Was ist neu?

Domain geklaut (hijack) und keiner weiss was

Raptor

- Royal Clan Member -
Ein Kollege von mir hat mir eben in einem mega Aufschrei im totalen Wutausbruch berichtet dass eine seiner Domains bei godaddy verschwunden ist. Die Domain war nicht abgelaufen, niemand hat sich laut godaddy in seinen Account die letzten 2 Wochen eingelogt und dennoch ist eine seiner Domains weg und hat einen neuen Besitzer :D Dieser reagiert natürlich nicht auf Schreiben oder sonstiges. Godaddy ist nun angeblich an dem Fall dran und auch der neue Hoster der Domain wurde verständigt.

Habt ihr sowas schonmal gehört und wie das bitte gehen kann?
 

kb1973

- Premium Member -
Bei einigen Top-Levels kann man - soweit ich gehört habe - Einspruch bei dem zuständigen Nic (also z.B. Denic) erheben, wenn die Whois-Eintragungen falsch sind (z.B. fiktive Adresse) - Stichwort DISPUTE.

Einige Nics gehen hin und versuchen, den Inhaber postalisch oder wie auch immer zu erreichen, warten dann einige Zeit und wenn die vom Inhaber nichts hören, kann es dazu kommen, dass so eine fehlerhaft registrierte Domain freigegeben wird.

In Deutschland muß man glaube ich für de.Domains auch ein vom zuständigen Einwohnermeldeamt beglaubigten Beleg einreichen, dass die Person nicht unter der Adresse gemeldet ist, oder so ähnlich. Einfach hier nachlesen:
FAQs für Interessenten an einer bereits registrierten Domain: www.denic.de

Aber wie gesagt - alles nur afaik.


Mal kurz offtopic - wo wir schon bei der Denic sind: schon gelesen?
Interner Denic-Bericht: Technische Probleme störten Domain-Vergabe - Wikileaks
 

elena

- Premium Member -
Hallo,

gehört schon - kenne den Ablauf eines Transit bei Godaddy nicht ...

Normalerweise ists ja so das wenn jemand einen Transfer startet, der Besitzer eine Mail erhält - um den Transfer dann zuzustimmen oder abzulehnen.
Bei einigen Registraren (inwx.de) muss zusätzlich eine Mail bestätigt werden - bevor - der Transfer gestartet wird.
 

Adultus-IT

- Premium Member -
Wir hatten einen solchen Fall mal vor etwa 5 oder 6 Jahren. Die Domain war einfach nicht mehr auf unseren Namen eingetragen...brachte aber noch ein paar Tage unseren Inhalt. Der Fehler lag damals bei der zentralen Registrierungsstelle ....die hatten da was "vermodelt"...(Aussage Registrar)...Unser Registrar hat sich darum gekümmert und nach einigen Wochen war die Domain wieder in unserem Besitz.
Dafür durften wir die Domain dann noch 3 Jahre kostenlos nutzen....Nee...ist natürlich Quatsch...den die zentrale Registrierungsstelle hat sich uns gegenüber nicht mal geäussert oder gar ne Entschuldigung gebracht.. auch der Registrar hat sich nicht weiter geäussert. Die Domain war wieder da und damit war es wohl wieder gut.
An wem es nun wirklich lag...wird für immer ein Geheimnis bleiben.

Gruss Adultus - IT Micha
 

Adultus-IT

- Premium Member -
@ Raptor

Gibt es denn schon was neues zu diesem Thema?.... Mich würde mal interessieren... wie sich "Godaddy" in einem solchen Fall mit Kommunikation und Service ... dem Kunden gegenüber verhält.

Gruss Adultus - IT Micha
 

Raptor

- Royal Clan Member -
KEine Reaktion wie ich eben gehört habe. Bislang wurde auf die FAQ hingewiesen...wieso auch immer aber sonst konnte nichts geklärt werden bislang. Ich gebe aber Bescheid wenn sich etwas neues tun sollte und ich es mitbekomme. Vielleicht postet er hier auch selbst etwas dazu.
 

1comm

- Premium Member -
"Bei einigen Top-Levels kann man - soweit ich gehört habe - Einspruch bei dem zuständigen Nic (also z.B. Denic) erheben, wenn die Whois-Eintragungen falsch sind (z.B. fiktive Adresse) - Stichwort DISPUTE"
Soviel ist weiss ist ein DISPUTE Status nur möglich in einem laufenden Verfahren, damit verhindert wird das die Domain übertragen werden kann.
Ich bezweifel, das dieser Status im Nachhinein möglich wäre.
 

Neue Themen

Oben