Was ist neu?

[S] Liste mit Blogs welche Kommentare direkt zulassen!

newworldorder

Neues Mitglied
Grüßt euch,

ich bin auf der Suche nach Links, am besten von Blogseiten auf denen ich direkt meine Backlinks setzen kann ohne das diese durch den Mod der Seite als Spam gefiltert werden und erst garnicht erscheinen.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank.

LG
 

weedy

- Premium Member -
Du musst nur ordentliche Beiträge schreiben, die dem Inhaber des Blogs auch was bringen, dann wirst Du auch nicht gleich gelöscht. Also mit Keywordoptimierten Texten über 200 Wörtern bis Du auf meinen Blogs herzlich willkommen. Und sicher auch bei vielen Anderen.
 

Steve

- Premium Member -
Du musst nur ordentliche Beiträge schreiben, die dem Inhaber des Blogs auch was bringen, dann wirst Du auch nicht gleich gelöscht. Also mit Keywordoptimierten Texten über 200 Wörtern bis Du auf meinen Blogs herzlich willkommen. Und sicher auch bei vielen Anderen.
Das würde ja bedeuten, dass man sich einen Kopf um die Texte machen müsste, was ja Zeit und Arbeit bedeutet.

Sinnlos rumspammen ist doch viel einfacher ... :stupid::cool:
 

thommy

- Premium Member -
Das würde ja bedeuten, dass man sich einen Kopf um die Texte machen müsste, was ja Zeit und Arbeit bedeutet.

Sinnlos rumspammen ist doch viel einfacher ... :stupid::cool:
hab eben das selbe gedacht.

irgendwie geht mir jedes mal der hut hoch, wenn ich solche fragen lese, die man auch mit "wie nehme ich anderen die butter vom brot" betiteln könnte.

genau diese politik der verbrannten erde hat uns von jahr zu jahr das biz ein bisschen mehr kastriert und schwieriger gemacht.

umso mehr erleichtert es mich, dass es mittlerweile auch keine wirklichen antworten mehr auf die fragen solcher geistigen eintagsfliegen mehr in foren gibt - was ja schon einem fortschritt sehr nahe kommt.

viel spass im netz

thommy
 

PornoDussel

- Premium Member -
Du musst nur ordentliche Beiträge schreiben, die dem Inhaber des Blogs auch was bringen, dann wirst Du auch nicht gleich gelöscht. Also mit Keywordoptimierten Texten über 200 Wörtern bis Du auf meinen Blogs herzlich willkommen. Und sicher auch bei vielen Anderen.
Leider ist das nicht so ganz richtig - gerne lassen Blogger zwar die Texte stehen, entfernen aber den Link :( Aber vielleicht bin ich bisher auch nur an die Falschen geraten?

Also: Alle Blogger, die gerne sinnvoll optimerte Komentare plus passenden Link haben möchten ( gerne auch mit mehr als 200 Worten ) und den Link ( follow) auch stehen lassen, dürfen sich gerne bei mir melden :)

PS: Natürlich schreibe ich auch gerne einen ganzen Artikel oder eine kleine erotische Geschichte, wenn ich dafür den ein oder anderen Link einbauen darf. Contenttausch ist evtl. auch möglich.

Bei Bedarf einfach melden...
 

newworldorder

Neues Mitglied
Danke an alle die etwas konstruktives abgelassen haben! :D An alle anderen ... habt ihr zuviel Zeit? Meine Güte ... wenn ihr nicht helfen könnt, dann schreibt doch einfach garnichts! Immer dieses ständige Gemeckere, einfach nervig.
Ob ihr das für sinnlos haltet interessiert mich nicht! Danke! :)

Habe nun auch jemanden gefunden der Listen anbietet!
 

thommy

- Premium Member -
Danke an alle die etwas konstruktives abgelassen haben! :D An alle anderen ... habt ihr zuviel Zeit?

zuviel zeit haben wir leider nicht. und das nicht zuletzt aufgrund dessen, weil kurzsichtige zeitgenossen das netz einfach nicht verstanden haben und jeden tag ein bisschen mehr dafür sorgen, dass es schwieriger wird.

Meine Güte ... wenn ihr nicht helfen könnt, dann schreibt doch einfach garnichts! Immer dieses ständige Gemeckere, einfach nervig.
wir wollen dir ja helfen indem wir dir sagen, wie kontraporduktiv du dich mit so nem müll verhältst.
zuguterletzt schadest du zwar damit auch dir selbst aber eben nicht nur die selbst sondern der ganzen gemeinschaft, wenn irgendwann mal alle blogs einfach die kommentarfunktion abschalten, weil sie es leid sind die spameintrage täglich zu korrigieren, oder weil google aufgrund von massivspam, die kommentare überhaupt nicht mehr ins ranking einbezieht.

Ob ihr das für sinnlos haltet interessiert mich nicht! Danke! :)

Habe nun auch jemanden gefunden der Listen anbietet!
dass dich unsere existenz nicht interessiert war mir schoan aus deiner fragestellung klar. weitsicht ist wohl nicht deine starke seite. leider wirkt sich das eben nicht nur negativ auf DEIN geschäft aus, sondern ggf. auch auf unseres.

vielleicht verstehst du das mal, wenn du mal gross bist. und gross meine ich, im sinne von erwachsen und weitsichtig, denn geschäftlich wirst du es als professioneller mitesser nie werden.

viel spass im netz

thommy
 

mesh

- Premium Member -
zuviel zeit haben wir leider nicht. und das nicht zuletzt aufgrund dessen, weil kurzsichtige zeitgenossen das netz einfach nicht verstanden haben und jeden tag ein bisschen mehr dafür sorgen, dass es schwieriger wird.
Tja, das Blöde ist halt nur, daß die von Dir "kurzsichtig" genannten oben stehen weil der Algo nun mal ist, wie er ist.
Wenn Du bei harten Keys oben stehen willst, benötigst Du eine (Back-) Linkstruktur, die mit sozialem Denken nicht mal ansatzweise zu erreichen ist.
Getreu Brecht heißt es aufgrund der Sachzwänge momentan halt nun mal: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral."
Und: nicht jeder verfügt über ein Polster an festen Monatseinnahmen wie Du und muß deshalb sehen, wo er Krümel abknabbert. Deswegen ist es zwar verständlich, moralisierend zu dozieren, folgen kann man dem aber nur dann, wenn man es sich auch leisten kann.
 

thommy

- Premium Member -
Deswegen ist es zwar verständlich, moralisierend zu dozieren, folgen kann man dem aber nur dann, wenn man es sich auch leisten kann.
mit moral hat das wenig zu tun - eher mit der eigenen langfristigen selbsterhaltung. denn die konsequenzen hat ja JEDER zu tregen - also auch derjenige, der vielleicht kurzfristig ein paar krümel damit verdient.

am ende hat diese denke niemals was gebracht. selbst die jungs, die damals mit dialern so gehandelt haben, hatten am ende nichts merh, weil die prozesskosten und dtrafen all das aufgesogen haben, was sie sich da mühsam zusammenbetrogen haben. und WEM bitte hat das genützt?
geschadet hat es - und zwar der GANZEN branche.

wenn sich jemand selbst schlachtet, weil er zu dumm ist sich anderweitig mit futter zu versorgen, dann mag ihm das zustehen und ich würde mich auch nicht im geringsten drüber aufregen.
aber das dummheitsargument als rechtfertigung dafür herzunehmen, dass man dann auch getrost ANDEREN schaden darf, lass ich nicht gelten.

wettberwerbsrecht - so dümmlich wie das teilweise huete auch ist - ist irgendwann mal genau aus dem grund entstanden, weil sonst einige wenige mit ihrer blödheit das geschäft von vielen kaputt gemacht hätten.

dass es heute auch im netz zu mehr und mehr solcher regularien kommt, ist einzig und alleine denen zu verdanken, die sich einen dreck um den rest der gemeinschaft kümmern incl. der kunden, von denen wir letztendlich alle leben.

mit solchen methoden zwingt man staat und suchmaschinen förmlich dazu, regeln zu erfinden, die es letztendlich ALLEN schwerer machen. und ich frag mich dann doch im ernst, ob sowas wirklich sein muss oder ob man dann nicht besser den anfängen wehrt, indem man zumindest versucht den jungs klar zu machen, dass wir letztendlich alle auf dem selben ast sitzen und uns daher gewissen regeln dieser zweckgemeinschaft unterordenen müssen.

viel spass im netz

thommy
 

Beamrider

- Premium Member -
Tja Thommy das Problem ist nur das man sich solche Gedanken nur macht wenn man satt ist.Solange man noch Hunger hat ist einen die methode egal wie man den Magen voll bekommt.
 

thommy

- Premium Member -
Tja Thommy das Problem ist nur das man sich solche Gedanken nur macht wenn man satt ist.Solange man noch Hunger hat ist einen die methode egal wie man den Magen voll bekommt.
als ich angefangen habe war ich weit entfernt von satt - aber ich hab mir trotzdem IMMER solche gedanken gemacht und danach gehandelt.

vielleicht bin ich auch deshalb überhaupt erst zu dem punkt gekommen, satt zu werden.

viel spass im netz

thommy
 

mesh

- Premium Member -
mit solchen methoden zwingt man staat und suchmaschinen förmlich dazu, regeln zu erfinden, die es letztendlich ALLEN schwerer machen.
Du solltest nicht vergessen, daß es die erfundenen Regeln von Google (und nur darüber reden wir) waren und sind, die diesen Linkwahn erst hervorgerufen haben (ich bin im Übrigen ohnehin der Ansicht, daß es ohne Google/Adsense bestimmt 90% der Seiten im Web gar nicht geben würde, aber das ist eine andere Baustelle).
Du forderst, daß sich Leute an Spielregeln halten von einer Position aus, die andere nicht haben. Wenn ich mich recht entsinne liegst Du bei ungefähr um die 1000 eigenen Domains- damit läßt sich problemlos arbeiten ohne daß ich nur ein einziges mal spammen muß. Dazu kommen noch Deine AFFs.
Anders sieht es bei anderen aus, die nicht über so ein Netzwerk verfügen. Da bleiben dann
-Gästebücher, die Einträge dort sind allerdings reinster Spam, denn Gästebücher sind für wirklich nix nütze
-Blogs & Kommentare darin, werden noch gewertet und sind deshalb momentan en vogue, insbesondere die mit Dofollow und ohne Prüfung
-Webkataloge, werden mal von Google goutiert und dann wieder bestraft, ganz nach Gusto und ohne wirklichen Sinn und Verstand
-Linktausch, meist vertane Zeit, denn so ziemlich jeder will nehmen, bescheißt aber dann beim Geben
Der Rest ist Schweigen, Peanuts oder läuft unter ferner liefen.
Dann sind dann noch die, die sich in mühevoller Arbeit ein Netzwerk mit Blogs bei Freehostern aufgebaut haben und damit aufpumpen, was es aufzupumpen gilt, immer in der Gefahr, daß die Dinger abgeschaltet werden von heute auf morgen. Alles schon dagewesen.
Und dann Leute wie Du & ich, die über lange Jahre natürlich gewachsene eigene Ressourcen aufgebaut und gepflegt haben. Wir drücken auf den berühmten Knopf und können damit relativ viele gewünschte Resultate erzielen.
Aber, wie gesagt, das können andere nicht.
Und da die Algos sind wie sie sind und Links diesen ausgesprochen kranken Stellenwert haben wird halt gebaggert was das Zeug hält.
Ich finde es letztendlich auch kontraproduktiv, insbesondere auch für die, die sich da verewigen, weil sie auf der Rasierklinge reiten, denn eine einzige Stellschraube von Google angezogen und das ganze Kartenhaus bricht zusammen.
Wie gesagt, ich muß das nicht gut finden aber ich kann es nachvollziehen und würde es deswegen auch nicht verurteilen- nicht zuletzt deshalb, weil die Mechanismen, die viele dazu zwingen, willkürlich etabliert wurden.
Entweder friß Vogel, oder stirb.

Noch eine Anmerkung zum Abschluß für die, die solche Listen suchen:
eigentlich sind diese Listen an sich wertlos ohne eine funktionierende Software, die diese Blogs auch beschicken kann.
So eine Software müßte PR und Kategorie ermitteln können und dazu noch posten, was aufgrund der Tatsache, daß ein nicht unerheblicher Teil der dafür nutzbaren Blogs über Javascript läuft und sich damit bereits bestimmten Programmiersprachen entzieht (es sei denn, man ist wirklich gut) die Angelegenheit nicht einfacher macht.
Dazu ist die Fluktuation bei solchen Domains extremst hoch, so daß ein Prozess des ständigen Postens durchgezogen werden muß, insbesondere dann, wenn man mehr als eine Domain pushen und höher bringen will.
Und: man muß über eine durchaus nicht kurze Zeit erst mal experimetell erforschen, wieviele Links über welchen Zeitraum produktiv sind und wann es tödlich für eine Domain wird- auch kein gerade einfacher Prozeß, der sich übrigens auch immer ändert.
Es gibt solche Datenbanken und es gibt solche Software- nur können das die allermeisten auch nicht annähernd bezahlen.
Und neben dem Geld für Software & DBs braucht man auch noch einen Karton voll Domains weil man bei solchen Experimenten ständig was in's Nirwana schießt.
Fazit: Scheiß Situation, but that's the way it is...
 

Nicole

- Premium Member -
Hmm, nee. Nicht die Regeln von Google sind schuld, sondern die Interpretation der Selben, würde ich eher sagen. Vieles wird doch in Foren suggeriert, weil eben die Masse so arbeitet. Und wie wir wissen, ist die Masse eher im unteren Umsatzbereich angesiedelt.
Und wie wir auch wissen, die meisten Menschen folgen der Masse.

Es ist nicht zu ändern. Webmastern ist heute nun mal ein Job, der wenig bis keine Kenntnisse erfordert. Keine Ausbildung voraussetzt. Im Gegenteil, es wird von Seiten der Anbieter immer mehr entwickelt, damit auch der größte Dau ne Seite ins Netz stellen kann.

Nicole
 

thommy

- Premium Member -
Du solltest nicht vergessen, daß es die erfundenen Regeln von Google (und nur darüber reden wir) waren und sind, die diesen Linkwahn erst hervorgerufen haben (ich bin im Übrigen ohnehin der Ansicht, daß es ohne Google/Adsense bestimmt 90% der Seiten im Web gar nicht geben würde, aber das ist eine andere Baustelle).
siehe post von nicole - die triffts da auf den punkt.

denn wenn man immer die grauzone in den regeln sucht, forciert man, dass diese immer wieder nachgebessert werden.

klar wird sich das nicht ändern, nur weil ich oder irgend ein anderer weiter denkender, einen armen irren bekehrt hat.

aber der stete tropfen höhlt nun mal den stein und man kann und darf nicht akzeptieren, was nun mal einfach nicht akzeptabel ist.

Du forderst, daß sich Leute an Spielregeln halten von einer Position aus, die andere nicht haben. Wenn ich mich recht entsinne liegst Du bei ungefähr um die 1000 eigenen Domains- damit läßt sich problemlos arbeiten ohne daß ich nur ein einziges mal spammen muß. Dazu kommen noch Deine AFFs.
ja, aber die sind mir ja nicht in die wiege gelegt worden.

als ich angefangen habe war ich so pleite, wie man es sich kaum vorstellen kann. ich hatte 500 DM in der tasche und das was ich am leib trug.
ich hätte also allen grund gehabt, meinen werdegang etwas zu "beschleunigen".

ich habs aber nicht getan, weil ich langfristig geld verdienen wollte und langfristig hat sich diese strategie auch bewährt.


Anders sieht es bei anderen aus, die nicht über so ein Netzwerk verfügen. Da bleiben dann
-Gästebücher, die Einträge dort sind allerdings reinster Spam, denn Gästebücher sind für wirklich nix nütze
-Blogs & Kommentare darin, werden noch gewertet und sind deshalb momentan en vogue, insbesondere die mit Dofollow und ohne Prüfung
-Webkataloge, werden mal von Google goutiert und dann wieder bestraft, ganz nach Gusto und ohne wirklichen Sinn und Verstand
-Linktausch, meist vertane Zeit, denn so ziemlich jeder will nehmen, bescheißt aber dann beim Geben
Der Rest ist Schweigen, Peanuts oder läuft unter ferner liefen.
Dann sind dann noch die, die sich in mühevoller Arbeit ein Netzwerk mit Blogs bei Freehostern aufgebaut haben und damit aufpumpen, was es aufzupumpen gilt, immer in der Gefahr, daß die Dinger abgeschaltet werden von heute auf morgen. Alles schon dagewesen.
es gäbe hier auch noch die die mühsame und geduldige arbeit, denn wers nicht hat musses halt entweder erarbeiten oder sein lassen.
man kann nicht neidvoll auf das geschäft eines anderen blicken und es dann einfach auch mal "haben wollen" ohne was dafür zu tun.

Und dann Leute wie Du & ich, die über lange Jahre natürlich gewachsene eigene Ressourcen aufgebaut und gepflegt haben. Wir drücken auf den berühmten Knopf und können damit relativ viele gewünschte Resultate erzielen.
dass das heute aufgrund des vielen verbrannten bodens nicht mehr so einfach ist, muss ich dir nicht sagen. und wenn wir da nicht bald mal die notbremse ziehen und die jungs zum aufwachen bewegen, wird sich das rad immer schneller drehen.

Aber, wie gesagt, das können andere nicht.
Und da die Algos sind wie sie sind und Links diesen ausgesprochen kranken Stellenwert haben wird halt gebaggert was das Zeug hält.

die regeln von google (und übrigens die des gesamten netzes) sind doch sehr einfach zu begreifen, denn eigentlich gibts nur eine:

TUE GUTES UND LASS DIE LEUTE DRÜBER REDEN

der ansatz der meisten webmaster ist aber:

TUE IRGENDWAS NULLACHTFUFFZEHN UND ZWING DIE LEUTE DAZU, DRÜBER ZU REDEN.

das erreichen sie auch regelmässig, denn drüber geredet wird dann im antispamforum, im computerbetrugsforum oder in akte 10.

und spätestens an dieser stelle triffts halt auch dich und mich.

Ich finde es letztendlich auch kontraproduktiv, insbesondere auch für die, die sich da verewigen, weil sie auf der Rasierklinge reiten, denn eine einzige Stellschraube von Google angezogen und das ganze Kartenhaus bricht zusammen.
Wie gesagt, ich muß das nicht gut finden aber ich kann es nachvollziehen und würde es deswegen auch nicht verurteilen- nicht zuletzt deshalb, weil die Mechanismen, die viele dazu zwingen, willkürlich etabliert wurden.
Entweder friß Vogel, oder stirb.
das problem ist eben nicht nur deren kartenhaus sondern die kolateralschäden, die bei jeder änderung des algos entstehen.

sich in blogs zu verewigen ist darüberhinaus ja ne gute sache, wenn man es mit geist angeht und MEHRWERTE verlinkt, die zum thema passen.
aber genau um diese gings ja hier nicht, sondern darum, wie man auch dem letzten blogwebmaster klar macht, wie doof es ist, die kommentarfunktion überhaupt angeschaltet zu lassen.

und WIEDER trifft es dich, mich und viele ander, die das eben differenziert sehen.

ich glaube im grossen und ganzen sind wir beide einer meinung. der unterschied zwischen uns ist nur, dass ich ein unverbesserlicher optimist bin und daran glaube, dass ich mit meinen vetos zumindest einen kleinen beitrag leisten kann die dinge zu ändern.

in der vergangenheit ist mir das immer gelungen, wenn leider auch immer erst dann, als das kind schon in den brunnen gefallen ist.

du bist lange genug im biz um zu wissen, dass solche themen wie ethik und berufsmoral früher nur ein einziger in den mund genommen hat - und das war ich. heute sieht die welt ganz anders aus und wenn ich mich so durch die foren lese, stelle ich immer wieder fest, dass der stete tropfen den stein doch schon etwas gehöhlt hat und dann haben sich die zigtausend beiträge die ich zu diesem thema schon geschrieben habe vielleicht doch ein bisschen gelohnt.

nur darf man jetzt nicht die meinung aufkommen lassen, dass das sowieso alles nichts nützt, weil sich keiner dran hält.
diese "keiner" sind nämlich nur einzelne und es geht darum, auch DENEN klar zu machen, dass man nicht das recht hat einer branche mit unprofessionellem, unüberlegtem, unethischem und dummen handeln das leben schwer zu machen, bloss weil man die regeln nicht begriffen hat.

viel spass im netz

thommy
 

Neue Themen

Oben