Was ist neu?

Verbraucher besser vor unerlaubter Telefonwerbung geschützt

Cartman

- Royal Clan Member -
Die Verbraucher in Deutschland sind künftig besser vor unerlaubter Telefonwerbung geschützt. Am Dienstag tritt ein Gesetz in Kraft, demzufolge Telefonwerbung ab sofort nur noch bei ausdrücklicher vorheriger Einwilligung durch die Verbraucher zulässig ist, wie das Bundesjustizministerium in Berlin mitteilte. Die Bundesnetzagentur rief die Verbraucher zur Mithilfe und zum sparsamen Umgang mit Daten auf.

Verstoßen Unternehmen gegen die Regel, Verbraucher nur noch bei deren ausdrücklicher Einwilligung anzurufen, dann müssen sie laut Justizministerium mit Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro rechnen. Auch dürfen Werbeanrufer künftig nicht mehr ihre Telefonnummer unterdrücken. Dadurch sollen unerwünschte Gespräche leichter nachverfolgbar werden. Unternehmen, die dagegen verstoßen, drohen Geldstrafen von bis zu 10.000 Euro.

Verstöße gegen das Verbot verfolgt die Bundesnetzagentur in Bonn, die die Verbraucher am Montag zur Mithilfe aufrief. Auf einem im Internet abrufbaren Formblatt müssten sie Datum und Uhrzeit eines unerlaubten Anrufs, Name und möglichst auch Rufnummer, Name des Unternehmens und den Grund des Anrufs notieren. Nur mit detaillierten Beschwerden könne die Agentur Fälle unerlaubter Telefonwerbung aufdecken und letztlich Bußgelder verhängen.

Mit dem neuen Gesetz haben Verbraucher auch mehr Möglichkeiten, telefonisch abgeschlossene Verträge zu widerrufen. Anders als bisher gibt es ein Widerrufsrecht ab sofort auch für Zeitungs- und Zeitschriftenabos sowie Lotto-Verträge. In diesen Bereichen kommt es laut Justizministerium besonders häufig zu unerlaubter Telefonwerbung. Für einen Widerruf ist es dabei gleichgültig, ob ein Vertrag bei einem erlaubten oder unerlaubten Werbeanruf abgeschlossen wurden. Die Widerrufsrist beträgt zwischen zwei und vier Wochen und beginnt erst, wenn der Verbraucher schriftlich über sein Widerrufsrecht belehrt wurde.

Bei Vertragsabschlüssen etwa über einen Anbieterwechsel müssen Verbraucher künftig schriftlich informiert werden. Dadurch soll verhindert werden, dass es zu ungewünschten Wechseln kommt. Dies sei in der Vergangenheit häufig bei Telekommunikationsfirmen passiert ist, erklärte das Justizministerium.
 

Nicole

- Premium Member -
Tja, soweit ich weiß, arbeiten viele Callcenter sowieso schon aus dem Ausland heraus.

Wobei, das mit der Rufnummer Übermittlung ist glaube ich mittlerweile Europaweit vorgeschrieben.

Ich hab mal SKL und NKL Lose verkauft. Wir durften jedoch nur Geschäftsanschlüsse anrufen, keine privaten Haushalte. War ziemlich seriös das Ganze.

Gruß Nicole
 

MrPorn

- Premium Member -
Naja keine Nummer angezeigt gehe ich schon seid Jahren eh nicht mehr ans Telefon weils eh meist die Geier sind ... Was man auch daran merk wie oft mein Fax klingelt was als einzigstes als Telefon im gelben Buch steht ...

Aber ich begrüsse diese Aktion sehr da ich Leute kenne die von diesem Telefonterror schon nervlich zerfressen werden
 

TBT

- Premium Member -
Ich erhalte immerzu Anrufe von irgendwelchen "offiziellen" Umfragen.
Woher die die Nummer haben ist mir schleierhaft, da dies meine Zweitnummer ist
welche nirgendwo angegeben wurde.
 

MrPorn

- Premium Member -
jupp bei meiner Frau erzählen se zum Bleistift immer sie habe an einem Gewinnspiel teilgenommen .. wenn sie denn sagt habe ich noch nie im Leben nicht mal Lotto dann stellen sie die als Lügnerin hin , woher se aber der ihre Nummer haben keine Ahnung. Vieleicht ja auch um die Dienstleistung der Telekom in unserem Fall zu fördern die einen ja vor solchen bösen Anrufern einen Schutz für monatlich 9,90 € anbieten möchte ... wer weiss wer weiss
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Habe doch mal in einer Marketing Firma mit über 500 Leuten gearbeitet, davon hunderte Telefondamen im Hintergrund für Weltbild, WeKa, Bauverlag und diesen anderen Buchclub.....ähnlich wie Weltbild...wie hiess das Teil?

Wenns Euch interessiert wie das ganze Ding funktioniert verfasse ich mal nen kleinen Artikel darüber, woher die Nummern kommen, wie die Vorhergehensweise aussieht und wie das alles funktioniert. Das ist KEIN Geheimnis sondern im Marketingbereich gängig, 0815 aber viele fühlen sich am Telefon ausgeliefert und wissen nicht wie sie am besten reagieren sollen/können. Vor allem wenn gesagt wird....wir haben Ihre Nummer usw :D
 

MrPorn

- Premium Member -
ja interessieren schon , man liest ja viel aber weiss doch wenig da drueber ;)
bekommst dann auch so ein paar Knuddelpunte von mir ,)
 

Jarez

- Premium Member -
Bei uns verging auch nie eine Woche ohne solche nervige Anrufe von SKL / NKL / Umfragen etc. ... echt die Seuche ... die Nummern werden die wohl sicherlich einfach aus dem Telefonbuch genommen haben.
 

combat

- Royal Clan Member -
...diesen anderen Buchclub.....ähnlich wie Weltbild...wie hiess das Teil?
Bertelsmann vieleicht ?

So mach findiger GEZ Eintreiber nimmt auch gerne mal den Hörer in die Hand und ruft seine vermeintlichen Schwarzseher an..."Hallo Herr Schmidt, wir führen eine Umfrage durch, was gucken sie denn so am liebsten im Fernsehen Abends auf der Couch ?" :D
 

swiat

- Royal Clan Member -
Die Verbraucher in Deutschland sind künftig besser vor unerlaubter Telefonwerbung geschützt. Am Dienstag tritt ein Gesetz in Kraft, demzufolge Telefonwerbung ab sofort nur noch bei ausdrücklicher vorheriger Einwilligung durch die Verbraucher zulässig ist, wie das Bundesjustizministerium in Berlin mitteilte. Die Bundesnetzagentur rief die Verbraucher zur Mithilfe und zum sparsamen Umgang mit Daten auf.
Dachte das war schon immer so??

Ich hab mal SKL und NKL Lose verkauft. Wir durften jedoch nur Geschäftsanschlüsse anrufen, keine privaten Haushalte. War ziemlich seriös das Ganze.
Sollte genau so verboten werden.

Unter Seriös verstehe ich was anderes.
 

Neue Themen

Oben