Was ist neu?

Twitter am austwittern? 25% Einbruch

kb1973

- Premium Member -
Ich kann dem auch nicht wirklch viel abgewinnen. Habe für ein Projekt einen "Automatic-Tweeter" eingebastelt, der jede Stunde was tweetet aber so wirklich viel kommt da auch nicht bei rum...
 

pornoawm

- Premium Member -
Der Sinn von sowas ist? Warum die in den Medien so gelobt werden wie einst Google, keine Ahnung. Wenn man Werbung machen will reichen die paar Zeichen wenn man was zu sagen hat sicher nicht.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
100% begreifen kann man das eh nicht...wahrscheinlich war das wieder son überzogener Amitrend wo nur genug Leute gesagt haben es sei geil, weils 100 andere ebenso gesagt haben. So funzt das doch dort immer und mit allem.....ich begreife es wie gesagt bis heute nicht.....da nimmt man eine Community und haut alle Features raus und lässt quasi die Statusupdates drin und nennt es Twitter......wenn das so funzt, bau ich morgen für die Amis Emailprogramme ohne Funktionen und wo man nur noch den Betreff eingeben kann...sonst nix :D
 

Cleo

- Premium Member -
Twitter wird hier ganz schön unterschätzt und mal etwas provokativ formuliert: Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! ;-)

Microblogging, egal ob es nun Twitter oder sonstwie heißt, ist bei so vielen schon ein fester Bestandteil der Kommunikation geworden. Sprich: Es wird so schnell nicht wieder verschwinden.

Wer sich mit dem Thema wirklich mal näher befasst und ohne die ganzen Vorurteile daran geht, wird merken, wie viel Potential da drin steckt. Und das geht weit über das automatische Twittern von neuen Blog-Postings hinaus.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch schon Webmaster, die erfolgreich im Bereich Social Media unterwegs sind... und das Interesse daran steigt.

LG Nicole
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Bones, es ist völlig Latte was ich gemacht habe oder mache.
Cleo hat es recht treffend ausgedrückt....insbesondere der "Bauernspruch" kommt hier (mal wieder) gut zum tragen.

Ein grosser Fehler ist meist, irgendwas....sei es Twitter oder Facebook oder weiss der Geier was, als solches im einzelnen zu betrachten und zu kritisieren. Wichtig ist beim Marketing ja grundsätzlich der Mix.......und Twitter gehört mittlerweile ohne Zweifel in diesen Mix......ob das nun jemand von euch für sinnvoll hält oder nicht......:)
 

Cleo

- Premium Member -
Da ich von Twitter keine Ahnung habe: Ist Twitter denn nun geeignet, um Werbung für Porno-Sites zu machen oder nicht?
Ja, definitiv. Aber halt nicht nur automatisiert und mit Tweets wie: "Geile Bilder von Susi, klick hier"

Twitter ist Kommunikation und das bedeutet auch händische Arbeit. Und wenn das vernünftig ausgearbeitet ist, freut man sich anschließend auch noch darüber, dass man so ganz nebenbei auch noch SEO betrieben hat.

LG
 

Cleo

- Premium Member -
Im Endeffekt ganz einfach. Der Inhalt der Twitter-Nachrichten sollte mit dem Inhalt der Website zusammen passen. Mit einem passenden Hintergrund auf der Twittersite und einer passenden Bio gleich zeigen, was zu erwarten ist.

Neben den Verweisen auf Neuigkeiten auf der Website, auch viel anderes posten. News aus dem Erotik-Bereich, Lustiges etc. Oder hat man eine Seite mit Amateuren, dann das ganze auch von der Amateurseite aufziehen. Bild von Girl in dem Account einfügen, ihr "Leben einhauchen" mit privaten Tweets.

Dann auf die Suche gehen nach Twitterern mit ähnlichen Interessen, ihnen folgen und regelmäßig mit neuen Tweets die Aufmerksamkeit wecken. Und ganz wichtig: Sich mit den Möglichkeiten von Replies, Direct Messages und ReTweets auseinander setzen und die Nettikette von Twitter beachten.

Das sind erste Schritte... eine genaue Anleitung gibt es allerdings nicht. Mit ein bisschen Fantasie fällt einem da aber sicherlich eine Menge ein.

LG
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Oder mit anderen Worten.....einfach im Sinne des Erfinders "zwitschern", "facebooken", "myspacen".....etc pp.

Wenn man aber schon nach dem "WIE" fragt, sollte man vielleicht doch lieber Adwords kaufen, Linklisten basteln......oder Domains einklagen und so...... :D
 

counselor

Neues Mitglied
Kein Zweifel dass Twitter für Pornos funtkioniert. Viele Models nutzen Twitter um ihre Seiten zu promoten ( wie vorher schon MySpace und Facebook). Sie posten ihrer Fangemeinde ihre Updates und geben ein wenig davon weg, was sie so den ganzen lieben langen Tag treiben.

Ich hatte nie Zweifel, dass Twitter usw funktionieren. Persönlich find ich halt MySpace besser, weil die wirklich alles (Blogs, Video-Uploads usw) bieten.

Gruß
Bernd

Bsp: http://twitter.com/BBWOlivia, http://twitter.com/supersizedivory, http://twitter.com/Sierra__Skye
 

vettcom.net

Neues Mitglied
Anzahl der Accounts/ Umsatz generieren

Frage:

Wieviele Accounts darf man von einer IP "betreuen", um nicht gekickt zu werden???


An alle Zweifler, tatsächliche finazielle Erfolge mit Twitter realisierbar:

1, Account mit Frauenprofilbild erstellen (Freundin oder Frau reicht, wenn kein Trümmerhuhn)
2. Hintergrund individualisieren
3. Legende und Hinweis auf "Free Chat"
4. US Cam PP mit "freechat" auswählen
5. reales Camgirl "ausspionieren", ihren Namen unter deinem Profilbild, evtl. Ort und sonstige pers. Daten von ihr!
6. Ref. Link verschlüsseln und auf die "free chat" Seite linken
7. Zielgruppe: Männer, z.B. Computerfreaks, Sportler, Spielefreaks, Erotikseiten Follower, Modell Follower,

offensichtlich männliche Accounts kleiner 200 folgen!

(Größere Accounts sind so Leute wie wir, den Scheiß, den euer Camgirl schreibt, glauben die eh nicht:D)
z.B.:
I'm lonely, chat for free with me (Läst sich doch hoffentlich durch Phantasie erweitern)
Mail Adresse in Form von [email protected] generieren. Automailer mit Link zum Profil einrichten.
Mailadresse periodisch auf Twitter tweeten.


Um ein wenig Leben auf das Profil zu bringen RSS Feed von Partnerprogramm mit Tool automatisch veröffentlichen lassen.

Folgen und abwarten und Statistiken überprüfen!

Mit ein wenig Einsatz konvertiert die ganze Geschichte u. wird zum Selbstläufer.

Gerade zu Beginn seiner Karriere kann man damit relativ einfach erste Umsätze fahren, und wenn man keine Follower Orgien veranstaltet sind die Accounts auch lange nutzbar.

vettcomnet on Twitter
 

archandha

- Premium Member -
Verstehe ...

Wie sollte man es denn angehen, damit man wenigstens ein paar kleine Erfolge dabei erzielt?
Einen Twitter-Account mit echten Followern muss man pflegen wie eine Community bzw. ein Forum. Das bedeutet,

du musst echte Menschen finden, die sich für dein Thema interessieren,
du musst lesen, was die echten Menschen twittern,
du musst sinnvolle Tweets ablassen

dann wirst du Follower haben,

die deine Tweets lesen
die auf Links in deinen Tweets klicken und
die diese wieder weitertragen.

Twitter sollte man IMHO nicht so sehr wie ein Blog sondern mehr wie virales Marketing sehen. Das bedeutet, einzigartiger (nicht nur maschinell unterscheidbarer) Content schlägt.
 

Neue Themen

Oben