Was ist neu?

Wie das beschissene Geldsystem funktioniert (Video)

Raptor

- Royal Clan Member -
Hier ein sehr nettes video im "Sendung mit der Maus" Style, welches veranschaulicht wie die Geschichte mit dem Geld, den Banken und den Hintermännern so funktioniert. Aus diesem Beispiel geht auch sehr deutlich am Ende für jeden noch so Begriffsstutzigen hervor, wieso dieses Finanzsystem immer und immer wieder am kollabieren ist und wieso es absolut keinen sinn macht über die Staatenverschuldungen zu sprechen, da diese Schulden NIE zurückbezahlt werden können.

Echt einfach mal ansehen, es lohnt sich

 

erotexter.com

- Premium Member -
wieso es absolut keinen sinn macht über die Staatenverschuldungen zu sprechen, da diese Schulden NIE zurückbezahlt werden können.
Richtig. Aber irgendwie kapiert das keiner. Abgesehen davon ist Geld ohnehin virtuell. Schulden sind nur so lange Schulden, solange der Gläubiger sie einfordert. Da sich aber die reichen Staaten heutzutage gar nicht mehr leisten können, einen anderen Staat - außer vielleicht einen aus ihrer Sicht wirtschaftlich unbedeutenden afrikanischen oder südamerikanischen - pleite gehen zu lassen, ist diese ganze Verschuldungsdebatte und Generationengerechtigkeit eine Theateraufführung, die von jedem total ernst genommen wird. Es gibt tatsächlich einen bedeutenden Wirtschaftswissenschaftler, der das mit den Schulden nicht so eng sieht, vor allem nicht, wenn das geliehene Geld sinnvoll genutzt wird für Ausgaben in Infrastruktur, Forschung und Bildung, weil dann die Rendite langfristig höher ist, als es die Zinsen sind. Abgesehen mal davon: Wem schuldet der Staat denn das Geld? Anderen Staaten und seinen eigenen Bürgern. Erstere wiederum schulden anderen Staaten Geld, die Bürger schulden Unternehmen Geld. Dieses ganze System ist ein so komplexes Durcheinander, daß es eine illusorische Annahme ist, es jemals in den Griff zu kriegen und eine Krise wie die jetzige vermeiden zu können. Da können noch so viele Aufsichtsbehörden installiert werden.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Wem all dieses Geld geschuldet wird und wie man hunderte Milliarden Schulden haben kann ohne dass diese verschwinden sondern immer mehr werden und das im Sekundentakt....das hab ich mich schon als Kind junger Bursch gefragt als ich diese komische Schuldenuhr ticken sehen habe die man irgendwo öffentlich zur Schau stellt.

Dass es absurd ist schon wie Banken das Geld an Kunden ausgeben, war fast schon klar. Dass es heute niemand mehr wirklich hinterfragt wundert mich nicht, das ist wie mit dem Rauchen......völlig normal und es ist halt so. Richtig abartig an der Sache finde ich aber etwas ganz anderes und zwar die Tatsache dass alle Staaten weiter nach diesem Prinzip mitspielen. G8 Gipfel und blabla, da hocken sie alle beisammen und debttieren darüber ob man Fürze in Zukunft filtern sollte aber genau diesen Wahnsinn geht man nicht an.

Der soll garnicht angegangen werden, anders kann es nicht sein. Dem dümmsten müsste schon jetzt seit dieser Krise aufgefallen sein dass hier etwas faul ist, als man auf einmal eigentlich nicht vorhandene hunderte Milliarden bereit hatte um all dies in den Dreck zu pumpen, dem wir dies zu verdanken haben.

Wo das endet, will ich nicht wissen.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Wo das endet, will ich nicht wissen.
Na ja, wenn wir ganz ehrlich sind und uns nicht von all den schönen und annehmlichen Dingen blenden lassen, die unseren Alltag so leichtlebig machen, dann müßten wir zugeben, daß wir uns ein Kartenhaus gebaut haben, das früher oder später einstürzen wird, weil es den Gesetzen der Physik nach irgendwann einstürzen muß. Das Problem daran ist: Es gibt keine Alternative. Wir sind jetzt schon so weit oben, daß wir am Fundament nichts mehr ändern können. Wir können nur abwarten, bis alles in sich zusammengekracht ist und dann was Neues aufbauen. Aber wenn das irgendwann passiert, wird es mehr Blutvergießen geben als im Zweiten Weltkrieg, und ob das Neue dann eine bessere Statik besitzt, ist fraglich.

Jeder, der ehrlich lebt, tut dies im Bewußtsein, daß er an einem Abgrund entlang hopst und jederzeit die Möglichkeit besteht, mit dem nächsten Schritt einen zu weit in den Abgrund hinein gemacht zu haben. Aber wer denkt schon gern ständig an die Verletzbarkeit der eigenen Existenz.
 

SeoPunk

- Royal Clan Member -
Ich bin gestern fast eingeschlafen aber dieses Löwenzahn-artige Filmchen ist super durchdacht und erklärt. Habe mir gestern beide Filme hier angesehen und bin anschließend halb tot aber glücklich auf mein Bürosofa gefallen :D
 

Neue Themen

Oben