Was ist neu?

Das Samstag-Abend-WG-Rätsel

phreak

- Premium Member -
Also das Ding ist jetzt schon ein paar Stunden im umlauf, läuft auch schon in alle Richtungen, es gibt einige Lösungen...

Rätsel:

Was läuft ab, wenn ich einen Teleporter in einen Teleporter werfe?
 

Globi

- Premium Member -
er verstaubt nichtmehr!

verschwinden wird er jedenfalls nicht, das giebts nur im fernsehen.
 

phreak

- Premium Member -
einer meiner letzten 3 Probanten ist gerade aufgewacht, und der hat absolut keine peilung.
2 liegen noch flach...

aber was ist passiert?

ist echt schwer irgendetwas aus denen herauszufinden...

vielleicht ist ja jemand auf was gekommen, der Kai ist wieder zielsicher und regeneriert sich unter der Dusche. Neo ist fast ausgekült...
(hab Ihm ne Decke übergelegt)
 

phreak

- Premium Member -
Sorry, das Projekt mussten wir abbrechen...

Neo kommt zu sich

Lösung: Die Vierte Dimension... darfst hier nicht sehen.
 

phreak

- Premium Member -
Nach einem 12 wöchigen Psychaterie aufenthalt, in dem Ich genügend Zeit zum nachdenken und kommunizieren hatte,
habe ich die Lösung des Rätsels herausgefunden.

In Raum und Zeit verfangen und der tiefsten Psychose und Schitzoaffektiven Delierium nach einer 6 stündigen Entgiftung in der Notaufnahme, einem tiefen Sammelpunkt, dem Ursprung des Überlebens, an dem viel Hardware und viel Universalenergie durch alle gesammelt und komprimiert, zielgerichtet mit einer ganz hellen und anstößigen Frage, an den Herscher der Galkaxy gerichtet habe, hatte ich Kontakt zu Herscher Apovis. Er befand sich auf der Brücke Seines Mutterschiffes (dessen Namen man im WR nicht niederschreiben darf) neben seiner Frau Arkana:

Das mit den Teleportieren funktioniert genau so wie mit schwarzen Löchern, also einem Tunnel.
Ein zwischenraum in dem die Zeit schneller vergeht, damit Reisen in größere Entfernung und mit großen Gegenständen, zeitlich möglich sind.
Die Entfernung und Reisegeschwindigkeit ist von der Größe der Tunnelöffnungen, und der Intensität des Strech (die stärke der Raumkrümmung und Entfernung der Tunnelöffnungen) abhängt. Je stärker der Strech, desto schneller vergeht die Zeit in dem Tunnel, was auch eine Erhöhung der Geschwindigkeit der Objekte im Tunnel mit sich zieht. Und Entfernungen innerhalb breiteren Räumen, schneller bewältigt werden können. Wird der Strech zu stark, dann kann der Tunnel Reissen.


Es gibt eine Schutzschaltung bei handelsüblichen Mittelklasse-Beamern.
Wenn man den einen Beamer in einen anderen hinein wirft,
dann kommt ein doppelt so großer Beamer bei raus.
 

Steve

- Premium Member -
Hui, hui, hui! Da hat der Herr Apovis im Physikunterricht wohl gepennt. :D

Schwarze Löcher bilden keinen Tunnel, sondern krümmen den Raum (also um jetzt mal bei der Idee des Raumfluges bzw. des Teleportieren zu bleiben) und überlagern damit einen Punkt des Raumes mit einem anderen Punkt des Raumes - und zwar zur selben Zeit.

Damit fließt die Zeit zwischen diesen Punkten nicht schneller, sondern gar nicht. Sie ist an beiden Punkten schlicht identisch.

Soweit zur Einsteinschen Raumkrümmungstheorie.

Und nun etwas zu schwarzen Löchern selbst: die bilden alles mögliche, nur keine Tunnel und auch keine Raumkrümmungen. Sie sind nur dermaßen urgewaltig, dass sie Kraft ihrer Wassersuppe dafür sorgen, dass von ihnen keine Strahlung mehr ausgeht - also auch kein Licht. Deswegen schwarzes Loch.
 

thommy

- Premium Member -
Und nun etwas zu schwarzen Löchern selbst: die bilden alles mögliche, nur keine Tunnel und auch keine Raumkrümmungen. Sie sind nur dermaßen urgewaltig, dass sie Kraft ihrer Wassersuppe dafür sorgen, dass von ihnen keine Strahlung mehr ausgeht - also auch kein Licht. Deswegen schwarzes Loch.
gibt aber auch andere.
die haben manchmal haare drumrum.

viel spass im netz

thommy
 

mesh

- Premium Member -
Jetzt mal abseits der Argumentation schmutziger alter Männer:
ich als Perry-Rhodan-Traditionalist halte mich da an die tägliche Praxis wenn Tschubai & Kollegen durch einen Transmitter gegangen sein werden: sie kommen am anderen Ende wieder vollkommen komplett raus.
Ein kleiner Schritt für einen Menschen usw. usf.
Im Zweifel: einen akonischen Hochenergietechniker fragen.
Vielleicht läßt er sich sogar zu einer Antwort herab...
 

mesh

- Premium Member -
Oder einen arkonidischen wecken....
Wobei für kleinere Sprünge braucht RasTschubai kein Gerät.
50.000 km, dann ist Schluß mit der Herrlichkeit, jedenfalls bei Einmalsprüngen.
Ausserdem:
Arkoniden sind Weicheier und Weichbirnen.
Degenerierter Haufen.
Benutzten Transmitter, haben aber von der Funktion eher wenig Plan.
Die Könner kommen immer noch aus dem Blauen System.
 

Beamrider

- Premium Member -
Achja,eigendlich könnte ich mal in den Keller gehen und mir mal wieder die ersten Bände von unseren Mann im All reinziehen.1 - 500 sollten da noch liegen.....
 

mesh

- Premium Member -
Und schnell in den Keller gestiegen!
Wenn Du einigermassen zügig drangehst, dann steht als Weihnachtsgeschenk, quasi, der MdI-Zyklus an.
Besser geht's nicht.

Beste Grüße an Tolot, Kasom & Konsorten.
 

Beamrider

- Premium Member -
Wenn ich sie sehe richte ich es gerne aus.Da der Zyklus Meister der Insel mit Band 200 beginnt sollte ich es schon bis Nikolaus schaffen :D
 

Neue Themen

Oben