Was ist neu?

Middle Men

mesh

- Premium Member -
Was für ein grauenvolles Dasein.
Deprimierend.
Mußte nach 1:30 abbrechen.
 

mesh

- Premium Member -
Was konkret meinst Du?
1. Amerikaner zu sein
2. Amerikanischer Jugendlicher zu sein.
3. Amerikanisches jugendliches Weibchen zu sein.
4. Heute amerikanisches jugendliches Weibchen (oder Männchen) zu sein.
Dann lieber alter deutscher Sack.

Ach ja: ausserdem muß es schrecklich sein, amerikanisches, jugendliches Weibchen zu sein mit einer Stimme wie eine Ente.:(
 

mesh

- Premium Member -
Aha. Was immer Du sagst. Ich versteh zwar kein Wort, aber das macht wahrscheinlich auch nichts.
Da hast Du recht, macht mir nix und Dir nix.
Vielleicht beziehe ich mich nicht explizit auf den Trailer, sondern das Leben dahinter, das er beschreibt.
Nowadays, sozusagen.
Aber, wie gesagt: bin ja nicht hier um Dir mental den Hintern nachzutragen.;)
 

mesh

- Premium Member -
Auch dann ergibt das für mich keinen großen Sinn, weil man dafür kein Amerikaner sein muß. Anderswo ist es nicht anders.
Wir haben früher Interrail gemacht.
Deutschland-Marokko und retour. Naja, retour die meisten jedenfalls.
Du glaubst gar nicht, wen Du da alles kennenlernst.
Auch Amerikaner.
Und glaube mir: wie wenig anders andere auch immer sein mögen- Amerikaner sind ein ganz spezielles Völkchen.
Erst kürzlich bin ich im Autoreisezug München-Nach Hause (weil mir der Motor verreckt war) einem Haufen amerikanischer Jugendlicher begegnet.
Ganze Nacht unterhalten.
Und, was soll ich sagen: kein Unterschied zu Interrail.

Du mußt mal unter Leute, glaube ich.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ich habe im Laufe meines Lebens durchaus einige Amerikaner kennengelernt und selbstverständlich deutliche Unterschiede festgestellt, aber die habe ich auch festgestellt bei anderen Nationalitäten.

Ich bin persönlich absolut kein Freund der USA, aber die Europäer scheinen mir in vielerlei Hinsicht keinen Deut besser oder anders.

Deswegen ergeben für mich Deine kryptischen Andeutungen nicht viel Sinn. Vor allem nicht bezogen auf den oder die Trailer.
 

adwordsmac

- Premium Member -
hmmm, ich bin nicht lange genug dabei, um da selber verloren zu haben... der typ um den es geht und der regie geführt hat, ist der gründer von epassporte..., chris mallick

Middle Man hat ja ne menge Geld gekostet....


Following the Money, ePassporte Edition — Krebs on Security

Von jemandem der offenbar nen bisschen angepisst ist:
Christopher Mallick Epassporte Scam!

Aus diesem Forum:
http://webroyals.net/forum/offizielle-warnungen-shit-liste/epassporte-visakarten-deaktiviert-2026/

Möglichkeit den Film zu gucken (ja er ist echt witzig) ohne für sowas zu bezahlen:

How to Enable Cookies
 

[DanteS]

- Premium Member -
ist an sich ein recht interessanter film. natürlich mit einer extra-portion hollywood (schiessereien, FBI, böse russen :D), aber kann man sich ziehen :)
 

Schmutziger alter Mann

- Premium Member -
Wenn der Film von epassporte gemacht wurde dann bin ich ja jetzt offiziell Geldgeber. Ich habe bestimmt den halben Abspann bezahlt ohne in den Credits aufgeführt zu werden. Schade.
 

pornoawm

- Premium Member -
Ich habe im Laufe meines Lebens durchaus einige Amerikaner kennengelernt und selbstverständlich deutliche Unterschiede festgestellt, aber die habe ich auch festgestellt bei anderen Nationalitäten.
Da braucht man doch kein Leben zu. Da geht man mal in seiner Stadt zum griechen, zum Italiener, zum mcdonald oder zum chinesen dann hat man sofort die gesamte Welt kennengelernt.

Schlafen kann man nun wirklich später und reisen braucht man auch nicht.
 

Neue Themen

Oben