Was ist neu?

Nicht jeder Textklau ist eine Urheberrechtsverletzung

Adultus-IT

- Premium Member -
Das es keine einheitliche Rechtsprechung gibt ist zwar Schade aber mir liegen andere Urteile vor... in denen sogar erotische Texte als schützenswert... durch die Richter... bewertet wurden und das auch in zweiter Instanz. Sicher muss man aber auch von Fall zu Fall entscheiden.

Gruss Adultus - IT Micha
 

Methusalem

- Premium Member -
Ich zitiere: Texte sind nur dann urheberrechtlich geschützt, wenn sie eine individuelle Kreativität, eine sogenannte "Schöpfungshöhe", aufweisen.

Demnach ist es doch wohl zu hoch gegriffen von individueller Kreativität oder Schöpfungshöhe bei den allermeisten erotischen Texten auf Webseiten zu sprechen.
 

Adultus-IT

- Premium Member -
.........
Demnach ist es doch wohl zu hoch gegriffen von individueller Kreativität oder Schöpfungshöhe bei den allermeisten erotischen Texten auf Webseiten zu sprechen.
Ich sehe das etwas anders und wie schon geschrieben...mir liegen andere Urteile vor ...in denen das auch die Richter so gesehen haben und Texte...mögen sie auch belanglos klingen...als schützenswert anerkannt haben. Es heisst dort... "in kleiner Münze" schützenswert.
Rechtsdeutsch..wer wills verstehen ?:)



Gruss Adultus - IT Micha
 

PornoScheisse

Neues Mitglied
Ich zitiere: Texte sind nur dann urheberrechtlich geschützt, wenn sie eine individuelle Kreativität, eine sogenannte "Schöpfungshöhe", aufweisen.

Demnach ist es doch wohl zu hoch gegriffen von individueller Kreativität oder Schöpfungshöhe bei den allermeisten erotischen Texten auf Webseiten zu sprechen.
Gilt das eigentlich auch für die ganzen Rammel-Filme, weil da scheint mir die Schöpfungshöhe doch auch nicht sonderlich hoch? Ist doch fast alles schnelle Massenware.
 

develish

- Premium Member -
Gilt das eigentlich auch für die ganzen Rammel-Filme, weil da scheint mir die Schöpfungshöhe doch auch nicht sonderlich hoch? Ist doch fast alles schnelle Massenware.
Das mit der Schöpfungshöhe ist relativ. Kurze Slogans haben KEINE Schöpfungshöhe, deshalb werden Slogans meist als Marke angemeldet.
Routinetexte und Briefe haben auch KEINE Schöpfungshöhe. Alles was über Routine hinausgeht hat also, theoretisch, Schöpfungshöhe...

Nur was ist Routine und in welchem Zusammenhang und Umfang - das entscheiden meist Richter und Gerichte.

Siehe Wikipedia zu Schöpfungshöhe
 
Oben