Was ist neu?

Stimmungsbarometer

Harry

- Premium Member -
Es wird immer ruhiger in den AWM.-Foren. Ist es ein Zeichen? Eine Stimmung? Eine vorübergehende Erscheinung, oder läßt das Erotikbiz so langsam wirklich nach und es bildet sich hiermit ab? Ich meine es gab schon lebhaftere Diskusionen. Wie kann man das deuten?
 

Alfred

- Premium Member -
Es wird immer ruhiger in den AWM.-Foren. Ist es ein Zeichen? Eine Stimmung? Eine vorübergehende Erscheinung, oder läßt das Erotikbiz so langsam wirklich nach und es bildet sich hiermit ab? Ich meine es gab schon lebhaftere Diskusionen. Wie kann man das deuten?
Vielleicht sich auch alle nur sehr konzentriert am Arbeiten. Es ist eben nicht mehr wie früher, einige Seiten zusammenkloppen und warten bis die Kasse klingelt - da mußte man ja irgendwie die viele Freizeit ausfüllen :D !
 

Adultus-IT

- Premium Member -
Also bei uns in der Firma ist die Stimmung gut.

Zum Thema:
Einige der "alten" schreiben ja auch noch.... manchmal auch nur noch sporadisch.....aber wenn die "Neulinge" einige Beiträge lesen...dann überlegen die sich dreimal ob sie fragen und evtl. ne dumme Antwort bekommen oder ob sie ihr wissen gleich aus anderen Quellen beziehen. Ich beziehe das jetzt nicht auf Beiträge... in denen sich ein "Neuling" ... beim ersten Post einbildet...alle Tipps auf dem Goldteller serviert zu bekommen....das es da kaum gute Tipps gibt ist klar....aber das kann man dann auch nett umschreiben.
Gerade weil die Kultur in einigen Foren so nachgelassen hat.... schreiben viele der "alten Hasen" nicht mehr und das schreibe ich nicht nur so ....sondern das ergibt sich aus persönlichen Gesprächen. Ich kenne bestimmt 10 Leute ...persönlich...die in AWM Foren noch ab und an lesen aber keine Beiträge mehr schreiben...

Zugegeben...dieses Forum hier...ist noch eines in dem es sich lohnt zu schreiben.....neben zwei drei anderen.


Gruss Adultus - IT Micha
 

thommy

- Premium Member -
Einige der "alten" schreiben ja auch noch.... manchmal auch nur noch sporadisch.....aber wenn die "Neulinge" einige Beiträge lesen...dann überlegen die sich dreimal ob sie fragen und evtl. ne dumme Antwort bekommen oder ob sie ihr wissen gleich aus anderen Quellen beziehen.
naja sagen wir mal so: zeit wurde es ja, dass man in foren keine erfolgsweisheiten mehr so mir nix dir nix rausgibt. das war ja leider einer der gründe, warum im adultbiz die konkurrenz schneller gewachsen ist als die nachfrage von kunden.

im amateurbereich zeichnet sich übrigens gerade das selbe drama ab und ich denke mal, dass auch da wieder keiner daraus lernen wird, bis das kind in den brunnen gefallen ist.


Gerade weil die Kultur in einigen Foren so nachgelassen hat.... schreiben viele der "alten Hasen" nicht mehr und das schreibe ich nicht nur so ....sondern das ergibt sich aus persönlichen Gesprächen. Ich kenne bestimmt 10 Leute ...persönlich...die in AWM Foren noch ab und an lesen aber keine Beiträge mehr schreiben...
also jetzt mal hand aufs herz - gabs so eine kultur schon mal? wenn ja hätte ich diese zeit verschlafen.
die einzigen unterschiede die ich zu früher sehe:

a: früher hat jeder geld verdient und hat sich deshalb wie king gefühlt - heute fühlen sich diejenigen, die es mit 2 blauen augen und um 50% abgemagert überlebt haben wie king.

b: die grossen wohlstandsprediger und verbreiter der ewig anhaltenden paradiestheorie können sich mittlerweile kein internet mehr leisten oder müssen verdammt hart arbeiten um die nächste rechnung dafür zahlen zu können.

ansonsten ist doch alles beim alten, denn die topics bestehen nach wie vor zu 90% aus infos über weissgottwas, das man eben mal so im internet gefunden hat.

zugegeben - es gab mal zeiten, die entspannt genug waren um über die neuordnung der welt zu diskutieren und es gab auch mal zeiten, in denen einige idealisten versucht haben so etwas wie ordnung ins chaos zu bringen, was aber im grossen und ganzen scheiterte, weil naturgegebenerweise jedem das hemd näher ist als die jacke.

webmasterarbeit - und damit meine ich auch die wirklich effektive - findet schon lange nur noch über kontakte statt, die sich im laufe der jahre entwickelt haben (und zwar nicht nur in foren sondern eben auch oder sogar hauptsächlich über persönliche begegnung).

das geschäftskonzept "virtuelle welt" hat genau an dieser virtualität seinen grössten schwachpunkt und dort hat es auch auf ganzer linie versagt.

ob ich das bedauern soll, weiss ich bislang selbst noch nicht so genau.


Zugegeben...dieses Forum hier...ist noch eines in dem es sich lohnt zu schreiben.....neben zwei drei anderen.


Gruss Adultus - IT Micha
nun ja - kommt drauf an was man unter "lohnend" versteht.
für mich wars sicherlich insofern lohnend, weil ich damit vielen leuten zeigen konnte wie ich denke und dass ich mir freunde und feinde machen konnte (letztere sind übrigens genauso wichtig, wenn man nicht gerade als sterile slipeinlage durchs leben laufen will).

lohnend wars auch insofern, dass ich oftmals dinge, die mir gestunken haben, laut in die welt hinausbrüllen konnte (was ich auch heute hin und wieder ab und an mal tue).
aber am MEISTEN hat sich doch die erfahrung gelohnt herauszufinden, dass man die welt auch durch das schönste und logischste argument im ganzen nicht verändern kann. man kann nur polarisieren und damit vielleicht etwas leichter herausfinden, wo die vibrations stimmen und bei wem es dann am ende auch freude und eigenen erfolg bringt, wenn man sein eigenes nähkästchen (dann ausserhalb der foren) mal ein bisschen öffnet.

foren sind eigentlich insofern was egoistisches, weil jeder sie nur dann gut findet, wenn er was draus mitnehmen kann, ohne was eigens beizutragen.
aber auch wenns andersrum wäre, würde es zwangsläufig zum kollaps führen, weil dies bedeuten würde, dass jeder mit den selben waffen in den denselben krieg zieht.
und das ist nun mal letztendlich jedes geschäft - ein krieg, in dem es am ende immer sieger und besiegte gibt.

faszinierend finde ich es aber allemal auch heute noch, denn es gibt keine einzige soziale struktur auf der welt, die so schnell wie das internet beweisen kann, dass auch damit bestimmte, uralte regeln nicht gebrochen werden können.

viel spass im netz

thommy
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Bin doch hier. :D
Immer wieder mal sporadisch.....obwohl mich die Online-Welt schon lange nicht mehr interessiert und sich darauf beschränkt Online-Banking zu machen, Mails zu schreiben und hier und da mal was zu bestellen oder Infos zu suchen, that`s all. :)
Ok, hin und wieder kommetiere ich auch das ein oder andere :)....aber einfach auch nur sporadisch. Man kann sich ja nicht ewig mit den nichtigen Problemchen anderer auseinandersetzen.



faszinierend finde ich es aber allemal auch heute noch, denn es gibt keine einzige soziale struktur auf der welt, die so schnell wie das internet beweisen kann, dass auch damit bestimmte, uralte regeln nicht gebrochen werden können.

viel spass im netz

thommy
Häää....:confused:
Was sollte denn (ursprünglich) bewiesen werden?
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Es wird immer ruhiger in den AWM.-Foren. Ist es ein Zeichen? Eine Stimmung? Eine vorübergehende Erscheinung, oder läßt das Erotikbiz so langsam wirklich nach und es bildet sich hiermit ab? Ich meine es gab schon lebhaftere Diskusionen. Wie kann man das deuten?
Ich versuch das mal für mich hier auszudrücken...das heisst nicht dass es absolut so ist aber wie ich das sehe und für mich empfinde.

Heute noch 100% pur Adult, wäre für mich unvorstellbar. Nicht dass man nichts verdienen kann, NEIN aber es ist wie hier schon gesagt wurde alles etwas anders geworden. Ich kann mich noch an die Zeit erinnern wie das war wo man quasi fast nur noch damit beschäftigt war ein hübsches Design (konnte aus purer Grafik bestehen) mit 2-3 TourPages zu machen....paar Doorways noch dazu, nen Memberbereich aufbauen oder sogar günstig mieten bei zig Anbietern, und zack...das wars....das waren bei mir eine Arbeit von ca. 1 Woche und bedeutete in kurzer Zeit sicherer 1000 Euros pro Seite pro Monat...OHNE was zu tun :)

So ähnlich haben viele gearbeitet, die einen machten dann noch ein PP, andere kauften eigenen Content usw usw (ich rede jetzt von kleineren Sachen, nicht von grösseren mit bekannten Seiten). Tja und somit begann dann auch ein kleiner Kreislauf...nämlich dass manche so beschäftigt waren, dass sie nichtmal fürs Design oder sonstwas sorgen konnten....ich habe damals Designs gemacht und (meine Güte war das eine Zeit) ich kann mich noch daran erinnern wie ich mich fast schon nicht traute einkaufen zu gehen, weil ich wusste wenn ich nach 1-2 Stunden wieder kommen blinkt mein ICQ wegen Anfragen, anderer Sorgen, Vorschlägen, Ideen, Fragen usw usw. wie verrückt......das hat sich wirklich so abgespielt und ging bis in die Nacht. Der absolute Unterschied zu heute war....man musste für Pornos noch offiziell bezahlen! Heute wird jeder der dafür noch zahlt, für blöd oder verrückt erklärt da es alles umsonst gibt! Kann man jetzt schön reden aber es ist so! Wozu die Gefahr eingehen dass die Ehefrau vielleicht mal auf einem Kontoauszug oder einer Abrechnung nach, ernstere Fragen stellt? Wozu auf einzelne Seiten da gehen, Aboverpflichtungen eingehen, 20 Euros lassen, wenns doch alles sogar per Suche schon umsonst gibt? Als das Tubezeug losging, habe ich das persönlich an mega vielen Stellen bemerkt aber gut zum Untergang führt das nicht.

Ja und sonst? Gabs viel Interessantes? Es gab viel Stress....interessantes dann vereinzelt mal ja aber es geht nicht wenn keiner was beitragen möchte und einzelne den Animieraffen spielen müssen! Lesen aber nichts schreiben wollen, nichtmal eine Meinung oder einen Tip haben...sorry das funzt nicht! Woran das immer lag oder liegt weiss ich nicht aber wahrscheinlich am Konkurrenzfaktor der absolut schwachsinnig ist, denn es ist und war definitiv für ALLE genug da, selbst wenn dieses Business verdoppelt wäre und wer mir erzählen will dass das nicht so ist...also sorry ;)

Dann diese Sache mit dem Ohh Hilfe alles schlimm, wir werden verfolgt, wir müssen uns schützen, Schutz, Hilfe blabla....wir müssen uns alle abschotten....Feind hier Feind da, das dramatisieren und ein rieeeesiges Drama draus basteln....Hey fast besser als der alte G.W. Bush....naja ich sag mal besser nichts dazu weiter.

Dieses pure Untergrund und BigMoney Adult ist ne Seifenblase und das weiss jeder. Man kann so vieles tun und machen vom Adult, bis Esoterik, bis über irgendwelche Games, Apps und und und.....die Möglichkeiten sind vielfältig und sehr gut! Adult hat mir bislang immer am meissten Spass gemacht aber es ist nicht mehr das selbe wie es mal war. Schau doch mal einer auf Xbiz oder was weiss ich wo.....hey liest das wirklich jemand??? Wen interessiert das was da steht? welchen Wert bringt es? Mir persönlich und wenige mit denen ich fast täglich Kontakt habe sagen "NÜSCHT, NULL!", einige andere (aug grosse) die da geworben haben per Banner oder Newsletter fragen sich ebenso "liest da überhaupt einer? anscheinend nicht wirklich", gehe ich dagegen auf diverse allgemeine Blogs wo es ums Geld machen geht, finde ich immer wieder mal etwas nettes...da ist Unterhaltung bei, das macht Laune, das bringt dem Leser einen Wert.....könnte man hier auch machen ABER wie siehst mit Beteiligung aus? Themen austesten, Kommentar abgeben, Verbesserungsvorschläge bringen, sich für einen Artikel auch nur bedanken.....alles Kleinigkeiten! Wodurch verhindert? Weil jeder Bauer denkt, es wäre nicht genug für alle da!

Bin mal gespannt was andere noch so zu diesem Thema meinen oder erleben. Machen, KANN man nach wie vor SEHR VIEL!....die Betonung liegt auf KANN!
 

Adultus-IT

- Premium Member -
webmasterarbeit - und damit meine ich auch die wirklich effektive - findet schon lange nur noch über kontakte statt, die sich im laufe der jahre entwickelt haben (und zwar nicht nur in foren sondern eben auch oder sogar hauptsächlich über persönliche begegnung).
Das sehe ich ebenso. Die Kontakte der persönlichen Art.... sind die wichtigsten für die tägliche Arbeit aber einige dieser Kontakte haben sich eben auch über Foren ergeben und andere über Veranstaltungen.

Ob es mal eine andere Kultur in den Foren gab...ist eine Sache der eigenen Sichtweise...meine steht oben beschreiben.
Auch ob das schreiben lohnend ist oder nicht...muss ja jeder für sich selber entscheiden. Für mich ist es aber insofern lohnend...dass ich Sichtweisen anderer erkennen kann und eigene auch darstellen kann.
Wenn ich anderen helfen kann...dann tue ich das auch gerne ohne gleich zu fragen... was bekomme ich denn dafür als Gegenleistung. Klar werde auch ich nicht soweit helfen... dass ich die Arbeit des anderen mache aber manchmal ist ein kleiner Tipp oder eine knappe Hilfestellung schon ausreichend um einem anderen etwas vorwärts zu bringen oder zumindest einen Denkansatz zu liefern und genau das finde ich in Foren wichtig.

Gruss Adultus - IT Micha
 

thommy

- Premium Member -
Wenn ich anderen helfen kann...dann tue ich das auch gerne ohne gleich zu fragen... was bekomme ich denn dafür als Gegenleistung. Klar werde auch ich nicht soweit helfen... dass ich die Arbeit des anderen mache aber manchmal ist ein kleiner Tipp oder eine knappe Hilfestellung schon ausreichend um einem anderen etwas vorwärts zu bringen oder zumindest einen Denkansatz zu liefern und genau das finde ich in Foren wichtig.

Gruss Adultus - IT Micha
tue ich genau so und finde ich auch richtig und wichtig.

allerdings unterscheide ich da zwischenzeitlich, ob ich knowhow in foren verbreite und damit jedem xbeliebigen mitesser zur verfügung stelle oder ob ich das gezielt im persönlichen kontakt tue.

im gegensatz zu rap, bin ich nämlich einer der bauern, die nun mal behaupten, es ist nicht genug für alle da. zumindest nicht dann, wenn jeder das selbe tut und das kommt zwangsläufig halt dann auch dabei raus, wenn jeder aufs selbe wissensarchiv zugreifen kann und jeder mit den selben methoden arbeitet.

die internetadultindustrie hat nach meinem dafürhalten in den letzten jahren nicht wirklich hohe umsätze eingebüsst. das problem besteht lediglich darin, dass zu viele versuchen sich im selben marktsegment zu bereichern.

wenn foren also für irgendetwas gut sind, dann sicherlich nicht zuletzt dazu, dass ein weiteres anwachsen der konkurrenz unterbunden wird.

datz netz ist gross und vielfältig und man kann mit allerhand unterschiedlichen dingen erfolgreich werden. denn erfolgreich kann man nur sein, wenn sich angebot und nachfrage die waage halten.

viel spass im netz

thommy
 

Nicole

- Premium Member -
Ich komme immer wieder zu dem Schluss, einfach zu spät angefangen zu haben. Natürlich, als ich damals gesendet habe, himmel, von solchen Umsätzen in Verbindung mit dem Zeitaufwand kann man heute nur noch träumen. Als ich dann die Zeichen der Zeit erkannte und ich dann endlich anfing mich umzuorientieren, war es im Grunde schon sehr spät.

Ich denke, viele "alte" haben ihre Kontakte. Sie unterstützen sich gegenseitig und bleiben unter sich. Hier und da gibt es noch Themen und Beiträge, aus denen man für sich als Anfänger etwas herausziehen kann. Doch mal im Ernst, heute ist es nun mal nicht einfach, hoch zu kommen, vor allem dann nicht, wenn man sauber arbeitet. Aber man gibt sich eben nicht mit den Leuten ohne Erfolg ab. Krümelchen bekommt man hier und da, sicher, aber wirkliche Unterstützung, so dass man überhaupt die Chance bekommt ein adäquater Partner zu werden, gibts nicht.

Wie sieht es denn heute aus. Natürlich nur von mir ausgehend. Habe ich überhaupt eine Chance, erfolgreich zu sein? Ja, habe ich, mit viel Arbeit, viel Mühe aber alleine, denn erst wenn ich erfolgreich bin, kommt das Interesse, von meinem Erfolg mit zu profitieren. So ist das heute halt.

Persönliche Kontakte. Ich bin immer mehr als erstaunt, wie wenige bereit sind, mal zu telefonieren. Alles soll immer nur über die Anonymität der PNs, Mails oder Messengers gehen. Mal abgesehen davon, dass je nachdem, worum es sich handelt, sehr schnell Missverständnisse eingeschlichen sind, es dauert auch wesentlich länger alles zu schreiben.

Tips geben ist auch so ein Thema. Es werden immer wieder die gleichen Themen behandelt, dessen Antworten locker mit einer kleinen Suchanfrage bei unserer Tante beantwortet werden könnten, so sich die fragenden mal die Mühe machen, selbst erst mal eine Antwort zu finden. Das langweilt sogar mich. Und ins Eingemachte gehen? Lang lang ist es her. Wobei doch wirklich feststeht, dass nur diejenigen die Infos umzusetzen wissen, die auch grundlegende Voraussetzungen dazu haben.

Und wenn man dann innerhalb eines Linktauschs mit einem "Alten" eine Mail bekommt, mit einer Bemerkung: ich weiß nicht, warum ihr diesen Fehler alle macht, aber ich habe keine Lust mehr, mich dazu zu äußern..
dann stelle ich mir die Frage, warum gerade bei mir nun die Lust vergangen ist, und überhaupt, warum erst hinweisen, dass ich einen Fehler mache, wenn die Bereitschaft fehlt, zu erklären, wo denn dieser Fehler liegt.

Als mir vor 1,5 Jahren meine Websites eingefroren wurden, ich allen Tauschpartnern bescheid gab, haben sie zwar alle schön meine Links ausgebaut, aber einen neuen Tausch wollten sie nur mit gleichwertigen Seiten. Für mich deshalb nicht nachvollziehbar, weil ja diejenigen wissen hätten müssen, dass ich sehrwohl daran interessiert bin, die neuen Seiten hoch zu bekommen und sie schon gesehen haben, dass ich dazu auch in der Lage bin, mit Rückschlüssen auf die dann leider eingefrorenen Seiten.

Ich stehe auf dem Standpunkt, wenn ich dazu Beitrage, dass die Seiten meines Partners klettern, so klettern letztendlich auch meine. Aber so läuft das heute halt alles nicht mehr. Heute ist alles anders. Heute schaut jeder nur, wie er sofort und unverzüglich vom anderen profitieren kann. Und am liebsten noch soweit, dass das Gegenüber ohne sein Wissen übervorteilt wird, weil er noch nicht soweit ist, die Ungleichheit der Zusammenarbeit zu erkennen.

Ist doch auch klar, damals war es recht einfach, das schnelle Geld zu machen. Es bedurfte nicht so wahnsinnig vieler Faktoren, wie es heute der Fall ist. Es wurden die Gelegenheiten genutzt, die Arglostigkeit der Kunden und den damals wirklich gesetzesfreien Raum.
Zu der Zeit musste niemand Sorge haben, dass ihm ein Krümel vom Kuchen verloren geht, wenn er andere ins Bot holte. Es war genug da.

Es gab keine Tube, es gab keinen Free Content und vor allem konnte nicht mal eben jeder eine Website ins Net stellen.

Und ich wette, dass früher die Forenmitglieder um ein Vielfaches ehrlicher zueinander gewesen sind. Warum soll ich mich also beteiligen, wenn ich schon von vorne herein weiß, dass ich von Leuten niedergeschrieben werde, die nur vorgeben zu sein. Nicht zuletzt sicher daraus entstanden, dass eben die alten Hasen klar herausstellten, alles, was unter 5 stelligen Umsatz liegt, eh nicht Ernst zu nehmen ist.

Andererseits, wie sich aus der heutigen Masse herausstellen, wenn nicht in Foren. Das war vor einigen Jahren noch möglich, über Themen und Beiträge einen Eindruck von den Leuten zu bekommen, wie sie denken, wie sie arbeiten.

Nicole
 

mesh

- Premium Member -
Meine Wenigkeit macht das nun schon über 15 Jahre und neben tommy dürfte ich wohl einer der am altgedienstetsten sein.
Mein casus knacktus als letztes Tröpfchen war der Austausch mit den Pillengangstern hier im Forum.
Ich habe schon generell in letzter Zeit, wie vielleicht so mancher hier, eine wachsende Aggression beobachtet, und das in Foren querbeet. Da wird nicht mehr diskutiert, da wird sofort gebissen und getreten und zwar meist sogar in völlig sinnfreien Diskussionen.
Möglicherweise eine neue Generation Großmaul, wer weiß, mir letztendlich auch wurscht.
Wenn aber, wie hier im Pillenfred passiert, sofort mit Rufmord gearbeitet wird, die Rufmörder aber gleichzeitig so strunzdoof sind, ihre eigenen Pillenseiten in der Sig mitzuliefern und gleichzeitig ein paar andere ohne Hintergrundwissen trotzdem noch Partei für Rufmörder ergreifen, dann läuft da gewaltig was schief, es ist irgendwann auch mal gut und man sagt sich: muß ich mir den Scheiß antun und meine Zeit, womöglich noch für ebendiese Großmäuler verschwenden, indem ich Hilfestellungen auf anderen Gebieten gebe?
Die Antwort ist einfach: nada, niente, muß ich mir nicht antun.
Insofern lese ich seitdem erst mal bis auf weiteres quer durch die Welt, konzentriere mich auf das eine oder andere Forum, wo zivilisierter Austausch noch möglich ist (ohne daß irgendwelche Newbies sofort der gesamten Forengemeinde vor's Schienbein treten, wenn die nicht innerhalb 5 Minuten mit allem gesammelten Wissen über's Stöckchen springen) und, das darf man nicht vergessen, spare somit Zeit, die ich für amüsantere Dinge aufwenden kann.
Daneben hat sich bei mir über neue Geschäftsfelder im Netz ausserhalb Adult so viel Arbeit angehäuft, daß ich meine Zeit lieber mit Geldverdienen verschwende.
Beim Hulk hatte ich die Nase voll weil die Langnicker (die tatsächlich jemand zu vermissen scheint??) alles in Grund und Boden gestampft haben, hier war es letztendlich die o.g. allgemeine Lage mit dem letzten Auslöser Pillengangster- also nicht dieses Forum an sich sondern die, sagen wir mal, Gefühlslage der Nation aka aggressiver gewordene Diskusionskultur.
 

Adultus-IT

- Premium Member -
Meine Wenigkeit macht das nun schon über 15 Jahre und neben tommy dürfte ich wohl einer der am altgedienstetsten sein.
Als ich mit dem ganzen Kram im Jahre 1997 richtig angefangen habe... (vorher war ich lange Zeit Freizeitarbeiter mit Telefonansexgeboten)...da steckten viele Dinge des Internet noch in den Kinderschuhen. Google war noch nicht erfunden und Foren waren Mangelware. Ich habe in diesen Zeiten nur in den vorhandenen Foren gelesen... etwas Wissen mitgenommen... aber selber nicht geschrieben.
Ich kann mich noch gut daran erinnern...ich wusste nicht wie man eine Subdomain einrichtet und stellte ...als Gast...die Frage. Die wurde mir beantwortet und das so.... dass ich damit was anfangen konnte.
Heute wäre das eine dumme Frage...die sofort den Spott der (einiger) Menschen nachsichziehen würde. Die Beantwortung...hat dann auch nichts mit dem geschäftlichen Know How zu tun....Thommy....und genau das meine ich....Know How gebe ich sehr selten weiter und schon gar nicht im Forum.

Thommy....Du willst uns doch jetzt aber nicht erzählen das Du Angst hast das Dir ein Webmaster....meist sind es ja Freizeitwebbis...(was ich nicht als abwertend meine).... ein grosses Stück vom Kuchen klauen wird ? Ich denke mal das Gegenteil wird der Fall sein....wenn er sich in Deinem PP anmeldet dann bist Du der Profiteur und mal ganz ehrlich....welcher der Freizeitwebbis kann denn von seinen Erträgen leben..und Dir mit Deinem jetzigen Stand auch noch Konkurrenz machen...?....damit meine ich nicht das er seine Rechnungen bezahlen kann.
Wenn ein echter Mitbewerber geboren wird...dann ist das sicher kein Newbie aus dem Forum....dem man mal einen Tipp gegeben hat.

Was Nicole geschrieben hat...zum Punkt Kontakte....kann ich nur zustimmen....es will keiner anrufen...selbst dann nicht wenn man Hilfe anbietet aber gleich schreibt...."Das machen wir per Telefon"...da man dort viel besser beschreiben und auf Fragen reagieren kann und das "lästige" Tippen vermeidet.

Das man alles... was nicht den 5stelligen Umsatz erreicht.... nicht Ernst zu nehmen ist...wird sicher von einigen so gesehen aber es gibt auch andere...die wohl auch um ihre eigenen Anfänge wissen und letztlich leben auch die Partnerprogramme von denen die eben nur 3 stellige Umsätze machen.

Der Kuchen ist sicher kleiner geworden und es gibt nicht mehr die grossen Stücke für alle...aber wer seine Position gefestigt hat...der wird sich auch morgen noch vom Kuchen etwas abschneiden können. Sicher wird es auch Monate geben in denen man etwas zurückstecken muss...aber so ist das Leben.


Gruss Adultus - IT Micha
 

Alfred

- Premium Member -
Als ich mit dem ganzen Kram im Jahre 1997 richtig angefangen habe...
dann dürfte ich wohl so ziemlich der altgedienstete sein denke ich. habe schon sogenannte "dialogsysteme" per btx betrieben. da gab es noch keine foren :rolleyes: da wurde noch per "*" für 0,20 - 1,30/min. abgerechnet, stornofrei. zu dieser zeit war das biz ein echtes eldorado. ein animateur konnte 20 user gleichzeitig bearbeiten, war halt ein riesiger geschwindigkeitsunterschied. allerdings hat das einrichten solcher systeme mal locker um die 200.000.- gekostet. ein blöder OS2 server für telesoftware schlappe 30.000.- ! an eine forenkultur war überhaupt nicht zu denken. ich persönlich habe foren immer nur dazu genutzt auf dem laufenden zu sein.

alfred
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
meinerseits nichts.
aber leider gibt es viel zu viele "webschaffende", die der meinung sind, im web würden andere regeln gelten als im "normalen leben".

viel spass im netz

thommy
Ahso....ja dann versteh ich wie du das meinst. :)

Beim Hulk hatte ich die Nase voll weil die Langnicker (die tatsächlich jemand zu vermissen scheint??) alles in Grund und Boden gestampft haben.........
Warmduscher :D

Auch du wirst, und da spreche ich auch ungefragt in Tootsie`s Namen, im Hulk ( so es noch existieren würde) nicht einen Thread finden, den wir "Langnicker" in "Grund und Boden gestampft" haben.....weil die meisten schon eben da waren. ;)
Aber.....der Mensch braucht immer einen Sündenbock, insbesondere wenn eigene Versäumnisse oder Unfähigkeiten verdeckt werden sollen.
Ich / Wir nehmen es dir aber nicht übel....ist doch schön, wenn man in Erinerung bleibt. :)

...aber so ist das Leben.


Gruss Adultus - IT Micha
Die einzigen Worte denen ich mich anschliessen würde.

Ich verstehe das ganze "gejammer" ehrlich gesagt nicht. Da wird den guten alten Zeiten hinterhergetrauert.......HALLO? wo lebt ihr bitte? Meint ihr das wäre in anderen Branchen anders? "Stillstand ist Rückschritt" ....."die Welt dreht sich weiter"... und noch -zig andere Platitüden kann man da vorbringen.
Jeder der "alten Hasen" erntet genau das was er gesät hat. Jeder derer war an der Entwicklung beteiligt, und zwar jeder aus dem GLEICHEN Grund: Geldgier! Insbesondere auch diejenigen, die das alles genau so haben kommen sehen. That`s Life!

Diese Entwicklung war und ist doch gar nicht auszuhalten. Das passiert in jeder Branche und in jedem Geschäft, online oder offline. Und da muss man sich eben entscheiden ob man den Scheiss weiterhin mitmacht oder eben nicht. Ganz einfache Sache, oder?
Nur von früher zu träumen....pff.....das kann man mal gemütlich vorm Kamin bei `nem Glas Roten und `ner Tüte.......aber ernsthaft Gedanken über die Vergangenheit machen??? Das nenn ich altersdebil.....nicht ganz auf der Höhe der Zeit.....Zeichen der Zeit nicht erkannt......
Mit anderen Worten, es spielt doch gar keine Geige was mal war, denn das ändert nicht das was ist und gleich gar nicht das was mal kommt/kommen soll.
 

Teerschrubber

- Premium Member -
@Nicole: Irgendwann musst du anfangen

die Herren Neckermann und Grundig hat auch niemand von ihren Firmengründungen abhalten können, obwohl die Zeit damals noch viel schlechter war als heute. Also, auf gehts!

@mesh: Reg dich nicht über diese Pillengangster auf. Deren Uhr ist abgelaufen. Sie sind Geschichte.

Was jetzt wieder für Nicole ist: In meinen 7 Jahren habe ich so einiges kommen und gehen sehen.

Zur Zeit meiner ersten Schritte gab's noch die bösen, bösen Dialer, um Leute wirklich zu bescheißen. Die Sache hat sich erübrigt, seit man fast nur noch mit DSL ins Netz geht, das jeden Dialer killt.

Dann kamen die großen Abmahnungs- und Auswanderungswellen. Einige zogen wirklich weg, andere frickelten mit Whois rum, um bleiben zu können. Heute ist ein Server im Ausland der Stand der Technik, egal ob du in D lebst oder nicht.

Irgendwann kam die Dating-Welle, welche die Foren-Welle ablöste. Blogs wurden zur Allzweckwaffe, die inzwischen wieder am Verrosten zu sein scheint. Vielleicht hat's die RSS-Fraktion zu heftig getrieben?

Dann kamen Youporn und Konsorten. Reiner Hardcore steht endlos und kostenfrei zur Verfügung. Wer dafür noch Geld haben möchte, sieht alt aus.

Das gemächliche SEO wurde von der Offpage-Optimisation abgelöst. Die Pillen-PPs kamen Ende 2008, von denen musste aber einer nach dem anderen dicht machen. Die wurden keine 2 Jahre alt.

Bestimmt gibt's noch mehr Beispiele. So wie RA v. Gravenreuth, der auch nicht mehr unter uns weilt.

Frohes Fest,

TeeSc
 

combat

- Royal Clan Member -
...wie wenige bereit sind, mal zu telefonieren...
Wenn Du nebenbei die Cam anmachst, kannst mich gerne mal anrufen :D

Spaß beiseite, Du bewirbst Doch hauptsächlich T6 oder ? Da kann ich Dir leider nicht helfen, ist nicht mein Gebiet. Eventuell liegt es bei Dir aber auch gerade daran, das es relativ wenig Webmaster gibt, die großflächig T6 bewerben (ist zumindest mein Eindruck). Vieleicht schaust Du Dir einfach mal ein paar andere Themengebiete an, mit denen Du ein bischen was anfangen kannst, eventuell lassen sich so einfacher Kontakte knüpfen und Partnerschaften aufbauen.
 

thommy

- Premium Member -
nun entsteht hier ja vielleicht doch noch ne interessante diskussion, zu der ich meinen senf auch gerne beitragen möchte, denn hierin sehe ich auch noch sinn.

dann möchte ich auch gerne mal mit nicole beginnen, die übrigens für mich zu dem personenkreis gehört, dem ich sehr gerne und völlig uneigennützig helfe.

Ich komme immer wieder zu dem Schluss, einfach zu spät angefangen zu haben. Natürlich, als ich damals gesendet habe, himmel, von solchen Umsätzen in Verbindung mit dem Zeitaufwand kann man heute nur noch träumen. Als ich dann die Zeichen der Zeit erkannte und ich dann endlich anfing mich umzuorientieren, war es im Grunde schon sehr spät.
ja und nein - denn ob es unbedingt ein fluch sein, muss, wenn man die gewöhnungsphase des nichtstuns mitmacht und sich danach ärgert, wenn man plötzlich für geld arbeiten muss, lasse ich mal dahingestellt.

aber zweifelsohne hat es schon was spannendes wenn man "dabei gewesen ist" - was aber kein wirkliche qualitätsmerkmal ist.

Ich denke, viele "alte" haben ihre Kontakte. Sie unterstützen sich gegenseitig und bleiben unter sich. Hier und da gibt es noch Themen und Beiträge, aus denen man für sich als Anfänger etwas herausziehen kann. Doch mal im Ernst, heute ist es nun mal nicht einfach, hoch zu kommen, vor allem dann nicht, wenn man sauber arbeitet. Aber man gibt sich eben nicht mit den Leuten ohne Erfolg ab. Krümelchen bekommt man hier und da, sicher, aber wirkliche Unterstützung, so dass man überhaupt die Chance bekommt ein adäquater Partner zu werden, gibts nicht.
ich glaube auch da gibts ein ja und ein nein. denn in der tat werden die wirklich "weltbewegenden infos" nicht frei in foren geposted sondern spielen sich eben in den kreisen ab, die man lange kennt und von denen man weiss wie sie ticken.

andererseits habe ich immer wieder gesehen, dass auch ganz neue und interesierte webmaster in den letzten jahren neu in diesen "elitären kreis" hinzugestossen sind und das einfach nur deshalb, weil sie echtes interesse gezeigt haben und auch mal die nase vor die tür gesteckt haben und mit den kollegen und "alten hasen" von auge zu auge ein pläuschchen zu halten.
persönliche kontakte und das durchaus wichtige vitamin B KANN ein forum nun halt mal nicht ersetzen und DAS ist für mich der hauptfehler, den deutsche webmaster begangen haben, weil sie die wichtigkeit dieser kontakte nun mal vehemend abstreiten.

Wie sieht es denn heute aus. Natürlich nur von mir ausgehend. Habe ich überhaupt eine Chance, erfolgreich zu sein? Ja, habe ich, mit viel Arbeit, viel Mühe aber alleine, denn erst wenn ich erfolgreich bin, kommt das Interesse, von meinem Erfolg mit zu profitieren. So ist das heute halt.
das siehst du richtig aber du hast trotzdem die chance synergien zu nutzen, wenn du sie über wirklich PERSÖNLICHE kontakte suchst.

Persönliche Kontakte. Ich bin immer mehr als erstaunt, wie wenige bereit sind, mal zu telefonieren. Alles soll immer nur über die Anonymität der PNs, Mails oder Messengers gehen. Mal abgesehen davon, dass je nachdem, worum es sich handelt, sehr schnell Missverständnisse eingeschlichen sind, es dauert auch wesentlich länger alles zu schreiben.
meine rede. und da liegt halt die kuh begraben, denn wenn ich nicht weiss WEM ich tipps und infos gebe, gebe ich sie lieber gar nicht.

Tips geben ist auch so ein Thema. Es werden immer wieder die gleichen Themen behandelt, dessen Antworten locker mit einer kleinen Suchanfrage bei unserer Tante beantwortet werden könnten, so sich die fragenden mal die Mühe machen, selbst erst mal eine Antwort zu finden. Das langweilt sogar mich. Und ins Eingemachte gehen? Lang lang ist es her. Wobei doch wirklich feststeht, dass nur diejenigen die Infos umzusetzen wissen, die auch grundlegende Voraussetzungen dazu haben.
mit tipps geben wäre ich auch sehr vorsichtig, denn wie schon gesagt, sind foreninfos für ALLE nachlesbar - somit auch von denen, die mist damit machen.

Und ich wette, dass früher die Forenmitglieder um ein Vielfaches ehrlicher zueinander gewesen sind. Warum soll ich mich also beteiligen, wenn ich schon von vorne herein weiß, dass ich von Leuten niedergeschrieben werde, die nur vorgeben zu sein. Nicht zuletzt sicher daraus entstanden, dass eben die alten Hasen klar herausstellten, alles, was unter 5 stelligen Umsatz liegt, eh nicht Ernst zu nehmen ist.
das war in der tat so - und als ich auf diesen NOTSTAND hingewiesen habe, hat man mich so lange verlacht, bis bei jedem einzelnen die umsätze abgebröckelt sind.

wenn heute noch beiträge aus der damaligen zeit verfügbar wären, so könntest du nachlesen, dass in der quintessenz jeder jeden anderen dazu aufgefordert hat es ihm gleich zu tun, weil das paradies endlos platz hat.

die webbies haben sich damit gebrüstet wieviel geld man ohne arbeit verdienen kann und haben damit einen tausendfachen run auf die sitzplätze in einem für 80 personen zugelassenen autobus ausgelöst.
ursache - wirkung - nachhaltigkeit...denn sie wissen nicht was sie tun.

ein zustand der niemals auf dauer hat gutgehen können und dessen ausuferung erst erkannt wurde als es schon lange zu spät war.

Andererseits, wie sich aus der heutigen Masse herausstellen, wenn nicht in Foren. Das war vor einigen Jahren noch möglich, über Themen und Beiträge einen Eindruck von den Leuten zu bekommen, wie sie denken, wie sie arbeiten.
prinzip richtig aber nur die halbe wahrheit.
denn inforen schreibt man üblicherweise über eine begrenzte thematik. hieraus wird selten klar wie moralisch oder weitsichtig ein schreiber das grosse und ganze angeht. bei einigen kann man es lesen bei vielen aber nicht.

zugegeben auch meine bekannthait hat mal in den foren begonnen aber sie hat eben dort nicht aufgehört, weil ich auf messen und treffen gegangen bin, weil ich leute zu mir eingeladen habe, weil ich selbst eingeladen wurde und somit natürlich viel mehr über diejenigen erfahren konnte, als ich das jemals in einem federkrieg vermocht hätte.

Zitat von mesh:
Mein casus knacktus als letztes Tröpfchen war der Austausch mit den Pillengangstern hier im Forum.
Ich habe schon generell in letzter Zeit, wie vielleicht so mancher hier, eine wachsende Aggression beobachtet, und das in Foren querbeet. Da wird nicht mehr diskutiert, da wird sofort gebissen und getreten und zwar meist sogar in völlig sinnfreien Diskussionen.
sehe ich im prinzip ähnlich, nur aber mitz dem unterschied, dass ich einige von diesen "pillengangstern" persönlich kenne und dir sagen kann, dass da teilweise (aber wirklich nur teilweise) ganz patente (aber mitunter nicht sehr weitsichtige) jungs dahinter sitzen.

foren haben halt nun mal was von der autobahn - auf der beim fahren einer dem anderen den stinkefinger zeigt und ihn mit was weissichwas für schimpfworten betitelt. aber wehe die beiden fahrer treffen sich auf der tankstelle und sehen sich in die augen. dann sind die auf einmal ganz zahm. und ich habe auch noch nie im leben gesehen, dass ein fahrer einem anderen fahrer (den er persönlich kennt) den stinkefinger hingehalten hat.

die anonymität trägt zur verrohung bei und das ist ein teufelskreislauf, den man nicht stoppen kann.

und glaub mir eines - auch wenn ich sicher viele beiträge von Sexdrugs ganz und gar nicht unterschreiben kann, so bin ich wahrscheilich einer der ganz wenigen hier, den ihn höchstpersönlich (und zwar schon einige jahre)kennt und der mit ihm auch schon den einen oder anderen gehoben hat.
und glaub mir eines: ausserhalb von foren ist das ein wirklich supertyp, der ganz und gar anders ist als es hier den anschein macht und mit dem du dich wahrscheinlich blendend verstehen würdest.

Zitat von Adultus-IT:
Thommy....Du willst uns doch jetzt aber nicht erzählen das Du Angst hast das Dir ein Webmaster....meist sind es ja Freizeitwebbis...(was ich nicht als abwertend meine).... ein grosses Stück vom Kuchen klauen wird ? Ich denke mal das Gegenteil wird der Fall sein....wenn er sich in Deinem PP anmeldet dann bist Du der Profiteur und mal ganz ehrlich....welcher der Freizeitwebbis kann denn von seinen Erträgen leben..und Dir mit Deinem jetzigen Stand auch noch Konkurrenz machen...?....damit meine ich nicht das er seine Rechnungen bezahlen kann.
Wenn ein echter Mitbewerber geboren wird...dann ist das sicher kein Newbie aus dem Forum....dem man mal einen Tipp gegeben hat.

oberflächlich betrachtet hast du in der tat recht.
ein webmaster kann mir zunächst einmal nur nutzen.
aber wie gesagt:
ursache - wirkung - nachhaltigkeit

denn auch wenn er mir vielleicht geld bringt, so nimmt er das ja irgendeinem anderen weg.
im zweifelsfall also einem anderen meiner webmaster.

ich stehe aber auf dem standpunkt, dass ich lieber 200 webmaster habe die im monat ne schöne überweisung von mir bekommen, als 20.000 bei denen es bei keinem zum leben oder sterben reicht.

kurzfristig gesehen würde ich davon zwar profitieren baue aber langfristig einen clan von nebenberuflern auf, die nur noch teile ihrer energie ins wesentliche stecken können. und am ende kommt das selbe bei raus als hätte ich den 200 den rücken gestärkt.
ich denke halt dass es besser ist 200 glückliche zu haben als 20.000 totunglückliche.

Zitat von Alfred:
dann dürfte ich wohl so ziemlich der altgedienstete sein denke ich. habe schon sogenannte "dialogsysteme" per btx betrieben. da gab es noch keine foren da wurde noch per "*" für 0,20 - 1,30/min. abgerechnet, stornofrei.
nicht ganz - es gibt auch andere die sich über 9,99 zum hallosagen an alle chatfreunde gefreut haben :) und die sogar damals schon im BTX mit ganz simplen überweisungen und geld im brief ziemlich gut mitgemischt haben

aber zurück zum thema:

foren habe auch heute noch eine wichtigkeit - und wenn es nur die ist, die leute davon zu überzeugen, dass sie nicht die einzige möglichkeite der kommunikation darstellen.

und sie bieten die möglichkeit "fahne zu zeigen" auch wenn hier leider die betonung im kopf des lesers entsteht und daher zu völliger fehlinterpretation führen kann.

hätte die natur es so gewollt, dass wir unser dasein als virtuelle wesen fristen, so hätte sie es sicher einfacher gehabt uns als bits und bytes zu erschaffen und wir alle hätten auf eine einzige festplatte gepasst.
einfacher wäre das allemal aber obs noch spannend wäre, wage ich zu bezweifeln.

viel spass im netz

thommy
 

Harry

- Premium Member -
und glaub mir eines - auch wenn ich sicher viele beiträge von Sexdrugs ganz und gar nicht unterschreiben kann, so bin ich wahrscheilich einer der ganz wenigen hier, den ihn höchstpersönlich (und zwar schon einige jahre)kennt und der mit ihm auch schon den einen oder anderen gehoben hat.
und glaub mir eines: ausserhalb von foren ist das ein wirklich supertyp, der ganz und gar anders ist als es hier den anschein macht und mit dem du dich wahrscheinlich blendend verstehen würdest.
womöglich ist das so :D, aber ich vermute mal dass viele auf solche Kommentare keine Lust haben und dann lieber nix mehr schreiben, als sich auf ewige Diskusionen einzulassen die eh zu nix führen.
 

Adultus-IT

- Premium Member -
oberflächlich betrachtet hast du in der tat recht.
ein webmaster kann mir zunächst einmal nur nutzen.
aber wie gesagt:
ursache - wirkung - nachhaltigkeit

denn auch wenn er mir vielleicht geld bringt, so nimmt er das ja irgendeinem anderen weg.
im zweifelsfall also einem anderen meiner webmaster.

ich stehe aber auf dem standpunkt, dass ich lieber 200 webmaster habe die im monat ne schöne überweisung von mir bekommen, als 20.000 bei denen es bei keinem zum leben oder sterben reicht.

kurzfristig gesehen würde ich davon zwar profitieren baue aber langfristig einen clan von nebenberuflern auf, die nur noch teile ihrer energie ins wesentliche stecken können. und am ende kommt das selbe bei raus als hätte ich den 200 den rücken gestärkt.
ich denke halt dass es besser ist 200 glückliche zu haben als 20.000 totunglückliche...........

........

thommy
Ich betrachte Dinge (fast) nie nur oberflächlich;)

Der Ansatz in Deiner Denkweise ist so falsch nicht.... nur die Realität sieht anders aus.
Sicher... und da stimme ich Dir zu...was die Anzahl der Partner im PP angeht...nur Du weist so gut wie ich.... das es ein Wunschdenken ist.

Sieh es doch mal aus einer anderen Sicht. Wenn sich alle Webmaster von Dir verabschieden würden...die nur mittlere 2stellige Umsätze machen...das täte Dir doch sicher weh. (Ich behaupte das jetzt mal ohne es beweisen zu können) Diese gehen dann zu einem anderen PP und machen da Ihre Umsätze und Du hast wieder ein Stück weniger vom Markt...oder um sprachlich dabei zu bleiben...vom Kuchen. Man kann es drehen und wenden wie man will.

Du kannst versuchen... dass Verhalten am Markt zwar etwas steuern aber grundsätzliches kannst Du nicht ändern. Ich kann das im übrigen auch nicht...und darum ist mir der Webmaster oder ein anderer Geschäftspartner mit kleineren Umsätzen ebenso wichtig wie der mit grossen Kassen...solange unter dem Strich etwas übrig bleibt ausser Arbeit.
Ich wäre ein Narr...wenn ich nicht auch lieber und ausschließlich Partner hätte...die Monat für Monat grosse Kassen fahren...aber wie geschrieben...die Realität ist eine andere und nicht jeder der nur geringe Umsätze macht ist zwangsläufig "totunglücklich".






Wie war eigentlich das Thema ?
Ach ja.... es wird zu wenig im Forum geschrieben....;)

Gruss Adultus - IT Micha
 

Neue Themen

Oben