Amateurinnen und Rumgezicke

Dieses Thema im Forum 'Offizielle Warnungen & Shit Liste' wurde von Der_Paul gestartet, 7 Juli 2015.

  1. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.767
    Zustimmungen:
    938

    die haben leider alle das geschäftsprinzip nicht kapiert.
    ich kenne ja nun einige von den tanten und auch einige ihrer "manager" aber wenn man sich mit denen unterhält stösst man auf einen berg von unwissenheit der ist erstaunlich.

    unsere branche ist ja nun nicht gerade berühmt dafür dass da besonders viele leuchten am werk sind aber was ich im bereich amateure so gehört und gesehen habe schlägt jedem fass den boden aus.
    da machts auch keinen sinn etwas erklären zu wollen (wo ich ja bekanntermassen sehr geduldig sein kann)
    denn das ist wie wenn man das jemanden erklären will der ne ganz andere sprache spricht.

    dazu kommt noch dass die sich alle für was ganz besonderes halten. kackschüsse die man nicht mal mit der feuerzange anfassen möchte sind auf einmal queens weil ihnen irgendein noch hässlicherer vogel im chat erzählt hat wie toll sie sind.

    die sehen es nie ein dass sie einfach nur fotzen mit fleisch drumrum sind und nur DAFÜR geld kriegen.

    wenn denen das nicht gefällt dann müssen sie halt herzchirurginnen oder physikprofessorinnen werden oder bei den Linken eintreten und der wagenknecht die schau stehlen. nach trump halte ich so etwas sogar für möglich und wäre mal ne abwechslung ne bundeskanzlerin zu haben die man per minutenpauschale im bundestag mit der dildo fernsteuerung maltretieren kann.
    Verstrahlter, swiat, john-smith und 6 anderen gefällt dies.
  2. HornyGuy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    1 November 2011
    Erstellte Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    252
    Ich hab mir mittlerweile angewöhnt Amateure die ich explizit bzw. mit Content im größeren Stil bewerben will erstmal zu kontaktieren und auf den Zahn zu fühlen, ob sie denn überhaupt Geld verdienen wollen. Diese Vorgehensweise ist zwar mühselig, klappt aber beidseitig recht gut
    DatingRalf gefällt dies.
  3. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    267
    Tja und dann kommen jetzt die die "Tube-Amateure" die sich in diversen Portalen, Foren, Social-Networks ect. per Skype, Whatsapp ect. anbiedern und so wohl das letzte Standbein kaputt machen, wenn sie sich da für 1€/Min. oder Flatpreise von 20€/Std. anbieten.

    Ich frage mich nur, wie reagieren die PP`s da drauf! :(
  4. Nicole - Premium Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    195
    Wow, immer wieder was neues. Tube-Amateure... Wobei das mit Skype und co ja nicht neu ist. Schon mit Yahoo hab ich das gemacht. Hatte aber ne eigene Website und User von Portalen abziehen kam für mich nicht in Frage. Meine Preisgestaltung habe ich an den Portalen angelehnt, schon alleine deswegen, weil ich es mir wert war. Sie zahlten es ja, also warum sollte ich mich für die Hälfte anbieten. Die Masse an Usern bekam ich ja auch gar nicht, wie ich sie auf Portalen hatte, alleine das muss ja irgendwo aufgefangen werden.

    Komisch, selbst nachdem ich fast 10 Jahre kein Camgirl mehr bin, stört es mich, wenn jemand so was schreibt:
    Für mich war es ein harter Job, härter als Webmaster zu sein.
  5. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    946
    Mich quatscht fast täglich so eine Fleischfotze per Skype an und fragt nach Camsex. Hätte ich gewusst, das ich damit 1,99 pro Minute verdienen kann, ich hätte ja gesagt.

    Und wenn es wirklich nur um Fleisch und Fotzen geht, dann überlege ich, eine Kamera auf der Kuhweide zu installieren. Noch besser wäre eine Fotze am Grill und wenn ich es recht überlege, dann kann man die Fotze auch gleich weg lassen. Ergo: Fleisch pur und keine Pilze, so ist es perfekt.
    john-smith gefällt dies.
  6. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    267
    Ja Nicole früher gab es das auchg schon, aber die Auswüchse die heute damit gibt und auch in der Vielfalt ist dann doch ein anderer Schuh.
  7. Nicole - Premium Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    195
    Das stimmt auch wieder. Ist heute einfach zu einfach, anonym an kohle zu kommen. Damals ging das nicht und nicht viele trauten sich, dem Kunden die echten Daten zu geben. Daher hielt sich das eher in Grenzen.
  8. royalTS - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 September 2011
    Erstellte Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    500
    Also, das heute hier etwas überstrapazierte Keyword "Fotze" hat schon erstaunlich interessante Wurzeln.

    Ich habe mich da mal kundig gemacht.
    Fotze – Wikipedia

    Vor allem die Rubrik "regionaler Gebrauch" war informativ.

    Wer hätte gedacht, dass ein Fotzenhobel ein ehrenhaftes Musikinstrument zum Lagerfeuer ist und die Augen einer Lady versonnen zum Leuchten bringen kann.

    Oder dass ein Fotzenspangler einfach ein Kieferorthopäde ist.
    Wenn ich das meiner Tochter sagen würde...
    "Na Tochter? Wieder zum Fotzenspangler?" :D


    Ja mei, un wer mi nu quer kümmt, dem geb I a fotzen in die goschen!
  9. Der_Paul - Premium Member -

    Mitglied seit:
    3 Mai 2012
    Erstellte Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    118
    Ein vernünftiges Zusammenarbeiten zwischen Webmastern und "Amateurinnen" (die meisten sind ja Vollprofis) wäre eine tolle Sache und alle würden hierbei gewinnen. Vor einiger Zeit sollte es doch mal eine "Amateur-Convention" geben. Das wäre mal was gewesen und da wollte ich auch hingehen. Leider fiel die ins Wasser und seitdem hat man nichtsmehr gehört.
  10. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    946
    Das kommt wohl nie zusammen. Irgendwann denkt der Amateur, ich mache die ganze Arbeit, wofür bekommt der Webmaster sein Geld und der Webmaster denkt, ich schaffe alle Kunden ran, ohne mich würde gar nichts laufen.

    Für mich ist das Thema durch. Nach der letzten großkotzigen Schlange bin ich an Amateuren nicht mehr interessiert. Sie heißen ja auch nicht umsonst Amateure und man kann nicht erwarten, das es ein Profi ist, wenn Amateur drauf steht.
    Pornofritz gefällt dies.
  11. Nicole - Premium Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    195
    Naja, da kann man aber auch die Portale ein wenig für verantwortlich machen, die hätten nie erlauben sollen, dass sich ein Amateur selbst bewerben kann. Entweder anständiger Webmaster, was ja das Amateurdasein nicht ausschließt, oder eben über das Portal, wo der Webmaster die Kunden hinschickt.
    Genauso sehe ich es mit den Rechten. In dem Moment, wo Content aufs Portal geschickt wird (um sich oder den Content zu vermarkten), sollte das Portal alle Rechte an dem Content besitzen. Das war früher bei VX auf alle Fälle so, zumindest stand es in den AGBs. Also Vorschaubilder, usw.
  12. HornyGuy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    1 November 2011
    Erstellte Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    252
    Die allermeisten machen das nicht lange, dafür sorgen schon die nervigen User ^^ Die wollen dann immer mehr für immer weniger oder am besten kostenlos.
    Das ist ja ähnlich mit den Freecams - da siehste auch sehr wenige Frauen aus dem deutschsprachigen Bereich
  13. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    267
    Das mag sein, aber trotzdem greifen die ne Masse Kunden ab.
  14. 777 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    30 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    46
    Mal kurz etwas zum Thema gesagt.

    Schon alleine aus steuerlichen Gründen ist es wichtig, dass ein Camgirl alles machen darf, was zur Selbständigkeit dazu gehört. Bietet sie sich sogar selbst an ist es (aus dieser Sicht) durchaus positiv.
    Auf der anderen Seite kommen dann natürlich manche "Sternchen" gerne um die Ecke und machen sich extremst wichtig, meinen sogar dass sie alleine besser klar kommen.
    Einige wenige haben damit zwar Erfolg, die kann man aber an einer Hand abzählen. Wenn ich mich recht erinnere gab es sogar mal ein solches Girl, welches in DE viele Abmahnungen verschickt hat weil sie ihren Namen hat als Wortmarke schützen lassen. Von der hat man, nachdem der gesamte Adultbereich sie alleine aus Prinzip gelöscht hatte, auch nie wieder etwas gehört.

    Die Rechte an Bilder & Videos können Shows nicht komplett abgeben, diese liegen immer beim Ersteller selbst. Allerdings ist die Überlassung der Nutzungsrechte für den Onlinevertrieb möglich. Shows von 777 arbeiten unter diesen Voraussetzungen.

    Immer wieder kommt vor dass Shows sich aus dem Bizz verabschieden aus verschiedensten Gründen. Meldet sich eine Show und bittet um Löschung von Bildern, die bei Partnern eingebunden sind, wird gerne versucht dabei zu helfen. Anspruch darauf haben sie allerdings nicht - auch das regeln die AGB`s.
    (dass Google nichts vergisst ist ein anderes Thema)
    Kommt natürlich immer auf die Wortwahl und den Tonfall an. Die Motivation zu helfen ist bei den "Zicken" eher gemäßigt.

    Zum Schluss noch eines erwähnt. In den meisten Fällen kann man mit Webmastern / Partnern sehr schöne und langfristige Zusammenarbeiten aufbauen. Bei den Shows ist es in den meisten Fällen eher schwierig. Ich will jetzt keine Aussage treffen über das "Warum und Weshalb", im Ergebnis bleibt aber immer die Skepsis bei solchen Kooperationen. So zumindest die bisherige Erfahrung; Ausnahmen bestätigen die Regel.
    DatingRalf gefällt dies.

Dieses Thema weiterempfehlen: