Was ist neu?

Gibt´s das deutsche Adult-Biz noch ?

thommy

- Premium Member -
so von zeit zu zeit gucke ich ja immer mal wieder hier rein und sehe: NICHTS !!!

es war mir zwar immer klar, dass in dem biz die grosse endreinigung kommen muss aber dass dann auch gleich die möbelpacker kommen und gleich alles mitnehmen überrascht mich dann doch.

guckt man sich die grossen deutschen pornoseiten an, sind da zwar noch eine handvoll leute recht erfolgreich unterwegs aber ein sehr grosser teil des deutschen adult traffic gehört spaniern, türken, indern, russen, amis, kanadiern und sogar chinesen räumen einen teil des kuchens ab.

eigentlich ist das sehr schade, denn immerhin haben wir es beim deutschsprachigen markt mit einem der grössten und lukrativsten adult-märkte der welt zu tun - wir sprechen die sprache und kennen die mentalität - und wir haben uns von leuten das heft aus der hand nehmen lassen, die ihre seiten mit google translator machen.

ich hab da so die theorie, dass wordpress da nicht so ganz unschuldig dran war, weil damit jedem laien die möglichkeit gegeben wurde ne seite, ohne irgendwelche programmierkenntnisse zu machen und von dem jeder glaubt, dass WP im hintergrund schon alles richtig machen wird (was beileibe nicht der fall ist).

also eigentlich ist das resultat am ende das selbe, ob man jedem ne keule in die hand gibt und sagt es sei ne atombombe oder ob man jedem atombomben in die hand gibt - allein der glaube in den köpfen vieler, die welt regieren zu können, lässt am ende nur verbrannte erde zurück.

erinnert ihr euch noch an den thread zum thema "teamwork" ?
wo seid ihr alle die mir damals erklärt haben dass man das nicht braucht und es sowieso nicht umsetzbar ist ?

HIER sehr ihr nun das resultat.
klar, einige haben trotzdem noch überlebt und tun es weiter. ich habe aber nie von EINZELNEN gesprochen sondern von einer BRANCHE - und ein paar einzelne können diese branche nicht am leben erhalten und damit kann auch die branche sie nicht am leben erhalten.

es ist traurig wenn ich nach so vielen jahren sehe dass alle meine vorwarnungen wahr geworden sind. und nein, ich habe diese warnungen nicht ausgesprochen um zu sehen dass sie wahr werden. ich habe sie ausgesprochen damit sie eben NICHT wahr werden.
 

swiat

- Royal Clan Member -
Passt zar nicht ganz zu deinem Thema, aber allgemein geht es mit Deutschland immer weiter bergab, diese Entwicklung ist schon länger zu beobachten und verläuft immer schneller. China/Asien hat Deutschland schon einige Branchen abgenommen und ich würde darauf wetten, das schon bald auch der Maschinen und Autobau von diesen Länder übernommen wird, sicher nicht komplett, aber zum größten Teil.

Made in Germany, war mal ....

Ob das Ruder noch herumgerissen wird, bezweifle ich sehr stark, nicht mit dem unfähigen Sauhaufen in Berlin, der nichts mehr schafft, außer das Volk abzuzocken und dem Land massiv zu schaden.

Gruss
 

thommy

- Premium Member -
Passt zar nicht ganz zu deinem Thema, aber allgemein geht es mit Deutschland immer weiter bergab, diese Entwicklung ist schon länger zu beobachten und verläuft immer schneller. China/Asien hat Deutschland schon einige Branchen abgenommen und ich würde darauf wetten, das schon bald auch der Maschinen und Autobau von diesen Länder übernommen wird, sicher nicht komplett, aber zum größten Teil.

Made in Germany, war mal ....

Ob das Ruder noch herumgerissen wird, bezweifle ich sehr stark, nicht mit dem unfähigen Sauhaufen in Berlin, der nichts mehr schafft, außer das Volk abzuzocken und dem Land massiv zu schaden.

Gruss
Ich glaube das siehst du etwas zu "lokal" - und du vergisst die auswirkungen die diese entwicklung in diesen ländern hat.
deutschland ist da nur ein ganz kleiner fisch in einem reissenden fluss, der nicht gegen den strom schwimmen kann.

wenn man wissen will wo man steht dann muss man immer das oben und das unten kennen - und da ist deutschland WEIT vom unten entfernt. guck dir in einem jahr die briten an dann weisst du was ich meine.
UK wird aus diesem brexit traum so schweissüberströmt erwachen, WEIL sie eben auch nicht teamfähig sind und meinen sie könnten es alleine am besten.

ich hab mir in meinem leben angewöhnt in scheiss nicht die scheisse zu sehen sondern den dünger, der scheisse nun mal auch ist.

sehe es mal so:
gäbe es keine probleme oder herausforderungen, dann gäbe es auch keine chancen.
egal welchen job du machst - es gäbe ihn nicht wenn du nicht einen bedarf decken könntest, der durch ein problem überhaupt erst entsteht.

ich liebe probleme - sie waren und sind schon immer mein geschäft weil ich sie als chance begreife.
 

TheMoD

- Premium Member -
Oh, endlich mal wieder ein interessantes Thema!

Ich schreibe später/morgen auch mal meine Gedanken dazu; auch wenn ich mich aus dem Bereich verabschiedet habe.
 

john-smith

- Premium Member -
teamwork bestimmt 10-12 jahre die wie im flug an mir vorbeizogen. hat sich was geändert?
ich glaube wenig bis nichts. der selbe streit und neid um die krümel im löchrigem futtertrog wie immer ...
 

thommy

- Premium Member -
teamwork bestimmt 10-12 jahre die wie im flug an mir vorbeizogen. hat sich was geändert?
ich glaube wenig bis nichts. der selbe streit und neid um die krümel im löchrigem futtertrog wie immer ...

ich finde es hat sich sehr viel geändert - wenn auch nicht in eine unvorhersehbare richtung.

1. affiliate marketing findet heute zu 95% nicht mehr zwischen affiliate und PP statt. hier hat sich ein zwischenmarkt gebildet mit all den "offerbuden" die alles unter einem dach und einem smartlink anbieten. im grunde waren das selber mal affiliates und die haben die anderen zu sub-affiliates degradiert.
interessanterweise fand hier dann unbemerkt ein "Zwangs-Teamwork" statt - der ein schaufelt traffic der andere steuert ihn ins richtige ziel.

2. affiliate marketing ist nicht mehr unbedingt ein nischenthema. ich hab mehr advertiser die eigentlich im non adult unterwegs sind als solche die nur adult machen.

3. die grossen trafficbringer und wahren geldverdiender haben sich ausschliesslich auf das generieren von traffic konzentriert. während der traffic früher durch zig tausende von kleinen webmastern geteilt wurde, sind es heute noch ein paar dutzend big player bei denen 90% des adult traffic aufschlägt (der dabei im übrigen nicht weniger sondern mehr geworden ist)

4. die technischen bedingungen und das notwendige know how haben sich drastisch geändert. kaum einer schickt mehr traffic blind durch die gegend oder verlässt sich darauf was er in den stats beim PP sieht. heute gehts um topf und deckel und nicht mehr um zufallskäufe.

5. durch google´s coalition for better ads hat sich auch die werbelandschaft geändert. es geht nicht mehr darum dass viele klicken sondern darum dass die richtigen klicken. clickbait haben alle gelernt - werben nach regeln fast keiner.

6. alleine die technischen änderungen in den letzten jahren waren so massiv dass man gar nicht zur ruhe kam. was in 2020 noch alles kommen wird in dieser hinsicht knallt dann nochmal richtig rein.
das ist auch nicht alles negativ denn eine sache, die ich bereits bei der gründung der coalition for better ads vermutet habe ist, dass google in Chrome (wahrscheinlich ab version 82) keine adblocker mehr zulassen wird.
auch die tests mit den favicons in der suche sind eine neue herausforderung die den markt komplett verändern wird (aber nicht verändern zu neuem sondern zu althergebrachten - worauf ich mich dann schon freue).

7. die tendenz zur zentralisierung, koalition und aufkäufen geht massivst weiter.
kräfte bündeln ist das thema der 2020er jahre und damit ist eben genau das eingetreten das ich vor 10-12 jahren gemeint habe. die jungs die damals angefangen haben sich zu spezialisieren und auf ein thema so zu konzentrieren dass sie alles drüber wissen schwimmen heute im geld. finde mal einen der in der lage ist technisch und strategisch ein mailsystem aufzusetzen mit dem man zumindest mit einer 90%igen wahrscheinlichkeit in die inbox kommt. die paar die da rumkaspern und sich ihr halbwissen mit 500 euro stundenlohn bezahlen lassen sind da eher der ausdruck für menschliches versagen, denn die die es wirklich wissen sind heute bei google, amazon, ebay und anderen grossen mailern und kassieren jahresgehälter in millionenhöhe.
heute sucht keiner mehr einen tausendsassa - der tausendsassa wird auch nicht überleben weil er eben vieles aber nichts richtig kann. heute will man spezialisten. die müssen nicht wissen wie man mit messer und gabel isst oder ihren namen fehlerlos schreiben können. die müssen nur EINE sache kennen und die RICHTIG!
 

swiat

- Royal Clan Member -
[QUOTEheute sucht keiner mehr einen tausendsassa - der tausendsassa wird auch nicht überleben weil er eben vieles aber nichts richtig kann. heute will man spezialisten. die müssen nicht wissen wie man mit messer und gabel isst oder ihren namen fehlerlos schreiben können. die müssen nur EINE sache kennen und die RICHTIG! ][/QUOTE]

Absolut richtig!
 

TheMoD

- Premium Member -
heute sucht keiner mehr einen tausendsassa - der tausendsassa wird auch nicht überleben weil er eben vieles aber nichts richtig kann. heute will man spezialisten. die müssen nicht wissen wie man mit messer und gabel isst oder ihren namen fehlerlos schreiben können. die müssen nur EINE sache kennen und die RICHTIG!

So, da bin ich wieder ;-)

Genau in diese Richtung geht auch meine Erkenntnis! Ich habe ~2002 im Adult-Bereich angefangen und bin durch Höhen und Tiefen (Abmahnungen X-Check vs. Ü18) gegangen. Zu Hochzeiten morgens aufgestanden, Statistiken gecheckt und direkt wieder Feierabend gemacht - lief ja ;-)

Irgendwann starben die ganzen PPs aus oder änderten die Konditionen, sodass es für mich keinen Sinn mehr machte, diese zu bewerben. Dann hab ich mal angefangen, Media-Buying zu betreiben; auch eine Art (wenn man keinen Plan hat) Geld zu verbrennen. Thommy hat mir in vielen Punkten geholfen; dafür noch einmal DANKE - aber für mich war das nichts.

Letztendlich habe ich aber nach der Zeit gemerkt, dass Adult nicht mehr meine Materie ist. Jeden Tag ist es mir schwerer gefallen, irgendwas in dem Bereich zu erstellen. Ich war - und bin es auch immer noch - satt gewesen von dem Thema. Und eins fehlte mir besonders: Der Kontakt zu Menschen!

Also habe ich mich auf das konzentriert, was ich kann:

Webseiten erstellen, nett quatschen, Networking betreiben usw. --> Also erstelle und pflege ich Webseiten für kleine und mittlere Unternehmen hier in der Region. Mir macht es Spaß, ich lerne bei jedem Auftrag was dazu und habe Kontakt zu Menschen.

Alles was ich nicht selbst kann (echte Programmierung, Print-Werbung etc.) kaufe ich ein und gebe es an die Kunden weiter. Ich habe es nicht bereut; alle Domains etc. sind gekündigt und das Thema Adult ist gegessen.

Aber ich lese immer noch gerne mit und freue mich, konstruktive Beiträge zu lesen!

Gruß Robbin
 

thommy

- Premium Member -
hey robbin,

schön von dir zu lesen und zu hören dass dein leben jetzt runder läuft.

als ich 1997 in dieses biz eingestiegen bin hatte ich bereits den verdacht dass wir hier die evolution der gesamten menschheitsgeschichte im zeitraffer erfahren und hab damit recht behalten.


ich erinnere mich nur zu gut an die anfangszeiten wo mir jeder erklären wollte dass die naturgesetze im internet nicht existieren - dass tausende von jahre alten marktregeln keine anwendung finden und man auch als blinder körner findet bis zum ende aller tage.

und das stimmte sogar eine zeit lang denn solange in einem marathon nur einbeinige mitlaufen hat jeder die selbe chance. man gewinnt also nicht weil man etwas gut macht sondern weil andere es genau so schlecht machen
und das ändert sich sobald der erste es besser macht.

auch ist es schön dass du erkannt hast dass der markt nicht alleine aus adult besteht.
er besteht vielmehr aus blasen auf die herdenweise leute aufspringen und dadurch entsteht ein problem das wiederum lösungen braucht. DAS ist eigentlich der markt.

wir haben uns da so eingeigelt in dem adult thema dass wir völlig vergessen haben dass unser konkurrent eben nicht nur der seitenbetreiber einer anderen adultseite ist.
markt besteht in erster linie aus kaufkraft und genau darum geht es in jedem biz.
wenn ich heute pornovideos verkaufe und dafür 50 euro einnehmen will dann ist auch der schuhverkäufer der vor mir dem selben kunden seine letzten 50 euro für ein paar neue sneakers aus der tasche gezogen hat mein konkurrent, denn er will DAS SELBE GELD DASS ICH AUCH WILL. und wenn die 50 euro weg sind sind sie weg und auch nicht mehr für mich und meine pornofilme verfügbar.

die konkurrenz die also da im laufe der jahre entstanden ist waren nicht nur pornokonkurrenten - es waren all diejenigen, die am geldbeutel der kunden knabbern, die wir auch erreichen möchten.

und deshalb ist porno eben nichts besonderes oder irgendetwas in dem andere regeln gelten. es ist das himbeereis als nachtisch dass deshalb nicht gekauft wird weil das geld für die vorspeise schon drauf ging - es ist der urlaub der ins wasser fällt weil ein neues auto gekauft wurde und es ist die neue jacke die nicht gekauft wird weil der winter so kalt war dass man heizöl nachkaufen musste.

innerhalb dieser komplexität von wirtschaft ist adult ein ganz kleines mäuschen dem die grossen mäuse mit kraft, gerissenheit und professionalität das futter wegfressen.

hätten einige erkannt dass ihr konkurrent nicht der faule porno-webmaster, aus irgendeinem adult forum ist, der nicht mal richtig schreiben kann, sondern dass leute wie amazon, ebay, google etc auf den selben fuffi schielen, dann hätten sie auch erkannt dass sie sich dagegen nur mit den selben waffen wehren können die diese grossen zur verfügung haben.

das netz hat uns also beigebracht dass gewisse dinge IMMER und zwangsläufig zum selben resultat führen.
wir waren nie was besonderes und sind es nicht und werden es auch nie sein. und wenn man das erkennt dann kann man in jeder nische gewinnen.
 

Fetishweb

Mitglied
Seit Monaten ... oder waren es Jahre ... bin ich heute auch mal wieder eingeloggt und sehe eine Handvoll neuer Postings.

Die Branche ging meiner Meinung nach durch SocialMedia & die immer besser werdende Kameraqualität kaputt. Die aktuelle Handygeneration übertrifft ja selbst die hochpreisigen Videokameras die es vor 4-5 Jahren zu kaufen gab um ein Vielfaches. Die Damen bewerben sich heute selber, User nutzen direkt die Kanäle der Damen.

Die Branche der "Adult-Webmaster" gibt es so nicht mehr oder sie verwendet selber Social Media.

Gibt es noch grossartig Produzenten? Vielleicht einige wenige in Nischenthemen.
 

thommy

- Premium Member -
Seit Monaten ... oder waren es Jahre ... bin ich heute auch mal wieder eingeloggt und sehe eine Handvoll neuer Postings.

Die Branche ging meiner Meinung nach durch SocialMedia & die immer besser werdende Kameraqualität kaputt. Die aktuelle Handygeneration übertrifft ja selbst die hochpreisigen Videokameras die es vor 4-5 Jahren zu kaufen gab um ein Vielfaches. Die Damen bewerben sich heute selber, User nutzen direkt die Kanäle der Damen.

Die Branche der "Adult-Webmaster" gibt es so nicht mehr oder sie verwendet selber Social Media.

Gibt es noch grossartig Produzenten? Vielleicht einige wenige in Nischenthemen.
demnach hätte fussball daran kaputt gehen müssen weil sich jeder nen guten ball kaufen kann.

die porno branche besteht nicht alleine daraus dass man filme macht und sie verkauft. und auch die beste kamera würde dann nicht gleich die szene oder das model dazu liefern.

es wird heute mehr produziert als vor 20 jahren und es gibt (nicht zuletzt aufrund von den von dir genannten gründen) viel mehr leute die mitmischen und deshalb kennt man sie auch weniger.

es gibt hunderte von camseiten millionen von datingseiten und nach wie vor zig hundert tausende von videoseiten.
100.000 x 10 ist halt das selbe wie 10x100.00.

nein - die branche an sich ist nicht tot - nur der affiliate markt hat es nicht geschafft. und das liegt halt auch nicht zuletzt an der tatsache dass reine pornoseiten heute noch genau so betrieben werden wie damals.
selbst die grossen, internationalen wissen bis heute nicht wie modernes marketing funktioniert und welche technischen voraussetzungen man dafür schaffen muss. und das schlimme daran ist, dass sie denken sie könnten das einfach aussitzen.

porno lebt - auch wenn heute mit dem verschenken von pornos viel mehr geld verdient wird als es mit dem verkauf von pornos jemals der fall war. in dem berühmten satz "adapt or die" haben sich halt einfach die meisten fürs sterben entschieden weil das anpassen zu kompliziert war. und das wiederum zeigt, dass die gutverdiener von vor 20 jahren keine genies waren sondern nur blinde, die zufällig zur richtigen zeit am richtigen ort waren.
 

777

- Premium Member -
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da haben wir im BTX so ganz ohne Kamera die User rein mit dem geschriebenen Wort abspritzen lassen. Da musste man noch sein Gehirn und Tippfinger anstrengen um Geld zu verdienen.
Heute werden tausende Videoclips lieblos dahin geklatscht und in eine Tube-Seite integriert. Ist die eine Seite fertig, kommt im Anschluss direkt die nächste. Alles ohne Herz, ohne echtes Hirn, alles nur ein kommerziell.

Das liegt aber nicht an Wordpress, sondern an google und den BigPlayern im Adult-Bizz. Mit CMS-Systemen wurde es den AWS`s nur etwas leichter gemacht, sie sind aber nicht für den Verfall verantwortlich. Ich habe in den vielen Jahren sehr viele Seiten gesehen, die Qualität ging immer mehr den Bach runter (Inhaltlich). Die "Grossen" haben meist eigene Systeme genutzt um ihre Trafficseiten zu erstellen, WP war nur selten dabei.
Umso mehr habe ich mich gefreut mit AWM`s zu sprechen, die etwas mehr Wert auf Qualität gesetzt haben. Man mag mich einen alten Nostalgiker nennen, mir ist aber Erotik mit "geprüften BIO-Siegel" wichtiger und spricht mich mehr an als die gefühlskalte Mast-Webseite. Ich hoffe dass sich das Konsumverhalten genau so ändern wird wie beim Lebensmittel mit den BIO-Produkten. Alleine jetzt aktuell die Diskussion dass Fleisch wieder teurer werden soll um bessere Bedingungen für die Tiere zu ermöglichen finde ich sehr spannend. Das aber nur am Rande.

Was hat Google erreicht?: Willst du als AWM neu anfangen hast du eigentlich kaum Chancen innerhalb der ersten 6-12 Monate Geld zu verdienen. Wie willst du eine eigene Seite aufbauen und damit in ein gutes Ranking kommen? Du brauchst zuerst ein eigenes Netzwerk, denn Links zu Pornoseiten bekommst du eh keine, Linktausch ist meist nur Scheisse und vor allem gegen die google-Bestimmungen und somit musst du dich gegen diejenigen durchsetzen, die Webseiten in Masse produzieren lassen.

Wird also ein langer und steiniger Weg. Ich hoffe aber dass viele ihn noch gehen werden, denn nur mit "BIO-Pornos" kann der kleine AWM noch existieren.

Spätestens wenn eine Pornodarstellerin nur noch 50 EUR für einen ganzen Drehtag bekommt, werden vielleicht auch die Ersteller des Contents anfangen nachzudenken. Vielleicht werden die dann wieder anfangen eigene Seiten zu erstellen und es nicht den "großen" geben ...

Naja, einfach ein paar Gedanken ...

Gruß Andreas
 

thommy

- Premium Member -
"der wunsch ist der vater des trends" hat mal ein bekannter trendforscher zu mir gesagt.

leider ist es aber nie so, dass die wünsche derer, die geld verdienen wollen nicht berücksichtigt werden. ein markt manifestiert sich aus den wünschen der konsumenten und nicht der anbieter - LEIDER !!!

und im moment ist weit und breit keiner zu sehen der geld oder mehr geld für porno ausgeben will damit mehr "herz" reinkommt. ich verstehe zwar sehr gut was du meinst aber die guten alten tage, in denen man seine user noch persönlich kannte sind leider verschwunden.
masse zählt hier mehr als klasse und für die paar wenigen, denen klasse geld wert ist gibt es ja auch immer noch genug. nur machen die paar hanseln nicht genügend marktteilnehmer satt.

tubes zu paysites stehen in der selben relation wie free tv zu kino.
der user zahlt trotzdem - wenn auch viel weniger aber in der masse dann halt doch mehr.
bei tubes geht und ging es nie darum einen user zu einer porno paysite zu schicken (so wie in den guten alten TGP zeiten) es ging und geht darum die kaufkraft der user in bare münze zu verwandeln. und dabei ist es völlig schnurz ob der user ne livecam kauft, ne videoseite oder ein paar neue autoreifen.
wenn ich mir ansehe womit wir heute geld verdienen dann sind es eben zu 90% keine pornos oder livecams sonden
völlig andere produkte hinter denen völlig andere marketingkonzepte stecken und die deshalb auf lange sicht auch viel mehr profit machen und daher auch viel mehr einsetzen und bezahlen können.

das schöne an der sache ist ja, dass jeder alles machen kann was er will und WENN es nachfrage gibt, dann spricht sich das schneller rum als einem lieb ist. ich würde heute um keinen preis mehr ne pornoseite machen - und das obwohl ich gleube zu wissen WIE man die heute machen müsste um sie an den mann zu kriegen.
ich sitz lieber auf nem pferd dass aus dem stand in alle richtungen laufen kann wenns nötig ist. porno ist da nur einer von vielen möglichen magneten - aber vereint halt nun mal die grösste zahl an nutzern in sich.
aber porno nutzen heisst ja nicht dass alle davon porno kaufen. es ist der kleinste teil davon der für porno geld ausgibt. aber ALLE geben für irgendwas geld aus und wenn das morgen pinkfarbene socken mit günen punkten
drauf sind, dann weiss ich dass auch pornouser die kaufen und kann sie denen innerhalb von minuten anbieten.

wie gesagt - porno ist nichts besonderes - genau wie musik nichts besonderes ist oder youtube oder auch bloss ne öde wetterseite - alle haben eines gemeinsam: da kommen viele leute die im prinzip jeden bedarf eines stinknormalen verbrauchers haben.
 

MrAffiliate

- Premium Member -
Wow, monatelang schaut man ins Forum und es passiert nichts, dann haut Tommy eines der interessantesten Themen seit Jahren raus. Ich will hier gar nicht auf alles eingehen, weil von einigen Punkten aus dem Thread habe ich keine bis nur wenig Erfahrung. Ich kann hier nur aus meiner Position und aus meinen Erfahrungen sprechen.

Die Entwicklung die es in den letzten Jahren gegeben hat ist meiner Meinung nach das Resultat aus verschiedenen Faktoren. Ich selbst kann hier nur aus der SEO-Brille sprechen, da ich mich nur um dieses Thema kümmere und mich nie mit Media Buying auseinandergesetzt habe. Denn ich möchte kein "Tausendsassa" werden der zwar vieles macht aber nichts davon richtig. Da mache ich lieber nur eine Sache, die aber dann richtig.

Ich geh einfach mal auf Tommys Eingangspost ein.


guckt man sich die grossen deutschen pornoseiten an, sind da zwar noch eine handvoll leute recht erfolgreich unterwegs aber ein sehr grosser teil des deutschen adult traffic gehört spaniern, türken, indern, russen, amis, kanadiern und sogar chinesen räumen einen teil des kuchens ab.
Das bemerke ich auch auch, liegt aber auch an den deutschen Buden. Wenn ich mir die Partnerprogramme anschaue, ruhen diese sich auf den vergangenen Jahren aus und versuchen auch gar nicht mal neue Wege zu gehen. Alleine im Cam-Bereich wirds extrem deutlich. Ich will gar nicht wissen was Seiten Cam4, Chaturbate und Co. für Umsätze machen - und trotzdem alles umsonst anbieten mit der Möglichkeit zu zahlen wenn man möchte.

Ich sehe aber nirgendwo die Risikobereitschaft selbst mal einen solchen Weg zu gehen oder sich selbst was einfallen zu lassen. Stattdessen versucht man die Wege, die man seit Jahren geht mit der Ausrede "Der deutsche Kunde ist eben kein Trinkgeld-Geber" (so wie die meisten der Seiten eben Geld umsetzen).

Außerdem fehlt die Kreativität. Wie viele Landingpages sehen mittlerweile gleich aus? Hier klauen sich die Partnerprogramme untereinander die Landingpages ohne mal selbst was auf die Beine zu stellen. Die Folge: Man schwimmt nur in den hinteren Reihen mit statt selbst etwas zu erschaffen, auszuwerten und zu optimieren. So geht man meiner Meinung nach nicht nach vorne.

Zu dem Teil mit den Partnerprogrammen komme ich aber gleich noch.


ich hab da so die theorie, dass wordpress da nicht so ganz unschuldig dran war, weil damit jedem laien die möglichkeit gegeben wurde ne seite, ohne irgendwelche programmierkenntnisse zu machen und von dem jeder glaubt, dass WP im hintergrund schon alles richtig machen wird (was beileibe nicht der fall ist).

Ist mit Sicherheit auch ein Punkt. Allerdings reicht es nicht einfach nur eine Seite mit WordPress aufzusetzen. Wie du so schön sagst: WordPress macht eben nicht alles richtig. Man muss wissen was man tut - und das tun viele Leute nicht mehr.


Google hat die Spielregeln geändert und wird sie auch in Zukunft immer mal wieder anpassen oder gar komplett umkrämpeln. Und ich sehe es so: Sollen ruhig 100.000 Leute ihre Seiten aufsetzen, Content rausknallen, etc. Am Ende hat sich schon immer die Spreu vom Weizen getrennt und so wird es auch in Zukunft sein. Wer sich nicht mit allen Details beschäftigt hat es in meinen Augen auch nicht verdient Traffic zu bekommen. Harte Aussage, ist aber eben mit den Jahren meine Meinung geworden.


erinnert ihr euch noch an den thread zum thema "teamwork" ?
wo seid ihr alle die mir damals erklärt haben dass man das nicht braucht und es sowieso nicht umsetzbar ist ?
Kann ich mich nicht dran erinnern, aber ich war eigentlich schon immer der Teamplayer. Ich bin sogar mit vielen Affiliates aus der Adult-Branche verknüpft und im ständigen Kontakt. Mein Motto: Der Kuchen ist groß genug für uns alle. Ich setze auch gerne Links ohne Gegenleistung wenn das Thema passt und wenn ich einen langjährigen Begleiter damit helfen kann.

Aber der Fakt ist nunmal auch, dass es zu viele Nichtsgönner im Game gibt. Ich selber habe schon Dinge erlebt, die man sich nicht ausmalen kann und mich eher wütend gemacht haben und noch immer machen. Ich teile mein Wissen nicht mehr mit jedem, weil ich schon zu oft auf die Schnauze gefallen bin. Ich bin da sehr, sehr vorsichtig geworden, da man mir schon oft Hinterrücks an mein Brot wollte.



Jetzt aber mal zum Thema Partnerprogramme, die in meinen Augen auch nicht unbedingt Unschuldig an der Situation sind. Es gibt nämlich nur wenige die es richtig machen und zu viele, die es komplett falsch machen!

Nicht selten bekomme ich Nachrichten von Partnerprogrammen dass ich mal wieder Traffic schicken oder deren Produkt testen soll. Das mache ich auch gerne, weil ich meinen Traffic nicht blind durch die Gegend schieße sondern dahin schicke wo er auch funktioniert und Geld bringt. Denn dafür sitze ich vorm Rechner und arbeite.

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wenn mir Account Manager schreiben dass ihr Produkt auf meine Nische (wurde natürlich vorher besprochen) funktioniert, ich meinen Traffic hinschicke und keinen einzigen Sale mache (nach 2 Wochen mit genug DOIs im Vergleich zu einem anderen Produkt) und man mir dann schreibt: "Wir haben nie gesagt dass wir diese Nische convertieren können" (obwohl ich es im Chat schwarz auf weiss habe), dann muss man sich nicht wundern wenn ich solchen Buden den Rücken kehre.

Denn diese Buden bekommen seit Jahren auch keine neuen Produkte an den Start, die mal mit Innovationen glänzen. Stattdessen wird eine neue Datenbank genommen, ein neuer Domainname, zwei neue Farben und schon hat man ein "neues, innovatives Produkt mit starken Sale-Raten". Sorry, aber Nein das habt ihr dann nicht. Dann habt ihr nur eine neue, leere Datenbank und ein Produkt mit einer Technik von vor 10 Jahren.

Wenn man als Partnerprogramm-Betreiber hergeht und abgesprochene Provisions-Deals kürzt ohne das zu besprechen, ist das für mich auch ein Ding der Unmöglichkeit und sogar Betrug. Da kann man sich zusammensetzen und schauen warum der Traffic nicht konvertiert oder der DOI nicht zum Sale wird. Aber es einfach zu kürzen und dann nach 3 Wochen auf eine Mail zu antworten mit der Begründung "Die Conversionrate ist einfach zu schlecht" geht gar nicht.

Partnerprogramme sind seit Jahren auf den Standpunkt "Der Affiliate und sein Traffic ist schuld". Am eigenen Produkt sieht man den Fehler oder die Verbesserungsmöglichkeiten nie. Wieso kommen nur gaaaanz wenige auf die Idee, dass der User ja interessiert am Produkt ist, schließlich gibt es ja ein DOI? Nein, hier wird trotzdem wieder die Schuld vom eigenen Produkt abgewiesen.

Mein wirklich letzter Punkt, so viel wollt ich gar nicht schreiben: Affiliates sind es doch auch selber schuld!

Ganz ehrlich: Setzt euch mit euren Thema auseinander und bietet Qualität. Ich baue Webseiten und optimiere sie für Google. Das geht aber nicht mit einer hingerotzten Scheisse die ich teilweise von anderen Affiliates sehe, sondern eben nur noch mit Qualität. Ja, auch mit einer riesigen Anzahl an Domains mit Scheiss-Inhalten kann man Geld verdienen - aber auf lange Zeit darf man sich dann doch eben ein Termin beim Amt machen.

Auch hier wird sich auf der Vergangenheit ausgeruht. Den Spruch "Früher war alles besser/einfacher" höre ich auf jeder Show. Ja, das war es wirklich. Aber auch heute ist es möglich noch ordentlich Geld zu verdienen.

So, jetzt endet mein Post aber wirklich. Ich wette ich hab hier nicht den Nerv von vielen getroffen, aber das ist eben meine Meinung und Erfahrung.
 

schleifer

- Premium Member -
Eigentlich wollte ich nichts Schreiben aber der Mr. liegt da ganz auf meine Wellenline!

Es geht wieder nur daruf hinaus, dass Traffic, Traffic und nochmals Traffic hinaus läuft, und die Media-Buyer den Traffic in bare Münze umsetzen und das man ein BigPlayer werden soll.

Dem ist nicht so, es gibt noch genügend Webbies die mit "Herzblut" bei der Arbeit sind. Es ist halt nur eine Definiton womit man sich zufrieden gibt als Alleinunterhalter oder in einer kleinen Gruppe, obwohl es da bei mehr als 3 Leuten schon wieder kritisch wird wie ich in den ganzen Jahren erfahren habe.

Dem einen reichen nebenbei 1K, der andere der einen Fulltimejob daraus gemacht, der braucht schon 4-5K monatl. und das ist heute immer noch machbar.

Traffic, Traffic, Traffic ist nicht alles um evtl. vollgeschießene Windeln zu verkaufen weil die so schön stinken und dadurch die Potenz gesteigert wird. Ich weiß nur eins, wenn ich meinen mühsam erarbeiteten Traffic weiterleiten würde, sehe es Mau aus mit dem Umsatz.

Supporter die mich anrufen und meinen sie könnten mir das blaue vom Himmel erzählen sage ich meisten, warum arbeitest du als Supporter wenn es doch so einfach ist Kohle zu machen wie du es mir erzählen willst. Es ist Schall und Rauch was da kommt.

Zu den PP`s, sind ja nicht mehr viele, aber ich würde es bergrüßen wenn die "Einmal Kunde-Immer dein Kunde" abgeschafft wird. Das hat Tommy ja schon richtig in den Raum geworfen. Natürlich würde mich das auch betreffen aber was soll`s.So werde ich wenigsten nicht um meine Arbeit "betrogen".

Man reißt sich den Arsch auf um gute Rankings zu bekommen, daraus resultierend wird Traffic generiert, aber kein Umsatz weil der Kunde schon irgendwo in der DB liegt.

Cam-Content zB ist sowas von abgegrast, da hast du kaum eine Möglichkeit Neukunden zu generieren. Über VoiceCall haben die PP`s auch wenig Interesse, weil sie keine Mail-Adressen Hamstern können.

Wir sollen hier mal mehr über den "normalen" Webbie reden der soviel Traffic gar nicht generieren kann das er für MediaBuyer interessant wäre.

AGB sind da um sie auch "Neu" schreiben zu können bzw. zu ändern, wenn es die Situation verlangt. Ein Pleite-PP nützt mir auch nix.

Schönen Sonntag noch!
 

MrAffiliate

- Premium Member -
Dem einen reichen nebenbei 1K, der andere der einen Fulltimejob daraus gemacht, der braucht schon 4-5K monatl. und das ist heute immer noch machbar.
Es sind auch durchaus mehr als 4-5K monatlich machbar, sogar deutlich mehr. Man muss nur eben auch mit Herzblut dabei sein und sich auch auf aktuelle Geschehnissen wie den Google-Updates einstellen. Nur weil etwas damals lief, muss es nicht heute noch funktionieren.

Traffic, Traffic, Traffic ist nicht alles um evtl. vollgeschießene Windeln zu verkaufen weil die so schön stinken und dadurch die Potenz gesteigert wird. Ich weiß nur eins, wenn ich meinen mühsam erarbeiteten Traffic weiterleiten würde, sehe es Mau aus mit dem Umsatz.
Richtig. Leider arbeiten viele Supporter heute nach dem Motto: "Schick uns mehr und du verdienst auch mehr". Hier sehe ich aber in erster Linie den Affiliate in der Verantwortung. Wenn man so dumm ist und auf dieses "TRAFFIC, TRAFFIC, TRAFFIC!!!!!!" Gelaber reinfällt, ist man eben selber schuld.

Wenn man sich nicht die Zeit nimmt um seinen Traffic zu testen und auch intensiv kennenzulernen, lässt man das Geld eben liegen. Man muss eben auch mal Zeit sowie Geld investieren um überhaupt aussagende Testings machen zu können.

Supporter die mich anrufen und meinen sie könnten mir das blaue vom Himmel erzählen sage ich meisten, warum arbeitest du als Supporter wenn es doch so einfach ist Kohle zu machen wie du es mir erzählen willst. Es ist Schall und Rauch was da kommt.
Aber die Affiliate-Supporter Bibel haben sie wenigstens komplett durchgelesen. Leider haben zu viele Supporter nur noch Sprüche drauf. Kommst du aber dann mit intensiven Fragen, kommt meistens nur ein "Das kläre ich ab und melde mich gleich bei dir" - worauf natürlich nichts kommt.

Man reißt sich den Arsch auf um gute Rankings zu bekommen, daraus resultierend wird Traffic generiert, aber kein Umsatz weil der Kunde schon irgendwo in der DB liegt.
Das liegt dann aber auch an dir, denn du kannst PPs ja testen und vielleicht auch neue Whitelabels aufsetzen ;-)
 

thommy

- Premium Member -
zunächst mal: schön dass da endlich mal wieder so etwas wie ne diskussion aufkommt. auch das fehlt der deutschen adult-biz landschaft. in alle den jahren wurde zwar viel unsinn hier und in den anderen, verstorbenen adult foren geschrieben aber wenn man genau hinsah konnte man auch inmitten dieses unsinns etwas finden aus dem man lernen konnte.

es wurden ja hier nun schon viele "schuldige" benannt aber wie mr. affiliate richtig sagt "es ist eine mischung aus vielen faktoren". das ist korrekt aber ALLE haben etwas mit dem anspruch an professionalität und wissen zu tun.
wenn der eine dem anderen sein geschäft interpretiert ohne es zu kennen kommt nur nonsense raus.

fangen wir mal bei google an weil die sehr oft als diejenigen beschrieben werden, die am liebsten jeden seitenbetreiber in den ruin treiben würden.

alleine anzunehmen google würde das wollen zeigt schon dass da jemand urteilt, der unterstellt dass bei google manager mit millionengehältern sitzen, die ihr eigenes kerngeschäft nicht kennen.

google lebt nicht davon dass es wenige seiten gibt die alles so machen wie google das will ! google lebt von aktualität und veränderungen im suchverhalten. denn nur DAS ist die überlebensgrundlage einer suchmaschine.
dabei passt sich google jahr für jahr denen an, die diese suchmaschine zum SUCHEN nutzen, denn wäre das anders würde sie nicht SUCHmaschine heissen sondern ZEIGmaschine (oder wie früher: Catalog)
und selbst wenn es eine ZEIGmaschine wäre gäbe es immer noch nur EINEN ersten platz um den sich 100 millionen seiten streiten und egal wie sich google entscheidet, 99.999.999.999 der seiten die nicht auf 1 sind würden sich betrogen fühlen.

hier muss google aber nicht nur eindimensional denken sondern versuchen einen user möglichst auf den ersten treffer hin zum richtigen ergebnis schicken.
trotz aller fortschritte bei der entwicklung von semantik sind heute immer noch über 80% aller suchanfragen "unscharf". das bedeutet, die lassen mehrere mögliche ergebnisse zu von denen nur eines das richtige ist.
sucht alos jemand nach AUTO - dann weiss google weder ob der user sich ein auto kaufen, miten, verkaufen oder verschrotten will - auch weiss google nicht ob sich die anfrage auf kleinwagen, limousinen, sportwagen oder kleintransporter bezieht. das richtieg ergebnis wäre also eine seite in der es um den wahrscheinlichsten treffer geht, die aber im notfall auch querverweise zu den anderen möglicherweise gesuchten inhalten hat.
und hier sehen also schon mal die, die mit ausgehenden links geizen weil sie denken, sie würden damit die konkurrenz stark machen wie sehr sie auf dem holzweg sind.

google chrome und die coalition for better ads hat ebenfalls eine schneisse geschlagen. als diese themen aufkamen ist die ganze advertising branche ausgetickt, denn seit eh und jeh lebten die von CPM und CPM von hohen klickraten. hohe clickraten erzeugt man mit fakeads und fakeads führen zu schlechten leads und usern, die entweder auf gar kein banner mehr klicken oder sich einen adblocker installieren.
die folgen davon sind nicht branchenspezifisch sondern wirken sich auf das gesamte internet marketing aus - also auf die GRUNDLAGE der existenz des internets.
ohne ecommerce und werbung würde das netz nämlich gar nicht existieren weil es sich keiner leisten könnte.

hier arbeitet google also nicht gegen jemanden sondern für sich selbst, weil ihr unternehmen auf dieser grundlage existiert.

und nein - so ein erdbeben hat eben nicht nur schattenseiten sondern sogar SEHR VIELE vorteile.
daher war ich wohl einier der wenigen die nicht erschrocken sind als das kam, weil ich verstanden hatte, dass es hier um qualitätsverbesserung im ecommerce geht. das erste was mir da in den sinn kam war: damit hauen die die adblocker vom markt. und siehe da: voraussichtlich ab version 82 lässt google in chrome keine adblocker add ons mehr zu. dass google diese verdammten clickbait blinki blinki fakechat ads nicht mehr mag hat bei uns dazu geführt dass unser umsatz urplötzlich gestiegen ist - die conversion qualität wurde erheblich verbessert und die klickpreise stiegen an. heute verkaufen wir weniger klicks für viel mehr geld als vorher und haben einen viel höheren umsatz. MIT dem strom ist es also leichter als gegen den strom.

mal zu den PPs:
da ist zwar schon vieles gesagt worden aber die echten gründe warum deren zahlen nach unten gehen wurden nahezu nicht genannt.

wir schreiben das jahr 2020 - ich habe im jahr 2008 etwas erfunden das sich clickid nennt.
seit 2010 wurde diese clickid in den ersten verfügbaren softwares verwendet und seit 2012 basiert das gesamte weltweite internetmarketing in jeder nische auf dieser technik.
unternehmen wie voluum, die sich auf die weiterentwicklung dieser software spezialisiert haben stiegen zu fortune 500 unternehmen auf und geht man mal auf die wirklich grossen affiliate events wird man keinen treffen, der nicht weiss was das ist, weil keiner ohne das könnte.

speziell im adult ist diese technik nur bei einigen und auch erst seit ein paar jahren verfügbar - und das auch nur sehr umständlich auf anfrage während jede scheiss 100 euro datingsoftware das schon seit jahren als selfservice addon integriert hat.

mr. skin (war mal eine der grössten pornoseiten der welt) fragt nun seit 4 jahren regelmässig bei mir nach kooperation an und wir werden uns auch dieses jahr wieder auf der messe treffen und ich weiss schon jetzt die antwort wenn ich nach clickid und postback frage: WHAT IS IT?
im deutschen makt hab ich das schon aufgegeben weil ich weiss es können eh nur 4 oder 5 und das zwar nicht so wie es sein sollte aber man hat es zumindest.

und weiter gehts mit den PPs und ihren problemen.
90% aller existenten PPs arbeiten heute mit "kostenloser anmeldung".
der prozess dabei ist simpel:
user meldet sich mit seiner emailadresse an und bekommt danach eine bestätigungsmail bei der er einen link klicken muss um die anmeldung zu bestätigen. der rest passiert im folge marketing.

klingt alles simpel - ist es aber nicht!
denn es ist nahezu keiner in der lage mails in die inboxen zu bekommen weil sie mit den regeln von emailversand nicht vertraut sind und weil die paar "spezialisten" die sich da für teuer geld anbieten auch keinen plan haben.

t-online.de adressen werden von nahezu JEDEM einfach ignoriert. das heisst die schicken da gar nix hin weil sie wissen dass sie sowieso nicht reinkommen.
überlegt mal t-online is die deutsche telekom. der provider mit dem HÖCHSTEN marktanteil in DE und JEDER telekom kunde hat eine t-online adresse.

was passiert also wenn jemand traffic zu einem PP schickt und der user hat eine t-online adresse?
NICHTS !!!!
in den meisten fällen wird die mail gar nicht versendet bzw. kommt halt nicht an weil der sendende server nicht whitegelistet ist bei postmaster.t.online.de

bleiben also nur die user, die ein adresse haben wo jeder spam reinkommt.
und wer so eine hat und irgendwann mal ein paar testanmeldungen gemacht hat wird merken, dass es gar nicht so einfach ist da eine neue registrierungsmail zu finden. ich nutz meine "spamadresse" vielleicht 1 mal im monat aber da ich sie auch nicht öfters abrufe warte ich mitunter einer stunde bis alle mails abgeholt wurden die im laufe dieses monats so bei mir aufschlugen.
hier mal ne kleine statistik von heute:
ich habe diese testmailaddi im dezember 2018 angelegt - also vor knapp 15 monaten.
benutzt habe ich sie insgesamt 22 mal in der zeit.
alleine vom 1.1.2020 bis heute gingen dort 67.000 mails ein.

also WENN ihr PPs schon den arsch versohlen wollt dann tut es dort wo es nötig ist.

das schlimme daran ist: all das sind keine geheimnisse - auch wenn viele von euch denken werden "das ist mir neu". nein das ist nicht neu - das ist nur noch viel schlimmer seit august 2019 und jeder versucht es auszusitzen.
bloss nicht zugeben dass man ne üble schwachstelle hat, denn die konkurrenz gibst ja auch nicht zu.

HIER liegt wieder einmal genau das was ich meine: EIN PROBLEM DASS EINE NEUE CHANCE SCHAFFT.
 

MrAffiliate

- Premium Member -
Über das E-Mail Marketing der meisten PP-Buden braucht man gar nicht reden. Das ist nämlich einfach ein Streufeuer nach dem Motto: "Wenn wir viele Mails raushauen, dann passiert auch irgendwann was". Diese Test-Adressen hab ich übrigens auch um mir potentielle neue Partner anzuschauen. Meistens hab ich für einen Anbieter auch nur genau eine E-Mail damit ich deren E-Mail Kanal genauer anschauen kann - schließlich sind auch Lateconversions für mich von Interesse.

Aber da werden die billgsten Mails wie "Die Tina will mit dir Sex haben - heute noch!!!!" versendet. Statt dass sie da mal ein paar Euro investieren, und ihre gesamte Kampagne im Mail mal umkrempeln, wird einfach so weitergearbeitet. Schließlich muss man so keine neuen Leute bezahlen und kann sich auf der Vergangenheit ausruhen, da hat es ja auch geklappt..
 

MrPorn

- Premium Member -
Moin meine Lieben,

ja die Zeit kommt die Zeit geht, genau so habe ich mich damit abgefunden.
Einige wissen was aus mir geworden ist, nachdem ich 1997 in diese Branche rein gefallen bin (ohne damals zu wissen an welcher Goldmine ich da gelandet bin). Und ich möchte das Leben das ich dadurch genossen habe und die viele Freizeit die ich dadurch für meine immer noch Frau und auch meinen Sohn hatte, nicht missen.

Heute bin ich Raumausstatter mit 12 Standard Onlineshops und 2 stationären Fillialen was mir zu 100% die Branche und meiner Arbeit da drin ermöglicht hat.

Doch warum kein Adultwebmaster mehr?
Nun es wurde schon mal leicht angeschrieben, ich war wohl auch der der nach mehr als 1 Jahrzehnt gemerkt hat das ihm der Kontakt zu Menschen fehlte, denn ich bin und war nicht nur Handwerker vor der Branche sondern auch Verkäufer durch und durch. Als dann PPs anfingen Konditionen zu meinem schlechteren zu ändern, oder einige sogar verkauft wurden und die Lifetime Provision ganz weg viel, war für mich klar ich muss was anderes machen :)

Ein paar Domainen habe ich behalten und ohne das ich gross was tue (ausser ich finde mal die Zeit ein wenig zu basteln und habe tatsächlich die Lust dazu), bekomme ich monatlich noch immer zwischen 500 - 2000 € dafür das ich 5 Domainen behalten habe als Taschengeld. Klar ich weiß ich hätte mehr haben können (die ganzen Jahre) und Leute wie Thommy und viele andere haben mich als Teamplayer erzogen und viele Tipps gegeben, aber ich bin nun glücklich wie es ist. Meine Produkte gehen teilweise nicht nur Deutschlandweit wie Hund nein, teilweise sogar über Europa hinaus und ich habe täglich viele Kundenkontakte.

Aus der Branche habe ich noch mit einigen Kontakt die ich Anfang 2000 und davor oder danach kennen gelernt habe, und wir schreiben immer mal wieder. Vom guten John bekomme ich immer ein Weihnachtsgeschenk was mich an die Adultzeiten von damals erinnert, obwohl ich bei ihm nichts bis kaum an Umsatz mache (aber Danke John du zauberst mir jedes Jahr ein grinsen ins Gesicht mit einer guten Stunde Stille und Vergangenheit, und ja ich weiß würde ich keine Plissees oder Böden verkaufen, ich könnte mit dir gemeinsam reich werden).

Ja Leute was soll ich euch sagen, ab und an schaue ich durch meine Bilder von alten Treffen bei PPs , Webmastern oder Events. Es war eine tolle Zeit, ich hatte mehr Freizeit als ich vertragen konnte. Viel Zeit für Frau und Kind, was wohl dafür gesorgt hat uns gibt es noch Heute. Ich habe einen Laden der mich in die Rente trägt, und bekomme noch jeden Monat mein Taschengeld aus einigen mir nicht mal mehr bekannten Ecken die mein Konto mehr füllen als mancher Rentner bekommt.

Und weil ich es alles irgendwo im Herzen doch vermisse, schaue ich ab und an hier rein. Und Danke für diesen Thread Thommy. Und ja du hast es immer gesagt du Pornopapst ;) Alles immer und immer wieder, du hattest Recht.

bis zum nächsten Mal, falls ich dann nicht schon verstorben bin!
 

HornyGuy

- Premium Member -
Na klar gibt es das noch, nur kommt eben fast nix mehr über diesen Kanal ^^

Irgendwie kamen mir diese Foren ja schon bei meinem Einstieg 2006 für das Adultbiz eher ungeeignet bzw. obsolet vor und das hat sich dann halt fortgesetzt.

Mit rein deutschen PPs hab ich auch nicht mehr viel zu schaffen. Entweder die haben schon genug verdient, haben keinen Bock mehr oder lassen halt alles so laufen wie es ist - so eine Einstellung hab ich nicht und deshalb mach ich da auch nicht mehr viel mit.

Ansonsten haben wir hier in der Zentralschweiz ein kleines Netzwerk aus ca. einem Dutzend Affiliates. Die Kommunikation funzt über WhatsApp, Telefon und den ein oder anderen trifft man auch mal persönlich, da wir alle im Umkreis von ca. 100km leben)
 

Neue Themen

Oben