAU (Zweitverwertung vom Feinsten)
ARD: MISERY (Brandneu aus 1990, vorher noch nie gesehen, noch nicht mal bei SuperRTL)
ARD: DIE HERREN DRACULA (Noch nicht mal aus den Hammer-Studios, dafür reicht die Kohle nicht)
ZDF: WILLKOMMEN BEI CARMEN NEBEL (Wo ist Flori?)
ZDF: DAS AKTUELLE SPORTSTUDIO (Drittverwertung vom Feinsten)
NDR: STAR QUIZ MIT JÖRG PILAWA (Die Allzweckwaffe)
Und immer wieder tränentreibend:
MDR:
FRAUEN MACHEN SPAß!
Ein Abend für die großen Komödiantinnen
Große Komödiantinnen zeigen heute ihre besten Seiten. Mit Herz, Humor und flinker Zunge begeistern Trude Herr, Anke Engelke und die unvergessene "Big Helga" Hahnemann die Zuschauer - sehr weiblich und irre komisch.

Und ab frühem Morgen dann wieder der üblichen Degeto-Schrott á la
IN ALLER FREUNDSCHAFT (308)
ROTE ROSEN (736)
STURM DER LIEBE (1009)
VERBOTENE LIEBE (3555)
MARIENHOF (3757)
undosweiterundsokotz.
Und das ist nur die ARD, ZDF geht extra.

Kein Scheiß, die Nummern hinter den Serien-Namen sind die bislang ausgestrahlten Folgen.
Da weiß man endlich, daß die ach-so-teuren Gebührengelder sorgsam und segensreich angelegt sind.

Werden wir verwöhnt?
Wir werden verwöhnt.

(P.S.: Ich onaniere übrigens am liebsten beim ARD-Buffett. Ich bin nämlich freche-kurzhaarfrisuren-auf-langweiligen-frauen-mit-brille Fetischist)
Das Leben ist schön.
Jetzt sei aber mal nicht so böse. In ARD und ZDF werden auch ganz oft wichtige Parlamentsdebatten und -abstimmungen gezeigt, damit sie ihren öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag erfüllen.

Oh, nein, sorry, das war der unbekannte Sender Phoenix, stimmt ...
 

txt

- Premium Member -
Jetzt sei aber mal nicht so böse. In ARD und ZDF werden auch ganz oft wichtige Parlamentsdebatten und -abstimmungen gezeigt, damit sie ihren öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag erfüllen.

Oh, nein, sorry, das war der unbekannte Sender Phoenix, stimmt ...
Wobei, muß der Ehre halber gesagt werden, Phönix auch ÖR ist.
Genauso wie diese segensreiche neue Innovation: täääteräää! ZDF Neo!
Da lohnt das Einschalten, wenn solche Perlen der Unterhaltung wie das lange vermißte "Miami Vice" mit Schauspiel-Bolide Don Johnson uns die lange verdrängten Fashion-Victims der 80er wieder nahebringt.
Mal ehrlich: dafür zahlt man doch gern die abgepreßten Gelder, oder?

Ach ja, BTW: was spricht eigentlich gegen die Installation einer Grundversorgung von 2 Programmen für 'nen 5er und eine Smart-Card in der TV-Hören und Sehen für 'nen Zehner, die alle diejenigen sich dann zulegen können, die Marienhof für Grundversorgung halten und/oder wenn sie auf "Sturm der Liebe"-Turkey sind (sorry, Sophie...)?
 

sophie

- Premium Member -
Das ist in der Tat ein, aus meiner Sicht, guter Vorschlag. Ich bin prinzipiell durchaus bereit einen gewissen Beitrag zu zahlen. Denn ich bin sehr froh das es öffentlich rechtliche Sender gibt. Die Geschmäcker sind ja verschieden, aber ich höre jeden Tag zwischen 1-4 Stunden Deutschlandfunk oder gar Deutschland Radio Kultur (u.a. bin ich Hörspielfan) Arte wird wohl auch GEZ finanziert, und heute Mittag habe ich wie so oft Ranga Yogeshwar zugehört. quer mit Christoph Süss finde ich auch sehr gut - für mich aber noch lange kein Grund eine willkürliche Fantasiepauschale zu zahlen. Ich bin ehh nur am zahlen... wenigstens habe ich es bisher geschafft nicht einene Pfennig GEZ zu zahlen.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Wobei, muß der Ehre halber gesagt werden, Phönix auch ÖR ist.
Ja, ist er, nur kennt ihn eben kein Schwein. Wenn solche Übertragungen in ARD oder ZDF gezeigt würden, würden sie vielleicht auch von mehr Leuten gesehen. Man könnte zumindest eine tägliche oder wöchentliche Zusammenfassung vor oder in den Nachrichten bringen, wenn die meisten Leute eingeschaltet haben.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Das ist in der Tat ein, aus meiner Sicht, guter Vorschlag. Ich bin prinzipiell durchaus bereit einen gewissen Beitrag zu zahlen. Denn ich bin sehr froh das es öffentlich rechtliche Sender gibt. Die Geschmäcker sind ja verschieden, aber ich höre jeden Tag zwischen 1-4 Stunden Deutschlandfunk oder gar Deutschland Radio Kultur (u.a. bin ich Hörspielfan) Arte wird wohl auch GEZ finanziert, und heute Mittag habe ich wie so oft Ranga Yogeshwar zugehört. quer mit Christoph Süss finde ich auch sehr gut - für mich aber noch lange kein Grund eine willkürliche Fantasiepauschale zu zahlen. Ich bin ehh nur am zahlen... wenigstens habe ich es bisher geschafft nicht einene Pfennig GEZ zu zahlen.
Für mich sind die Öffentlich-Rechtlichen dasselbe Spiel wie die diese ganzen Kammern in Deutschland, die einen zwangsbeglücken. Dadurch, daß sie sich nicht anstrengen müssen, weil das Geld ohnehin wie im Schlaraffenland von selbst fließt, gibt es Mißwirtschaft und unnötige Ausgaben ohne Ende, dazu dann Funktionäre quasi auf Lebenszeit, deren Hauptaufgabe es ist, sich auf Kosten der Beitragszahler ein schönes Leben zu machen.

Ich finde es lustig, wenn da immer von Grundversorung im Zusammenhang mit den öffentlich-rechtlichen Sendern die Rede ist. Die Grundversorgung in der GKV scheint mir mittlerweile mickriger zu sein als das Fernseh- und Rundfunkprogramm der ÖR.

Wenn die sich wirklich auf eine Grundversorgung konzentrieren würden, also auf das, was von den privaten kaum bis gar nicht abgedeckt wird, anstatt irgendwelche schwülstigen Seifenopern, zweitklassige Quizshows etc. zu senden und damit erst wieder dasselbe zu machen wie die privaten, dann müßten wir auch weniger GEZ bezahlen.

Aber welcher Fürst verzichtet schon freiwillig auf Teile seiner Pfründe? Wir sind vom Feudalismus weniger weit entfernt, als es den Anschein hat.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
also soweit ich mich erinnern kann hat mich nie jemand gefragt ob ich das öffentlich rechtliche haben will und ebenso wollte von mir keiner Wissen ob ich die allgemeine "Bildung" die hier vorhanden sein soll unterstützen möchte.......das ist so als ob ich zum NAchbarn renne, ihm ne Knarre an den Kopf halte und ihm erzähle ich würde für seine allgemeine Gesundheit sorgen wenn er mich monatlich bezahlt....dann werde ich auch nicht mehr mit der Knarre in der Hand an seine Tür kommen.
 

erotexter.com

- Premium Member -
das ist so als ob ich zum NAchbarn renne, ihm ne Knarre an den Kopf halte und ihm erzähle ich würde für seine allgemeine Gesundheit sorgen wenn er mich monatlich bezahlt....dann werde ich auch nicht mehr mit der Knarre in der Hand an seine Tür kommen.
Ist das erlaubt, da, wo Du wohnst? :eek:
 

pornoawm

- Premium Member -
Diese Anstalten haben seinerzeit ja dafür gesorgt das es Fernsehen und Radio für alle gibt. Verstehe diese Diskussion auch nicht.

Wenn man die Leute so reden hört das ist man gegen alles und für Steuerhinterziehung. Aber alle wollen vernünftige Lebenverhältnisse haben tolle Straßen schöne Schwimmbäder und was weiß ich.
 

rz2009

- Premium Member -
Diese Anstalten haben seinerzeit ja dafür gesorgt das es Fernsehen und Radio für alle gibt. Verstehe diese Diskussion auch nicht.

Wenn man die Leute so reden hört das ist man gegen alles und für Steuerhinterziehung. Aber alle wollen vernünftige Lebenverhältnisse haben tolle Straßen schöne Schwimmbäder und was weiß ich.
tja damals haben sie dafür gesorgt jetzt ist die zeit vorbei um milliarden weiter abzuzocken alles ist privat !! als ob der staat nicht schon genug bekommt was soll paar milliarden mehr oder weniger sind egal pleite wird DE sowieso irgendwann sein
 

erotexter.com

- Premium Member -
Diese Anstalten haben seinerzeit ja dafür gesorgt das es Fernsehen und Radio für alle gibt. Verstehe diese Diskussion auch nicht.

Wenn man die Leute so reden hört das ist man gegen alles und für Steuerhinterziehung. Aber alle wollen vernünftige Lebenverhältnisse haben tolle Straßen schöne Schwimmbäder und was weiß ich.
Ich bin keineswegs gegen die ÖR. Ich bin nur dagegen, daß sie mit zwangseingetriebenem Geld denselben Müll produzieren wie die privaten. Das ist meines Erachtens nicht ihr Auftrag, weil: keine Grundversorgung. Es ist wohl kaum zu erwarten, daß "Sturm der Liebe" oder irgendwelche Rosamunde-Pilcher-Filme zur Aufklärung in diesem Land beitragen. Wieso soll ich also ungefragt dafür bezahlen? Ich bezahle gern/lieber für Sachen wie "Monitor", "Plusminus", "ZDF Reporter" etc., wo man kritisch den Mächtigen auf die Finger schaut. Aber irgendwelche Schmonzetten kann ich bei den privaten ganz ohne Gebühren sehen.
 

pornoawm

- Premium Member -
Fernsehen oder Medien zu gestalten ist nunmal teuer da führt kein Weg dran vorbei. Ja und die Anstalten produzieren vieles selber aber vor allem Nachrichten. Da muß man halt in allen möglichen Regionen Journalisten und Teams vor Ort haben. Sowas kostet Geld.

Die privaten kaufen ihre Infos meistens von den Anstalten und dann machen die daraus Nachrichten und wenn es die Anstalten nicht gäbe hätten die wohl wenig zu berichten.

Sei froh das es diese wirklich deutsche Medienanstalt noch gibt die ganzen Privaten sind doch nicht mehr in deutscher Hand glaub ich mal.

Und niemand sollte denken das die sogenannten Privatsender wirklich gebührenfrei wären das sind sie nicht. Sage nur mal Kabelgebühren.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Fernsehen oder Medien zu gestalten ist nunmal teuer da führt kein Weg dran vorbei. Ja und die Anstalten produzieren vieles selber aber vor allem Nachrichten. Da muß man halt in allen möglichen Regionen Journalisten und Teams vor Ort haben. Sowas kostet Geld.

Die privaten kaufen ihre Infos meistens von den Anstalten und dann machen die daraus Nachrichten und wenn es die Anstalten nicht gäbe hätten die wohl wenig zu berichten.

Sei froh das es diese wirklich deutsche Medienanstalt noch gibt die ganzen Privaten sind doch nicht mehr in deutscher Hand glaub ich mal.

Und niemand sollte denken das die sogenannten Privatsender wirklich gebührenfrei wären das sind sie nicht. Sage nur mal Kabelgebühren.
Irgendwie reden wir aneinander vorbei: Ich sagte doch - ich bin nicht gegen die ÖR. Allerdings sollen sie sich meines Erachtens auf Nachrichten im weitesten Sinne beschränken. Darunter fallen für mich Tagesnachrichten, aber auch Magazine wie "Monitor" oder "Plusminus", um nur zwei Beispiele zu nennen. Auch Dokumentationen über andere Länder, Krisenregionen oder Konflikte zählen für mich dazu. DARAUF sollten sich die ÖR beschränken. Da gibt es so viel zu berichten und zu recherchieren, daß sie mehr als 24 Stunden am Tag senden könnten. Das ist für mich Grundversorgung. Nicht Rosamunde Pilcher.

Wenn ich hirnlose Unterhaltung sehen will, schalte ich zu den privaten.

Im übrigen gibt es auch so etwas wie Satellitenanlagen. Da bezahlt man keine Kabelgebühren. Für DVB-T auch nicht.

Zudem: Wer sagt, daß ich die privaten Sender besser finde? Ich schaue dort ab und an mal einen Film, viel mehr ist es inzwischen nimmer. Von mir aus könnten die alle dicht machen.

Stichwort Werbung noch: Es gab ja auch in den ÖR schon ein paar "Skandale" wegen Schleichwerbung. Das finde ich dann doch die Höhe: Milliarden und Abermilliarden kassieren vom Beitragszahler, aber dann noch Schleichwerbung einbauen.
 

pornoawm

- Premium Member -
Im übrigen gibt es auch so etwas wie Satellitenanlagen.
Ja und da gibt es Gerichte die meinen sowas darf man nicht! In Wohngebieten passen solche Satschüsseln nicht u.s.w. ins Stadtbild. Nicht jeder der möchte darf eine Schüssel aufstellen ich behaupte sogar die wenigsten Menschen in Deutschland dürfen eine aufstellen.

Es sei denn Du bist Türke oder ein anderer Ausländer dann darfst Du das überall denn die müßen ja medial mit ihrer Heimat verbunden sein. Solche Urteile sprechen deutsche Gerichte und was die an Kohle verpulvern sollte man sich mal anschauen (vor allem was so ein Robenträger verdient). Ja und mit einemmal wird das Wohngebiet nicht verschandelt.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ja und da gibt es Gerichte die meinen sowas darf man nicht! In Wohngebieten passen solche Satschüsseln nicht u.s.w. ins Stadtbild. Nicht jeder der möchte darf eine Schüssel aufstellen ich behaupte sogar die wenigsten Menschen in Deutschland dürfen eine aufstellen.

Es sei denn Du bist Türke oder ein anderer Ausländer dann darfst Du das überall denn die müßen ja medial mit ihrer Heimat verbunden sein. Solche Urteile sprechen deutsche Gerichte und was die an Kohle verpulvern sollte man sich mal anschauen (vor allem was so ein Robenträger verdient). Ja und mit einemmal wird das Wohngebiet nicht verschandelt.
Irgendwie schweifen wir vom Thema ab ... Die Schüssel auf unserem Dach wurde vom Hauseigentümer selbst angebracht, grad weil er keine Kabelgebühren wollte - nur so nebenbei.
 

pornoawm

- Premium Member -
Irgendwie schweifen wir vom Thema ab ... Die Schüssel auf unserem Dach wurde vom Hauseigentümer selbst angebracht, grad weil er keine Kabelgebühren wollte - nur so nebenbei.
Achso außerhalb von Deinem Haus findet kein Leben mehr statt. Also müßen alle Menschen so leben wie in deinem Haus. Na da gratuliere ich doch direkt Du hast einen Staat innerhalb der BRD gegründet, den Nichtkabelwollenstaat Du bist der Erlöser! Wir gründen alle einen eigenen Staat:confused:

halleluja:D
 

Neue Themen

Oben