Was ist neu?

Paradoxe Blog/SEO-Erfolgs Gurus

Raptor

- Royal Clan Member -
Also ich will mal eben etwas los werden weil es mir einfach nicht in den Kopf geht was da genau abspielt und ein jeder zusieht ohne sich zu fragen was das ganze Affentheater eigentlich soll.

Es geht um selbsternannte Blogger und SEO Gurus bzw. jene die irgendwelche Seiten mit Tips betreiben, deshalb ne ziemlich hohe Besucherrate haben aber paradoxer-Weise eigentlich nichts weiter als Hoffnungen verkaufen und Dinge von denen sie im praktischen Sinn keinen Schimmer haben und damit selbst noch nie vorher Geld gemacht haben.

Kennt Ihr das? Es gibt ja einige BEispiele...also vonwegen SO UND SO verdiene ich mit Bloggen 50.000 im Monet und DU kannst das auch.... auf meinem Blog findest du blablablabla..... ich hab meinen Blog so gebaut mit Blalala und dies und das ist das wichtigste, du kannst das auch und ich zeig dir wie...subscribe now laberlaber....

Was sie komischerweise nicht können, sie können keinerlei Referenzen aufzeigen ausser dem Blog, mit dem sie ihre Versprechungen und "Anleitungen" zum Erfolg geben. Wir krank ist das eigentlich? Also mit anderen Worten, ich schreibe ein Buch über Methoden wie man 1 Millionen pro Jahr macht, ohne dies jemals selbst gemacht zu haben und ich werde durch dieses Buch und durch sonst nichts anderes zum Millionär weil es genug Trottel kaufen. Referenzen zu den Tips und den Themen, welche ich im Buch ausbreite hab ich aber keine!!!

Solchen Stuss sehe ich ebenso auf angebotenen Seminaren.....da wird Leuten was erzählt wie sie zum Erfolg kommen und die Labertasche die vorne steht, war nicht etwa schon vorher Millionär sondern wurde es erst durch das Gesülze, wie man angeblich Erfolg hat und Millionär werden kann. Hallo??? Gehts noch??? Die Leute hören sich den Quatsch an, hauen dem die Taschen voll und sagen sich hinterher "Schau, der hat Kohle der muss es ja wissen!" Huhu aufwachen...die Kohle hat er von Euch und nicht durch das was er da labert!!!

Was ist das denn für eine Scheisse?
 

gemo

- Premium Member -
@Raptor, das ist tatsächlich bei vielen, auch in anderen Branchen so.
Ich kenne Leute, die sind selbständig und verkaufen sich beruflich derart grosskotzig, das was die versprechen, können die garnicht.
Die sagen zu jedem Auftrag ja. Und wenn es dann mal wieder nicht klappt, was sie vorher versprochen haben, labern die den Kunden noch so zu, das der glaubt es geht halt nicht anders.
Glaub mir, solche Typen verdienen sich dusselig. Es ist eine Kunst das was man kann anzubieten, es ist aber eine andere Kunst nur sich selber zu verkaufen.
So abartig und pervers du und ich das vielleicht finden, aber Leute die ganz oben sind, sind oft genauso, die verkaufen nur sich selber und verdienen damit richtig Geld.
Guck dir doch mal so eine Katzenberger an, oder ehem. Verona Feldbusch, was können die denn???

Ich war auch schon auf so grossen "Labershows" damals von der OVB, Amway und wie sie alle heissen. Da stehen Typen vor Dir, deren Job ist es, das blaue vom Himmel zu versprechen und die machen es, weil sie es können. Und wenn Du das ganz besonders gut kannst, wirst du sogar Politiker :D
 

Globi

- Premium Member -
na solchen leuten muss man nur zurueckschreiben und sich bedanken, das man mit ihrem system jetzt ne menge kohle verdient.
dann kommen sie naehmlich selber ins gruebeln :)
 

thommy

- Premium Member -
Also ich will mal eben etwas los werden weil es mir einfach nicht in den Kopf geht was da genau abspielt und ein jeder zusieht ohne sich zu fragen was das ganze Affentheater eigentlich soll.

Es geht um selbsternannte Blogger und SEO Gurus bzw. jene die irgendwelche Seiten mit Tips betreiben, deshalb ne ziemlich hohe Besucherrate haben aber paradoxer-Weise eigentlich nichts weiter als Hoffnungen verkaufen und Dinge von denen sie im praktischen Sinn keinen Schimmer haben und damit selbst noch nie vorher Geld gemacht haben.

Kennt Ihr das? Es gibt ja einige BEispiele...also vonwegen SO UND SO verdiene ich mit Bloggen 50.000 im Monet und DU kannst das auch.... auf meinem Blog findest du blablablabla..... ich hab meinen Blog so gebaut mit Blalala und dies und das ist das wichtigste, du kannst das auch und ich zeig dir wie...subscribe now laberlaber....

Was sie komischerweise nicht können, sie können keinerlei Referenzen aufzeigen ausser dem Blog, mit dem sie ihre Versprechungen und "Anleitungen" zum Erfolg geben. Wir krank ist das eigentlich? Also mit anderen Worten, ich schreibe ein Buch über Methoden wie man 1 Millionen pro Jahr macht, ohne dies jemals selbst gemacht zu haben und ich werde durch dieses Buch und durch sonst nichts anderes zum Millionär weil es genug Trottel kaufen. Referenzen zu den Tips und den Themen, welche ich im Buch ausbreite hab ich aber keine!!!

Solchen Stuss sehe ich ebenso auf angebotenen Seminaren.....da wird Leuten was erzählt wie sie zum Erfolg kommen und die Labertasche die vorne steht, war nicht etwa schon vorher Millionär sondern wurde es erst durch das Gesülze, wie man angeblich Erfolg hat und Millionär werden kann. Hallo??? Gehts noch??? Die Leute hören sich den Quatsch an, hauen dem die Taschen voll und sagen sich hinterher "Schau, der hat Kohle der muss es ja wissen!" Huhu aufwachen...die Kohle hat er von Euch und nicht durch das was er da labert!!!

Was ist das denn für eine Scheisse?
es gab mal vor jahrzehnten einen, der hat in allen deutschen zeitungen geworben und das rezept für "wie werde ich reich" für 49 mark verkauft.

auf dem dann durchaus gelieferten "rezept" stand nur ein einziger satz:

MACHEN SIE ES SO WIE ICH

im zeitalter vor dem internet suchte man sich seine opfer dann halt über zeitschriften, die ein hohes mass an blödheit versprachen.
im netzt siebt man die zielgruppe über die sogenannten "blogger" aus, weil man alleine daraus schliessen kann, dass es sich hierbei gröstenteils um leute handelt, die ausser wordpress gar nichts verstanden haben.

im grunde ist es ja auch hier wieder mein sogenanntes wippenprinzip. andere nennen es vielleicht antizyklisches marketing. aber im grunde heisst das nichts anderes, als das trends eigentlich nur gut dafür sind, dass man aus dem peripheriebedarf den eigentlichen gewinn schöpft.

im falle internet heist das, dass man jeden kunden auf der welt zum verkäufer macht und ihm das blaue vom himmel verspricht. da das blaue aber weit und breit für den so angelockten nicht auftaucht (obwohl es ja da sein muss, weil es machen ja alle ((achtung oxymoron))) bietet man quasi die brille zum verkauf an, die aus blinden sehende macht.

marketing funktioniert daher im grunde nur soweit, wie der gesunde menschenverstand nicht funktioniert.
ich hätte mir zum beispiel auch niemals vorstellen, können, dass leute monatluch unmengen von geld ausgeben um ihren avatar (im second life oder anderen virtuellen irrenhäusern) neue schuhe zu kaufen.

ein kluger marketingmann ist also einer, der sich die dummheit seines klientels vorstellen kann und daher haben oftmals sogar dumme marketingleute damit mehr erfolg, weil man die eigene zielgruppe eben besser einschätzen kann.

viel spass im netz

thommy
 

SeoPunk

- Royal Clan Member -
im netzt siebt man die zielgruppe über die sogenannten "blogger" aus, weil man alleine daraus schliessen kann, dass es sich hierbei gröstenteils um leute handelt, die ausser wordpress gar nichts verstanden haben.
Du hast schon mit diesem Satz auf den Punkt gebracht. Es gibt sicher an die 50 nennbare Beispiele von Menschen die Erfolgsentertainment betreiben ohne mit Erfolg jemals gekrönt worden zu sein. Eigentlich erzielen die keinen Erfolg mit weisen und sehr stark nutzbaren Lehrmethoden sondern mit der Naivität der Leser und Zuhörer die dafür Geld ausgeben.
 

MikeBurket

- Premium Member -
Das sind dann wohl die gleichen Seitenbetreiber, die auch ebooks zum Geld verdienen im Netz oder anderes Zeugs auf ihren "schönen" 1 Seiten Layouts verkaufen auf denen man unendlich lange runterscrollen kann um dann schlussendlich bei einem Paypal Button zu landen nachdem Dr. Kai Habermann als Referenzkunde seine lobende Meinung kundgetan hat! :D
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Tja was soll man dazu sagen...anscheinend verkauft sich nichts besser als Hoffnungen! Nur auch hier muss ich es wieder sagen (sorry).... wie kann man denn so blöd sein und z.B. ein Buch von jemandem kaufen, bei dem der Titel z.B. heisst "Millionär werden durch Ackerbau", was dann von einem Typ millionenfach verkauft wird, der nie auf nem Acker stand, der von Landwirtschaft keinen Plan hat und sonst auch keinerlei Referenzen aufweisen kann......sich am Schluss nach 3 Millionen verkauften Exemplaren hinstellt und sagt: Kuckt doch, ich habs geschafft, ich fahr Porsche und wohn in SüdFrankreich.

Das erinnert mich dann auch an so manche Geschäftetreiber.....die auch auf Plattformen wie Gomopa rumlungern, Panik posten vom stets und ständig verfolgten Deutschen sabbeln, nur diese Infos streuen und zeitgleich ohne Beleg und echte Referenz dann Lösungen anbieten die nicht nur absolut schwachsinnig und zusammengepflastert, sondern auch jenseits von gut und böse sind.

BallaBalla :stupid:
 

Neue Themen

Oben