Google Adwords und dynamische Keywords - vorsicht!

Dieses Thema im Forum 'Google AdWords' wurde von kb1973 gestartet, 12 November 2009.

  1. kb1973 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    31 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    2
    Sicherlich ist euch bekannt, dass Ihr im Titel der Adwords-Anzeigen auch dynamisch gesuchte Keywords einblenden lassen könnt.

    Das funktioniert beispielsweise so:
    (wir nehmen gleich mal an, dass Du die Anzeige in Google und deren Werbenetzwerk für das Wort Autos (und allen Suchen, die das Wort Autos enthält) gebucht hast - dass das natürlich eine Art Geldverbrennung darstellt, betrachten wir hier mal nicht.)

    Fiktive Suchanfragen in unserem Beispiel: Mercedes Autos und ferngesteuerte Autos

    Code:
    {KeyWord:Autos}
    ergibt: [B]Mercedes Autos[/B]
    oder: [B]Ferngesteuerte Autos[/B]

    Code:
    {keyword:Autos}
    ergibt: [B]mercedes Autos[/B]
    oder: [B]ferngesteuerte Autos[/B]

    Code:
    {KEYWORD:Autos}
    ergibt: [B]MERCEDES Autos[/B]
    oder: [B]FERNGESTEUERTE Autos[/B]
    Die dritte Variante wird nicht lange gelten, denn Anzeigentitel in Großbuchstaben sind bei Adwords nicht gern gesehen und werden irgendwann herausgefiltert.

    Doch Vorsicht:

    Folgende Infos stellen keine Rechtsberatung dar und müssen rechtlich auch nicht zwingend stimmen / können von der Realität abweichen.


    Wenn nun beispielsweise nach "Mercedes Autos" gesucht wird und Deine Anzeige als "weitgehend passendes Suchergebnis" bei dieser expliziten Suche z.B. bei Google zu den Suchergebnissen angezeigt wird, Du aber gar keinen Mercedes verkaufst, gibt es die Gefahr einer Abmahnung.

    Hier wäre das Stichwort "Mitstörerhaftung".

    Das Problem ist bereits älter, wobei ich den brandaktuellen Verlauf nicht kenne - vielleicht kann ja jemand aktuelle Erfahrungen dazu posten.
    1 Person(en) gefällt dies.
  2. archandha - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Auch nicht so toll sind verneinende Stichworte, z.B. Anzeigentitel "Nie mehr {KeyWord:Schulden}"


    Mit dem Keywords
    • Geldprobleme
    • Geldnot
    • Verbindlichkeiten

    ist das kein Problem

    Schräger wirds da schon mit

    • Verbindlichkeit

    und ganz übel wirds bei

    • Geld



    Also, bei Keyword-Replacement immer alle Keywords manuell nachprüfen und niemals mit was anderem als "Exact match" nutzen.

Dieses Thema weiterempfehlen: