Was ist neu?

Was bei mir grad geht...

MisterAustria

- Premium Member -
so, mal wieder ein interessanter vergleich was so läuft und was nicht weil das forum hier ist eh am einschlafn seit es nichtsmehr zu gewinnen gibt :D

ich hab blogtraffic.. kraut und rüben keine bestimmten themen.

bei mir laufen free regi pp. jedes davon hat im ersten halbjahr über 1000 freeuser generiert. also ist das ergebnis halbwegs aussagekräftig.

meine rangliste fürs erste halbjahr 2010 (regi/erstkauf)

1. Intermax: 7/1
2. Betacash: 11/1
3. Partnercash: 14/1
4. RedTube: 24/1
777Livecam: 24/1

Im längerfristigen vergleich (08-09) fällt mir auf das red tube etwas nachgelassn hat. mag daran liegen das aktuell nicht besonders viele nachkaufwillige vorhanden sind. Übrigens da gäbe es ja noch den "ableger" private4 von wondo. die habn etwas andere bezahlvarianten und auch ein abo so weit ich sehe. Wie läuft das so?

bei partnercash läufts bei mir auch nichtmehr so gut wie früher.. von der statistik her ist das zwar nicht auszumachen aber auf dem konto ist es deutlich spürbar. das liegt denke ich an der umstellung der bezahlvarianten die letzten sommer erfolgte.. da wurde etwas die schaumbremse angelegt.. für den user positiv.. aber fürn webmaster weniger.. was auf leistung getrimmten aggressiven kurs angeht machn da andere mehr daraus.
was meine ich damit konkret? im jahr 08 hatte ich nicht mehr traffic und regis bei partnercash als jetzt. in gegentel. jetzt eher mehr als damals.. aber... damals hab ich im schnitt 700-800 im monat rausbekommen und jetzt kämpfe ich um noch 450 zu haltn. also schon ein unterschied.

naja vielleicht für manche hier interessant.. nachvollziehbar... und wiedersprechn darf man mir auch :cool:

MA
 

MisterAustria

- Premium Member -
ich bin grad am testen... kann ich noch nichts sagn aber ich versuch mal private4 in den nächsten 300 blogs... grad was die abos angeht wär ich neugierig wie das angenommen wird. also wählen die meisten trotzdem coin einmalkäufe oder eher mehr abos... mal sehn! nur leider fehlt mir dort im wm bereich ne statistik die bissl was über klicks, freeregis aussagt.. oder bin ich blind :D

MA
 

Dominator

- Premium Member -
Ok,ich gebe auch meinen Senf dazu.:p
Was bei mir nie läuft sind Cams,egal wie man sie bewirbt,da bleibt nichts hängen.
Was auch nicht läuft sind die Pornoprinzen,1k Paygate/Monat,davon bezahlt einer für den Mist.
Bevor hier noch der Umkehreffekt eintritt,es läuft gut mit Frivol,Bannern,Ero-Adversing und Utherverse

Aber ich steh eh noch weit am anfang,muss mal verschiedene Varianten durchspielen
 

thommy

- Premium Member -
mich würde hier interessieren, mit wievielen unique usern insgesamt du diese zahlen generierst.



bei mir laufen free regi pp. jedes davon hat im ersten halbjahr über 1000 freeuser generiert. also ist das ergebnis halbwegs aussagekräftig.
4-5 k freeuser in einem halben jahr ist natürlich nicht unbedingt eine relevante zahl, denn in diesem bereich brauchste schon ne ganze masse mehr um daraus wirklich umsatz zu erzielen.

meine rangliste fürs erste halbjahr 2010 (regi/erstkauf)

1. Intermax: 7/1
2. Betacash: 11/1
3. Partnercash: 14/1
4. RedTube: 24/1
777Livecam: 24/1
auch diese erstbucherquote ist nicht unbedingt das, was dich am ende satt macht - viel wichtiger ist doch dass du siehst was du langfristig pro geschickten user verdient hast.

Im längerfristigen vergleich (08-09) fällt mir auf das red tube etwas nachgelassn hat. mag daran liegen das aktuell nicht besonders viele nachkaufwillige vorhanden sind.
kann ich so nicht bestätigen - läuft bei mir nach wie vor konstant.

Übrigens da gäbe es ja noch den "ableger" private4 von wondo. die habn etwas andere bezahlvarianten und auch ein abo so weit ich sehe. Wie läuft das so?
private4 ist ein ableger von redtube? das wäre mir aber neu.

bei partnercash läufts bei mir auch nichtmehr so gut wie früher.. von der statistik her ist das zwar nicht auszumachen aber auf dem konto ist es deutlich spürbar.
wie meinst du das: auf der statistik ist das nicht auszumachen ?

wenn weniger geld aufm konto ist muss das doch auch in der statistik ersichtlich sein woran es liegt.


das liegt denke ich an der umstellung der bezahlvarianten die letzten sommer erfolgte.. da wurde etwas die schaumbremse angelegt.. für den user positiv.. aber fürn webmaster weniger.. was auf leistung getrimmten aggressiven kurs angeht machn da andere mehr daraus.
was genau wurde denn da umgestellt? wenn etwas für den user positiv ist sollte es doch für den webmaster auch positiv sein - ich versteh deine aussage hier leider nicht.


was meine ich damit konkret? im jahr 08 hatte ich nicht mehr traffic und regis bei partnercash als jetzt. in gegentel. jetzt eher mehr als damals.. aber... damals hab ich im schnitt 700-800 im monat rausbekommen und jetzt kämpfe ich um noch 450 zu haltn. also schon ein unterschied.
nachdem ja mittlerweile so viele programme mit freeregs arbeiten, werden sich die user halt dran gewöhnt haben und haben ne ladung spam-emailadressen besitzen, wo sie sich einfach überall mal anmelden können.

ich möchte gar nicht wissen wie viele user da vielleicht schon angemeldet sind und es gar nicht mehr wissen und sich daher immer wieder mit neuen addis anmelden.

ich denke mal, dass man vor ein paar jahren noch wesentlich mehr davon ausgehen konnte, dass ein user, der zumindest seine emailadresse hinterlässt in irgendeiner form kaufwillig ist. dieser fakt hat sich ganz einfach geändert. in den anfangszeiten von PA waren konvertierungen von 1:5 bis 1:10 noch was normales - heute ist das einfach nicht mehr so.

dazu kommt, welche grundlage ein programm zur definition einer registrierung überhaupt heranzieht, denn die sind reichlich unterschiedlich.

a. gegebene emailadresse = registrierung
b. bestätigte emailadresse = registrierung
c. bestätigte emailadresse + 1. login = registrierung

alleine zwischen diesen 3. methoden wirst du einen grössenunterschied von mehreren 100% sehen, was sich dann natürlich auch auf die konvertierungsquote an sich auswirkt.

ich würde da mal nachfragen wie das bei den einzelnen proggies gehandhabt wird, denn nur dann kannst du eine einigermassen verlässliche basiszahl errechnen.

viel spass im netz

thommy
 

thommy

- Premium Member -
Hallo Thommy

:)



Private4 ist meines Wissens wohl von Wondo, nicht von Redtube.

Gruss
jou so hab ich das auch verstanden :)

übrigens warte ich immer noch auf deine rückmeldung wegen linktausch nonero.

meld dich mal bei mir bitte.

viel spass im netz

thommy
 

MisterAustria

- Premium Member -
mich würde hier interessieren, mit wievielen unique usern insgesamt du diese zahlen generierst.





4-5 k freeuser in einem halben jahr ist natürlich nicht unbedingt eine relevante zahl, denn in diesem bereich brauchste schon ne ganze masse mehr um daraus wirklich umsatz zu erzielen

unique... hmm 6000-8000/tag. mehr sinds (noch) nicht..

und wirklich umsatz... naja da is die frage was man unter umsatz versteht... von 10000eur im monat kann man damit natürlich träumen aber kommt man nie hin *g*
in summe sinds um die 1500-1800.
je nach pp zwischen 60-80 aktive abos hat man damit schon nach einigen monaten. aber ist ja nicht ende der fahnenstange.. nächstes jahr siehts wieder anders aus.. vorbei is es erst wenn man anfängt sich zurückzulehnen und mehr damit beschäftigt ist seine stats alle halbe stunde zu aktuallisiern um zu sehn ob einer wieder was kauft hat. dann gehts wieder abwärts *g* aber ich möchts ja langsam aber sicher weiter ausbaun..

aja und wegn red tube bzw private4.. für mich sah es auf den ersten blick wie ne kopie aus..

MA
 

MisterAustria

- Premium Member -
hm mittlerweile vielleicht nichtmehr so wie anfangs... als private4 vorgestellt wurde warn die gemeinsamkeiten auch optisch noch offensichtlicher *g*
meins ja nicht negativ.. vielleicht geht da mehr wie beim "vorbild". ich versuchs jednfalls...

MA
 

thommy

- Premium Member -
unique... hmm 6000-8000/tag. mehr sinds (noch) nicht..

und wirklich umsatz... naja da is die frage was man unter umsatz versteht... von 10000eur im monat kann man damit natürlich träumen aber kommt man nie hin *g*
in summe sinds um die 1500-1800.
hmmm... das bestätigt nur einmal mehr meine aussage, dass man mit blogs kaum geld verdient.
umso mehr wundert es mich, dass immer noch so viele drauf setzen.

mit 6000 bis 8000 uniques am tag solltest du bei vernünftigem traffic mindestens auf 6000 bis 8000 euro im monat kommen.
bei spezialisiertem traffic ggf. sogar noch etwas höher.

was ist denn so toll oder unaufwändig bei dieser ganzen bloggerei?

es mag am anfang so gewesen sein, dass man damit noch einigermassen traffic abschöpfen konnte - aber heute, wo das jeder 2. macht, kriegst du doch nur kraut und rübentraffic zusammen, der sich niemals richtig kanalisieren lässt.

1000 gezielt gesuchte user am tag, bringen dir am ende weitaus mehr als deine 6-8k - du musst nur ein wenig geduld haben und projekte zielbewusst aufbauen.

um im blogbereich auch nur einigermassen gutes geld zu verdienen, musst du am tag etwa 50-100 k haben - und das zu haben macht verdammt viel mehr arbeit als zielgerichtete vermarktung an ausgesuchte gruppen.

viel spass im netz

thommy
 

Dominator

- Premium Member -
Blöde Frage,aber warum sollte sich traffic aus Blogs nicht kanalisieren lassen?
Wenn man nicht Äpfel und Birnen veröffentlicht kann doch eine Zielgruppe angesprochen werden
 

MisterAustria

- Premium Member -
mit feedblogs bekommt man nur äpfel und birnen weil bei den meisten feeds.. auch wenn als nische bezeichnet.. derartig viel nicht tremenrelevantes drin ist das es sinnlos ist damit darauf hinzuarbeitn. liegt meist daran das den amateuren hier freie hand gelassn wird was ihre keys/kategoriezuordnung angeht und viele das natürlich ausnutzen um ihr allgemeines material überall unterzubringen auch wenns nicht wirklich dort hinpasst...

echte handgeschriebene blogs mit denen man das vielleicht hinbekommt sind ne arbeit die ich mir nicht antue. ich beschäftige mich damit vielleicht eine stunde am tag und da stell ich 1-2 blogs online und das wars... geht trotzdem was.

MA
 

thommy

- Premium Member -
Blöde Frage,aber warum sollte sich traffic aus Blogs nicht kanalisieren lassen?
Wenn man nicht Äpfel und Birnen veröffentlicht kann doch eine Zielgruppe angesprochen werden
lässt es sich schon - aber mit welchem aufwand?

ich versuchs mal mit einfachen worten zu erklären:

tante google unterscheidet im prinzip 2erlei interessante informationstypen:

1. news und aktuelle beiträge

2. konstante wissens oder informationsseiten, die unveränderliche informationen beinhalten.

die erstere gruppe zeichnet sich dadurch aus, dass sie ständig neue informationen bringt die zeitaktuell sind und quasi minutiös upgedated werden

die zweite gruppe enthält basiswissen, das unveränderlich ist und durch konstantes linkwachstum als autorität auf einem wissengebiet anerkannt ist.

die blogs gehören zur ersten gruppe und werden somit nur sehr grob kategorisiert - haben deshalb auch meistens nur treffer auf suchkombinationen und wenn sie einmal nicht upgedated werden oder mit infos upgedated werden, die tausendfach im netz in selber form sind, gehen sie schneller unter als sie aufgegangen sind.

seiten die allgemeine informationen zu einem thema enthalten, sind für google kategoriesierbar. solche seiten erleben in den meisten fällen einen hype am anfang, gehen dann ins nirwana und tauchen dann wieder auf, wenn sie konstante links und ein anrechenbares alter besitzen.
dann sind sie auch so schnell nicht mehr von ihren plätzen zu verdrängen weil sie autoritäten zu einem keyword werden.

nun mal dir das mal in der praxis aus.

mache ich einen blog, bin ich gezwungen, jeden tag mindestens einen neuen artikel zu posten, der auch noch relativ unikat sein sollte.

baue ich eine thematische seite, dann bau ich die nur einmal und lass den inhalt stehen. bau vielleicht ein oder 2 mal im jahr ne neue seite hinzu, die thematisch passt, suche mir linkpartner und warte ab bis ich zu autorität werde.

mit anderen worten:

will ich beim key lesbensex gefunden werden, dann dauert das ne weile wenn ich es auf dem 2. weg mache

auf dem ersten weg werde ich kurzfristig mehr durch

lesbensex mit dreiarmigen blondinen
junge negerinnen beim lesbensex
kostenlose lesbensex gruppenorgie an weihnachten
usw....

sicherlich ganz oben sein - aber niemals wirklich geld verdienen und ich muss zeit aufwenden, die ich im anderen fall nur einmal und etwas ausgiebiger brauche.

wer sich einmal ein ganz klein wenig mit den regeln von adwords befasst hat, weiss wie google tickt, denn damit verraten die mehr über ihre philosohie und ihren algo, als in jedem seo-forum zu lesen ist.

aber wie hanni schon richtig sagt:

Ich finde Blogger toll. Es sollt viel mehr davon geben.
aus der sicht des schaffenden webmasters der geld verdienen will, sollte man eigentlich gar nicht so laut gegen blogs wettern, weil man die konkurrenz schöner gar nicht ausperren kann, als die scheissdinger in den himmel zu loben.

viel spass im netz

thommy
 

erotexter.com

- Premium Member -
aus der sicht des schaffenden webmasters der geld verdienen will, sollte man eigentlich gar nicht so laut gegen blogs wettern, weil man die konkurrenz schöner gar nicht ausperren kann, als die scheissdinger in den himmel zu loben.

viel spass im netz

thommy
Hey! Ich mein(t)e das ernst ...

Im übrigen bin der Meinung, daß es für jedes Vorhaben das passende Werkzeug gibt. Die Kunst besteht meiner Meinung nach darin, sich konkrete Ziele zu setzen und die dafür geeigneten Werkzeuge von den ungeeigneten unterscheiden zu können. Wenn ich ein Haus bauen will, werde ich mit einer Nähmaschine kaum weiterkommen. Ich kriege dann vielleicht ein Zelt hin, aber ein Zelt ist eben kein Haus.
 

MisterAustria

- Premium Member -
naja kann ich auch nicht allem was tommy sagt so zustimmen... das war etwas "extrem" beschrieben..
das mit den keykombis mit denen man gefunden wird stimmt schon aber 2er kombis sind eh normal auch bei den meisten "normalen" webseiten. wenn jetzt jeder bei lesbensex als einzelkey gefunden werden will und es so einfach möglich wäre nach einem jahr dann dürften nur 10 leute darauf hinarbeitn weil für mehr ist nicht platz auf der ersten seite... soll ich mich mit profis anlegen? keine chance. die sitzen auf netzwerken zur verlinkung das ichs nichtmal versuchn brauch weil man da nichtmehr rankommt.

meine blogs sind auch keine eintagsfliegen die ins nirvana verschwinden wenn man nichts daran macht.. eher gegenteil. hab viele blogs die hab ich ein jahr nicht angefasst und bringen konstant besucher. es sind eher die alten beiträge aus den anfangszeiten die bei google raufwandern.! bei alten domains mag das verhalten vielleicht anders sein aber tagesaktuell im index.. sowas hab ich bei mir noch nie gesehn.... neuer blog braucht schon mal mindestens 12 tage bis erste besucher kommen und dann entwickeln sie sich ähnlich wie normale webseiten in den kommenden monaten..... also ne masse von blogs und das auch noch auf mehreren domains... da mach ich mir keine sorgen plötzlich zu verschwinden. in masse hat man da ne konstante basis...
war da nicht mal vor einigen monaten hier im forum einer der von 1000 blogs und 10k umsatz berichtet hat? also geht wohl auch so wenn mans drauf anlegt..! nachvollziehn kann ichs jedenfalls wenn ich seh was bei mir 200 blogs bringen..

MA
 

thommy

- Premium Member -
naja kann ich auch nicht allem was tommy sagt so zustimmen... das war etwas "extrem" beschrieben..
das mit den keykombis mit denen man gefunden wird stimmt schon aber 2er kombis sind eh normal auch bei den meisten "normalen" webseiten. wenn jetzt jeder bei lesbensex als einzelkey gefunden werden will und es so einfach möglich wäre nach einem jahr dann dürften nur 10 leute darauf hinarbeitn weil für mehr ist nicht platz auf der ersten seite... soll ich mich mit profis anlegen? keine chance. die sitzen auf netzwerken zur verlinkung das ichs nichtmal versuchn brauch weil man da nichtmehr rankommt.

in den kombis sind die jungs mit gefestigten keys ja auch nochmal besser, denn die greifen die natürlich auch ab.

links und netzwerke brauchst du aber in jedem fall auch bei blogs - denn nur damit wirst du überhaupt relevant.

meine blogs sind auch keine eintagsfliegen die ins nirvana verschwinden wenn man nichts daran macht.. eher gegenteil. hab viele blogs die hab ich ein jahr nicht angefasst und bringen konstant besucher. es sind eher die alten beiträge aus den anfangszeiten die bei google raufwandern.!
aha - und was sagt dir das?


bei alten domains mag das verhalten vielleicht anders sein aber tagesaktuell im index.. sowas hab ich bei mir noch nie gesehn.... neuer blog braucht schon mal mindestens 12 tage bis erste besucher kommen und dann entwickeln sie sich ähnlich wie normale webseiten in den kommenden monaten

dann betreibst du das bloggen nicht richtig. denn wenn deine beiträge 12 tage brauchen, erkennt google keine aktualität in deiner seite und dann kommt der bot halt entsprechend selten oder findet den inhalt nicht für so wertig, dass man was übers knie biegen müsste.


..... also ne masse von blogs und das auch noch auf mehreren domains... da mach ich mir keine sorgen plötzlich zu verschwinden. in masse hat man da ne konstante basis...
war da nicht mal vor einigen monaten hier im forum einer der von 1000 blogs und 10k umsatz berichtet hat? also geht wohl auch so wenn mans drauf anlegt..! nachvollziehn kann ichs jedenfalls wenn ich seh was bei mir 200 blogs bringen..
ich glaub da, dass einer mit 1000 blogs 10 k verdienen kann. aber eigentlich ist er ein armes würstchen, denn er verdient pro seite grade mal 10 euro im monat.

wir betreiben selbst weit über 1000 domains und glaub mir, wenn ich da nur 10 euro pro seite rausholen würde, dann hätte ich schon lange konkurs anmelden müssen.

und ich muss zugeben, dass ich unsere eigenen seiten früher auch recht stiefmütterlich behandelt habe, weil wir einfach nur auf masse und fertigstellung gesetzt haben. mittlerweile greife ich mir jeden monat 2 oder 3 seiten raus und lass sie neu und durchdachter machen. und dann sind das halt plätzlich seiten die früher mal 50 euro im monat gebracht haben und nach dem durchdachten umbau bringen sie 500 oder 1000.
klar dauert das länger aber langfristig gesehen bringt es halt ein vielfaches

jedenfalls ist es wesentlich einfacher und zielsicherer, 10 seiten zu bauen, die 1000 euro pro stück bringen als 1000 seiten, die 10 euro bringen.

was vielen von euch jungs einfach fehlt ist das konzept und das durchstehvermögen. die erfolgreichsten webmaster die ich kenne, haben sich allesamt auf irgendwas spezialisiert und haben es durchgezogen - egal welcher boom grade um sie herum stattfand und egal wie lange es gedauert hat.

viel spass im netz

thommy
 

Harry

- Premium Member -
Dann stellt sich noch die Frage, die Menge an Seiten als Subdomains, oder TLD? Ich habe so langsam den Verdacht, dass Subdomains für richtigen Traffic nicht wirklich viel taugen. Ich hab zwar eineige gute, aber wenn ich z.B. 200 TLD mit 200 Subdomains vergleiche und den Durchschnitt nehme bringen die TLD (mit Unterseiten) wesentlich mehr Traffic und Umsatz.
 

thommy

- Premium Member -
Dann stellt sich noch die Frage, die Menge an Seiten als Subdomains, oder TLD? Ich habe so langsam den Verdacht, dass Subdomains für richtigen Traffic nicht wirklich viel taugen. Ich hab zwar eineige gute, aber wenn ich z.B. 200 TLD mit 200 Subdomains vergleiche und den Durchschnitt nehme bringen die TLD (mit Unterseiten) wesentlich mehr Traffic und Umsatz.
ganz klar liegt hier die TLD vorne.

wobei man mit richtig eingesetzten subdomains auch einiges machen kann, wenn der name passt.

aber das wäre eben ne zusätzliche hilfe, die sich bei der einen domain anbietet bei der anderen nicht.

man kann ja auch ganz gut suchphrasen aus domainnamen und subdomainnamen bilden und dann würde es sinn machen.

das geht sogar mit exotischen domains

beispiel:

immobilien.in

macht man: immobilien.in/hamburg draus und würde bei der suchphrase "immobilien in hamburg" gefunden

viel spass im netz

thommy
 

Neue Themen

Oben