Was ist neu?

Kein Täter werden Spot im TV

retromac

- Premium Member -
Hi Folks,

ich dachte mir, vielleicht ist der Spot, den ich eben auf n-tv gesehen hab es ja wert, mal darüber zu diskutieren, inwiefern wir etwas zu Welt(Netz)verbesserung beitragen können.

Schonmal vorab worum es geht: kein-taeter-werden.de
Kostenlose Beratung und Therapie für pädophile Männer

Jedem von euch sollte ja "Netz gegen KiPo" bekannt sein. Ich hab schon seit Jahren nen Link im Impressum angebracht, ob sich den jemals jemand angeschaut hat oder gar angeklickt hat, weiss ich nicht - aber trotzdem ist er da und dort wird er auch bleiben...

Persönlich hab ich es bisher vermieden reine "Teensites" zu bewerben, die ganz klar auf Pädophile als Zielgruppe abzielen. Sicherlich ist auch das ein Streitpunkt, denn manch einer mag wohl denken, dass er diese Zielgruppe lieber mit "geprüften Teens" über 18 füttert und sie damit vielleicht von realem Kipo abhält...Andere sehen in solchen Seiten eher den Auslöser von möglichem Verlangen, das eben dadurch erst geweckt werden könnte - dem User könnte das nicht reichen...

Ich jedenfalls will keine pädophile Kundschaft haben, wobei das vermutlich kaum zu vermeiden sein wird aber ich lege es nicht drauf an.

Worauf ich hinaus will: Macht es Sinn, dieses Projekt zu unterstützen?

Unterstützt ihr etwas anderes, was die Webmastergemeinde vielleicht auch interessieren könnte?

Gruß
retro
 

adultWutzi

- Premium Member -
Teensites bewerben Teens und keine Kinder. In Deutschland ist es als Erwachsener erlaubt mit 16 jährigen Sex zu haben und das sind Teens.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ok, Teens nennt man Jugendliche zwischen 13 und 19, das ergibt sich allein aus der Sprache.
Im Englischen wurden mit dem Begriff Teenager Heranwachsende im Alter von 13 bis 19 Jahren erfaßt, jedoch umfaßt der Begriff inzwischen aufgrund der immer früher eintretenden Pubertät auch 11-Jährige.

Der Begriff Pädophilie (von griechisch παῖς (pais) „Knabe, Kind“ und φιλία (philia) „Freundschaft“) bezeichnet in der Psychiatrie, der klinischen Psychologie und der Sexualwissenschaft die primäre erotisch-sexuelle Neigung zu Personen vor der Pubertät im Sinne der Geschlechtsreifung.

Einen Pädophilen interessieren also keine Teens, sondern Kinder ...

Was Du vermeiden willst, sind Menschen mit Parthenophilie.

(Parthenophilie (von gr. parthenos „Jungfrau“ und der Nachsilbe -philie von gr. philos „Freund“) beschreibt das erotisch-sexuelle Interesse an pubertären Mädchen.)

Entscheidend ist allerdings eher, was der Kunde auf einer Teensite erwartet. In Deutschland ist wohl jedem Kunden klar, daß er im Netz legal nur Mädels ab 18 ansehen kann. Und wenn eine 18-Jährige sich Zöpfchen flechtet und einen Rock anzieht, dann ist das wohl kaum ein Verbrechen.

Wenn Du alle Männer als Kunden ablehnst, die junge Mädels gerade hinter der Grenze der Legalität in Schuluniform und mit Zöpfen und Zahnspange geil finden, dann solltest Du noch mal darüber nachdenken, ob Du wirklich Pornos verkaufen willst - denn es steckt in der Biologie des Mannes, junge und geschlechtsreife Weibchen anziehend zu finden. Wenn Du das ablehnst, solltest Du zum Button "Netz gegen Kipo" noch einen Button "Verbietet die Evolution" hinzufügen und mit der Website einer Kreationistenbewegung verlinken.
 

retromac

- Premium Member -
Jetzt mach mal halblang, Du kannst mich ja nennen wie Du willst aber nen Atheisten als Kreationisten zu beschimpfen geht echt zu weit!

Dank für die Aufklärung aber ich weiss nicht ob man da wirklich so ne klare Grenze ziehen kann was nun Kind ist und was nicht, ne elfjährige, pbertierend oder nich, ist für mich auch ein Kind und wie man aus den Medien entnehmen kann, betrifft es nicht immer nur Kinder unter 11...

Mir fällt da nur spontan eine Seite eines bekannten PP ein auf deren Startseite ein Mädchen, ja ich nenns Mädchen mit nem Teddybär abgebildet ist...wie alt sie ist weiss ich nicht aber mir gehts auch darum wie alt sie für den Kunden aussehen soll. Dazu kommt natürlich noch die Schreibweise, wie ich diesen Content bewerbe. Schreibe ich "Geile Teens ab 18" oder schreibe ich "Geile blutjunge Lolita-Jungfrauen, die noch zur Schule gehen". Was sich hiervon besser verkauft, kann sich jeder ausrechnen.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Jetzt mach mal halblang, Du kannst mich ja nennen wie Du willst aber nen Atheisten als Kreationisten zu beschimpfen geht echt zu weit!

Dank für die Aufklärung aber ich weiss nicht ob man da wirklich so ne klare Grenze ziehen kann was nun Kind ist und was nicht, ne elfjährige, pbertierend oder nich, ist für mich auch ein Kind und wie man aus den Medien entnehmen kann, betrifft es nicht immer nur Kinder unter 11...

Mir fällt da nur spontan eine Seite eines bekannten PP ein auf deren Startseite ein Mädchen, ja ich nenns Mädchen mit nem Teddybär abgebildet ist...wie alt sie ist weiss ich nicht aber mir gehts auch darum wie alt sie für den Kunden aussehen soll. Dazu kommt natürlich noch die Schreibweise, wie ich diesen Content bewerbe. Schreibe ich "Geile Teens ab 18" oder schreibe ich "Geile blutjunge Lolita-Jungfrauen, die noch zur Schule gehen". Was sich hiervon besser verkauft, kann sich jeder ausrechnen.
Ich hab nicht gesagt, daß Du Kreationist bist. Ich habe nur gesagt, daß es ein natürlicher Vorgang ist, daß Männer junge geschlechtsreife Mädchen attraktiv finden - ob es uns gefällt oder nicht. Ob es moralisch ist oder legal, das sind zwei ganz andere Fragen.

Du kannst aber trotzdem Pädophile nicht in einen Topf schmeißen mit Parthenophilen. Parthenophil ist wahrscheinlich jeder zweite Mann - der Rest zumindest teilweise.

Was ein Kind ist, ist zumindest geseztlich klar geregelt. Einen Pädophilen wird vermutlich Aussehen und Alter interessieren. Sieht eine 12-Jährige nicht mehr kindlich aus, wird er sich für sie auch nicht interessieren.

Folglich wirst Du auch keine pädophile Kundschaft haben, wenn Du mit jungen Lolitas wirbst, die noch zur Schule gehen. Du wirst parthenophile Kundschaft haben. Daß die allerdings durch 18-jährige Mädels mit Zahnspange und Zöpfen so außer Rand und Band geraten, daß sie zu Vergewaltigern werden, wage ich stark zu bezweifeln - aus einem ganz einfachen Grund: Geh mal im Sommer durch die Fußgängerzone einer beliebigen Klein-, Mittel- oder Großstadt in Deutschland. Dort laufen so viele echte Teens in aufreizenden Klamotten rum, die wirklich noch zur Schule gehen. Die gefährlicheren Reize für Parthenophile sind also auf der Straße unterwegs, nicht im Netz. Wenn jemand ein Abo für eine Teeniesite mit Lolitas bucht, dann sucht er wahrscheinlich ein Ventil für die ganzen Reize, denen er täglich begegnet - damit er eben nicht irgendwann handgreiflich gegenüber einer echten 16-Jährigen wird. Wenn er das nämlich vorhätte, dann würde er auf der Straße, in der Disco oder im Chat gezielt Mädels dieser Altersklasse ansprechen und abzuschleppen versuchen. (Was ja auch viele tun.)

Letztlich finde ich Deine Argumentation aber lückenhaft: Wenn Du davon ausgehst, daß Videomaterial einen Konsumenten abstumpft, so daß er irgendwann gewalttätig gegenüber einer Vertreterin der von ihm bevorzugten Altersgruppe wird, dann dürfte man auch keine dicken Frauen bewerben, keine Transen, keine Gays, keine alten Frauen - denn warum soll jemand, der auf Teenies steht, eher zum Vergewaltiger mutieren als jemand, der auf alte Frauen ab 70 steht?

Daß Du keine Pädophilen bedienen willst, kann ich gut verstehen. Allerdings hast Du diese Gruppe wie gesagt gar nicht als Kundschaft - selbst wenn Du mit Lolitas in Röckchen wirbst.

Du mußt Dich also nur an die Gesetze halten - und die sagen neuerdings, daß Jugendpornographie verboten ist, auch die sogenannte Scheinminderjährigkeit. Insofern wäre ein Werben mit "junge Lolitas, die noch zur Schule gehen" sehr heikel bis unmöglich. Aber das ist eine gesetzliche Vorschrift. Vom moralischen Standpunkt aus sehe ich keinen Unterschied, ob der Kunde denkt, die Mädels seien 18, 17 oder 16.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Woher hast du denn diese Weisheit?

Ahoi!
Ähm ... Ich hab in Biologie aufgepaßt?

Du kannst Dich aber auch einfach im Sommer in eine Fußgängerzone setzen und die Augen aufmachen. Oder Du liest Schundmagazine wie Gala, Für sie, etc.

Du willst doch wohl nicht allen Ernstes in Abrede stellen wollen, daß Männer gleich welchen Alters ein junges geschlechtsreifes Weibchen attraktiv finden? Dann würdest Du nicht nur der Biologie und Sexualforschung widersprechen, sondern überdies der Wirklichkeit.
 

adultWutzi

- Premium Member -
Eben, ist völlig normal. Wer bestreitet, dass junge Frauen anziehend sind -zumal sie es oftmals drauf anlegen- lügt meiner Meinung nach, hat ein schlechtes Gewissen es zuzugeben... oder ist einfach nur neidisch auf Männer die die jungen Dinger einsammeln :-D
 

Neue Themen

Oben