Was ist neu?

Vater, Mutter und Adoptiveltern.Ist doch alles gleich

Globi

- Premium Member -
genau, und als naechstes giebts anstelle von "der", "die" und "das" nur noch "es".
 

sophie

- Premium Member -
ich weiß echt nicht ob das echt ist ein ein Fake? Das liegt aber auch daran, dass z.B. aus der EU soviel bizarres und absurdes gekommen ist, das sowas absolut denkbar ist.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Endlich gehen sie mal die wichtigen Probleme an. Darauf warte ich jetzt seit zehn Jahren. :) Ich bin übrigens auch dafür, die Artikel "der" und "die" abzuschaffen und nur noch "das" gelten zu lassen. Dann gewinnt das Sprache des Vaterlandes vielleicht international endlich das Anerkennung wieder, das ihm gebührt. Dreimal Hoch auf Deutschland!
 

thommy

- Premium Member -
Endlich gehen sie mal die wichtigen Probleme an. Darauf warte ich jetzt seit zehn Jahren. :) Ich bin übrigens auch dafür, die Artikel "der" und "die" abzuschaffen und nur noch "das" gelten zu lassen. Dann gewinnt das Sprache des Vaterlandes vielleicht international endlich das Anerkennung wieder, das ihm gebührt. Dreimal Hoch auf Deutschland!
gottseidank haben wir ja die gentechnik, so wirds dann einfacher aus tochter und sohn einen neutralen zwitter zu machen.

viel spass im netz

thommy
 

sophie

- Premium Member -
ich kann das gar nicht glauben... unfassbar.
Die Politiker bekommen auch einen Haufen Geld mit diesem Zeitvertreib. Da muss dabattiert werden, etliche Gutachten und Gegengutachten müssen erstellt werden und so weiter. Da werden sicher hunderte von Steuergeldern bezahlte Menschen involviert sein.

Das ist nichts weiter als kriminelle Veruntreuung von Steuergeldern. Was nach meinem Verständnis sowas ist wie Landesverrat. Und sowas sollte eigentlich so bestraft werden, das erstens der/die Verbrecher nie wieder Schaden anrichten können und zweitens andere einfach zuviel Angst vor weiteren bizarren Ideen haben, weil deren Familie dann einfach keinen Ernährer mehr haben.


Ok, ich bin wieder aufgewacht.
 

erotexter.com

- Premium Member -
gottseidank haben wir ja die gentechnik, so wirds dann einfacher aus tochter und sohn einen neutralen zwitter zu machen.

viel spass im netz

thommy
Hey, keine Witze damit! Da braucht es auch keine Gentechnik. Es werden auf natürlichem Wege mehr Zwitter geboren, als man denkt. Nur werden diese kurz nach der Geburt bereits entsprechend "angepaßt". Viele von denen, die ihr Leben jedoch als echte Zwitter verbringen, fühlen sich diskriminiert, weil es z.B. keine Toiletten für sie gibt.

Für mich ist die Streichung dieser überflüssigen Wörter "Ma ..." und "Pa ..." ein wichtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg zu mehr Gerechtigkeit. Am Ende dieses langen Weges wird dann jeder geborene Zwitter auch frei und glücklich als solcher leben dürfen.

Es gibt sowieso viel zu wenig Shemales auf der Welt!
 

erotexter.com

- Premium Member -
ich kann das gar nicht glauben... unfassbar.
Die Politiker bekommen auch einen Haufen Geld mit diesem Zeitvertreib. Da muss dabattiert werden, etliche Gutachten und Gegengutachten müssen erstellt werden und so weiter. Da werden sicher hunderte von Steuergeldern bezahlte Menschen involviert sein.

Das ist nichts weiter als kriminelle Veruntreuung von Steuergeldern. Was nach meinem Verständnis sowas ist wie Landesverrat. Und sowas sollte eigentlich so bestraft werden, das erstens der/die Verbrecher nie wieder Schaden anrichten können und zweitens andere einfach zuviel Angst vor weiteren bizarren Ideen haben, weil deren Familie dann einfach keinen Ernährer mehr haben.


Ok, ich bin wieder aufgewacht.
Ach komm, solang sie nicht unser Blut wollen ... Getreu dem Motto: Frisch und frei ins Verderben fürs Vaterland. :D
 

thommy

- Premium Member -
Viele von denen, die ihr Leben jedoch als echte Zwitter verbringen, fühlen sich diskriminiert, weil es z.B. keine Toiletten für sie gibt.

ahaaaaaa - ich glaube du hast das ei des kolumbus gefunden - SO wird da in der tat ein schuh draus.

SPARMASSNAHMEN.

die fangen jetzt schon mal an, die welt grammatikalisch drauf vorzubereiten, dass es in zukunft nur noch zwitter geben wird.

damit kann man sich quasi die hälfte der öffentlichen toiletten sparen.

schlaue jungs (ähm - dinger) diese politiker.

viel spass im netz

thommy
 

sophie

- Premium Member -
Und was machst Du dann damit? Einfrieren für schlechtere Zeiten? Darin baden?
Ein Teil selber trinken, den anderen im Netz verkaufen. Jedes Opfer der Politik kann eine kleines Fläsch´chen an einer Halskette tragen. Den Shop mit PP lasse ich bereits bauen.
 

Adultus-IT

- Premium Member -
Das kann doch nur ein Scherz sein....erstens...warum liest nun gerade Eva Herman dieses... ich glaube mal das die sowas nicht freiwillig verbreiten würde...
es sei denn aus reiner Promotion.....das ist ja alles andere als das Eva - Prinzip....zweitens..Frau Herman liest soweit ich das weiss im Moment nur Nachrichten auf der Webseite Ihres Verlages...ein Schelm wer böses dabei denkt. Warscheinlich wird in Kürze das neue Buch auf den Markt kommen und das heist dann "Der Elter"....oder "Das Elter".

Gruss Adultus - IT Micha
 

erotexter.com

- Premium Member -
Wieso seid Ihr alle so schockiert? Endlich, endlich, endlich wird das mal in Angriff genommen. Es heißt ja auch schon lange "das Kind". Warum also nicht auch "das Elter"?
 

MikeDe

- Premium Member -
Im Hunsrück gibts eh schon längst die Vereinfachung und

"et" oder "it" ("es") wird für Kind(weiblich) wie Frau genutzt ( es "namederfrau" , und es kind bzw. es "namedesweiblichenkindes" )
verbundne mit
"det" ("das) "namederfrau" oder "namedesmädchens"

zum beispiel "wer hats gemacht" "det Rosi hats gemacht"
oder "wo ist denn die Rosi" "es Rosi ist nach Hause gegangen"
oder "das hat mir es Rosi erzählt"

(ich hab mal alle anderen Wörter und Satzbaufeinheiten weggelassen damit ihr noch mitlesen könnt :D )

also eigentlich für die Gleichstellungsbeauftragten und Neutrophylen (hab ich jetzt mal als Bezeichnung für die zwanghaft alles ins geschlechtslose treibenden genommen) ein Unding, dass hier Frauen ins Sächliche herabgewürdigt werden.

Was soll ich sagen - es stört niemanden - sogar Frauen sagen "es" zu ihren Töchtern und "es" zu ihren Schwestern und nehmen "das" als Artikel für ihre Nachbarin ... ich hab da auch noch keine Demonstrationen versächlichter weiblicher Miteinwohnerinnen gesehen ... oder noch nicht drauf geachtet

Vielleicht auch mal eine Baustelle die nicht fertig zu bringen wäre, dialekt bestrafen und ändern zu wollen - der Versuch zur Ausrottung ist ja schon gestartet worden, immer mehr Eltern vermuten in der (oft schlechten) hochdeutschen Erziehung das Seelenheil ihrer Kinder.

Ich vermute mal schwer dass
der / die werte Wortführer / Wortanstoßer / Wort ins Gespräch Bringer / Aneinanderreihung von Buchstaben in Ersatz für eine veraltete und nicht mehr zeigemäße Verwendng von geschlechtsunterschiedsdarstellender und defamierender Bezeichnung haushaltsführender neutral zu bezeichnender personen einer wohngemeinschaft mit lebensfähigem fortpflanzungsergebnis

für diese Art von Wortzerstörung innerhalb der EU auch noch befördert wird.
 

Globi

- Premium Member -
stell mir das gerade in der kirche vor beim beten.

Elter unser im Himmel, geheiligt werde dein Name; dein Reich komme; dein Wille geschehe, ......

oder ne muttersprache giebts dann auch nichtmehr, heisst dan eltersprache...

grins, die ganzen auswirkungen waeren verherend.:D
 

MikeDe

- Premium Member -
...
grins, die ganzen auswirkungen waeren verherend.:D
Der Wolf hat die (oder das ?) Großelter gegessen und Rotkäpchen wurde von ihrer (ihrem) Elter geschickt.

Erinnert mich im übrigen an das Wort Kelter ... und ich glaub in dem Zusammenhang ist diese Gedankenente auch entstanden.
 

Neue Themen

Oben