Was ist neu?

Kataloge und ihre Tücken

Nicole

- Premium Member -
Ja, das Leben eines Webmasters ist echt nicht leicht. Und dann ringt man sich endlich mal durch und sagt, OK, tragen wir uns in Kataloge ein, etwas, was man gerne bissel vor sich her schiebt.

Nun bin ich seit paar Tagen dran, mich in Kataloge einzutragen und muss feststellen, dass die meisten voll neben der Spur laufen.

Neue Kataloge werden ja gerne als Backlinkfrei angeboten, alles gut und schön, aber wenn man sich mal ansieht, wie die Rubriken aufgebaut sind, dann frage ich mich, was die sich dabei denken. Mag sein, sie nehmen sich Vorlagen, doch richtig die Augen machen sie wohl nicht auf.
Um ein Beispiel zu nennen: Amateure, die Rubrik gibt es in jedem Katalog. Und was gehört da alles rein? Alles, was nicht mit den restlichen doch sehr eng gefassten Nieschen zutun hat.
Wie sieht die Verteilung aus? 90% Einträge in Amateure, die restlichen 10% verteilen sich in die anderen 10 bis 15 Rubriken. ( Blondinen, Titten, Arsch ) Amateure, Camgirls, Telefonsex Mäuse haben aber auch Titten und Arsch, da gibt es auch Blonde Brünette usw. Im Zeitalter der Themenrelevanz sollte man doch annehmen, dass Kataloge auch dementsprechen gestaltet werden. Aber neeeeeeeeeeeeeee

Dann gibt es die hoch gepflegten, da stimmen dann die Rubriken, meist mit Backlinkpflicht. OK, dachte ich mir, sammel ich erst mal alle Links und Banner, bau sie ein, lade sie hoch und trag meine Seiten dann nach und nach ein. Nachdem ich nun 14 Seiten in 45 Kataloge eingetragen habe, stelle ich fest, freischaltung... 15% innerhalb von 24 Stunden, 30% schafft es in 48 Stunden, der Rest nicht unter 7 Tagen, andere anscheinend nie. Bei über 50% der Kataloge dauert es entweder ewig oder es geschieht nie. Wie lange soll man denn einen Backlink stehen haben, ohne Gegenleistung??

Und dann heute: ErosuchFix.de hat jetzt den Bogen abgeschossen. Ist mir leider erst heute aufgefallen. Nicht nur, dass es Backlinkpflicht gibt, neee, die haben für jeden Eintrag eine eigene ID, die man offensichtlich auf der eingetragenen Seite mit im Link setzen soll. Ich wette jetzt schon, dasss 13 von den 14 eingetragenen Seiten abgelehnt werden, weil ich das nicht gesehen habe und nun 14 Seiten mit ein und der Selben ID verlinkt habe. Und die lassen sich natürlich auch Zeit mit dem Freischalten.

Heute mache ich jedoch nicht mehr den Fehler und denke, das wird schon. Ich hab mir eine Liste gemacht, und alle, die nicht Freischalten werden aus meinen Backlinks verschwinden. Ist doch nicht normal so was.

Am besten sind jedoch die mit der Forderung der Startseiten Links. Teilweise nicht mal von Google bewertet, alte Einträge schau ich mir auch an, oft keine Indexierung der Detailseiten und fordern einen Backlink von der Startseite. So ein Katalog wie x-find.de hat es verdient. Da mach ich das gerne, aber die Pupenteile, welch Anspruch ist das denn?

Neue Kataloge sind schön und gut, aber nur ca 10% hat zum Beispiel die Rubrik Telefonsex, alles andere ist da, aber Telefonsex fehlt. Warum ist das so?

Für alle Kataloge, die gepflegt werden, bin ich gerne bereit, einen Link zu setzen, auch mit Auflagen, dass nicht mehr als 20 Links auf der Partnerseite ausgehen. Aber nur für diese. Und da kommen auch sicher keine 20 zusammen.

Und man kann doch wohl erwarten, dass ein Eintrag innerhalb von 7 Tagen frei geschaltet wird.

Ja, ich weiß, ich muss mich ja nicht eintragen. Aber abfrusten tut es trotzdem.

Gruß Nicole
 

Nicole

- Premium Member -
Ja, Hannibal, soweit war ich auch schon.

Dennoch wollte ich mal meinen Unmut aussprechen und vielleicht erreich ich ja bei dem ein oder anderen, der einen neuen Katalog ins Netz stellt, sich auch mal Gedanken über die Rubriken zu machen.

Gruß Nicole
 

kb1973

- Premium Member -
Hi Nicole,

viele Kataloge entstehen erstmal zum Eigennutz: Um Linktauschanfragen etc zu bedienen, benötigen die Leute eine Seite - und was passt da nicht besser, als direkt einen Katalog zu eröffnen.

Irgendwann gelangen die Kataloge dann in den bekannten Listen und werden z.T. durch (halb)automatische Eintragesoftware oder emsigen Tippsen bestückt - ob es passt oder nicht und in welche Kategorie auch immer.

Nun kippt irgendwann das "Kosten-Nutzen-Verhältnis" - immer mehr Seiten müssen überprüft werden aber die Erträge des Katalogs (in welcher Weise auch immer) sind ausgeschöpft / steigen nicht parallel an. Desweiteren nimmt aufgrund steigender irrelevanter Einträge die Motivation mit der Zeit ab.

Wir betreiben auch einen Fach-Katalog - allerdings nicht Adult - und ich kann Dir sagen, Einträge, die nicht wirklich relevant sind oder nicht in der richtigen Rubrik stehen, müssen mitunter recht lange auf Freischaltung/Ablehnung warten. Aber da unsere Seite ein kostenloser Service ist, sollten auch keine Bedingungen gestellt werden. Wer nen Backlink setzt wird etwas bevorzugt behandelt, wobei in 40 % aller ausgefüllten Backlink-Angaben deren Email-Adresse dort steht, in 20% der Fälle steht dort Google.de (die lösche ich schon gerne mal direkt wieder) und weitere 20% verweisen auf eine Seite, auf der kein Backlink gesetzt ist...

... nur mal so aus der Sicht eines Betreibers - immer bedenken: solange der Service kostenlos ist, sollte man sich über jeden bestätigten Eintrag freuen - und habe etwas Gedult mit denen :)
 
Oben