Was ist neu?

Zu viele Funktionen = erfolglose Webseite ?

Raptor

- Royal Clan Member -
Ich weiss nicht wer bereits die selben Erfahrungen machen konnte aber mir kommt immer und immer mehr der Verdacht aus, dass Kunden allgemein mit Seiten sofort dann nicht zurecht kommen, wenn man ihnen zu viele Möglichkeiten bietet. Je mehr Möglichkeiten, desto schlimmer nicht nur die Erklärungsnot sondern auch die Unzufriedenheit.

Ein genaues Pagebeispiel möchte ich da jetzt nicht nennen aber ich durfte jetzt neulich wieder die Erfahrung machen, dass Otto Normal Surfer Seiten wie Twitter liebt weil man dort eben maximal 3-5 Dinge anklicken und herumspielen kann. Wenn möglich die Buttons bitte noch 2 Meter gross machen und bloss nicht zu viel verlangen.

Sogar bei gut durchdachten und strukturierten Seiten, scheint das Gehirn bei zu vielen Funktionen ganz stark überfordert zu sein.

Beispiel 1: Kunde schaut sich alles an und kann diverse Sachen nicht anklicken weil er nicht angemeldet ist. Als kleiner Hinweis, kommt nach dem misslungenem anklicken ein Layer mit der Aufforderung sich doch bitte anzumelden da dieser Bereich nur für registrierte Mitglieder gedacht ist.
Was passiert??? Die schreiben ne Email und fragen wieso sie da nicht drauf zugreifen können. Von 10 sind es sicher 3-4 !!! Layer oder Text allgemein ändern, bringt nichts !

Beispiel 2: Kunde möchte auf etwas kostenpflichtiges zugreifen, muss dafür aber Coins im Account besitzen. Also steht quasi über und unter dem Video sowas wie (in rot): "Um dieses Video ansehen zu können müssen sie über mind. 50 Coins in ihrem Account verfügen. Um ihren Account mit Coins aufzuladen KLICKEN SIE HIER!!!"
Klickt man dennoch auf das video, kommt die gleiche Message in einem Layer, samt Link.....
Was fragen die per Email? "Woher bekomme ich denn Coins?", "Warum kann ich das Video nicht ansehen?".

So ungefähr geht das Tag ein Tag aus und komischerweise nur auf einer Seite so krass.......wie gesagt, ändern an Texten, Hervorhebung, Umgestaltung....bringt absolut nichts.

Woran liegts? was denkt Ihr? Am Klientel? Sollte man zu allem ein Video Tutorial hochladen damit es jeder nochmal deutlich gesagt gezeigt bekommt? FAQs werden übrigens ebenso nicht gelesen. Oder muss man heute tatsächlich auf No Brain optimieren und am besten nur 4-5 Funktionen einbauen die nen 2 Meter Button besitzen?
 

combat

- Royal Clan Member -
Weitere Hilfestellungen kann man meiner Meinung nach oft vergessen. Ein nicht geringer Teil unser Zielgruppe ist leider (oder zum Glück?) dumm wie Brot. Da muss man sich drauf einstellen, ist aber häufig gar nicht so einfach dem Gerecht zu werden, gerade wenn es sich um Seiten handelt, auf denen vom User interaktivität gefordert wird.
 

TBT

- Premium Member -
Dsolche Erfahrungen habe ich schon im nicht Adult Bereich gemacht.
Sobald der User zu viele Auswahlmöglichkeiten hat kommt er nicht mehr klar.

Deshalb, weniger ist mehr!
 

Reverend

- Premium Member -
Ich denke, dass es am Alter der meisten User liegt. Ich kenne auch viele ältere Menschen, die sich nicht wirklich mit dem Internet auskennen und sich ganz schnell überfordert fühlen! Daher muss es einfach, übersichtlich und selbsterklärbar sein!

Ich habe eine lange Zeit für einen grossen ISP gearbeitet und was ich dort erlebt habe, war der blanke Wahnsinn. :D
 

erotexter.com

- Premium Member -
Woran liegts? was denkt Ihr? Am Klientel? Sollte man zu allem ein Video Tutorial hochladen damit es jeder nochmal deutlich gesagt gezeigt bekommt? FAQs werden übrigens ebenso nicht gelesen. Oder muss man heute tatsächlich auf No Brain optimieren und am besten nur 4-5 Funktionen einbauen die nen 2 Meter Button besitzen?
Dazu möchte ich einen kleinen Schwanz aus meiner Jugend erzählen: Ich habe viele Jahre in der Kinobranche gearbeitet, auch an der Verkaufstheke.

Erkenntnis eins daraus: Über der Theke waren - ähnlich wie bei McDoof - Leuchtschilder angebracht mit verschiedenen Angeboten. Da es im Kino Stoßzeiten gibt und wir ein sehr großes Kino waren, kam es oft zu Schlangen, die einige Meter lang waren. Die Leute standen also manchmal 10 oder gar 15 Minuten in einer solchen Schlange, bis sie dran waren. Was ich dann am häufigsten zu hören bekam, wenn die Leute endlich bei mir waren: "Was habt Ihr denn eigentlich alles?" Mir war und ist bis heute unverständlich, warum man sich in den 10, 15 Minuten Wartezeit nicht die Schilder ansieht und sich überlegt, was man möchte. Als Erkenntnis habe ich daraus gezogen, die Leute sind simpel, sie können nur eine Sache auf einmal machen, in diesem Fall: in der Schlange stehen (und sich vielleicht noch mit einem anderen unterhalten).

Erkenntnis zwei: Wenn der Besucherstrom dann abebbte, haben einige von uns (die schon am längsten da waren) die Theken geschlossen und mit dem Saubermachen begonnen. Dazu haben wir ein dickes, fettes Schild auf die Theke gestellt wo "GESCHLOSSEN" drauf stand. Was ich dann am häufigsten zu hören bekam, war: "Ich/wir hätte/n gerne ..." Als Erkenntnis daraus habe ich gezogen, die Leute lesen keine Schilder, egal wie groß und wie sehr man sie ihnen auf die Nase bindet. (Gut, wenn man sie ihnen direkt auf Augenhöhe vor die Nase halten würde, dann vielleicht.) Sie haben einen Gedanken im Kopf ("Ich will Popcorn."), sehen eine leere Theke und rennen da hin. Alles andere existiert dann nicht.

Übertragen auf Websites habe ich daraus für mich abgeleitet: Eine Website muß so gestaltet sein, daß auch der größte Volltrottel versteht, worum es geht und was er zu machen hat. Also, ja nicht zu viele Funktionen, und die wenigen Funktionen so dick und fett draufklatschen, wie es im Rahmen des Designs geht.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ich denke, dass es am Alter der meisten User liegt. Ich kenne auch viele ältere Menschen, die sich nicht wirklich mit dem Internet auskennen und sich ganz schnell überfordert fühlen! Daher muss es einfach, übersichtlich und selbsterklärbar sein!
Ich glaube nicht, daß es unbedingt am Alter liegt. Ich habe meine eben geschilderten Erfahrungen mit Menschen aller Altersstufen gemacht, von Anfang 20 bis Ende 60. Der Mensch ist von Natur aus einfach gestrickt, so ist das nun mal. Hat er ein besonders starkes Bedürfnis, blendet er alles andere aus und sucht nur nach dem kürzestem Weg zu dessen Befriedigung. Wenn ihm dann etwas dabei im Wege steht, führt das zu Frustration.
 

Reverend

- Premium Member -
Ich habe eine lange Zeit für einen grossen ISP gearbeitet und was ich dort erlebt habe, war der blanke Wahnsinn. :D
- "Guten Tag, mein Internet geht nicht!"
- "Was sehen Sie denn auf Ihrem Bildschirm? Haben Sie eine Fehlermeldung erhalten?"
- "Nein, ich sehe hier nichts. Leider!"
- "Beschreiben Sie mir bitte einmal, was sieauf Ihrem Monitor angezeigt bekommen!"
- "Hier ist alles schwarz!"
- "Es ist alles schwarz?"
- "Ja!"
- "Dann drücken Sie mal bitte den kleinen Schlater an Ihrem Monitor!"
:D:D:D:D:D

Ja, das macht den eigentlich so tristen Arbeitstag doch sehr unterhaltsam!
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
@ Rap

Also, das geht ja selbst mir so, obwohl ich seit 10 Jahren Tag und Nacht in diesem Teufelsding namens Internet hänge (zumindest fast).
Ich komme auf manche Shop-Seiten z.B., und die sind dann so vollgeballert mit Text, Bildern, Links, Blinki, Sound, PopUps und sonstnochwas, das man erst mal dusselig ist, wenn man halbwegs das gefunden hat, was man sucht.
Solche Shops suche ich dann auch nich mehr auf.

Ich will klare Strukturen und die Infos, die ich brauche, um das zu finden, was ich suche. Den Rest brauche ich nicht, der verwirrt mich. Und um zu filtern, was ich brauche von dem was ich nicht brauche, muss ich nachdenken, gucken, genauer hinsehen, das strengt an, das will ich nich, ergo: close.

In sofern. Einfacher ist manchmal wirklich besser.
 

Reverend

- Premium Member -
Ich glaube nicht, daß es unbedingt am Alter liegt. Ich habe meine eben geschilderten Erfahrungen mit Menschen aller Altersstufen gemacht, von Anfang 20 bis Ende 60. Der Mensch ist von Natur aus einfach gestrickt, so ist das nun mal. Hat er ein besonders starkes Bedürfnis, blendet er alles andere aus und sucht nur nach dem kürzestem Weg zu dessen Befriedigung. Wenn ihm dann etwas dabei im Wege steht, führt das zu Frustration.
Natürlich stimmt es auch was Du sagst, aber die Generation, die mit Computern aufgewachsen ist, hat definitiv weniger Schwierigkeiten damit! Die Support-Hotline, die ich betreute, wurde zum grössten Teil von Kunden ab 40+ genutzt, was mich einfach darauf schliessen lässt!
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
- "Guten Tag, mein Internet geht nicht!"
- "Was sehen Sie denn auf Ihrem Bildschirm? Haben Sie eine Fehlermeldung erhalten?"
- "Nein, ich sehe hier nichts. Leider!"
- "Beschreiben Sie mir bitte einmal, was sieauf Ihrem Monitor angezeigt bekommen!"
- "Hier ist alles schwarz!"
- "Es ist alles schwarz?"
- "Ja!"
- "Dann drücken Sie mal bitte den kleinen Schlater an Ihrem Monitor!"
:D:D:D:D:D

Ja, das macht den eigentlich so tristen Arbeitstag doch sehr unterhaltsam!
Das passiert einem aber auch selber manchmal so doof, oder? :D
Gerade gestern habe ich an einem PC das Netzteil ausgetauscht, vermutlich Überspannungs-Schaden.
Ich bau das alte aus, das neue ein, schraub wieder alles fein zu, stell den rechner hin, und drücke den Ein-Knopf .. nichts tut sich. Ich denke, verdammt! Funzt nicht! Musse doch noch ma aufmachen ... dann der Geistesblitz "Ahhh, du musst natürlich auch den Netzschalter am Netzteil hinten von 0 auf 1 kippen *g*", ich dacht schon ich wäre schlau.
Mache also den Netzschalter auf 1 und drücke dann vorne den Einschaltknopf ... immer noch nix .. ich sackte verzweifelt in mir zusammen, weil ich dachte, "Ok, das Board oder die Platten haben also auch einen Weg, na Super!" ...

Bis meine Frau dann sagte "Was ist denn das fürn Stecker der da noch unten hervorguckt", na ja, das war das Kaltgerätekabel, was nicht ins Netzteil eingesteckt war :D:D:D :stupid:
 

erotexter.com

- Premium Member -
Natürlich stimmt es auch was Du sagst, aber die Generation, die mit Computern aufgewachsen ist, hat definitiv weniger Schwierigkeiten damit! Die Support-Hotline, die ich betreute, wurde zum grössten Teil von Kunden ab 40+ genutzt, was mich einfach darauf schliessen lässt!
Ich denke, es ist ein Lerneffekt, der nicht zwangsweise altersabhängig ist. Vielleicht sind junge Menschen, die mit dem Internet und neuen Anwendungen aufgewachsen sind, einfach neugieriger und hartnäckiger: Sie sind zwar von manchen Angeboten genauso verwirrt wie ältere User, aber sie wollen rausfinden, worum es geht und wie es funktioniert (während die älteren User gleich die Hotline anrufen). Und sobald man es einmal verstanden hat, ist es - wie alles im Leben - ganz easy und wird wie selbstverständlich genutzt.

So geht es zumindest mir. Eine Hotline habe ich bislang sehr, sehr selten angerufen, weil ich im Netz immer irgendwo die Antwort auf meine Frage gefunden habe.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Das passiert einem aber auch selber manchmal so doof, oder? :D
Gerade gestern habe ich an einem PC das Netzteil ausgetauscht, vermutlich Überspannungs-Schaden.
Ich bau das alte aus, das neue ein, schraub wieder alles fein zu, stell den rechner hin, und drücke den Ein-Knopf .. nichts tut sich. Ich denke, verdammt! Funzt nicht! Musse doch noch ma aufmachen ... dann der Geistesblitz "Ahhh, du musst natürlich auch den Netzschalter am Netzteil hinten von 0 auf 1 kippen *g*", ich dacht schon ich wäre schlau.
Mache also den Netzschalter auf 1 und drücke dann vorne den Einschaltknopf ... immer noch nix .. ich sackte verzweifelt in mir zusammen, weil ich dachte, "Ok, das Board oder die Platten haben also auch einen Weg, na Super!" ...

Bis meine Frau dann sagte "Was ist denn das fürn Stecker der da noch unten hervorguckt", na ja, das war das Kaltgerätekabel, was nicht ins Netzteil eingesteckt war :D:D:D :stupid:
Aber Du hast zumindest keine Hotline dafür angerufen, sondern selbst nachgedacht (bzw. Hilfestellung aus den eigenen Reihen erhalten), so blieb die Peinlichkeit wenigstens geheim. ;) Wenn der gute Mann mit dem schwarzen Bildschirm einfach mal versucht hätte, ihn an und aus zu machen, wäre sie ihm auch erspart geblieben.

Aber ich glaube wie gesagt wirklich, das hängt mit einem selbstverständlicheren Umgang bzw. einer größeren Hartnäckigkeit in Bezug auf Computer und Netz zusammen.
 

Reverend

- Premium Member -
Ich denke, es ist ein Lerneffekt, der nicht zwangsweise altersabhängig ist. Vielleicht sind junge Menschen, die mit dem Internet und neuen Anwendungen aufgewachsen sind, einfach neugieriger und hartnäckiger: Sie sind zwar von manchen Angeboten genauso verwirrt wie ältere User, aber sie wollen rausfinden, worum es geht und wie es funktioniert (während die älteren User gleich die Hotline anrufen). Und sobald man es einmal verstanden hat, ist es - wie alles im Leben - ganz easy und wird wie selbstverständlich genutzt.

So geht es zumindest mir. Eine Hotline habe ich bislang sehr, sehr selten angerufen, weil ich im Netz immer irgendwo die Antwort auf meine Frage gefunden habe.
Japs, es ist ein Lerneffekt! Die Jungen haben einfach mehr Hintergrundwissen, wobei man älteren Menschen erstmal erklären muss, wie man z.B. den Browser richtig einrichtet!

Das passiert einem aber auch selber manchmal so doof, oder?
Klar, das kenne ich ja auch! :D
Aber wenn der Kunde einem sagt, dass das Internet nicht geht, da kein Lämpchen auf dem Router+Modem leuchtet und man nachfragt, ob denn die Kabel laut Anleitung angeschlossen sind und man dann hören muss, dass es sich doch um ein kabelloses System handelt und er daher gar nichts angeschlossen hat, dann ist Hopfen und Malz wirklich verloren!
Lustig ist es aber trotzdem! ;)
 

HappyHippo

- Premium Member -
Hehe ja User sind sehr einfach gestrickt und auf Ero Seiten kommt erschwerend dazu das viel Blut das eigentlich im Hirn sein sollte bereits eine ganze Etage tiefer ist, aus meiner Support Zeit habe ich auch so einige Junges gehabt wo ich mich echt fragte ob er seine Frage ernst meint.

So wie der User:

"Ich will Coins per Handy aufladen und das geht nicht kann es sein das es daran liegt das ich kein Guthaben auf meiner Karte habe ?" :stupid:

Bei solchen Fragen ist es mir sehr schwer gefallen eine Antwort ohne einen Ironie Absatz zu schreiben :)
 

TBT

- Premium Member -
am Alter kann es nicht wirklich lesen,
die Hauptzielgruppe meine Hauptberufes sind 20-30 Jährige.

Auch diese sind völlig überfordert, wenn das Menü einer Webseite
mehr als 6 Punkte umfasst.

Auch kommen Leute in die Beratung, mit einem Schreiben von uns,
wo angeblich nur die Hälfte drauf steht. Denen muss man erstmal
erklären, das so ein Blatt Papier 2 Seiten hat, und sie es mal die
Rückseite betrachten sollen um den "fehlenden" Text zu finden
(Kommt wirklich öfter mal vor!)
 

Reverend

- Premium Member -
schön ist auch:

- "Schliessen Sie bitte nun alle Fenster, die sie sehen!"

.... ein paar Sekunden später ...

- "Jetzt haben sie ja den Desktop vor sich! Richtig?-

... keine Antwort ...

- "Hallo! Sind Sie noch am Apperat?"

... 50 Sekunden später ...

- "So, da bin ich wieder!"

- " Schön, dass Sie wieder da sind. Sagen Sie mir bitte einmal was Sie nun gemacht haben und was Sie auf Ihrem Bildschirm sehen!"

- "Das was Sie mir sagten. Also, ich bin aufgestanden und habe dann alle Fenster im Raum geschlossen, aber eigentlich ist es sehr warm hier im Raum, daher frage ich mich, warum ich die schliessen sollte!"

.... da konnte ich nur noch lachen, denn das war echt die Krönung meiner Hotline-Karriere :D:D:D
 

erotexter.com

- Premium Member -
schön ist auch:

- "Schliessen Sie bitte nun alle Fenster, die sie sehen!"

.... ein paar Sekunden später ...

- "Jetzt haben sie ja den Desktop vor sich! Richtig?-

... keine Antwort ...

- "Hallo! Sind Sie noch am Apperat?"

... 50 Sekunden später ...

- "So, da bin ich wieder!"

- " Schön, dass Sie wieder da sind. Sagen Sie mir bitte einmal was Sie nun gemacht haben und was Sie auf Ihrem Bildschirm sehen!"

- "Das was Sie mir sagten. Also, ich bin aufgestanden und habe dann alle Fenster im Raum geschlossen, aber eigentlich ist es sehr warm hier im Raum, daher frage ich mich, warum ich die schliessen sollte!"

.... da konnte ich nur noch lachen, denn das war echt die Krönung meiner Hotline-Karriere :D:D:D
Du verarschst uns doch ... So dumm kann doch niemand wirklich sein.
 

Reverend

- Premium Member -
Du verarschst uns doch ... So dumm kann doch niemand wirklich sein.
nein, das habe ich wirklich erlebt. ich hatte eine 53 Jahre alte Dame am Telefon, die bei uns in der Hotline angerufen hat! schlussendlich hatte sie dann am kommenden Tag ihren Sohn nach Hause kommen lassen und ch rief sie zur verabredeten Zeit zurück!

da waren auch Leute, die mit Selbstmord gedroht haben, wenn das Internet nicht innerhalb der nächsten 2 Std. wieder funktioniert. in solchen Fällen mussten wir die örtliche Polizei verständigen!
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
da waren auch Leute, die mit Selbstmord gedroht haben, wenn das Internet nicht innerhalb der nächsten 2 Std. wieder funktioniert. in solchen Fällen mussten wir die örtliche Polizei verständigen!
Ich stell mir das grad vor, da sitzt nen Typ mit heruntergelassener Hose am Rechner, links neben dem Monitor steht die Küchenrolle, in der Rechten Hand hat er die Hotline und bedroht den Callcenteragent, das er SOFORT wieder Internet braucht :D:D:D

zu köstlich, kann das mal jemand zeichnen? Ich will das als Desktophintergrund :D
 

weedy

- Premium Member -
Du verarschst uns doch ... So dumm kann doch niemand wirklich sein.
Ich glaube das gern, deckt sich eindeutig mit meinen Erfahrungen im First Level Support von Marcromedia.

Als ich einmal einen Kunden danach fragte, ob er denn bereits Erfahrungen mit HTML sammeln konnte, sagte er entsetzt: "NEIN, um Gottes Willen, ich bin doch nicht schwul"
"Aber warum sollten sie denn schwul sein, mein Herr um Erfahrungen mit HTML zu haben?"
"Na das bekommen doch nur Schwule und Fixer....und was hat das überhaupt mit meinem Dreamweaver Problem zu tun?"
"Mein Herr, kann es sein dass sie HTML mit HIV verwechseln?"
"Oh ja, das hatte ich gemeint. Was ist denn HTML?"

....und so weiter.:D
 

Neue Themen

Oben