Was ist neu?

Die Internetsperren sind wieder da! Und sollen gleich auf Porno ausgedehnt werden

erotexter.com

- Premium Member -
Das Bundeskriminalamt schlägt weiter Alarm bei der Bekämpfung von Kinderpornographie und fordert weiterhin die Errichtung einer Netzzensur-Infrastruktur, um diese Angebote zu blocken.

BKA fordert weiter Netzzensur : netzpolitik.org

heise online - Bundeskriminalamt fordert erneut Sperren von Kinderpornographie

Während der Deutschlandrat der Jungen Union Deutschland am vergangenen Woche “Löschen statt Sperren” gefordert hat, erklärt die Junge Union Berlin heute in einer Pressmeitteilung, dass sie die Einrichtung einer Netzzensur-Infrastruktur befürworten und gleich noch ein “effektives Pornographieverbot für Jugendliche” anstreben.

Junge Union Berlin fordert Pornographieverbot : netzpolitik.org
 

t-rex

- Premium Member -
Tja war klar. Ist ja nicht mehr lange hin, bis das Jahr, indem man das Sperrgesetz ausgesetzt hat, vorbei ist. Und nach dem Jahr ist dann ja wohl auch die Frist vorbei, in der man das Gesetz vor dem Verfassungsgericht?! anfechten konnte.

Es werden jetzt also schon einmal die Weichen gestellt, um dann am Tag X gleich mal ein Rundschreiben an die Provider abzusetzen, indem sie aufgefordert werden nun endlich die überfälligen Sperrserver in Betrieb zu nehmen.

Und der entrüstete Bürger bekommt dann täglich das Argument um die Ohren "Wir haben doch 1 Jahr getestet, aber das Löschen funktioniert halt nicht". "Ja aber jetzt nach 1 Jahr ist die Widerspruchsfrist vorbei, da können wir auch nichts mehr machen". "Sorry, aber Gestz ist Gesetz und da muss sich jeder dran halten"

Und ich sitz hier und sag "habs kummä gsäh" LOL

Sonnige Grüsse
HaPe
 

mesh

- Premium Member -
Mein Gott, ja, nicht so alarmistisch.
Wenn die Schlagzeile "Frösche fordern mehr qualliges Wasser" die Saure-Gurkenzeit füllt, muß man ja auch nicht gleich grün sehen.

Und abwarten: demnächst kommen noch die ganzen Vollversager, aka Hinterbänkler, aus ihrer Versenkung und bohren jeden Presseheini an, der nicht schnell genug in den Büschen ist mit PKW-Maut und was sonst noch so am Wege liegt.
Insofern: der Sommer wird noch grausam lang...
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ganz so gelassen sehe ich das nicht, denn daß nach Ablauf der Aussetzungsfrist das Sperrgesetz auch umgesetzt werden wird, das ist beinahe schon sicher. Wer sollte die Regierung daran hindern? Die FDP????????? Die Partei, die bei Neuwahlen nach einem Auseinanderbruch der Regierung um die 5 Prozent bekäme? Na, ganz bestimmt nicht!

Daß die Junge Union nicht ganz so ernst zu nehmen ist, das weiß ich auch. Allerdings hat im Vorfeld des Sperrgesetzes schon mal ein (erwachsener) Unionspolitiker die Ausweitung auf Porno gefordert. Und der Macker von der LMA in NRW würde am liebsten sowieso die ganze Welt dem deutschen Jugendschutz unterwerfen.

Es sind also nicht nur die Nachwuchs-Spastis der Union, die so etwas fordern. Sie sind nur (bis jetzt) Teil der wenigen, die es offen ausgesprochen haben. Unter der Oberfläche gibt es da noch eine Menge mehr.

Solange wir also eine schwarz-dumm-gelbe Regierung haben, sollte man diesen Vorstoß schon ernst nehmen. Zur Not werden dann auch einfach irgendwelche Studien und Gutachten gekauft, wo dann ein oder zwei Dutzend Jugendliche erzählen, wie kaputt sie vom Pornokonsum im Internet geworden sind - schon hat man auch die ganzen Rentner auf seiner Seite. Das ist inzwischen durchaus ein Problem, denn die stellen eine ungemein große und - was noch schlimmer ist - aktive Wählerschicht dar.

Das heißt, wenn sich die Unionisten mal in das Thema verbissen haben, dann prügeln die das durch - so wie sie auch das Sperrgesetz mit allerlei Lügen und Fehldarstellungen öffentlich durchgeprügelt haben.

Hier noch ein lesenswerter Kommentar von lawblogger Udo Vetter zum Thema BKA und Kipo: Schnell sein sollen nur die anderen | law blog
 

thommy

- Premium Member -
Ganz so gelassen sehe ich das nicht, denn daß nach Ablauf der Aussetzungsfrist das Sperrgesetz auch umgesetzt werden wird, das ist beinahe schon sicher. Wer sollte die Regierung daran hindern? Die FDP????????? Die Partei, die bei Neuwahlen nach einem Auseinanderbruch der Regierung um die 5 Prozent bekäme? Na, ganz bestimmt nicht!

Daß die Junge Union nicht ganz so ernst zu nehmen ist, das weiß ich auch. Allerdings hat im Vorfeld des Sperrgesetzes schon mal ein (erwachsener) Unionspolitiker die Ausweitung auf Porno gefordert. Und der Macker von der LMA in NRW würde am liebsten sowieso die ganze Welt dem deutschen Jugendschutz unterwerfen.

Es sind also nicht nur die Nachwuchs-Spastis der Union, die so etwas fordern. Sie sind nur (bis jetzt) Teil der wenigen, die es offen ausgesprochen haben. Unter der Oberfläche gibt es da noch eine Menge mehr.

Solange wir also eine schwarz-dumm-gelbe Regierung haben, sollte man diesen Vorstoß schon ernst nehmen. Zur Not werden dann auch einfach irgendwelche Studien und Gutachten gekauft, wo dann ein oder zwei Dutzend Jugendliche erzählen, wie kaputt sie vom Pornokonsum im Internet geworden sind - schon hat man auch die ganzen Rentner auf seiner Seite. Das ist inzwischen durchaus ein Problem, denn die stellen eine ungemein große und - was noch schlimmer ist - aktive Wählerschicht dar.

Das heißt, wenn sich die Unionisten mal in das Thema verbissen haben, dann prügeln die das durch - so wie sie auch das Sperrgesetz mit allerlei Lügen und Fehldarstellungen öffentlich durchgeprügelt haben.

Hier noch ein lesenswerter Kommentar von lawblogger Udo Vetter zum Thema BKA und Kipo: Schnell sein sollen nur die anderen | law blog
ich stimme dir da im grossen und ganzen zu, denn ich hab ich fast 13 jahren, in dem ich nun dieses biz schon hauptberuflich mache, manches pferd kotzen gesehen.

die müssen halt immer erst gegen die wand laufen um irgendwann über ihre handlungen nachzudenken und selbst dann haben sie das argument "ich habs ja nur gut gemeint" auf ihrer seite.

fazit:
1. porno ist in DE bald vergessen
2. nonanadult ist auch fürn arsch weil jeden jeden abmahnen kann
3. paar millionen arbeitsplätze wandern ins ausland

und?
ist doch schön !!!
erst wenn dieser staat so richtig pleite ist und niemanden mehr hat von dem sie was nehmen können, werden die mal aufwachen.
das leben ist halt eine schule - und das gilt auch für politiker, die im durchschnitt halt auch nicht schlauer sind als jeder x-beliebige otto auf der strasse.

ich glaub ich hab noch ganz gute chancen zu erleben, dass deutschland noch pleitiger ist, als es griechenland jeh war und dann frag ich mich, wer dann die bürgschaften übernimmt - afrika?????

das ding läuft grade mal wieder so dermassen ins aus, dass es nur noch eine frage der zeit ist, wann der nächste crash kommt. ich wette, es dauert keine 2 jahre.

da hilft nur - kohle von der bank holen und in sachen investieren, die einfach immer werthaltig sein müssen, weil sie zu den begrezt vorhandenen gütern zählen.

nur mal so als tipp: auch DAMIT ist im moment im netz mehr geld zu verdienen, als es mit mit porno jemals war, weil die klugen im moment gerade das suchen.
leider ist aber auch der einstieg schwerer, weil das schon ein paar jungs vorher gerochen haben und ziemlich dick dabei sind.

[eigenwerbung an]
wir bauen da aber aber schon geraume zeit an alternativen
[/eigenwerbung aus]

ich wette auch fast darauf, dass in 5 jahren, das ganze thema adult und nonadult so verschwimmt, dass es nur noch das gibt, was wir alle eingentlich machen: wermarktung von kunden !!!

demnächst dazu mehr auf meiner terrasse.


viel spass im netz

thommy
 

TheMoD

- Premium Member -
Endlich mal wieder ein Post vom Thommy, den man am frühen Morgen nach einem Kaffee lesen und verstehen kann ;-)

Und den möchte ist fast schon so unterschreiben!

So, und jetzt auf zu Kaffee 2.

Euch allen einen schönen, erfolgreichen Tag und ein sonniges Wochenende
 

pornoawm

- Premium Member -
Es sind also nicht nur die Nachwuchs-Spastis der Union, die so etwas fordern. Sie sind nur (bis jetzt) Teil der wenigen, die es offen ausgesprochen haben. Unter der Oberfläche gibt es da noch eine Menge mehr.
Ja sicher und das sind die Gessellen die sich nach Feierabend von einer Domina auspeitschen lassen und unter den Tisch kriechen wo sie auch hingehören.

Warum lassen die sich eigentlich nicht vom Volk auspeitschen das wäre ja zumindest umsonst:D

Wegen diesen Sperren würde ich mir keine Sorgen machen denn es wird Wege und Mittel geben das auch deutsche User weiterhin Pornos konsumieren denn die Browser Programmierer als Beispiel kommen eher nicht aus Deutschland.

Da wird es dann sicher eine Einstellung geben ob man dem deutschen Moralisten Folge leisten will oder nicht. Zum Glück war das Internet schon immer erfindungsreich und wird es bleiben.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ja sicher und das sind die Gessellen die sich nach Feierabend von einer Domina auspeitschen lassen und unter den Tisch kriechen wo sie auch hingehören.

Warum lassen die sich eigentlich nicht vom Volk auspeitschen das wäre ja zumindest umsonst:D

Wegen diesen Sperren würde ich mir keine Sorgen machen denn es wird Wege und Mittel geben das auch deutsche User weiterhin Pornos konsumieren denn die Browser Programmierer als Beispiel kommen eher nicht aus Deutschland.

Da wird es dann sicher eine Einstellung geben ob man dem deutschen Moralisten Folge leisten will oder nicht. Zum Glück war das Internet schon immer erfindungsreich und wird es bleiben.
Da hast Du wahrscheinlich grundsätzlich recht. Die Frage ist bloß, wohin sich das alles dann steigert. Was wollen/werden sie dann verbieten? Wird dann die Nutzung von FF oder eines ausländischen Proxy oder DNS unter Strafe gestellt? Wird dann das Internet überwacht wie in China?

Solange die Politiker nicht von allen öffentlichen Seiten Druck spüren, werden sie ihre Verbotsfantasien weiter ausleben. Problem ist nur: Omis kann man alles erzählen, damit sie ihr Kreuzchen bei der richtigen Partei machen; für die meisten ist das Internet sowieso Teufelswerk. Die DAUs interessiert auch nicht, was im Bereich Netzpolitik so alles abgeht. Die registrieren das erst, wenn sie plötzlich ihre geliebte Pornoseite nicht mehr aufrufen können - aber auch dann werden nur die wenigsten aufzumucken wagen. Es müssen wahrscheinlich wirklich erst Verhältnisse wie in China herrschen, damit die deutsche Allgemeinbevölkerung Druck aufbaut.

Man muß leider anerkennen, daß die deutschen Politiker das ja gar nicht ungeschickt machen. Sie suggieren stets, daß sie doch nur unser Bestes wollen (würden). Kipo im Netz? Milliardenumsätze mit ausgebeuteten Kindern? Muß weg! Porno im Netz? Verdirbt unsere Jugend? Muß weg! Google Street View? Jeder kann ausgeforscht werden? Muß weg! Unsichere E-Mails, die einfach so von jedermann abgefangen und verändert werden können? Müssen weg! Glücksspiele online? Verderben die Jugend, machen Milliardenumsätze mit ausgebeuteten Erwachsenen und treiben Menschen in die Sucht? Müssen weg! Killerspiele? Verderben die Jugend, fördern Gewalt? Müssen weg!

Nun schaut man sich mal all die Themen an. Welche Omi ist nicht sofort bereit, das alles zu unterstützen? Klingt doch auch alles so schön logisch. Ist alles böse, muß weg.
 

pornoawm

- Premium Member -
Wird dann das Internet überwacht wie in China?

Solange die Politiker nicht von allen öffentlichen Seiten Druck spüren, werden sie ihre Verbotsfantasien weiter ausleben.
In De wird das Internet wahrscheinlich noch schlimmer als in China überwacht, aber wissen tue ich das nicht da ich weder in China wohne noch chinesisch spreche. Medien können viel erzählen die erzählen uns ja auch täglich wie toll alles in Deutschland ist obwohl sie wissen das es nicht so ist.

Na dann sehen wir doch mal wenn die Politiker solche Gesetze durchgebracht haben was dann passiert, ich kann mich an einen Fall Bayern erinnern wo nur das Rauchverbot dazu geführt haben soll das die Politikerleichen abgestraft wurden. Was ja angeblich nur 30% der Bevölkerung was angeht, beim Internet sind paar mehr Heinis betroffen die dann demsentsprechend wählen würden.

Nun komme mir nicht mit diesem Volksentscheid denn in Bayern gibt es mehr Raucherclubs als Gaststätten.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Kurzer Nachtrag für die Lesefaulen:

In dem Artikel bezüglich BKA wird offenbart, daß unser allseits geschätzter Schnüfflerverein trotz eindeutiger Anweisung durch das BMI im Februar 2010 ERST SEIT MAI 2010 mit den Kipo-Hotlines in den USA und ERST SEIT JUNI 2010 mit INHOPE zusammenarbeit.

Der Skandal daran ist nicht nur, daß das BKA hier eine eindeutige Anweisung einfach mal mehrere Monate ignoriert hat, sondern sich ja überdies noch beschwert, die internationale Zusammenarbeit klappe so schlecht.

Das Interview mit dem Spasti von der Jungen Union ist übrigens echt lesenswert. Das ist so traurig, daß man eigentlich nur noch lachen kann. Dem Typen möchte man den ganzen Tag Backpfeifen verpassen, bis er's endlich geschnallt hat.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
die müssen halt immer erst gegen die wand laufen um irgendwann über ihre handlungen nachzudenken und selbst dann haben sie das argument "ich habs ja nur gut gemeint" auf ihrer seite.
Genau so ist es und genau so halten die sich auch am Leben und begründen darauf ihre Existenz. Diese Parteivollidioten (egal welche PArtei) fabrizieren doch seit über 10 Jahren nur noch Dreck und Mist um es dann danach lösen zu wollen. Mit anderen Worten "Die kacken ins Land bis nichts mehr zu sehen ist und labern die Leute anschliessend zu, wie man die Kacke beseitigen kann!". Tja alle 4 Jahre wird dann ein anderer Haufen von den Scheissern gewählt und das Volk denkt, es hatte die Wahl!

Die Wahl zwischen was ist die Frage...
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Macht`s doch besser, statt nur dummes Zeug zu reden. ;)

.....übrigens.....unser "Weisser Ritter" war ja auch mal in der JU....oder ist er es noch? .....wie Mama Huch auch.....
:)
 

Neue Themen

Oben