Was ist neu?

Piratenpartei zur Bundestagswahl zugelassen

Raptor

- Royal Clan Member -
Der Bundewahlausschuss hat die Piratenpartei heute als Partei anerkannt. Damit darf sie an der Bundestagswahl teilnehmen.

Die Piratenpartei will unter anderem um das Recht nach freiem Zugang zu Kultur und Wissen im Internet kämpfen.

Einige andere Parteien haben nicht überzeugt, zu ihnen gehören unter anderem die APPD und "Die PARTEI" für Tierschutz und Rechtsstaat.

Piratenpartei und Freie Union bei der Wahl dabei | tagesschau.de

Sehr gut, das könnte doch richtig lustig werden :) Noch geiler wäre es wenn die dicke Prozente einfahren würden. Dann will ich die dummen Gesichter von diesen ekelhaften Volkszertretern von CDU, SPD und wie der ganze Müll heisst sehen.
 

swiat

- Royal Clan Member -
Da hat er leider Recht, so leid es mir tut...

Die Bürger wählen mit garantie wieder braf ihren SPD, CDU und den ganzen Rotz.

An 5Prozent der Piratenpartei glaube ich nicht.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Mag sein aber bevor ich meine Stimme verschenke renn ich hier auch aufs Konsulat und wähl die per Briefwahl. Wenn ich die stimme eh verschenk, verschenk ich sie immernoch richtig :)
 

erotexter.com

- Premium Member -
Da hat er leider Recht, so leid es mir tut...

Die Bürger wählen mit garantie wieder braf ihren SPD, CDU und den ganzen Rotz.

An 5Prozent der Piratenpartei glaube ich nicht.
Das ist keine Glaubensfrage, sondern etwas, das man einfach abwarten muß. Entscheidend ist, was hinten rauskommt ... Und bevor es kein amtliches Wahlergebnis gibt, halte ich es für typisch Deutsch, gleich mal wieder total pessimistisch zu sein. Tut mir leid, mich ärgert dieses Schlechtreden einfach nur ... Kann ja sein, daß sie die 5 Prozent nicht schaffen. Das wissen wir dann Ende September. Bis dahin kann jeder was beitragen, und wenn er nur im Freundes- und Bekanntenkreis auf die Piraten aufmerksam macht.
 

swiat

- Royal Clan Member -
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die wähle oder nicht, dazu muss ich erst das Wahlprogramm studieren. Sicher ist aber, lieber die als SPD, CDU, Grüne, Linke, NPD und anderes Pack....
 

René

- Premium Member -
HURRA ;)

Wie gibt man seine Stimme ab, wenn man keinen Wohnsitz mehr in DE hat? ;)
Ich muss als EU Innländer einfach bei meinem letzten deutschen Wohnort anrufen oder per E-Mail die Briefwahl anfordern. (E-Mail reicht laut Behörde)

Also sehr sehr einfach! :)

Wer da noch überlegt und zuschaut wie .de vor die Hunde geht dem ist nicht zu helfen :)
Auf die Argumentation mit den 5% pfeife ich, weil es sonst nämlich nie was wird!
Das ist unsere Partei! Oder kann sich hier jemand mit CDU oder SPD identifizieren die den IT Unternehmen seit Jahren das Leben zur Hölle machen ?
Zumal die anderen Parteien auch in z.B "nur" 4% eine Wählergruppe sehen die sie gerne zu den eigenen schrumpfenden Prozenten addieren würde.

Mal ganz davon abgesehen das die etablierten Parteien durchaus Panik haben das da ne Partei auftaucht die mehr als Mainstream Populismus bietet.

Gruß

René
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Der Bundewahlausschuss hat die Piratenpartei heute als Partei anerkannt. Damit darf sie an der Bundestagswahl teilnehmen.
Die wissen leider noch nicht, WIE man Politik macht. Für eine Erneuerung dürfte das ein guter Ansatz sein, für dann nachwievor vorhandene Lobbyisten und Interessenvertreter mit viel Macht allerdings sowas wie eine Zwischenmahlzeit, von daher, Gott bewahre.
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Mal ganz davon abgesehen das die etablierten Parteien durchaus Panik haben das da ne Partei auftaucht die mehr als Mainstream Populismus bietet.

Gruß

René
:confused:
Mehr als Mainstream?....Und WO bitte bieten die Piraten das? :D:D:D
Da sind hier so einige genau so "blind" als würden sie die etablierten Parteien wählen......die Piraten sind nix (für Deutschland) und sie werden auch nix (für Deutschland).....noch nicht mal Zwischenmahlzeit.....eher `n kurzer....`n Aperitif. :)......und nein, das hat auch nichts mit "Schlechtreden" zu tun.....als DEUTSCHER weiss man halt was `ne Partei nicht haben/sein soll :).....für Ausländer schwer zu verstehen. :p
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Die wissen leider noch nicht, WIE man Politik macht. Für eine Erneuerung dürfte das ein guter Ansatz sein, für dann nachwievor vorhandene Lobbyisten und Interessenvertreter mit viel Macht allerdings sowas wie eine Zwischenmahlzeit, von daher, Gott bewahre.
Vollkommen richtig aber die jetzigen Herrschaften haben bewiesen dass sie dem ganzen Volk und System nichts als derbsten Schaden zufügen und das immer schlimmer. Es wäre fast egal wer da neues kommt...von mir aus auch ein ne Hand voll Hippiestudenten....da käme sicher nichts schlimmeres raus :)
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Vollkommen richtig aber die jetzigen Herrschaften haben bewiesen dass sie dem ganzen Volk und System nichts als derbsten Schaden zufügen und das immer schlimmer. Es wäre fast egal wer da neues kommt...von mir aus auch ein ne Hand voll Hippiestudenten....da käme sicher nichts schlimmeres raus :)
Das stimmt, hab ich auch immer gesagt, das beste was passieren kann ist für ein Jahrzehnt die totale Anarchie :D
 

René

- Premium Member -
:confused:..als DEUTSCHER weiss man halt was `ne Partei nicht haben/sein soll :).....für Ausländer schwer zu verstehen. :p
Jo, und wenn Du dann mal ein bischen was als Adultwebmaster verdienst, so das sich ein Umzug ins Ausland auch endlich lohnt, dann wirst Du Das sicher auch machen.
Dafür spricht schon das man sich beim Klingeln früh morgens auf ein Paket vom Postboten freut, anstelle nervös zusammenzuzucken und die Polizei erwartet ;-)

Dann bist Du DEUTSCHER Wonneproppen auch gerne so wie ich Wahlausländer und denkst mal über Alternativen zu den von Dir offensichtlich bervorzugten Parteien nach.

Ein interessantes Statement von Volker Pispers zum Wahlverhalten von "uns" Deutschen:
YouTube - Volker Pispers - Das politische Elend in Deutschland

lieben Gruss ;)

René
 

WhiteLight

- Premium Member -
Das ist keine Glaubensfrage, sondern etwas, das man einfach abwarten muß.
Richtig keine Glaubensfrage.....schau Dir die Umfragen an....schau Dir die letzten an wie genau die vorher gepasst haben. Glauben muss ich da nicht....

halte ich es für typisch Deutsch, gleich mal wieder total pessimistisch zu sein. Tut mir leid, mich ärgert dieses Schlechtreden einfach nur
Ich rede es nicht schlecht......es ist halt einfach so.
Ich wähle auch seit Jahren eine Partei welche nicht die 5% erreicht. Ich setzte mich dafür auch ein und unterstütze diese.....trotzdem wird sie in den nächsten Jahren die 5% nicht schaffen. Es gibt Dinge die sind halt so.

Wer eine Wahl gewinnen möchte muss Steuersenkungen versprechen und im Anschluss diese erhöhen.

Mit die größte Angst überhaupt haben Menschen vor Veränderungen....und genau deswegen bleibt Merkel Kanzlerin.....die macht halt nichts.
Die Linke ist da auch schlau ....die sagen dass sie nicht in die Regierung wollen ......wenn Lafontaine plötzlich Kanzler werden möchte bricht der Partei auch einiges an Stimmen weg.

Ist auch so ein Ding was einfach so ist......da muss ich nichts glauben.

Zur Partei.....ich werde diese nicht wählen.
Hier sind ja die Ziele zu finden:
Unsere Ziele | Piratenpartei Deutschland
Parteiprogramm – Piratenwiki

Kostenlose Bildung, Kostenlose Software, Urheberrecht.....

Ja schön dass die Studenten keinen Nebenjob mehr brauchen und weiter ihre CDs kopieren können aber ich erwarte von einer Partei mehr.

Gesundheitswesen, Kindergarten, Rente, Umwelt, Sicherheit usw. sollten bei all dem Ärger nicht unter den Tisch fallen.
Das hängt sicher an den eigenen Erfahrungen....wer sich schon um pflegebedürftige Personen gekümmert hat oder sich sorgen um seine Kinder macht - hat vielleicht eine andere Meinung zu einer Partei.

Trotzdem befürworte ich die Entwicklung. Schön das sich wieder junge Menschen an die Politik trauen! Bis auf die Sache mit Jörg Tauss sehe ich die Partei bisher sehr positiv.

Grüße
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Jo, und wenn Du dann mal ein bischen was als Adultwebmaster verdienst, so das sich ein Umzug ins Ausland auch endlich lohnt, dann wirst Du Das sicher auch machen.
Dafür spricht schon das man sich beim Klingeln früh morgens auf ein Paket vom Postboten freut, anstelle nervös zusammenzuzucken und die Polizei erwartet ;-)

Dann bist Du DEUTSCHER Wonneproppen auch gerne so wie ich Wahlausländer und denkst mal über Alternativen zu den von Dir offensichtlich bervorzugten Parteien nach.

Ein interessantes Statement von Volker Pispers zum Wahlverhalten von "uns" Deutschen:


lieben Gruss ;)

René

Hmm....bin ich in Stimmung? :D Normal würd ich dich als "Zwischenmahlzeit" wegputzen. :)
Schau mal mein Sohn....seit 7 Jahren sitze ich als DEUTSCHER nun schon in der hübschen Schweiz und es geht mir prächtig....kann ich ohne Umschweife mal so zum besten geben. :D

Dein, und der vieler anderer, Denkfehler ist, dass man sofort als CDU/SPD/weissdergeierwasauchimmer-Wähler angesehen wird, wenn man die heiligen Piraten kritisiert.
Ich bin in DE eigentlich auch nicht zusammengezuckt wenn der Postbote klingelt......und ich verwette :D mein linkes Ei, dass das wohl die wenigsten.....bis niemand hier tut, wenn`s klingelt. Das ist doch panisches Gelaber...... ;)....populistische Scheisse könnt man auch sagen....weil`s halt so hübsch passt zu den idiotischen Gesetzen.
Da wird gleich Lucifer auf die Raufaser gepinselt und Weltuntergangsstimmung verbreitet.

Überleg(t) doch mal LOGISCH was die Schnuffis von den Piraten wollen. Völliger Schwachsinn ist das.....völliger Schwachsinn deshalb, weil es einfach nicht in das (globale) Wirtschaftssystem passt.
Wenn ich nur mal an das Urheberrecht denke......habt ihr nen Hammer??? Das soll wirklich geändert werden?
Woher kommt denn bitte der "Antrieb" zu tüfteln? Ja stimmt....in euren Augen ist das Wissensdrang und so....schon klar. :rolleyes:

Sicher ist es so, dass sich Microschrott z.B. dumm und dusselig verdienen.....aber bist DU / WIR gezwungen deren Zeugs zu konsumieren? Also gezwungen bin ich eigentlich nicht.....ich nem auch Apple :D

Wir müssen einfach nur uns selbst ändern......so komische Gesetze die es da permanent gibt tangieren einen doch gar nicht.

Dazu kommt noch, dass dir niemand bei deiner Geburt die Garantie gegeben hat, genau das machen zu dürfen wonach es dir gerade ist.
Ich würd am liebsten Koks verticken, wegen der Marge.....es gibt Angebot und es gibt Nachfrage, also einen Markt. :).....oder Waffen....glaub noch besser als Koks.....aber "darf" ich das? Grundsätzlich ja......grundsätzlich darfste auch Scheinkram verticken....WENN, ja wenn du dich an die Regeln hälst. ;).....so bescheuert die auch sein mögen.
Der Deutsche hat halt (scheinbar) ein Problem schnell umzuschalten und neue Wege zu gehen. Schweinekram geht nicht mehr? Also wird was anderes gemacht. Wer kommt heute schon mit einem Job ein Leben lang aus.....flexibel sein muss man halt, auch wenn`s schwer fällt.....oder nicht ganz einfach ist.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Gehen wir das ganze mal etwas weniger schrill an, und versuchen das abzuarbeiten.

Die Ziele der Piratenpartei:

  • Informationelle Selbstbestimmung
    Das Recht des Einzelnen, die Nutzung seiner persönlichen Daten zu kontrollieren, muss gestärkt werden.

    Gut, das macht ohne wenn und aber Sinn, da brauchen wir auch gar nicht weiter diskutieren.

  • Patentrecht
    Wir lehnen Patente auf Lebewesen und Gene, auf Geschäftsideen und auch auf Software einhellig ab, weil sie unzumutbare und unver*antwortliche Konsequenzen haben, weil sie die Entwicklung der Wissensgesellschaft be*hindern, weil sie gemeine Güter ohne Gegen*leistung und ohne Not privatisieren und weil sie kein Erfindungspotential im ursprünglichen Sinne besitzen.

    Lebewesen, Gene .. ok, akzeptiert. aber Geschäftsideen und vor allem SOFTWARE?
    Wenn ich etwas entwickele, dann möchte ich mir meine Energie, mein Geld und meine Ideen, die zur dieser Entwicklung führten auch schützen lassen können. Entweder vestehe ich deren Ansatz nicht, aber so halte ich das für Gaga.

  • Urheberrecht
    Deshalb tritt die Piratenpartei für eine Legalisierung der Privatkopie ein, auch weil es technisch gar nicht möglich ist, Privatkopien zu unterbinden.


    Sehe ich das jetzt falsch? Bin ich schlecht informiert? Das Recht auf diese eigene Sicherheitskopie gibt es doch bereits ?!
    Und noch geiler finde ich das Argument, etwas zu erlauben, weil es technisch nicht verhinderbar ist?! Lol? Wie wäre es, die Drogenherstellung jedweder Art zu legalisieren, weil die auch technisch unmöglich zu verhindern ist?

  • Transparenz
    Die Abkehr vom "Prinzip der Geheimhaltung", der Verwaltungs- und Politikvorstellung eines überkommenen Staatsbegriffs und die Beto*nung des "Prinzips der Öffentlichkeit", das einen mündigen Bürger in den Mittelpunkt staatlichen Handelns und Gestaltens stellt, schafft nach der festen Überzeugung der Pira*tenpartei die unabdingbaren Voraussetzun*gen für eine moderne Wissensgesellschaft in einer freiheitlichen und demokratischen Ord*nung.

    Grundsätzlich halte ich es für pervers, wenn Politiker oder öffentliche Funktionsträger bei Unregelmäßigkeiten "Für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung" stehen.
    In sofern finde ich an dieser Stelle schon, daß Transparenz und Rechtfertigung an jedem Punkt öffentlicher Entscheidungen absolut eine gute Forderung sind. Allerdings ist ein Staatsgebilde mit seinem gesamten Sicherheitsbedürfnis in allen Bereich viel zu komplex, als daß man ganz grundlegend diesen Umfang von Transparenz sinnvoller Weise fordern kann.

  • Open Access
    Aus dem Staatshaushalt wird eine Vielzahl schöpferischer Tätigkeiten finanziert, die als Produkt urheberrechtlich geschützte Werke hervorbringen. Da diese Werke von der All*gemeinheit finanziert werden, sollten sie auch der Allgemeinheit kostenlos zur Verfü*gung stehen.

    Das alles das, was aus Steuergeldern finanziert wird auch allen gehören muß ist eine dieser typischer Weise nicht zu Ende gedachten Forderungen.
    Wenn jemand in etwas geistige Energie steckt und Kreativität einbringt, dem muß als Anreiz auch das Recht am eigenen Werk bleiben.
    Vom Künstler der für alle und unentgeltlich arbeitet wird nicht lange überleben, ein absterben von Kunst, Kultur und Wissenschaft in soweit es sich auf subventionierte Bereiche bezieht wäre die Folge.
    Das wiederum würde bedeuten, das Kunst & Kultur zu einer Angelegenheit für einige wenige, privilegierte würde. Kann man das wollen?

  • Bildung
    Jeder Mensch hat das Recht auf freien Zugang zu Information und Bildung. Bildungsgebühren jeglicher Art schränken den Zugang zu Bildung ein und sind deshalb kategorisch abzulehnen.

    Grundsätzlich korrekt, sofern es sich um Gebühren für ein Studium an einer öffentlichen Universität handelt, bzw. den Besuch öffentlicher Schulen- und Bildungseinrichtungen.
    Zum ganz großen Teil ist dieses auch heute schon der Fall. Studiengebühren jedenfalls gehören korrekterweise abgeschafft.
    Anders verhält es sich bei der grundsätzlichen Kostenfreiheit von Informationen.
    Informationen sind Cash. Cash makes the World go round. Eine Forderung, das Information nicht mehr verkauft sondern immer und überall verschenkt wird ist von daher schlichtweg utopisch.
    Bedeutet das auch, das alle Bücher künftig verschenkt werden müssen? Und wer schreibt dann noch intelligente und informative Bücher, wenn man damit nichts mehr verdienen kann?

Das zu den Thesen auf deren Website .. wie sieht deren Konzept zur Wirtschaftspolitik aus, wie deren Konzept bezüglich Familie, Kinder, Gesundheitswesen, Außen- und Sicherheitspolitik? Umweltpolitik?

Ich bleibe dabei, diese Partei ist nicht ernst zu nehmen, und nicht mal zur Protestpartei geeignet, weil sie tatsächlich Ziele formuliert, die sie auch noch ernst nehmen.
Da wähle ich lieber die Biertrinker-Partei, die nehmen sich selbst auf die Schippe.
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Dem ist nichts hinzuzufügen Hasi. :)
Ich sag ja, es gibt bereits Unmengen von Möglichkeiten den etablierten zu "schaden".....geht bei den Grauen Pantern los.....und hört eben bei den Biertrinkern auf.
Es hat so was von der "Huch`schen Art" sich da in den Vordergrund zu spielen, mit Dingen die von Vornherein zum scheitern verurteilt sind....Verfassungsklagen z.B. :).....liegt wohl an der Generation.
 

Neue Themen

Oben