Was ist neu?

Kirche / Vertuschung

Harry

- Premium Member -
Das machen die doch schon seit 2000 Jahre so. Mir ist das eh schleierhaft wie man in der Kirche sein kann, wie man an einen Gott glauben kann ebenfalls.

Aber 2000 Jahre unserer Geschichte sitzt so tief, dass heute noch jemand der sich als Atheist outet schief angekuckt wird.

Einzigste Vorteil heute, man wird deswegen nicht mehr hingerichtet.
 

Beamrider

- Premium Member -
Was velangst du auch von einer Vereinigung die seit den Kreuzzügen sogut wie jedes Verbrechen begangen hat was das Strafgesetzbuch hergibt.Von Mord aus niederen Beweggründen bis hin zur Bereicherung.Und das im Namen Gottes...
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Mir ist das eh schleierhaft wie man in der Kirche sein kann,
Gut, soweit du das auf die christlichen und die muselmanen-Kirche beziehst, stimme ich dir zu.


wie man an einen Gott glauben kann ebenfalls.
Du musst den Glauben ein eine höhere Instanz / Energie / was auch immer von dem entkoppeln was als kirchlich getarnte Institution aber im Grunde eine Sektion weltlichen Machtstrebens ist.
Kirche hat weder was mit Glaube noch mit "Gott" an sich zu tun.
Wenn jemand an die Natur glaubt, und nen Baum umarmt, ist das sein Gott.
Es ist Vielfalt aller Orten. Also an dieser Stelle bitte ein wenig differenzierter mit der Aussage Gott is nonsens.


Aber 2000 Jahre unserer Geschichte sitzt so tief, dass heute noch jemand der sich als Atheist outet schief angekuckt wird.
Du bist Atheist? WIE BIST DU DENN DRAUF!!?!?! :D:D
 

Harry

- Premium Member -
Du musst den Glauben ein eine höhere Instanz / Energie / was auch immer von dem entkoppeln was als kirchlich getarnte Institution aber im Grunde eine Sektion weltlichen Machtstrebens ist.
Kirche hat weder was mit Glaube noch mit "Gott" an sich zu tun.
Wenn jemand an die Natur glaubt, und nen Baum umarmt, ist das sein Gott.
Es ist Vielfalt aller Orten. Also an dieser Stelle bitte ein wenig differenzierter mit der Aussage Gott is nonsens.
Wenn ich von Gott rede dann meine ich eigentlich den, der in diesem komischen alten dicken Buch drinn steht. Der laut dieser Lektüre unsere Welt in ein paar Tage erschaffen haben soll und Adam und Eva als erste Menschen auf diese Welt gebracht hat und unzählig anderen seltsame Dinge vollbracht haben soll.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ich bin bekennender Antichrist. :D

Aber egal ob der Glaube an Gott sinnvoll ist oder nicht - das Unterdrücken natürlicher menschlicher Bedürfnisse durch eine vermeintlich übergeordnete Moral ist auf jeden Fall ungesund und führt (wie man in letzter Zeit wieder sehr gut sehen kann) beinahe zwangsweise zu selbst- und fremdschädigendem Verhalten.
 

Globi

- Premium Member -
Sorry - aber bei sowas geht mir die Galle hoch.


Katholische Kirche - Murphy's Law - Papst Benedikt und der Missbrauch - Politik - sueddeutsche.de

Der Typ missbraucht hundertfach gehörlose Jungen - und stirbt friedlich und ohne je bestraft worden zu sein

Und das härteste: In Rom ignoriete man das.

Wär ich noch in DE würd ich sofort von dem Verein austreten.

Was für eine Welt das alles nur noch ist......muss mich grad übergeben.

Leanne
dazu sag ich nur...

„Führe den Flucher hinaus vor das Lager, und lass’ alle, die es gehört haben, ihre Hände auf sein Haupt legen, und lass die ganze Gemeinde ihn steinigen ..."
(3. Mose 24, 14)

Tip dazu: Werft die kleinen Steine zuerst, sonst werden Eure Arme zu schnell müde.


Ausserdem folgen die Pfaffen nur den Anweisungen der Bibel.

1. MOSE 19.32
So komm, lass uns unserm Vater Wein zu trinken geben und uns zu ihm legen, dass wir uns Nachkommen schaffen von unserm Vater.



Ich weis nicht was ihr gegen die Kirche und die Bibel habt, ich studiere gerade daraus bischen content fuer meine Webseiten zu machen.
Giiebts eigentlich ein copyright auf die Bibel ?

weil die ist ja voll mit geilen Texten.




Levitikus 25,44-46

[44] Die Sklaven und Sklavinnen, die euch gehören sollen, kauft von den Völkern, die rings um euch wohnen; von ihnen könnt ihr Sklaven und Sklavinnen erwerben. [45] Auch von den Kindern der Halbbürger, die bei euch leben, aus ihren Sippen, die mit euch leben, von den Kindern, die sie in eurem Land gezeugt haben, könnt ihr Sklaven erwerben. Sie sollen euer Eigentum sein [...]


RICHTER 19

25(...)Da faßte der Mann seine Nebenfrau und brachte sie zu ihnen hinaus. Die machten sich über sie her und trieben ihren Mutwillen mit ihr die ganze Nacht bis an den Morgen.

HOSEA 14,1

Samaria wird wüst werden; denn es ist seinem Gott ungehorsam. Sie sollen durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden.
 

Harry

- Premium Member -
Hier noch mal eines der vielen Todesutreile:

Und wenn ein Mann Ehebruch treibt mit dem Weibe eines Mannes, wenn er Ehebruch treibt mit dem Weibe seines Nächsten, so sollen der Ehebrecher und die Ehebrecherin gewißlich getötet werden. {2 Mose.20,14}
 

Raptor

- Royal Clan Member -
Ichfinde den Gottgedanken allgemein nicht unbedingt verkehrt wenn er nicht missbraucht wird. Ich glaube aber definitiv nicht an jemanden der irgendwo in den "Wolken" sitzt, Menschen kreiert, sie auf die Erde setzt und dann auch noch für jeden einen Plan hat. Ebenso ist die Kirche...die grosse Kirche nichts weiter als ein Machtinstrument welchem wir wohl Stillstand im geistigen Fortschritt zu verdanken haben durch vor allem das Mittelalter etc. Übrigens...lest mal über die Quantenphysik und Co. was die so zum Gottgedanken sagen...das ist mega interessant.

Kirche und Co. sind nur noch eine Frage der Zeit bis diese Müllhalden verschwinden und ich bin sicher die Leute kommen auch mit einem viel besseren allgemein passenderem Glaube voran als irgendwo in einem "Gotteshaus" zu sitzen und zu jammern. Ist aber nur meine Meinung dazu...
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ja, ja, das Alte Testament ist voll von so tollen Geschichten. Erst Jesus hat ja das Lieben des nächsten vom Beischlaf zur platonischen Liebe überführt. Davor wurde gerammelt und gemeuchelt, was das Zeug hielt.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Wenn ich von Gott rede dann meine ich eigentlich den, der in diesem komischen alten dicken Buch drinn steht. Der laut dieser Lektüre unsere Welt in ein paar Tage erschaffen haben soll und Adam und Eva als erste Menschen auf diese Welt gebracht hat und unzählig anderen seltsame Dinge vollbracht haben soll.
Genau, das wesentliche Element in deinem - dir natürlich unbenommenem - Absatz ist das Wort "ich".
Glaube und Gott ist nicht das Alleinstellungsmerkmal der Bibelchristen, der katholischen oder sonst irgendeiner Kirche und schon gar nicht das des Handbuches für aufrechte Schäfchen. ;)
 

erotexter.com

- Premium Member -
Genau, das wesentliche Element in deinem - dir natürlich unbenommenem - Absatz ist das Wort "ich".
Glaube und Gott ist nicht das Alleinstellungsmerkmal der Bibelchristen, der katholischen oder sonst irgendeiner Kirche und schon gar nicht das des Handbuches für aufrechte Schäfchen. ;)
Man könnte doch mal versuchen, Gott als Marke eintragen zu lassen. Dann wäre dieses Problem gelöst und man könnte mit der Abmahnung von Markenrechtsverletzungen noch mal ordentlich Zaster verdienen.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Da müsste ich jetzt mein Vorstatetment an dich von eben wiederholen.
Aber ich trete gerne mit dir in den offenen Diskurs bezüglich dieser Thematik ein.
Wieso denn? Das mit der Tötung nach der Ehebrecherei macht ökonomoisch doch durchaus Sinn, schließlich pumpt dann ein anderer das eigene Weib mit seinen Genen voll, die man dann - nach dem Schlüpfen - großziehen und durchfüttern muß. So war das ja nicht gedacht von Mutter Natur.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Ebenso ist die Kirche...die grosse Kirche nichts weiter als ein Machtinstrument welchem wir wohl Stillstand im geistigen Fortschritt zu verdanken haben durch vor allem das Mittelalter etc. Übrigens.
Wenn ich anmerken darf, das die Inquisition als zentrales Element im Verständnis des verlogenen Machtanspruchs der Kirchen über die Jahrhunderte. mit dem 13. Jahrhundert einsetzte und erst im 18. Jahrhundert endete, und zu deren Einsetzen das sog. "Mittelalter" bereits 800 Jahre "bestand".

Das Mittelalter immer als ausschließlich dunkles, barbarisches Zeitalter zu betiteln finde ich beschränkt.
Natürlich gab es vieles übles, was aber einfach dem geistigen Entwicklungsstand der damaligen Gesellschaft entsprach, was einer solchen ja wohl nicht zum Vorwurf gemacht werden kann.
Viele Meilensteine der Kultur- und Wissenschaftsentwicklung haben ihren Ursprung in eben dieser rund 1000-jährigen Epoche.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Wieso denn? Das mit der Tötung nach der Ehebrecherei macht ökonomoisch doch durchaus Sinn, schließlich pumpt dann ein anderer das eigene Weib mit seinen Genen voll, die man dann - nach dem Schlüpfen - großziehen und durchfüttern muß. So war das ja nicht gedacht von Mutter Natur.
Aber was hat die Bibel und den dort niedergeschriebenen Texten mit dem Gottverständnis für Nichtchristen als solchem zu tun?
 

erotexter.com

- Premium Member -
Viele Meilensteine der Kultur- und Wissenschaftsentwicklung haben ihren Ursprung in eben dieser rund 1000-jährigen Epoche.
Ja, aber die Kirche hätte es einige Male um ein Haar geschafft, sie zu ersticken - was ihr nachweislich auch am liebsten gewesen wäre.

Das ist so ein bisserl wie mit dem Dritten Reich: Da gab es viel sehr Schreckliches - aber auch sehr mutige Menschen, die ihr Leben für andere riskiert haben. Das macht die Verfahrensweise der Herrschenden trotzdem nicht besser.
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Nix. Aber wenn es nach der Kirche ginge, gäbe es ja gar keine Nichtchristen.
Wir reden aneinander vorbei :D
Die Kirchen könnte man von mir aus komplett abschaffen, aber den Glauben an eine zentrale Instanz / Universalkraft (Siehe Naturreligionen) sollte man deshalb nicht verteufeln, weil er den Menschen Kraft geben kann, die die Kraft eben genau da suchen.
Und ein Baum oder ein Donnergrollen fickt keine Kinder und verlangt auch keine Steuern ;)
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Ja, aber die Kirche hätte es einige Male um ein Haar geschafft, sie zu ersticken - was ihr nachweislich auch am liebsten gewesen wäre.

Das ist so ein bisserl wie mit dem Dritten Reich: Da gab es viel sehr Schreckliches - aber auch sehr mutige Menschen, die ihr Leben für andere riskiert haben. Das macht die Verfahrensweise der Herrschenden trotzdem nicht besser.
Was kann die Epoche als solche dafür? Nix? Man kann ja auch in der heutigen Zeit nicht alles schlechtreden, weil es Gierlappen bei den Bankern und korrupte Politiker gibt.
Suche das Übel dort, wo es entsteht und projeziere es nicht auf alles und jeden muss die Devise sein.
Und das Übel im konkreten Fall sind pädophile Kirchenvertreter und nicht der Glaube als solcher.
 

Neue Themen

Oben