Was ist neu?

Günstige Domains mit Whois-Schutz

MrAffiliate

- Premium Member -
Moinsen zusammen,

ich merke selber wie schnell die Anzahl der Domains im Adult-Bereich wächst. Bei Namecheap möchte ich aber nicht alle Domains horten. Es wird ja sowieso empfohlen die Domains zu streuen. Welche Anbieter könntet ihr denn noch empfehlen die günstig sind, am besten ein Jahr im Vorraus abgerechnet werden und mit Whois-Schutz bestellt werden können?

Grüße
 

Steve

- Premium Member -
Hat mit dieser PrivacyGuard.org schon jemand Erfahrungen sammeln dürfen? Mit ist beim ersten Querlesen der Seite folgendes - sagen wir mal - sauer aufgestossen:

To report an infringing domain, please use the "Report Abuse" form on this page and, if we determine your complaint has merit, we will release the domain owner's information to you.
 

mesh

- Premium Member -
Es kommt bei Whois-Geschichte ja auch darauf an, ob man eine werthaltige Domain hat oder einen Wegwerf-Artikel.
Während sich beim werthaltigen Produkt ein WhoIs empfielt sind bei Wegwerf-Domains mannigfaltige Möglichkeiten verfügbar, die quasi einen Schutz darstellen, ohne dafür zahlen zu müssen.
Man denke nur an die gigantischen Briefkasten-Anlagen in aller Welt, wo man international Firmen anmelden kann- da geht schon mal was in den unzustellbaren Bereich und in puncto Sex reißt sich de facto niemand den Hintern auf und macht arbeits- und kostenintensive Recherche...
 

Globi

- Premium Member -
Hat mit dieser PrivacyGuard.org schon jemand Erfahrungen sammeln dürfen? Mit ist beim ersten Querlesen der Seite folgendes - sagen wir mal - sauer aufgestossen:
das hast du aber bei allen whois protect.
du bist immer verantwortlich fuer deine domains!
diese whoisprotect dient nur dazu das dein name nicht ueberal im internet steht.
jeder von diesen anbietern giebt deine daten preis, sobald du was ilegales auf deiner seite betreibst!

das steht uebrigens auch bei jedem anbieter ganz deutlich in den agb's
 

Steve

- Premium Member -
Bei den üblichen Anbietern weis man aber, dass die alles in den Orkus entsorgen, was nicht ein Hinweis auf den Bau einer Atombombe bedeutet. Sprich: die Wahrscheinlichkeit, dass die deine Daten preisgeben, ist berechenbar.

Nun kann es ja sein, dass die Truppe das ebenso handhabt - oder eben nicht. Deswegen ja meine Frage nach eventuellen Erfahrungen mit denen.

Ich bin schon eine Weile raus aus dem Biz und habe nicht mehr so den Überblick, was geht und was man besser sein lassen sollte ... aber es juckt in den Fingern ... wenn man doch jetzt den C4M-Kuchen neu aufteilen kann *gg*
 

Globi

- Premium Member -
aber es juckt in den Fingern ... wenn man doch jetzt den C4M-Kuchen neu aufteilen kann *gg*
lol...
wenns dich juckt in zukunft weiterhin ueber den tisch gezogen werden zu koennen....

ausserdem, du kanns damit vielleicht anderen webmastern einige stammkunden klauen, nur klaut sie c4m schlussendlich eh wieder alle von dir.
evt. hast du ja was nicht richtig verstanden, aber schlussendlich gehoeren die eh alle c4m, da sie so stark mit den ganzen tubes vertretten sind, das sie dir deine stammuser frueher oder spaeter auch wieder abgrabschen.
ausserdem, wer weis was ihr naechster betrug ist um den vorgang noch zu verschnellern.
 

Steve

- Premium Member -
Mit ironischen Untertönen hast es nicht so, richtig? ;)

Ich habe meine C4M-Aktivitäten schon vor langem komplett eingestellt ... nur rumgeheult habe ich deswegen nie.
 

Globi

- Premium Member -
schon, aber die aussage das es dich in den fingern juckt klang nicht unbedingt nach ironie, sondern mehr nach jucken es trotz allem wissen doch zu tun :)
 

Ron

- Premium Member -
Hat mit dieser PrivacyGuard.org schon jemand Erfahrungen sammeln dürfen? Mit ist beim ersten Querlesen der Seite folgendes - sagen wir mal - sauer aufgestossen:

Ich hatte einmal eine Anfragen Weiterleitung und das war es. Eine Whitelabel Dating Seite wurde zu einem Anbieter weitergeleitet und der hat unter dieser Domain gespamt. Allso nix mit release der whois Daten an den Anfrager!
 

mesh

- Premium Member -
Letztendlich obliegt es im übrigem jedem selbst, welche Kontaktdaten er beim Registrar einträgt.
Wenn also tatsächlich mal was weitergegeben wird dann ist halt die Frage, ob solche Post auch ankommt.
Allerdings sollte man auch den passenden Webspace-Anbieter haben wenn man so arbeiten will...
 

six

- Premium Member -
Letztendlich obliegt es im übrigem jedem selbst, welche Kontaktdaten er beim Registrar einträgt.
Wenn also tatsächlich mal was weitergegeben wird dann ist halt die Frage, ob solche Post auch ankommt.
Allerdings sollte man auch den passenden Webspace-Anbieter haben wenn man so arbeiten will...
Bei Wegwerfprojekten kann man das so machen. Wenn sich einer beschwert, und man antwortet nicht, dann ist alles schnell weg.

Gruß,
Six
 

Globi

- Premium Member -
ne gueltige e-mail beim registrar, weil wenn ne beschwerde kommt, und du bist nicht ereichbahr, geht es eh erstmal an den registrar.
der wird es dann an dich weitergeben.
dann kannst immernoch entscheiden ob du darauf reagieren willst oder nicht.
 

mesh

- Premium Member -
Bei Wegwerfprojekten kann man das so machen. Wenn sich einer beschwert, und man antwortet nicht, dann ist alles schnell weg.
Hand auf's Herz: die richtig geilen Domains sind seit Jahren vergeben.
Was hast Du in den letzten 5 Jahren registriert was von unwiderbringlichem Wert wäre?
Insofern: Fire & Forget.
 

Globi

- Premium Member -
wuerd ich jetzt nicht so sagen.
bei mir sind es meist fantasienamen, aber durch intensiefe werbung pragt sich da doch ein starkes branding.

die doofste domain die ich habe heisst telefon-spass, mit der machte ich mal mein vermoegen.
heute 6 jahre nachdem sie damals gekickt wurde, ist die top suchanfrage immernoch telefon-spass

das ist auch der grund warum ich immer gleich die wichtigsten domains kaufe, wie net, org, com, info, de ,tv usw. auch wenn sie dann nur leer rumliegen.

weil sie sonst ein anderer kauft, und auf diese weise versucht mit meinem branding meine user abzugrabschen.

das sag ich nicht nur, das ist sogar mehrmals schon passiert, allerdings hatten sie damit immer wenig erfolg.
 

six

- Premium Member -
Hand auf's Herz: die richtig geilen Domains sind seit Jahren vergeben.
Was hast Du in den letzten 5 Jahren registriert was von unwiderbringlichem Wert wäre?
Insofern: Fire & Forget.
Den Wert liegt nicht mehr so im Namen der Domain, da gebe ich dir recht. Der Wert liegt jetzt mehr im Traffic.
Man muss eben schauen, wie man den Traffic lenken kann!

Gruß,
Six
 

royalTS

- Premium Member -
das sag ich nicht nur, das ist sogar mehrmals schon passiert,

allerdings hatten sie damit immer wenig erfolg.

Dann ... ist das ja auch gar nicht so wichtig, dass Du diese anderen TopLevel bei DIr rumliegen lässt ...

Juckt es Dich wirklich? ... , wenn einer "Deinen" Domainnamen mit anderer TopLevel nutzt ... und Dir Umsatz abgreifen will ... aber keinen Erfolg damit hat? :) ....

und auf diese Weise diesen Domainnamen mit anderer TopLevel sogar "blockiert", weil noch ein anderer, der vielleicht besser abgreifen könnte, es nicht mehr kann? ...

Ich weiß, teilweise verquere Logik :) ... aber ist so ....
 
Oben