Was ist neu?

Zensur pur: ZDF löscht Umfrage zu Internetsperren

Raptor

- Royal Clan Member -
Es ist echt fast schon unglaublich. Ich habe diese Umfrage und die Ergebnisse vor einer Woche oder so schon verfolgt und gesehen. Jetzt trauen sich diese Dreckschweine der ARD (genau das sind die Typen die von der GEZ leben und dennoch nichts bringen) diese Umfrage einfach zu löschen. Man liest folgendes dazu:

Vor kurzem wurden Besucher der Seite "heute.de" über ihre Meinung zu den Internetsperren gefragt. Nach kurzer Zeit wurde diese Umfrage kommentarlos gelöscht.

Auf die Frage, "Die gezielte Sperrung von Internetseiten im Kampf gegen Kinderpornografie ist heftig umstritten. Was halten sie davon?", konnte der Besucher entweder mit "Die Sperrung ist der richtige Schritt" oder "Die Sperrung bringt überhaupt nichts" antworten.

Zwei Tage später erklärte der Redaktionsleiter von heute.de, die Umfrage wurde gelöscht, da man einen Manipulationsverdacht hatte. 97 Prozent, also 185.519 Nutzer, waren zuletzt der Meinung, die Sperren würden nichts bringen. Nur drei Prozent sahen dies anders. Bestätigt wurde der Verdacht bisher nicht.
Das ist echt wie bei Göbbels :baseball:
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Gröhl, weil die Umfrage nicht wie erwartet ausfiel, ging man von Manipulation aus? :D

Schon lange nicht mehr so einen Scheiß gelesen. Allerdings geben sie ja zu, das sie gelöscht haben, das ist ja schon mal ein Fortschritt.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Also mal im Ernst...ein Milliarden Konzern wie er abartiger nicht sein kann, der dadurch finanziert wird indem Leute bei Bürgern vor der Matte stehen und Geld verlangen für ein Programm, was keine sau eigentlich sehen will......und genau diese Gestalten haben niemanden in ihrem ARD Puff sitzen, der ganz genau sagen kann: "Hier wurde beschissen!" ???

Wenn ich hier als Einzeldepp ne Umfrage im Netz starten würde, könnte ich sofort sagen dass hier gefaked wurde da x% Proxies sind die auf die Umfrage zugegriffen haben oder so und so viele mal die gleiche IP ermittelt wurde. Das bringen die nicht fertig? :diehappy: Ich kanns mir nicht so richtig vorstellen.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Also, ich finde, das Öffentlich rechtlicher Rundfunk ABSOLUT notwendig ist, und ich finde es richtig, das der Bürger ihn finanziert.
Nicht richtig finde ich die Art und Weise WIE das ganze erhoben und abgerechnet wird.

Darüber kann man streiten, nicht über die Existenznotwendigkeit eines gebührenfinanzierten ÖR
 

swiat

- Royal Clan Member -
Kann mich deiner Meinung nur anschliesen, ich hab selber keine anderen Programme, N24 sehe ich mir im Internet an, schon der einzige private Sender.

Mir fehlen die privaten auch echt nicht, zu viel Werbung und zu viel Blödsinn.

Natürlich kommt auch viel Dreck bei ARD und Co, aber jedem kann man es eben nicht Recht machen, bzw immer kanns eben nicht so sein, wie man sich das vorstellt.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Kann mich deiner Meinung nur anschliesen, ich hab selber keine anderen Programme, N24 sehe ich mir im Internet an, schon der einzige private Sender.

Mir fehlen die privaten auch echt nicht, zu viel Werbung und zu viel Blödsinn.

Natürlich kommt auch viel Dreck bei ARD und Co, aber jedem kann man es eben nicht Recht machen, bzw immer kanns eben nicht so sein, wie man sich das vorstellt.
Jo, so ist das .. vor allem, wenn man mal etwas Nahrung fürs Hirn braucht, und sich aber dennoch mal gemütlich hinpflanzen will (Und nicht mehr die Konzentration hat für ein Buch(, dann ist doch Arte, BR Alpha und oft auch die vielen Dritten Programme wirklich eine Alternative. Wissenschaftsdokus, Psychologie, Philosophie, Reisedokus, Geschichte, Kulturberichte .. sowas findest du in den kostenlosen Privaten nicht, oder nicht in einer entsprechenden Qualität.
 

Lemon

- Royal Clan Member -
Deutschland halt... wie soll es auch anders sein, wo die USA Vorbildcharakter hat...
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Also, ich finde, das Öffentlich rechtlicher Rundfunk ABSOLUT notwendig ist, und ich finde es richtig, das der Bürger ihn finanziert.
Nicht richtig finde ich die Art und Weise WIE das ganze erhoben und abgerechnet wird.

Darüber kann man streiten, nicht über die Existenznotwendigkeit eines gebührenfinanzierten ÖR
Da gebe ich Dir vollkommen Recht aber hier würde die Notwendigkeit bestehen dass ich mich bei freier Information selbst entscheiden kann wem ich da das Geld in den Rachen schmeisse.

Radiostationen usw. alles in Ordnung, da zahl ich gerne wenn das verlangt wird und wenn ich das Zeugs auch höre.......WENN die nicht wollen dass ich das frei höre, dann sollen sie das codiert senden und Radios rausbringen die ne Karte benötigen wie heute jeder Kabelanbieter auch hat teilweise.

ABER ABER ABER

1.) Ich schalte seit 10? 20? Jahren kein ARD oder ZDF ein....
2.) Ich habe deren Programm NIE irgendwo bestellt noch mein Einverständnis gegeben diesen Sender empfangen zu können.

Genau da liegt die Sauerei.....die verlangen von mir dass ich diese Gebühr bezahle weil ich auch nur im Besitz eines TV Gerätes oder Radios bin. Stellt Euch vor der Otto Versand schickt Euch ne Rechnung für Zeugs was ihr weder bestellt noch benötigt habt und das jeden Monat. Die dafür bezahlte Kohle geht aber an genau mit an diese ARD Spacken und da reden wir leider von hunderten Millionen Euros pro Jahr und das kanns einfach nicht sein. Wenn dort mal was kommen würde, ok von mir aus...aber das ist ja nicht der Fall. Nachrichten usw. alles in Ordnung aber ich schau/bezahle die bei denen erst dann, wenn ich sie bestellt hätte....hatte ich aber nie und dass die nunmal in jedem Programm beim durchzappen erscheinen, dafür kann ich nix. Sollense es codieren.....
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Da gebe ich Dir vollkommen Recht aber hier würde die Notwendigkeit bestehen dass ich mich bei freier Information selbst entscheiden kann wem ich da das Geld in den Rachen schmeisse.

Radiostationen usw. alles in Ordnung, da zahl ich gerne wenn das verlangt wird und wenn ich das Zeugs auch höre.......WENN die nicht wollen dass ich das frei höre, dann sollen sie das codiert senden und Radios rausbringen die ne Karte benötigen wie heute jeder Kabelanbieter auch hat teilweise.

ABER ABER ABER

1.) Ich schalte seit 10? 20? Jahren kein ARD oder ZDF ein....
2.) Ich habe deren Programm NIE irgendwo bestellt noch mein Einverständnis gegeben diesen Sender empfangen zu können.

Genau da liegt die Sauerei.....die verlangen von mir dass ich diese Gebühr bezahle weil ich auch nur im Besitz eines TV Gerätes oder Radios bin. Stellt Euch vor der Otto Versand schickt Euch ne Rechnung für Zeugs was ihr weder bestellt noch benötigt habt und das jeden Monat. Die dafür bezahlte Kohle geht aber an genau mit an diese ARD Spacken und da reden wir leider von hunderten Millionen Euros pro Jahr und das kanns einfach nicht sein. Wenn dort mal was kommen würde, ok von mir aus...aber das ist ja nicht der Fall. Nachrichten usw. alles in Ordnung aber ich schau/bezahle die bei denen erst dann, wenn ich sie bestellt hätte....hatte ich aber nie und dass die nunmal in jedem Programm beim durchzappen erscheinen, dafür kann ich nix. Sollense es codieren.....
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland ist aber aufgrund bestehender Gesetzgebung mit einem Grundversorgungsauftrag versehen, welcher ende der 80er-Jahre auch noch einmal vom Bundesverfassungsgericht bestätigt wurde.
Um diesen Auftrag zum einen gerecht zu werden, und zum anderen die dafür notwendige Infrastruktur (Sendetechnik, Korrespondenten, Studios, Personal) zur Verfügung zu haben, benötigt der ÖR nun einmal Geld.
Wenn jetzt der Bürger die freie Wahl hätte, würde es dazu kommen, das der ÖR nicht mehr finanzierbar wäre, weil der Bürger nicht mit der entsprechenden Verantwortung seine Entscheidung fällen würde, sondern einfach nur sein eigenes kleines Portomonaie sieht.
Deshalb wird er gezwungen zum wohle aller zu Zahlen. Du (bzw. als in Deutschland wohnender) zahlst mit deinen Steuern ja auch Kindergärten mit, obwohl du vielleicht gar keine Kinder hast, und Strassen und Brücken, die du vielleicht NIE befahren wirst.
Also das Fernsehen/Radio sofern es ÖR ist, ist als öffentliche Grundversorgung auch von der Öffentlichkeit zu bezahlen, ohne wenn und aber.
Ich fände aber z.B. die Einführung einer Medienpauschale pro Haushalt, pro Firma z.B. wesentlich einfacher zu handhaben, wesentlich fairer und wäre auch wesentlich moderner.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Warum sollten öffentliche rechtliche Sender (staatliche Sender), besser sein? ;)
Also auf Anhieb würde ich meinen, das der öffentliche Rundfunk am wenigsten für vorgeschriebene Propaganda anfällig ist, jedenfalls wesentlich weniger anfällig als der werbefinanzierte, und damit zu 100% abhängige private Rundfunk.

Ich habe damals an an den Rundfunkrat eine Beschwerde geschrieben zu einer Sendung von Hart aber fair.
Was meinste was da los war, die Redaktion musste Stellungnahmen schreiben etc, ich hatte Kontakt mit dem Redaktionsleiter usw .. weiss gar nicht mehr, worum es da ging .. ich glaube, weil Frau Kühnast irgendwas sagte wie "Das Statement war so nicht abgesprochen" zu ihrem Nachbarn, flüsternderweise, dabei war ihr Mikro auf, und alle haben es mitbekommen .. da war was los.

Also, da ist die Gefahr noch am wenigsten gegeben, wie ich finde .. was jetzt dieses löschen hier war vom ZDF, keine Ahnung. Fehlleistung eines einzelnen vielleicht.
 

Neue Themen

Oben