Was ist neu?

Jugendschutz Missverständnisse

BetaCash

- Premium Member -
In den letzten Wochen haben uns immer häufiger Anfragen von Werbepartnern bezüglich des Jugendschutzes erreicht. In diesem Bereich scheint es zahlreiche Missverständnisse zu geben.

Kurz und knapp vorab: Es gibt keinen neuen Jugendmedien-Staatsvertrag (JMStV). Alles bleibt wie gehabt!

Das viel diskutierte und umstrittene "Gesetz" sollte ab Januar 2011 in Kraft treten. Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat den Staatsvertrag im Dezember letzten Jahres aber einstimmig abgelehnt. Somit konnte der neue JMStV deutschlandweit nicht eingeführt werden. In diesem "Gesetz" wurde umstrittenes, wie eine Sendezeitbegrenzung für

Internetseiten bestimmt und es konnte glücklicherweise nicht in Kraft treten.

Leider berichtete das Webmaster-Magazin AWB in seiner Ausgabe 01/2011 fälschlicherweise über die angebliche "aktuelle Abänderung des Jugendmedien-Staatsvertrags". Wir können uns dies nur so erklären, dass der Artikel bereits in Druck war, als das Gesetz abgelehnt wurde. Dieser Umstand führte bei zahlreichen Webmastern zu Verwirrung.

Wer sich informieren möchte, findet unter anderem bei folgenden Nachrichtenmagazinen die korrekten Berichte zum Geschehen:

Internet: Staatsvertrag zum Jugendschutz endgültig gescheitert - Computer - FOCUS Online

heise online - Jugendmedienschutz-Novellierung endgültig gescheitert

Staatsvertrag zum Jugendschutz endgültig gescheitert - dpa-Ticker - Technologie - Handelsblatt.com

Gerne erreichen Sie uns zu diesem Thema auch telefonisch unter 06021-5816381 oder unter [email protected]. Sollten Sie unsicher sein, stellen wir Ihnen auch gerne einen

unserer erfahrenen Anwälte zur Seite, der Sie nochmals kompetent und umfassend beraten kann.
Viele Grüße
Ihr BetaCash-Support
 

Neue Themen

Oben