Hat jemand von euch so nen Spam bekommen?

Dieses Thema im Forum 'Offizielle Warnungen & Shit Liste' wurde von thommy gestartet, 13 Dezember 2018.

  1. absolut - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 November 2009
    Erstellte Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    MAGAN gefällt dies.
  2. MAGAN - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juni 2014
    Erstellte Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ja geil - da rollen die BitCoins! Es werden immer mehr die blechen...
    <SATIRE>
    Sollten wir da nicht auch einsteigen?
    Ich meine, da ich mich nicht gerne rasieren lasse - könnte man doch selber Barbier werden.
    Man braucht sich nicht mit PP rumärgern, muss keine Webseiten aufbauen und hat da sehr wenig Stress - ist fast schon wie Geld verdienen im Schlaf... ;)
    </SATIRE>
  3. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    viele hatten solche ideen und konnten dann lang im knast drüber nachdenken warums nicht geklappt hat.

    alleine dass wir dumpfbacken schon in der lage sind zu SEHEN wieviel geld über einen bitcoin account abgewickelt wurde zeigt doch wohin das führt.
    diese scammer bilden die grundlage dafür dass wir alle bereitwillig zustimmen werden, dass JEDE transaktion über jeden einzelnen schritt zurückverfolgt werden kann.

    DANN wirds in der tat eine cryptowährung geben und zwar eine wo jeder finanzbeamte weiss wie viel ich gestern im puff gezahlt habe-

    crypto wird das ende der privatshäre sein und das argument mit dem sie sie uns nehmen werden IST die privatshäre.
    weedy und swiat gefällt dies.
  4. MAGAN - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juni 2014
    Erstellte Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe es mal getagged damit es nicht missverständlich ist.
    Sollte jetzt keiner in den falschen Hals kriegen - war im Endeffekt auf 'Geld verdienen im Schlaf' ausgelegt... ;)
  5. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    den satire teil hab ich schon verstanden..keine bange...

    was mich viel mehr stutzig gemacht hat ist dass man heute schon sehen kann wieviel transaktionen über einen account getätigt werden und mit WELCHEN coins.

    diese ganze cybermoney kacke ist so ein riesen scam der auch noch von den regierungen abgenickt wird, weil es eben keine bessere grundlage gibt uns die privatsphäre zu rauben.

    guck mal:

    der ganze bitcoin hype ist darauf aufgebaut dass brillionen von schwarzgeldern weiss gewaschen werden und das ist für die regierungen das kleinere übel weil es DANACH wieder im versteuerbaren geldkreislauf ist.

    dazu kommt der ganze scam der wie oben genannt eben deshalb passieren kann weil man in kauf nimmt, dass einige wenige geld "anonymisieren" weil das hauptaugenmerk auf dem geld liegt dass die farbe von schwarz nach weiss ändert.

    aber GENAU mit den beiden argumenten der geldwäsche und dem scam werden die selben regierungen uns zu gläserenen menschen machen.

    und es gibt in der tat KEINEN auf der welt der seine steuern ehrlich abgibt - weil das geht gar nicht.
    jeder euro trinkgeld dem du deinem tankwart fürs scheibe putzen oder deinem frisör gibst muss von dem versteuert werden (und von dir auch weil du das nicht absetzen kannst). jedes grössere geschenk an kinder oder freunde wird in der steuererklärung auftauchen und nicht nur die nutte sondern auch der freier werden bekannt. nahzu jeder wird sich strafbar machen weil er gar nicht weiss dass er sowas angeben muss.

    blockchain ist genau das was george orwell noch gefehlt hat um seine vision nieder zu schreiben.
    das ist keine innovation das ist ein fluch!
  6. MAGAN - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juni 2014
    Erstellte Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Gebe ich Dir völlig recht - alles was uns noch gläserner macht ist abzulehnen.
    Ich gebe dem Staat was er verlangt, dann will ich aber auch meine Ruhe haben.
    Zudem stehe ich so Crytowährungen wie Bitcoin äusserst skeptisch gegenüber - besonders seit sie in der 'Höhle der Löwen' eine App vorgestellt haben mit der man sagenhaft reich werden kann. Möglich ist alles - und wenn ich auf Aktien spekuliere dann könnte das vielleicht klappen, sofern man zur richtigen Zeit den richtigen An- oder Verkauf getätigt hat. Aber dass so eine undurchsichtige Sache sogar im Fernsehen eine Bühne bekommt ist schon heftig - und was passiert dann mit den Gewinnen? Die müssen wohl nicht versteuert werden? Wehe dem, der da drauf reinfällt und der Zoll bzw. die Steuerfahndung dann im Morgengrauen die Bude umdreht. Da soll man die Finger davon lassen und sich lieber sein bisschen Freiheit bewahren - manchmal ist weniger eben mehr! :)
  7. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    was die halt IMMER vergessen zu sagen ist dass es keine gewinner ohne verlierer geben KANN. das ist ein naturgesetz.

    eine spekulative währung IST keine währung, weil die einfach sicherheit geben muss.
    stell dir mal vor ne firma hätte in 2016 einen auftrag für die winterkollektion 2017 in auftrag gegeben und den preis in bitcoin festgelegt.

    oder umgehert kann nicht jemand eine ware für bitcoin kaufen sie mit einem gewinnaufschlag für bitcoin verkaufen wenn das ding dann 80% in den keller rauscht. genau DAS ist eben nicht sinn und zweck eines zahlungsmittels.

    es war halt eine willkommene gelegenheit für diejenigen die zwar das geld haben sich eine 100-meter yacht zu kaufen aber keinen nachweis woher sie das geld dazu haben.

    die haben sich dann von "oma" ein 10-euro darlehen geben lassen und bitcoins dafür gekauft. nachdem sie das getan hatten haben 100erdte von anonmyen offshorefirmen das selbe getan und den preis immer höher getrieben.
    dazu kamen dann sie blinden die das spielchen nicht kapiert haben die AUCH noch gekauft haben.und plötzlich waren aus omas 10.000 eurönchen 100 millionen blitzblank sauberes geld geworden.

    und NATÜRLICH haben die regierungen das sehr schnell mitbekommen aber standen dann vor der entscheidung billionenvermögen irgendwo liegen zu lassen und sie nicht in den steuerkreislauf zurück zu führen oder das spielchen mitzuspeilen und sich dumm zu stellen.
    denn sobald diese 100 millionen die aus omas vermögen wurden da waren, wurden ganz offiziell yachten verkauft und die gewinne daran versteuert.

    ein schelm der böses dabei denkt !.
    Cowgirl und TheMoD gefällt dies.
  8. MAGAN - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juni 2014
    Erstellte Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    In diesem Fall bin ich nur ein kleiner Gewinner, weil mich diese Spam-Mails nicht kratzen und immer mehr von denen im Junk-Ordner vernichtet werden. Wenn so ein Depp meint dass er in mein System einbrechen kann dann braucht es etwas mehr als diese Spoofing-Mails - das amüsiert mich nur noch wenn sich jemand abzappelt und mir immer wieder was schickt. Insofern gewinne ich weil er bei mir keinen Erfolg haben wird - allein der Versuch macht ihn schon zum Looser.
    Aber was der Staat da abzieht hat schon mafiöse Strukturen - Mithilfe bei der Geldwäsche durch Unterlassung der Verfolgung - davon hätte Hoeness im Gefängnis feuchte Träume bekommen. Dass der Fisch zuerst immer vom Kopfe her stinkt wissen wir ja - warum sollte es bei unseren politischen Strukturen anders sein. Manche Entscheidungen in den letzten Jahren kann man sich irgendwie nicht erklären - oder waren das vielleicht die göttlichen Botschaften, die von Alois Hingerl endlich mit Verspätung abgeliefert wurden?
  9. Potzblitz - Premium Member -

    Mitglied seit:
    18 Mai 2014
    Erstellte Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    21
    Das fängt doch schon bei Dönerläden an. Geldwäsche ohne Ende.
  10. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    zeig mir mal wie man in einem dönerladen mal eben ein paar hundert milliarden waschen kann.
    MAGAN gefällt dies.
  11. Potzblitz - Premium Member -

    Mitglied seit:
    18 Mai 2014
    Erstellte Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    21
    geht doch nicht immer um Milliarden, bei uns gibt es 10 Dönerläden bei 35000 Einwohnern dazu noch Pizza und Pasta kann mir keiner erzählen das die davon leben können.
  12. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059

    naja reich wird man davon sicher nicht aber die handelsspannen bei dem zeug sind enorm.

    be pizza für die du 8 euro zahlst kostet in der herstellung vielleicht 1 euro.

    aber wenn bei den umsätzen die solche buden machen überhaupt auch nur einer daran denkt geld zu waschen hat er alleine beim nachdenken schon wieder viel mehr schwarzes geld auf seinem haufen als er haben will.

    ich glaube du hast das prinzip "geldwäsche" nicht so ganz verstanden und redest hier eher von schwarzgeld ERZEUGEN. beim waschen von geld geht es aber eher um das gegenteil.
    oder meinsst du dass ein columbianischer drogenbaron auf die idee kommt auf seinen namen in jeder deustchen kleinstadt 10 dönerbuden aufzumachen und zu behaupten die würden jeweils 10 millionen umsatz im jahr machen?
  13. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    339
    bei uns im 15k einwohner dörflein gibts auch 5 von der pizza, burger,döner sorte.
    einer (deutscher) hat ne bestellseite von mir und wenn ich mir die stats anseh hat der sicher 20k umsatz im monat.
    is der am besten laufende laden hier obwohl er höhere preise hat wie die anderen und seine umsätze nicht mit den lieferando schmeissfliegen teilen muss. trotzdem is er ständig am rumjammern und denkt schon wieder drüber nach mit preisen raufzugehn..

    die 4 anderen läden haben syrer, araber.. dort geht nicht halb so viel, haben mehr mitarbeiter, günstigere preise und drücken davon noch 15% an lieferando ab...
    also so gesehn könnte man sich dann ja schon fragen welchen sinn, background diese geschäfte haben und was da wirklich läuft...
  14. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    naja das ist eine pure anspruchsfrage.

    wenn der deutsche 20 k umsatz macht und dafür 15.000 euro kosten alles in allem dann hat er ein zu vestuerendes einkommen von 5000 euro. ist nicht viel wenn dann da nur noch 1000 euro steuern weggehen bleiben ihm für seinen lebensstandard noch 4000.

    wenn der araber 10 k umsatz macht - davon 1500 an lieferando abdrückt aber aufgrund dessen weil er alles selber macht oder die oma als küchenhilfe beschäftigt hat und mieter bei seinem cousin ist, hat er nochmal 5000 euro kosten. der hat dann noch 3500 zu versteuerndes einkommen und zwahl damit auch einen niedrigeren steuersatz. also vielleicht noch 500 euro.

    die beiden sind also unterm strich gerade mal 1000 euro im monat auseinander und ich garantier dir dass der araber davon am ende sogar noch mehr sparen kann als der deutsche weil er ein "geborerer händler" ist und viel weniger in unnützes investiert oder so lange rumschachert bis er es billiger kriegt als der deutsche.

    für solche dinge haben wir einfach kein augenmass und vergleichen das immer mit uns selbst.

    sowas deshalb als geldwaschanlage zu definieren ist eigentlich eine beleidigung für diejenigen die soviel geld haben dass sie es waschen müssen. zumal ja weisses geld aus weissen quellen stammen muss und damit derjenige der das geld waschen will in JEDEM dieser zwergunternehmen zumindest teilhaber sein müsste. so doof ist keiner !
    bitcoin war da ne wesentlich einfachere nummer mit der geldwaschen nicht mal geld kostet sondern sogar noch gewinn obendrauf bringt.
  15. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    1.067
    Für gewöhnlich baue ich ein Casino, wenn ich sauberes Geld haben möchte.
    Cowgirl gefällt dies.
  16. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.059
    yep - aber kannst das auch mit bitcoin machen OHNE was zu bauen. der effekt ist der selbe weil man sein schwarzes geld einfach gegen weisses tauscht (oder noch mehr weisses dafür kriegt als man schwarzes gibt)

    am ende ist das was dann noch da drin steckt nur noch schwarz und das verflüchtigt sich dann mit mit dem kurs.

Dieses Thema weiterempfehlen: