Was ist neu?

Was zieht Männer in den ...

Jarez

- Premium Member -
Hallo zusammen,

ich betreibe einige Webseiten zum Bewerben von diversen Livecam Partnerprogrammen und gestern Abend habe ich mir echt mal die Frage gestellt, was zieht Männer eigentlich so in den Sexchat / Livechat / Erotikchat / Sexcam / Privatcam etc. ... ???

- Nett quatschen wo auch Erotik kein Tabu ist, wie es oft in den "normalen" Chats ist ...
- Frauen nackt sehen, die das zeigen was man sehen will ...
- Paare beim Sex sehen ...
- Frauen sehen, die sich befriedigen ...
- Besondere Neigungen ausleben ...


Wird sicherlich alles zutreffen, aber welche Gründe gibt es noch?

Gibt es Erfahrungen zu den prozentuale Anteilen?
 

bloggerchris

- Premium Member -
Hallo Jarez,

bin ein Mann und schildere mal aus meiner Sicht!
Männer nutzen diese Möglichkeiten um sich einen sexuellen Kick zu holen und die Phantasie etwas anzuregen. Viele reden über ihre Vorlieben beim Sex nicht mit ihrer Frau weil sie denken das sie das nicht möchte! Doch viele Frauen würden gerne mal was gewagtes ausprobieren!
Männer folgen ihrem Urtrieb, der Fortpflanzung, darum sind sie immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten!
Genau Prozentzahlen wieviel Prozent der Männer solche Seiten nutzen kann ich dir aber nicht nennen!

LG
Chris
 

Nicole

- Premium Member -
Die einzige Triebfeder ist der sexuelle Trieb. Die Motivation ist sicher bei jedem anders, aber der sexuelle Trieb führt sie auf solche Portale.

Die meisten jedoch suchen in erster Linie Real. Und die Nutzer sind da wirklich unbelehrbar. Sie versuchen es immer und immer wieder, sogar über Jahre erhoffen sie sich, doch mal eine von den Mädels irgendwann vor ihre "Flinte" zu bekommen.
Dann gibt es natürlich auch Realisten, die sich dort wirklich nur den Kick holen wollen. Jedoch bei den meisten auch immer mit so ein klein wenig Illusion, dieses Mädel irgendwann mal real zu treffen. Nur sie wissen, dass es eine Illusion ist und es kickt sie trotzdem.
Dann gibt es auch einige, die sich nur was ansehen wollen. Was ich festgestellt habe, dass meist die jüngeren, also unter 25 Jährigen sich lediglich die Geschlechtsteile ansehen möchten.
Dann haben wir noch Nutzer, die Fetische oder un/aussergewöhnliche Vorlieben haben. Diese Nutzer haben oftmals in ihrem realen Umfeld nichts, um ihre Neigungen ausleben zu können, viele würden sich auch nicht trauen, es ihren Partnerinnen zu sagen. Und die Anonymität kommt dabei ja sehr gelegen. Für diese fast die einzige Möglichkeit, ihre Neigungen wenigstens im Kopfkino zu erleben.
Letzendlich jedoch wollen sie die momentane Befriedigung.

Was Nutzer zu Paaren zieht, kann ich nicht sagen, da ich immer nur als Girl gesendet habe. Ich kann somit nur von meinen Erfahrungen sprechen und ziehe natürlich auch durch die Gestaltung meiner Profile nur eine bestimmte Zielgruppe an. Mag sein, dass andere ganz andere Erfahrungen gemacht haben. Was jedoch grundlegend am ersten Satz nichts ändert.

Gruß Nicole
 

erotexter.com

- Premium Member -
langeweile, zuviel geld, oder nicht faehig anders kontakte zu knuepfen.
Das klingt ziemlich abfällig - dafür, daß es auch Deine (potenziellen) Kunden sind.

Langeweile gilt mit Sicherheit für einige. Zuviel Geld bezweifle ich schon sehr stark. Letzteres halte ich für absoluten Unsinn, der nur auf eine Handvoll pro Tausend zutreffen wird.

Die meisten sind wahrscheinlich einfach in der Beziehung nicht mehr ausgelastet und suchen einen sexuellen Kick, das Kribbeln im Bauch, das man anfangs mit der Ehefrau auch mal hatte, als man noch verliebt war und nichts von ihren schlechten Seiten wußte.

Die Eingangsfrage dieses Threads ist meines Erachtens genauso interessant wie falsch, denn sie setzt schon zu weit oben an. Eigentlich müßte die Frage lauten: Warum interessieren sich Menschen für die sexuellen Aktivitäten anderer Menschen?

Oder themenbezogener und auf das Geschlecht eingeschränkt: Warum schauen Männer Pornos?

Die Gründe, warum jemand sich auf ein Sexam-Portal verirrt, dürften denen sehr ähnlich sein, warum er sich auf ein Porno-Portal verirrt. Und ich bin mir sicher, ein ganz gewichtiger Grund ist immer, daß er sexuell nicht all das ausleben kann, was er gern möchte.
 

Globi

- Premium Member -
warum abfaellig ?
das sind tatsachen, sonnst sollte man sich sowas nicht fragen :)

zuviel geld...
dann schau dir mal das an !!!

das sind einzelne user ausgaben von nur einer seite von 2-3 jahren.



und porno kanns irgendwie auch nicht aleine sein, bei den kleinen ruckelpixelbildchen braucht man noch viel fantasie um ein einzelnes schamhaar zu sehen :)

ich denke da schon eher das es kontaktschwirigkeiten sind, weil sie sonst nie an ein solches maedel rankommen.
auch langeweile in der eigenen beziehung, den wer kann schon seine alte rumkomandieren, und ihr sagen sie soll mal die flasche reinschieben, innen drehen, und dann wieder rausdruecken.....
 

Nicole

- Premium Member -
Also das mit der Langeweile ist wirklich nicht so weit hergeholt, denn oftmals kommt auf die Frage, was ihn denn in den Chat führt, tatsächlich die Antwort: Langeweile.
Wobei ich das schon mehr als vorgeschobenes Argument sehe.

Aber es gibt halt nichts, was es nicht gibt. Und zu viel Geld, naja, diejenigen, die nicht aufs Geld sehen müssen, werden zwar nicht extra in einen Chat gehen, um es loszuwerden, aber sie haben ein anderes Verhältnis zu solch kostenpflichtigen Dienstleistungen. Die sind mir im Übrigen die liebsten, diese kommen auch nicht auf die Idee, gleich voll von Unten in die Speiseröhre gucken zu wollen, haben meistens gut gefülltes Guthaben und lassen es langsam angehen.

Nicht fähig Kontakte zu knüpfen, ja, auch das ist nicht von der Hand zu weisen. Und oft denke ich, wenn sie es in der realen Welt genau so halten, wie sie sich oft im Chat verhalten, brauchen sie sich auch nicht wundern, wenn sie immer und immer wieder alleine nach Hause gehen. Das sind jedoch auch oft die Agressivsten, die es so richtig ankotzt, dass wir Weiber es nicht umsonst anbieten.

Gruß Nicole
 

swiat

- Royal Clan Member -
Kann Globi nur Recht geben, als normaler Mensch kommt man nicht auf die Idee für sowas Geld auszugeben.....
 

DevoteFotze

- Premium Member -
Nicole, ich kann deinen Ausführungen nur zustimmen. Stimmen mit meinen Erfahrungen überein. Und ja - die mit Geld sind mir auch die liebsten. Sind meist Schweizer. Mit denen hat man wenigstens vernünftige Chats /Sessions. Gehen es langsam an und man kann vernünftig mit denen reden ;-)
Und die Teens/Twens scheinen tatsächlich noch nie Geschlechtsteile gesehen zu haben. Da muß alles ganz genau gezeigt werden.....schlimmer als beim Arzt....
 

bloggerchris

- Premium Member -
Das kann ich ja fast nicht glauben das jemand in 3 Jahren fast 40 000,-€ für solche Seiten ausgibt! Das verdienen manche Leute ja noch nicht einmal in dieser Zeit!
Kann dann doch nur jemand wohlhabendes sein der wo anders nicht bekommt was er sehen möchte! Oder ist das schon eine Sucht?
 

Nicole

- Premium Member -
Chris, ich habe einen Stammi, der über 3 Jahre fast jeden Tag so um die 40 min in meinem Chat von PX war. Rechne dir das mal aus.


@ devote:
Und die Teens/Twens scheinen tatsächlich noch nie Geschlechtsteile gesehen zu haben. Da muß alles ganz genau gezeigt werden.....schlimmer als beim Arzt....
LOL.. jaaaaaaa genau...

Gruß Nicole
 

erotexter.com

- Premium Member -
Moment, ich sage ja nicht, daß es nicht welche gibt, die wirklich viel Geld haben und die dann bei solchen Sexchats nicht darauf achten. Allerdings ist dieses viele Geld ja nicht der Grund, warum sie in Sexchats geben. Es wurde allerdings als Grund angeführt. Es ermöglicht ihnen aber nur den Besuch eines Livecam-Portals.

Und was die Kontaktschwierigkeiten betrifft: Wie gesagt mag das für einige gelten, das bestreite ich gar nicht. Wenn man allerdings bedenkt, wie viele Männer Sexcams in Anspruch nehmen, regelmäßig und unregelmäßig, dann ist das rein statistisch äußerst unwahrscheinlich. Es sind doch nicht Millionen von Männer, die alle Probleme haben, Frauen kennenzulernen.

Ich glaube, ein Grund ist einfach Geilheit gepaart mit Bequemlichkeit. Wenn ich geil bin und keine Pornos, sondern irgendwas live sehen will, dann kann ich a) in die Disco/einen Club gehen und versuchen, dort eine Tussi aufzureißen, b) ins Bordell gehen oder c) auf ein Webcam-Portal gehen. Letzteres ist einfach am bequemsten - und auch am sichersten, wenn man eine Beziehung hat.

Noch mal: Ich sage nicht, daß unter den Millionen von Usern von Webcams nicht auch äußerst schüchterne und in ihren sozialen Fähigkeiten sehr eingeschränkte Männer sind. Aber ich behaupte, daß dies keineswegs die Mehrheit ist.

Ich habe auch schon mal Camsex gehabt, hauptsächlich aus Neugierde. Ich würde mich allerdings nicht als Problemfall in Sachen Beziehungsfähigkeit bezeichnen.

Abschließend wird sich die eingangs gestellte Frage aber wohl nie beantworten lassen. Dafür müßte man schon auf allen Portalen Umfragen durchführen. Aber wer hat schon mit einer Latte in der Hose Bock darauf, die Gründe für seinen Besuch anzugeben?
 

Nicole

- Premium Member -
Hannibal, da hast du etwas falsch verstanden, die Triebfeder ist die sexuelle Lust. Punk
Kontaktprobleme haben sie nicht, wenn sie sagen wir mal eine Frau kennen lernen wollen, aber wenn sie auf die Pirsch gehen, um was für den Trieb abzuschleppen, schaut die Sache schon ganz anders aus.
Wenn also der Kerl nicht gerade das lecker Schnittchen ist, dann hat er Probleme, selbst als Extrovertierter. Es gibt Männer, die keine Probleme haben, abzuschleppen, doch die Masse baggert sich blöde und geht dennoch alleine nach Hause.
Vor allem Männer ab AK 40 tun sich sehr schwer, denn für diese AK ist das Angebot nicht sehr groß, die jungen wollen keinen alten Sack, die reifen sind meist in einer Beziehung, und älter darf sie ja auf keinen Fall sein und sie muss natürlich auch ensprechend ausschauen, meist sind die Ansprüche viel höher als sie selbst den eigenen gerecht werden.
Und ich würde sagen, das ist die Mehrheit.

Bequemlichkeit ist heute grundsätzlich ein Thema. Aber für alle. Es gibt immer mehr Menschen, die das Internet als haupsächliches Kontaktportal ihrer sozialen Kontakte nutzen. Es wird um ein vielfaches weniger "raus" gegangen. Wir haben uns abends nach der Arbeit im Café oder Bistro getroffen, heute trifft man sich im Chat. Und das geht mittlerweile durch alle Altersklassen.

Gruß Nicole
 

bloggerchris

- Premium Member -
Wenn man sieht was da manche Männer für Summen ausgeben, frage ich mich warum diese nicht in ein Bordell gehen um einen Realkontakt zu haben.
Dort wird ihnen doch mehr geboten und man hat was zum anpacken!

@Nicole Ist das nicht schon eine Sucht wenn ein User sich jeden Tag bei dir einloggt um sich mit dir zu unterhalten! Andererseits hast du deinen Job gut gemacht da er ja immer wieder zu dir kommt!
 

DevoteFotze

- Premium Member -
Muß ja Nicole mal wieder zustimmen :japp:

Erlebe es selber immer wieder im Chat. Gerade Samstags Nacht. Kommen aus der Disco zu mir in Chat und klagen ihr leid, dass sie nichts abbekommen haben. Und dann bauen wir die Jungs auf und sorgen für Entspannung. :D

Wenn ich dann aber auch so einige User per Cam2Cam sehe, dann wundert es mich auch gar nicht, dass sie nichts abbekommen..... Oder wenn man deren Ausdrucksweise mitbekommt bzw. eine Frau total Respektlos behandeln - da ist das echt kein Wunder.
 

Jarez

- Premium Member -
Vielen Dank für eure ganzen Meinungen dazu.

An den letzten Abenden habe ich mal durch andere Foren und Webseite gestöbert, wo auch das Thema schon mal angerissen wurde.

Der grössten Punkte sind wohl die Sexfantasien bzw. Sexträume der Kundschaft.

Die Frauen vor der Kamera verkaufen Träume und die Kunden können so ihre Gelüsten und Fantasien ausleben. Viele können Derjenige sein, der aus ihnen im realen Leben niemals wird. Vielleicht möchten sie im realen Leben auch gar nicht so sein ...


Zu viel Geld würde ich mal ausschliessen, auch wenn manche jede Menge Kohle dort ausgeben. Das wird wohl eher eine Lust bzw. Sucht sein, die ihn antreibt.
 

gemo

- Premium Member -
Die Frage ist für mich nur immer, wo führt das hin?
Was ist denn wenn so ein Livevam-Fan nach 2-3 Jahren Hardcore im Internet mal eine Frau kennen lernt? Ist der dann überhaupt dazu in der Lage auch mal wieder Blümchensex zu machen?
Was ist mit den Kidis die mit 18 die ersten Erfahrungen auf Fetischseiten oder sowas machen. Werden das normale Menschen oder werden die Ihre Lüste nie live befriedigen können?
Sind solche Menschen eine Gefahr? Oder dämmt man die Gefahr indem sie sich im Internet austoben können?
Ich sehe den harten Porno, Bondage, BDSM, Fetisch im Netz etc. schon als Gefahr für die Gesellschaft. Genauso wie brutale Spiele.
Es kann eine "Einstiegsdroge" sein durch die man vielleicht Fehler machen kann - welche auch immer.
 

Neue Themen

Oben