Was ist neu?

Wie Domains auf einer Ip

Tiburon

- Premium Member -
Wie viele Domains sollten auf einer Ip Adresse max. liegen, damit man damit Arbeiten kann.

Viele haben ja pro Domain eine eigene Ip Adresse. Wenn Ich Artergo.net nach einer weitern Ip Adresse frage. Bekomme ich immer zu hören: Zur Zeit sind im Internet keine weiteren Ip Adressen verfügbar.

Wenn man Webspace hat, teilt man sich doch auch die Ip Adresse mit anderen.

Was ist das sinnvollste?? Und kann man sich Irgendwo nur Ip Adressen mieten ohne Webspace/Server und die Domain drauf hin Routen?

Gruss Tiburon
 

Adultus-IT

- Premium Member -
Die Fachleute wissen da sicher mehr als ich.
Wir haben einige IP`s auf denen die Domain exklusiv liegt aber es macht zu anderen Domains...die sich IP`s teilen keinen Unterschied...eigentlich ist das ganze Gegenteil der Fall...denn die IP teilenden Domains sind fast besser in den Suchmaschinen gelistet. Es liegt dann wohl doch weniger an der IP als an der Verlinkung und nochmehr am Content...sprich den Texten.

Gruss Adultus - IT Micha
 

mesh

- Premium Member -
Wie viele Domains sollten auf einer Ip Adresse max. liegen, damit man damit Arbeiten kann.
Wurscht. Wenn allerdings auf einer IP mehrere Domains liegen sollten diese nach Möglichkeit nicht untereinander verlinkt werden wenn man ein Netzwerk verschleiern will.
Viele haben ja pro Domain eine eigene Ip Adresse. Wenn Ich Artergo.net nach einer weitern Ip Adresse frage. Bekomme ich immer zu hören: Zur Zeit sind im Internet keine weiteren Ip Adressen verfügbar.
Provider wechseln. Ich kriege immer IPs von meinen Providern wenn ich welche will.
Wenn man Webspace hat, teilt man sich doch auch die Ip Adresse mit anderen.
Nicht zwangsläufig. Wenn man eigene Server hat legt man das selbst fest, wenn man bei Wimmelhostern wie 1&1 ist können da schon mal ein paar tausend Domains auf eine IP geroutet sein.
Was ist das sinnvollste??
Da scheiden sich die Geister.
Und kann man sich Irgendwo nur Ip Adressen mieten ohne Webspace/Server und die Domain drauf hin Routen?
IPs müssen von Deinem Hoster auf den entsprechenden Server geroutet werden, darauf hast Du keinen Einfluß. Insofern holt man sich die IPs immer vom eigenen Hoster.
 

Tiburon

- Premium Member -
Wurscht. Wenn allerdings auf einer IP mehrere Domains liegen sollten diese nach Möglichkeit nicht untereinander verlinkt werden wenn man ein Netzwerk verschleiern will.
Bis jetzt habe Ich immer 5 und verlinke die Im kreis: A-B-C-D-A

Provider wechseln. Ich kriege immer IPs von meinen Providern wenn ich welche will.
Bin dabei. Artergo ist grade für eh der letzte Dreck. Nach über 7 Jahren so behandelt zuwerden. Ne danke. Problem sind die vielen Domains, sonst würde Ich von heut auf Morgen umziehen.

IPs müssen von Deinem Hoster auf den entsprechenden Server geroutet werden, darauf hast Du keinen Einfluß. Insofern holt man sich die IPs immer vom eigenen Hoster.
Artergo hat keine mehr, sonst würde Ich mir ja 5 Stück bestellen und die Domain-Inhalte schonmal auf einen anderen Server umziehen.

Gruss Tiburon
 

weedy

- Premium Member -
Artergo läuft offensichtlich ja nur noch "nebenbei". Das sieht man ja deutlich auf der Website, wie lustlos und unproffesionell die gestaltet wurde.
Ich hatte selbst 1 Jahr lang einen Server bei denen in 2003 und hatte nur Probleme damals. Der Support war echt miserabel. Immer so nach dem Motto: Frage uns nichts Du böser Kunde. Das IP Problem hatten die schon damals, das wird sich wohl niemals dort ändern.
Bei Godaddy z.B. kann man nach Anfrage bis zu 30 IPs je Server bekommen, offiziell 10.
 

Methusalem

- Premium Member -
Es geht auch andersrum.
Bei SEO-Host bezahlst Du für die IP's und packst dann Deine Seiten darauf.
Habe die Seiten z.B. bei namcheap und dann den Space bei Seo-Host.
 

mesh

- Premium Member -
Naja, alles hat ein Ende, nur die Wurst etc. etc.
Mir hat man gerade heute nochmal 55.000 IPs angeboten, die sind so weit wohl frisch.
Allerdings werden auch ständig wieder IPs frei, insofern ist das ein Kommen und Gehen.
 

mannymanny

- Premium Member -
he junger ---- ist die aussage von Artergo. !!Richtig Lesen!!
das war nicht auf dich, sondern auf deinen provider bezogen.
schnell wechseln, der ist nur zu faul die zusätzliche IPs zu besorgen.

natürlich stellen die 32bit adressen eine endliche, knapp werdende menge dar.
es bekommt aber von uns kleinen AWMs sicher noch jeder so viele er braucht. wenn er will auch noch ein paar hundert mehr.
 

woweb

- Premium Member -
Als ich zusätzlich IP benötigte hab ich bei meinem Provider nachgefragt und hatte 10 Minuten später 4 neue :D:D
 

harald

- Premium Member -
das wirste wohl bei 90% aller anbieter mitliefern können.
Und auch bei dennen welche man seine Sachen hostet und zus. Ips bekommt

Die wenigsten haben eigene RDNS für die zusätzlichen IPs der Kunden.
Von daher kann man ja auch mixen, dort 5 mieten, da 5 etc.

Oder dort einfach nachfragen, ob oder ob nicht.

gruss
 

thommy

- Premium Member -
Wurscht. Wenn allerdings auf einer IP mehrere Domains liegen sollten diese nach Möglichkeit nicht untereinander verlinkt werden wenn man ein Netzwerk verschleiern will.
das ist eine dieser hartnäckigen seo-legenden, die wirklich keinerlei wahrheitsgehalt haben.

1. ein netzwerk ausfindig zu machen ist kein hexenwerk und dazu braucht man keine IP-adresse. dazu hat google ganz andere techniken und die aller einfachste wäre hier, ganz simpel den domainholder abzufragen.

2. warum ist ein netzwerk böse?
wenn ich eine seite A betreibe und hab noch eine seite B mit einem etwas anderen inhalt, dann ist es doch legitim, wenn ich dies meinen besuchern von seite A mitteile? die google jungs können auch rechnen und sich anhand der anzahl der internetseiten ausrechnen, dass nicht jeder webmaster nur eine seite betreibt. wenn dem so wäre müssten alle von google selbst betriebenen domains ja nicht gerankt werden, weil sie alle google gehören.

3. google selbst hat sich zu dem thema mehrfach geäussert und versichert, dass solche links genauso bewertet werden wie alle anderen auch GUCKST DU HIER

4. die meisten domains auf dieser welt liegen auf v-servern wo unter umständen bis zu 100.000 domains auf einer IP liegen - obwohl diese verschiedenen ownern gehören. wenn das alles so wäre wie du sagst, würde 90% des linkpowers auf diesem planeten einfach mal wegfliegen.

es gibt aber in der tat ein paar wenige aspekte, die den einsatz unterschiedlicher IPs oder sogar calss C netze sinnvoll machen. diese aspekte müssen aber in aller regel den "normalen" webmaster nicht interessieren. das ist eher für leute ein argument die sehr viel geld für adwords ausgeben (wollen).

glaub mir, mehr als die hälfte aller viel diskutierten "gogle regeln" habe leute in die welt gesetzt, die den ganzen tag nen heuhaufen nach nadeln untersuchen, wo gar keine drin sind.

ich kann dir ganz leicht ne fahrstrecke nach rom aufzeigen, auf der du da ganz sicher hinkommst, die aber drei mal so weit ist, wei die strecke, die du fahren musst um schnell anzukommen.

wirklich gute seos leben vor allem davon, genau solche gerüchte in die welt zu setzen, weil sie wissen dass der blinde alles tut was der einäugige sagt und damit ihren mitbewerbern soviel unnötige und unsinnige arbeit aufhalsen, dass sie nur noch ausser konkurrenz teilnehmen.

heisst nicht, dass es keine regeln für seo gibt. es gibt sogar sehr viele und SEHR wichtzige (die von 95% der markteilnehmer gar nicht beachtet werden). aber die menge dieser regeln ist im vergleich zu all den seo-märchenstunden doch noch erträglich.


viel spass im netz

thommy
 

mesh

- Premium Member -
das ist eine dieser hartnäckigen seo-legenden, die wirklich keinerlei wahrheitsgehalt haben.
Kann man glauben, muß man nicht glauben.
Meine Erfahrungen sind andere.
3. google selbst hat sich zu dem thema mehrfach geäussert und versichert, dass solche links genauso bewertet werden wie alle anderen auch GUCKST DU HIER
Das lieber thommy, war schlecht angeführt, ganz schlecht.
Herr Cutts wird gelegentlich auch die lebende Nebelkerze genannt und es ist allgemein bekannt, daß man ihm aber nun wirklich nix glauben sollte...:rolleyes:

Abschliessend: bei der von Google ausgebrüteten Gehirnkrankheit bzgl. Links muß man heute schon ein mächtiges, wirklich mächtiges eigenes Linknetzwerk haben um daraus wirklich Honig saugen zu können.
Links sammelt man besser auf andere Weise- ist halt nur blöd, daß man dieses schwachsinnige Spielchen mitmachen muß...
 

JOE

- Premium Member -
Kann mich hier nur Thommy anschliessen.

Es ist zwar generell so, das unterschiedliche IP's natürlicher wirken, aber auch wenn ich 30 Domains habe mit der selben IP, zählt google die Links und zwar im vollen Umfang.
Bestes Beispiel, ich ranke zu einem guten Key auf Pos. 2 + 3, 80% der Links kommen aus dem eigenen Netzwerk, das gerade mal auf 2 IP's verteilt ist.

Es gibt viele Faktoren für ein vernünftiges Ranking, welches nicht nur von Links abhängig ist.
 

woweb

- Premium Member -
@thommy

gerade im adult bereich sind doch viele Domains über whois protect registiert. Und gerade da ist doch oftmals ein und derselbe Domaininhaber, zumindest lau Whois und ähnlich IP

Diese würden ja alle einem Netzwerk zugeordnet, was ja nicht korrekt wäre.

Ich schätze eher, das dies ein Faktor von vielen ist, genau wie die IP.

G. hat doch noch ganz andere Quellen, von der WMID im PP über die Webmastertools und auch Analytics
 

mesh

- Premium Member -
Es ist zwar generell so, das unterschiedliche IP's natürlicher wirken, aber auch wenn ich 30 Domains habe mit der selben IP, zählt google die Links und zwar im vollen Umfang.
'schulligung, ich dachte, wir reden hier über echte Netzwerke.
30 ist ja eher der Hobby-Bereich.:eek:
 

Neue Themen

Oben