Was ist neu?

Netzwerkverlinkung Programm?

MisterAustria

- Premium Member -
hello,

mich würde mal interessiern wie ihr beim eigenen seiten-nezwerk die optimale verlinkung hinbekommt!
bei einer hand voll seiten ist das ja noch kein problem aber wenn man mal ein grösseres netzwerk hat verliert man doch total den überblick bzw. ist im grunde garnichtmehr fähig das optimum hinzubekommen..

ein netzwerk besteht ja im grunde aus ca. 3 kategorien... masse huren - mittelmässige - und einige wenige topseiten die davon profitiern sollen...

wär da nicht ein berechnugsprogramm sinnvoll welches es einem ermöglicht seine seiten je nach wertigkeit einzutragen - festzulegen welche seiten vom netzwerk am stärksten profitieren sollen - eventuell auch die IP jeder seite mitberücksichtigt und dann die anleitung zur verlinkung ausspuckt so das wirklich das optimum rauskommt? gibts sowas?

am optimalsten wärs ja wenn man in so einem programm seiten eintragen kann auf die art.. domain - subdomain - IP - seitenthema (amateur, cam usw.) und priorität/wie die seite vom netzwerk profitiern soll... wenn das alles berücksichtigt wird wärs ja perfekt! wirds aber nicht geben schätze ich!?!

aber wäre ja toll weil man so auch der gefahr entgeht von google als netzwerk erkannt zu werden wenn das programm dies berücksichtigt so das sich keine domain/IP zu nahe kommt...

MA
 

MisterAustria

- Premium Member -
hehe naja willst mir erzählen das man sowas bei angenommen 150domains und 20IP mit kritzelarbeitn auf einem blatt papier hinbekommt verlinkung unter berücksichtigung aller dieser nötigen vorgaben aufzubaun? sowas is ja ohne berechnungsprogramm garnicht möglich bzw. verschenkt man sicher ne menge weil man nur die wichtigen seiten im kopf hat aber vielleicht übersieht das man genau so auch schwache seiten aus der hinteren reihe stärken kann.... sowas kann ein programm das einige parameter berücksichtigt eher weil dann hätte man ein netzwerk das google nicht erkennt und themenrelevant optimal verlinkt ist ...

ausserdem was ist wenn man dem netzwerk ne neue seite hinzufügt.. woher nimmt man die weisheit unter berücksichtigung des ganzen netzwerks der seite aus dem netzwerk links zu geben und andererseits ins netzwerk reinzulinken?? sowas könnte aber ein programm in welches man die seite hinzufügt und die neue seite ins netzwerk "hineinrechnet"...

MA
 

Nicole

- Premium Member -
Tja, MA, ich glaube nicht, dass die Leute erst mal 1200 Seiten erstellen und dann anfangen das Netzwerk aufzubauen.

Ich für meinen Teil hab mir dafür eine Matrix gemacht, damit ich den Überblick behalte. Wenn man das von Anfang an macht, ist es kaum Arbeit. Ich hab auch erst nach der 20. Domain damit angefangen und es war schon da mühselig.

Nicole
 

MisterAustria

- Premium Member -
hm tja aber auch da verliert man doch den überblick..
grad wenns darum geht ne neue seite ins netzwerk einzufügen.. da müsste man das bestehende netzwerk ja als ganzes sehn... woher bekommt die seite auf der man die neue seite verlinken will ihre links.. und wohin gehn die links... und wo rein is netzwerk linkt man wiederum mit der neuen seite.. das is ja ne komplexe rechnenaufgabe... wer sowas mit dem beschränkten einblick macht den man mitn reinen oberflächlichen ansehn des netzwerks hat als mensch verschenkt doch ne menge weils meilenweit von dem optimum entfernt ist welches ein berechnungsprogramm liefern würde.
und die grosse gefahr das man irgedwo übersieht das man wo hinlinkt wo man mit 2 weiteren klicks wieder auf der ausgangseite landet.. und so vielleicht als netzwerk auffliegt... nene da muss ein programm her... programierer erhebt euch.. ich würd gern zahln für sowas :D
man speichert sein startnetzwerk als grundprojekt und jede neue seite die hinzukommt rechnet man bei bedarf rein und bekommt die optimalen werte fürs rein und zurücklinken unter berücksichtigung der IP`s, themenrelevanz und gesamtausrichtung des netzwerks... ! sowas schafft kein hirn ab ner 3stelligen anzahl domains... und ausserdem.. ohne berechnung findet man vielleicht ein paar möglichkeiten wie man linken könnte.. aber.. wenn da ein programm drüberläuft und das ganze netzwerk auswertet bekommt man vielleicht 3 mal so viele links raus..

mein "wunschprogramm" würde so aussehn....

1. domains anlegn mit den werten domain/subdomain - ip - selber anlegbare kategorie (thema der seite, cam, amateur, fetisch usw)
2. relevanz der domain im netzwerk - 1=volle linkpower 2=mittel 3=wenig
3. berechnung der optimalen verlinkung unter berücksichtigung der angegebenen werte und nötigen "abstände" um nicht als netzwerk erkannt zu werden..
4. dies als projekt speichern und die möglichkeit neue seiten in das netzwerk reinzurechnen ohne bestehende linkstrukturn zu ändern. (woher kann die neue seite links bekommen und wohin linkt die neue seite)

denke so ein programm sollte machbar sein... ich bin der erste käufer;-)

MA
 

thommy

- Premium Member -
hm tja aber auch da verliert man doch den überblick..

schön, dass meine worte bei dir so einen nachdenkprozess in gang gesetzt haben :)

grad wenns darum geht ne neue seite ins netzwerk einzufügen.. da müsste man das bestehende netzwerk ja als ganzes sehn... woher bekommt die seite auf der man die neue seite verlinken will ihre links.. und wohin gehn die links... und wo rein is netzwerk linkt man wiederum mit der neuen seite.. das is ja ne komplexe rechnenaufgabe... wer sowas mit dem beschränkten einblick macht den man mitn reinen oberflächlichen ansehn des netzwerks hat als mensch verschenkt doch ne menge weils meilenweit von dem optimum entfernt ist welches ein berechnungsprogramm liefern würde.
siehste - DAS meinte ich eben mit feinarbeit und die kann dir ein programm nicht in allen punkten abnehmen. zumal es ein solches programm mit individuellen anforderungen auch gar nicht gibt.

wir selbst entwickeln da schon seit mehr als einem jahr an einer entsprechenden software und immer wieder kommt man auf neue ideen.

das problem der "maschinellen" arbeit ist ja, dass sie eben verdammt leicht durchschaubar ist.
"perfekte" netzwerke werden von google schneller erkannt als unperfekte, weil die eben nicht auf natürliche weise vorkommen.

grundsätzlich gilt die regel: jeder link ist besser als kein link.

aber man kann natürlich schon einiges optimieren, was dann in der tat fast nur noch mit hilfe von programmen funktioniert, die zumindest in der nähe der google philosopie funktionieren.

und die grosse gefahr das man irgedwo übersieht das man wo hinlinkt wo man mit 2 weiteren klicks wieder auf der ausgangseite landet.. und so vielleicht als netzwerk auffliegt... nene da muss ein programm her... programierer erhebt euch.. ich würd gern zahln für sowas :D
nun ja - eben genau DAS passiert auch in einer "natürlichen" verlinkung und muss daher nicht zwingend negativ sein.

im übrigen funktioniert die tante G. nicht so, dass sie einzelne links zu stark beachtet. das ist viel zu viel rechenaufwand.
google rechnet hier eben auch in netzwerken um grössere und berechenbarere einheiten zu bekommen.
das ganze ist sehr komplex und schon eher hohe seo-schule. also kaum in einem forum darstellbar, darüberhinaus ist es ein weitläufig gut gehütetes geheimnis von leuten, die echt sehr tief in der materie sind.
dich am anfang mit sowas zu beschäftigen, ist gar nicht nötig. den aufwand kannst du als one-man-show auch gar nicht betreiben.


man speichert sein startnetzwerk als grundprojekt und jede neue seite die hinzukommt rechnet man bei bedarf rein und bekommt die optimalen werte fürs rein und zurücklinken unter berücksichtigung der IP`s, themenrelevanz und gesamtausrichtung des netzwerks... ! sowas schafft kein hirn ab ner 3stelligen anzahl domains... und ausserdem.. ohne berechnung findet man vielleicht ein paar möglichkeiten wie man linken könnte.. aber.. wenn da ein programm drüberläuft und das ganze netzwerk auswertet bekommt man vielleicht 3 mal so viele links raus..
nun im ansatz ist das schon nicht ganz so falsch was du da so zusammendenkst aber hakt auch an vielen punkten, die man einfach mal so als "grosse unbekannte" hinstellen muss.

beispiel themenrelevanz:

kein mensch ist bis dato in der lage zu sagen, inwieweit google hier echte themenrelevanz im adultthema betreibt.
denn um echte themenrelevante verbindungen herstellen zu können, bedarf es einer ungeheuerlichen semantic, die ich im pornothema einfach nicht als greifbar und realisierbar halte. ausserdem ist porno ein viel zu kleiner fisch im grossen sumageschäft um da heinein grosse energien zu verschwenden.


mein "wunschprogramm" würde so aussehn....

1. domains anlegn mit den werten domain/subdomain - ip - selber anlegbare kategorie (thema der seite, cam, amateur, fetisch usw)
2. relevanz der domain im netzwerk - 1=volle linkpower 2=mittel 3=wenig
3. berechnung der optimalen verlinkung unter berücksichtigung der angegebenen werte und nötigen "abstände" um nicht als netzwerk erkannt zu werden..
4. dies als projekt speichern und die möglichkeit neue seiten in das netzwerk reinzurechnen ohne bestehende linkstrukturn zu ändern. (woher kann die neue seite links bekommen und wohin linkt die neue seite)

denke so ein programm sollte machbar sein... ich bin der erste käufer;-)

naja im prinzip ist es das schon was wir entwickelt haben (plus vieler ungenannter features) aber auf den markt werfen werden wir das natürlich nicht, weil es sich erstens nicht rentieren würde (entwicklungskosten waren viel zu hoch dafür) und 2. würde es ja auch keinen sinn machen, wenn man jedem die lottozahlen der nächsten woche verrät, weil keiner mehr damit gewinnen würde.

webmastern wird durch einfachheit deshalb auch nicht leichter sondern schwerer, weil es eben VIELE damit leichter haben. und genau aus diesem grund wird sich der webmastermarkt in den kommenden jahren in eine völlig andere richtung bewegen müssen um zu überleben.

und wo es hingeht lässt sich durch simple mathematik berechnen und voraussehen. es ist einfach die anerkennung der tatsache, dass die unendliche teilung einer feststehenden grösse nichts anderes als unendlich kleine teile ergibt.

wenn man nur diesen einen satz verstanden und akzeptiert hat, dann ist das schon der halbe schlüssel zum erfolg.

viel spass im netz

thommy
 

MisterAustria

- Premium Member -
hehe tjo da weis ich jetzt mal garnicht viel darauf zu sagn...
wundere mich nur das es sowas nicht schon lange gibt weil auf die idee müsste doch jeder schonmal gekommen sein der mehr als ein paar seiten hat.. für jeden blödsinn gibts irgendwelche tools aber für sowas nicht.. mit irgendwelchen pyramidenspielen und linkpfeile reinzeichnen die man dann abarbeitet kommt sicher irgendwas raus aber sicher nichts optimales was ein rechenprogramm ausspuckt das wenige werte wie die von mir angeführten berücksichtigt.. vielleicht machn einige ja auch was mitn excel.. keine ahnung.. vielleicht komm ich ja auch grad deshalb immer auf unübliche ideen weil ich mir nicht grundsatzanleitungen eintrichtern lasse sondern selber nachdenke ohne zu schaun wies alle anderen machn.. najo schade... aber an dem thema bleib ich sicher dran..

MA
 

Nicole

- Premium Member -
kein mensch ist bis dato in der lage zu sagen, inwieweit google hier echte themenrelevanz im adultthema betreibt.
denn um echte themenrelevante verbindungen herstellen zu können, bedarf es einer ungeheuerlichen semantic, die ich im pornothema einfach nicht als greifbar und realisierbar halte. ausserdem ist porno ein viel zu kleiner fisch im grossen sumageschäft um da heinein grosse energien zu verschwenden.

thommy
Ist nur meine Theorie, aber wenn ich eine Seite auf eine Nische hin optimiert habe, dann gehe ich davon aus, dass andere Seiten der gleichen Nische mit ähnlichen Keys für das Ranking meiner Keys besser geeignet sind, als Nischenfremde Seiten.
Wenn man manchmal den Cash von Google anschaut, dann steht da als Beispiel, dass das das Suchwort in einem Link vorkommt, welche auf die Seite leitet, oder so ähnlich.

Auch gehe ich mit dir nicht Konform, dass jeder Link besser ist, als gar kein Link. Jeder Backlinkfreie, JA.. vielleicht... smile.

Nicole
 

mesh

- Premium Member -
1. Chaosprinzip
2. Every sperm is sacred (jeder Link ist wertvoll)
3. Heute um die Ecke denken ist vertane Zeit, Google ist morgen schon anders. Aber wie anders, weiß nur Google.
Wer genug Ressourcen aufbaut haut zwangsläufig die eine oder andre Domain in die Tonne.
Muß man mit leben.
 

MisterAustria

- Premium Member -
naja mit den ganzen pyramiden und linkrad theorien wird man ja auch dämlich..

am ehesten anfreunden kann ich mich noch mit der version weils relativ einfach umsetzbar ist und auch einige spielerein zulässt http://webroyals.net/forum/white-hat-seo/fragen-zum-eigenen-linknetzwerk-2-1005/#post9719

tommys progi wär natürlich noch besser aber man kann ja nicht alles habn :D
obwohls sicher auch für alle nutzbar wäre wenn das progi verschiedene linkvarianten drauf hat so das verschiedene ansätze vermischt werden das bei keinem das selbe rauskommt.. und "sicherheitsabstände" so grosszügig gewählt sind das google nie durchsteign kann..... und wenns die masse nicht bekommen soll muss es eben 1990€ kosten dann bekommts auch nicht jeder ;-)

MA
 

thommy

- Premium Member -
Ist nur meine Theorie, aber wenn ich eine Seite auf eine Nische hin optimiert habe, dann gehe ich davon aus, dass andere Seiten der gleichen Nische mit ähnlichen Keys für das Ranking meiner Keys besser geeignet sind, als Nischenfremde Seiten.
denks mal logisch durch.

wenn dem so wäre, dann würden bei google nur links gewertet werden, die links von ihrer eigenen konkurrenz kriegen. ich denk mal nicht, dass google sich das so gedacht hat als sie ihren eigenen algo erfanden.

dagegen spricht auch, dass wir schon nonadultseiten in die serps gejagt haben, die ihren links ausschliesslich über pornoseiten bekommen haben.

die annahme, dass themenrelvante seiten besser kommen als themenirrelevante, liegt einzig und alleine an der tatsache, dass solche links zumeist aus ganz fremden netzwerken kommen eben WEIL man nicht so gerne die konkurrenz verlinkt.



Wenn man manchmal den Cash von Google anschaut, dann steht da als Beispiel, dass das das Suchwort in einem Link vorkommt, welche auf die Seite leitet, oder so ähnlich.
und das heisst?

genau! DASS die seite durch den gesetzten link ja schon relevant wird, WEIL sie das key damit auf der eigenen seite verwendet.


Auch gehe ich mit dir nicht Konform, dass jeder Link besser ist, als gar kein Link. Jeder Backlinkfreie, JA.. vielleicht... smile.
völlig falsch!

wie kann denn ein backlinkfreier link was hergeben?
demnach hat die seite von der der link kommt keine links und damit auch keinen linkpower.

es ist leider ein weitverbreiteter irrglauben, dass backlinkfreie linkressourcen die guten wären - ganz das gegenteil ist der fall.

das will ich aber hier und jetzt auch nicht vertiefen, denn ich bin schon froh, dass solche fatalirrtümer überhaupt bestehen. ich erklär dir das mal ein wenig näher bei ner tasse bier in barcelona ;-)

viel spass im netz

thommy
 

thommy

- Premium Member -
naja mit den ganzen pyramiden und linkrad theorien wird man ja auch dämlich..

am ehesten anfreunden kann ich mich noch mit der version weils relativ einfach umsetzbar ist und auch einige spielerein zulässt http://webroyals.net/forum/white-hat-seo/fragen-zum-eigenen-linknetzwerk-2-1005/#post9719
jup das ist ein altes aber immer noch hervorragendes schema, dass im prinzip jeder webbie so anwenden kann.

und wenn du es GANZ GENAU anschaust und weiterdenkst, weisst du auch was NETZWERKE genau sind.

das problem ist hier nämlich, dass die hier aufgeführten seiten im späteren nicht mehr (oder nur sehr schwer) erweiteret werden können.

im genannten besipiel war das also

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
2 3 4 5 6 7 8 9 10 1
3 4 5 6 7 8 9 10 1 2
4 5 6 7 8 9 10 1 2 3


kommt jetzt aber eine 11. und 12. seite SPÄTER hinzu, dann wirds schon kniffeliger (ist aber lösbar)

die einfachste art aber das was dazu kommt zu realisieren, ist wiederum ein solches schema aufzubauen. und nun hat man plötzlich 2 netzwerke.

nehmen wir mal an du hättest am ende 10 netzwerke mit jeweils 10 seiten, dann würde EIN LINK aus jedem netzwerk auf eine weitere neue seite, genau so stark sein, als wenn nun diese eine neue seite einen link von JEDER deiner seiten aus allen netzwerken bekäme.

der kluge schluss ist also nicht, dass man so viel wie möglich links sammelt, sondern so viel wie möglich links aus unterschiedlichen netzwerken.

und GENAU DAS zu erkennen, ist verdammt schwer, weil man dazu die struktur aller linkenden seiten in ziemlich grosse tiefen hinein verfolgen und darstellen muss.

mit anderen worten: hast du einen potentiellen linkpartner A, dann könnte es sein, dass dir ein link von linkpartner B gar nicht mehr so viel bringt, weil dieser bereits mit linkpartner A verlinkt ist und mit ihm zusammen ein netzwerk bildet.

sprich: perfekt machen geht fast gar nicht.

aber ums nochmal zu sagen - man kann sich darüber auch tot grübeln, denn im grunde ist die chaosmethode wirklich die einfachste und natürlichste.

links haben IMMER einen bestimmten wert. ABER man kann diesen wert nicht wirklich definieren.

im gesamterfolg spielen links zwar eine sehr grosse, aber letztendlich nicht die einzige rolle. domainname, onpageoptimierung und interne logische verlinkung und bezeichnung, sind ebenfalls faktoren, die nicht zu unterschätzen sind.

wenn man von allem 90% richtig macht, ist man schon besser als 99% der webteilnehmer.

viel spass im netz

thommy
 

MisterAustria

- Premium Member -
hmm ne tasse bier hatte ich auch noch noch nie..ghört da nicht kaffee rein.. schmeckt das?:D bei mir nennt man das ne "halbe".

und baklinkfreier link... was meinst damit.. ist das z.b wenn ich nen blog hinstelle der keine links hat und von dem weg link ich auf ne andere seite? da is ja klar das der link wenig wert hat.. aber noch immer besser sein müsste als kein link..

mein ansatz würde so aussehn....

unten masse an blogs.. sagen wir 1000 auf 8 domains/ip verteilt..
die würde ich mal verlinken...
1 2 3 4 5 6 7 8
2 3 4 5 6 7 8 1
3 4 5 6 7 8 1 2
also 1 auf 2+3 usw..

dann gehts hoch auf die nächste ebene.. sagn wir 20 bessere seiten die untereinander wieder 1 2 3 usw verlinkt sind...

und ganz am schluss hoch zu den 5 wichtigsten seiten...

hakts da irgendwo oder überseh ich was??
haken seh ich vielleicht bei der frage wie ich am besten von einem paket zum nächsten hochlinke..

und ganz am schluss wenn der aufbau so steht würden natürlich noch links von ganz fremden quellen kommen... da würde ich einerseits ganz unten auf blogs linken um von "hinten" anzuschieben und andererseits auch direkt auf die 5 besten seiten....

najo... nun steinigt mich :D

MA
 

mika

- Premium Member -
Und was sicher auch eine Rolle spiel - dasgeht jetzt an Mister Austria, denn du hast ja soweit ich hier am mitlesen war - die Masse deiner Blogs ohnehin auf Subdomains - insofern ist es Unfug über Netzwerke in der bestehenden Struktur nachzudenken, denn aus deinen 40 Domains wirst du auch mit der großen Masse an Subdomains nichts vernünftiges raus holen können.

Natürlich zählt zwar eine Subdomain als eigene Domain in gewisser Weise - aber eben nur solange wie du die nicht zum Linkaufbau nutzt - dann wird wieder ein vollkommen neues Spiel draus und das Spiel heißt dann sicher nicht, dass man 1200 Domains (oder waren es 800?) hat, sondern es bleiben dann eben doch nur 40 Domains mit jeweils 20 Subs - und die sind ja wahrscheinlich noch nicht einmal alle IP-Technisch getrennt...

Ich habe mir für die Ausarbeitung ein eigenes - relativ einfaches Tool programmieren lassen - das nimmt mir zwar nicht die Entscheidung ab, welche Links ich setzen kann/darf/muss aber es ist dennoch extrem hilfreich - vor allem auch um Fehler in der eigenen Verlinkung aufzudecken bzw. von vornherein zu vermeiden...

p.s. zeitliche Überschneidung...;-)
 

Nicole

- Premium Member -
denks mal logisch durch.

Ist nur meine Theorie, aber wenn ich eine Seite auf eine Nische hin optimiert habe, dann gehe ich davon aus, dass andere Seiten der gleichen Nische mit ähnlichen Keys für das Ranking meiner Keys besser geeignet sind, als Nischenfremde Seiten.

wenn dem so wäre, dann würden bei google nur links gewertet werden, die links von ihrer eigenen konkurrenz kriegen. ich denk mal nicht, dass google sich das so gedacht hat als sie ihren eigenen algo erfanden.
OK, dann möchte ich wissen, warum so viele Webmaster, die Linktausch suchen, den Anspruch haben, dass die Keys unter den ersten 10 oder 50 Einträgen sind. Das ist dann ja ein Widerspruch in sich.

völlig falsch!

wie kann denn ein backlinkfreier link was hergeben?
demnach hat die seite von der der link kommt keine links und damit auch keinen linkpower.

es ist leider ein weitverbreiteter irrglauben, dass backlinkfreie linkressourcen die guten wären - ganz das gegenteil ist der fall.

thommy
Naja, so war das jetzt nicht gemeint. Eher so im Gegenzug. Leider passiert es mir oft, dass die Linkangebote meilenweit an Gleichwertig vorbei gehen. Und wenn ich selbst einen relativ guten Link gebe und dafür einen minderwertigen zurückbekomme, dann tausche ich lieber nicht und somit ist für mich kein Link mehr Wert, weil ich die Linkpower meines eigenen auch nicht weggegeben habe...
Ohje, ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Und ja, gerne eine Tasse Fassbrause.. smile

Nicole
 

MisterAustria

- Premium Member -
@mika.. jo klar is es ne menge subs aber wenn schon vorhanden nutz ich die auch aus egal wenns nur ein zusätzlicher tropfn aufn heissn stein ist... gibt mir auch mehr möglichkeiten linktexte abzuändern... für einen link auf ne seite immer den selben text-alt zu verwenden soll ja auch nicht gut sein hab ich mal gelesn..
ich bin zwar versucht die einzelnen subs mit der domain zu verlinken aber das lasse ich lieber weil damit hab ich schlechte erfahrungen gemacht.. wenn da auf einer domain was schief läuft rasselt alles mit runter so das alle subs abkackn... sowas passiert aber nicht wenn subs einer domain nicht verlinkt sind untereinander bzw. mit domain.
da link ich lieber 1 2 3 wie oben beschrieben domains und subs genau so.. denen schadets eh nicht denk ich weil bis jetzt habn meine subs genau NULL links.. das riecht zwar nach nem halben monat arbeit aber das macht das kraut auch nichtmehr fett.. :D
 

thommy

- Premium Member -
hmm ne tasse bier hatte ich auch noch noch nie..ghört da nicht kaffee rein.. schmeckt das?:D bei mir nennt man das ne "halbe".

und baklinkfreier link... was meinst damit.. ist das z.b wenn ich nen blog hinstelle der keine links hat und von dem weg link ich auf ne andere seite? da is ja klar das der link wenig wert hat.. aber noch immer besser sein müsste als kein link..

mein ansatz würde so aussehn....

unten masse an blogs.. sagen wir 1000 auf 8 domains/ip verteilt..
die würde ich mal verlinken...
1 2 3 4 5 6 7 8
2 3 4 5 6 7 8 1
3 4 5 6 7 8 1 2
also 1 auf 2+3 usw..

dann gehts hoch auf die nächste ebene.. sagn wir 20 bessere seiten die untereinander wieder 1 2 3 usw verlinkt sind...

und ganz am schluss hoch zu den 5 wichtigsten seiten...

hakts da irgendwo oder überseh ich was??
haken seh ich vielleicht bei der frage wie ich am besten von einem paket zum nächsten hochlinke..

und ganz am schluss wenn der aufbau so steht würden natürlich noch links von ganz fremden quellen kommen... da würde ich einerseits ganz unten auf blogs linken um von "hinten" anzuschieben und andererseits auch direkt auf die 5 besten seiten....

najo... nun steinigt mich :D

MA
im prinzip kann man das so machen wie das das vorhast.

es ist zwar nicht wirklich die ganz hohe schule aber wie schon oft gesagt - das brauchst du auch nicht wirklich und beschäftigt dich viel zu stark.

du musst dir halt vorstellen wie google das mit den "empfehlungen" versteht und handhabt.

kennst du XING?

wenn ja, dann kannst du es dir anhand der dort vorhandenen struktur deutlich machen.

du hat in XING bekannte mit denen du direkt vernetzt bist. würde nun jemand diese bekannten von dir fragen was du für einer bist, dann würden die alle bestätigen dass du ihr freund bist.

wenn noch jeder deiner freunde zusätzlich miteinander befreundet ist, dann haste da sowas wie ne mafia.

kommt nun jemand in dein netzwerk, der mit keinem anderen deiner freunde verbandelt ist, so gehört der nicht zur "mafia" weil er ganz andere freunde hat als du.

diese EINE person hätte nun also mehr gewicht als deine sowieso schon freunde, die klarerweise eh miteinander verbandelt sind.

kommen nun 10 solche neue freunde zu deinen kontakten hinzu, dann ist das als echte reputation zu verstehen. würde nun einer dieser neuen kontakte auch mit deinen anderen kontakten freundschaft schliessen, ist seine repuation schon nicht mehr so viel wert, weil er jetzt auch zur "mafia" gehört.

jetzt will ich es dir aber auch nicht so easy machen und dir alles alles vorkauen. sondern möchte gerne mal hören, was du aus diesem o.g. beispiel für einen schluss ziehst. denn wenn du DIESEN SCHLUSS richtig schliesst und die logische konsequenz verstanden hast, brauchst du keine seo-tipps mehr. das ist eigentlich schon die ganze kriegslage, wie sie sich darstellt.

viel spass im netz

thommy
 

thommy

- Premium Member -
OK, dann möchte ich wissen, warum so viele Webmaster, die Linktausch suchen, den Anspruch haben, dass die Keys unter den ersten 10 oder 50 Einträgen sind. Das ist dann ja ein Widerspruch in sich.
smile - hab ich jemals behauptet, dass webmaster zwingend intelligent sind?

nur weil einer mal was anfängt und die anderen den fehler in scharen nachmachen, heisst das ja nich nicht, dass es richtig ist.

Naja, so war das jetzt nicht gemeint. Eher so im Gegenzug. Leider passiert es mir oft, dass die Linkangebote meilenweit an Gleichwertig vorbei gehen. Und wenn ich selbst einen relativ guten Link gebe und dafür einen minderwertigen zurückbekomme, dann tausche ich lieber nicht und somit ist für mich kein Link mehr Wert, weil ich die Linkpower meines eigenen auch nicht weggegeben habe...
Ohje, ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Und ja, gerne eine Tasse Fassbrause.. smile

Nicole
ja ich verstehe schon was du meinst - aber mal abgesehen von der wirklich OFFENSICHTLICHEN trickserei ist es nun mal einfach nicht möglich, den wert eines links wirklich abzuschätzen (schon gar nicht langfristig).

ich habe gerade in letzter zeit dinge beobachtet, wo seiten mit links hochkamen, von denen selbst die linkgeber glaubten, sie seien absolut nichts wert.
aber das ist ja grade das schöne, wenn man da so seine eigene strategie aufbauen kann und nicht alles unterwürfig als gegebenheit hinnimmt, was so manch selbstgekrönter seo-könig von sich gibt.
es gibt kaum einen bereich im netz, in dem mehr vollkommen überflüssige lebende legenden 80% des arbeitseinsatzes auffressen als der SEO-bereich.


viel spass im netz

thommy
 

MisterAustria

- Premium Member -
hmmm, einziger schluss den ich draus ziehe..
eigenes netzwerk schön und gut aber ohne echte links aus der "ganzen welt" die in ihrem hintergrund selber wieder von einem eigenen netzwerk "leben" gehts nicht.. und deshalb ist dieser link mehr wert... weil ich dessen "netzwerk" mehr oder weniger mitgeliefert bekomme....

MA
 

Neue Themen

Oben