Was ist neu?

Sedo Auktionen - Was geht denn da ab?

Raptor

- Royal Clan Member -
Tach zusammen....

ich habs wohl total verpeilt oder nicht ganz geschnallt. Folgendes ist mir bei einer Sedo Domain Auktion passiert.

Domain wird in eine Auktion gebracht.....Mindestpreis laut Verkäufer soll so zwischen 5 und 10k Dollar liegen. Alles klaro soweit. Die selbe Domain steht aber auch bei den Verkäufen drinne und JA ich habe nachgesehen obs die selbe Domain war....sie war es und der Anbieter war ebenso der selbe. Beim Sofortkauf kostete das Teil allerdings 50k Dollar.

Also gut, bieteste mal bei der Auktion mit dachte ich. 6000& reingeklatscht und die Info bekommen, dass ich zur Zeit der Höchstbietende bin. HURRAA!!!!!
So....Abends komm ich dann nach Hause und checke kurz vor auktionsende ob sich da sonst noch etwas getan hat....NIX....OK.....geh ich mal TV schauen und mich um meine Gäste kümmern. Email etc. hab ich dort so eingestellt dass ich ne NAchricht bekomme, falls ich überboten werde oder sonstwas.....also gut...vor den TV.

1 Stunde später komm ich zurück......Domain hab ich nicht bekommen weil angeblich ein anderer mich überboten hat. WER und mit wieviel stand nichts da. Auktion für mich also erstmal geplatzt. Bei Sedo lese ich dann, der Mindestpreis wurde nicht erreicht...HÖ WATT???? dabei stand das während der Auktion noch so da. Zeitgleich steht diese Domains nach wie vor am selben Abend noch beim sofortigen Kauf mit 50k Dollars drinnen. Und auch heute steht sie nach wie vor zum Verkauf.....

Hab ich was verpasst????
 

Captain

- Premium Member -
Hi..

Sedo ist inzwischen genau so einen Hafenkneipe wie Ebay. Da geht es genauso nach dem Motto zu : Biete für mich wenn ich nicht das habe was ich haben will. Kotz die Wand an.

Ich such mir lieber welche als das ich dieser Schummelbande noch Geld in den Rachen werfe.

Captain
 

WhiteLight

- Premium Member -
Ohne die Domain ist es immer etwas schwierig aber es hört sich für mich ganz normal an.

6000& reingeklatscht
Mindestpreis laut Verkäufer soll so zwischen 5 und 10k Dollar liegen.
die Info bekommen, dass ich zur Zeit der Höchstbietende bin. HURRAA!!!!!
Dein Gebot lag wohl unter dem Mindestpreis.
Dies wird immer hübsch neben dem Preis angezeigt.

Die Domain hatte z.B. einen Mindestpreis von 8K und Du hast 6K geboten.
Damit bietest Du zwar am meisten aber nicht genug.

weil angeblich ein anderer mich überboten hat.
Der hat vielleicht 7K geboten - gekauft hat er sie dadurch trotzdem nicht.

Beste Grüße
 

guschman

- Premium Member -
ich bin mir ziemlich sicher dass er das verstanden hatte. Denke es ging mehr darum wie man eine Domain da gleichzeitig über verschiedene Mechanismen anbieten, aber dennoch - trotz eines hohes Gebotes - nicht verkauft.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Nene schaut, es ist so dass dort beim Mindestpreis ein Wert zwischen a und b angezeigt wurde. als ich dann 1000$ drüber war, wurde mein Gebot akzeptiert. Die Frage ist jetzt für mich was diese Preisspanne dann von 5 bis 10k Dollar zu suchen hatte und wieso wird ne Domain die in einer Auktion ist zeitgleich zum Sofortkauf angeboten?

Ich meine das ist doch hirnrissig und muss Sedo doch auch klar sein. Wenn ich bei anderen Domains ein Gebot abgebe, dann muss ich dort einen Betrag eingeben der MINDESTENS dem entspricht, was der Verkäufer will.....wenn ich das nicht eingebe, gibts nix und fertig.

Wozu konnte ich diesen Wert also eingeben? Sorry vielleicht steh ich etwas auf der Leitung aber das geht mir bislang nicht so richtig in den Kopf.
 

WhiteLight

- Premium Member -
als ich dann 1000$ drüber war, wurde mein Gebot akzeptiert.
Ja Dein Gebot wurde akzeptiert aber dadurch wurde der Mindestpreis nicht erreicht.
Du musst min. 5K für diese Auktion bieten aber das ist nicht der Mindestpreis für die Domain sondern für die Teilnahme.
Das System gibt es schon immer bei Auktionen - Du kannst bei ebay auch einen Mindestpreis hinterlegen. Alle Gebote darunter werden natürlich angenommen aber werden nicht zum Kaufvertrag.
S.O. neben dem Preis steht ob der Mindestpreis erreicht wurde.
Wie in meinem Beispiel lag der Mindestpreis vielleicht bei 8K und Du hast 6k geboten. Dein Gebot wird angenommen aber hat keine Auswirkung.
Der eigentliche Mindestpreis ist bei fast allen Systemen verdeckt.

wieso wird ne Domain die in einer Auktion ist zeitgleich zum Sofortkauf angeboten?
Hättest Du den Kauf versucht wäre Dir aufgefallen das es im Endeffekt nicht so ist.

Es müsste auch recht klar in der Mail-Bestätigung stehen......"liegt dicht am Mindestpreis" oder so. Höchstbieter oder nicht ist Banane. Wenn Du so willst haben die Sedo-Auktionen zwei Mindestpreise.

Beste Grüße
 

mesh

- Premium Member -
Leicht OT: momentan sind wieder Ferien.
Irgendwelche Schwachköpfe bieten xxxxx Summen um dann 2 Stunden später wieder abzusagen, wenn Du denen die Rechnung schickst.
Mir letzte Woche mal wieder so gegangen...:mad:
 

neo

Registrierter Benutzer
Staff member
Das ist mir auch passiert und es ärgert mich total.

Die Geschichte mit dem Mindestpreis muß man auch nicht unbedingt verstehen können. Überlegt euch, wir treffen uns alle zusammen bei einer Auktion und der Auktionator ruft "zehntausend zum ersten, zehntausend zum zweiten" und wir alle geben Gebote ab die aber keine Auswirkung auf die Auktion haben, dennoch angenommen werden. "Ich biete 200" mein Sitznachbar "Ich biete 37". :stupid:
 

WhiteLight

- Premium Member -
Moin NEO,

es macht Sinn - wenn Du eine Domain verkaufen willst und eine Auktion favorisierst sollte gerade im Sommer der Mindestpreis gut überlegt sein.
Bei mehreren Interessenten ist eine Auktion ja ein schönes Mittel aber der Bodensatz sollte schon definiert werden.

Nun lebt eine Auktion von verschiedenen Aspekten - an Stufe 1 musst Du die Kunden erstmal ins Boot holen. Also Mails sammeln und bei Laune halten.
Das gleiche Prinzip verwendest Du jeden Tag mit Deinen Kunden.

Und zu Deinem Beispiel.....ich habe bisher keine Live-Auktion mitbekommen wo dies zu Problemen geführt hat.
Es steht ja auch immer dran.

Beste Grüße
 

Xorp

- Premium Member -
Leicht OT: momentan sind wieder Ferien.
Irgendwelche Schwachköpfe bieten xxxxx Summen um dann 2 Stunden später wieder abzusagen, wenn Du denen die Rechnung schickst.
Mir letzte Woche mal wieder so gegangen...:mad:
Bei deutschen "Kunden" habe ich das öfters per RA geregelt. Kannst natürlich Pech haben, dass Du ein H4ler erwischt, dann hängst Du auf den Kosten.
 

Neue Themen

Oben