Was ist neu?

@frivol.com: Sagt mal, hackt es?

Steve

- Premium Member -
Meine Frau steht grad mit großén Augen vor mir, nachdem sie am Briefkasten war.

In der Hand hät sie einen Werbebrief von frivol.com, der direkt an mich adressiert ist und mir die Webmasterschaft schmackhaft machen will.

Und jetzt meinte durchaus ernst gemeinte Frage an die Macher von frivol.com:

Habt ihr den Schuss nicht gehört?

Was soll das? Woher habt ihr meine Postadresse und wann habe ich euch die Erlaubnis erteilt, mich vollzuspammen (mir reichen schon die dämlichen Mails, die ich von euch bekomme!)?

Ich kann nur von Glück reden, dass meine Holde weis, was ich im Netz so treibe. Meine Ex-Madam hätte jetzt zeternd ihre Sachen gepackt.
 

Kralle

Neues Mitglied
Und jetzt meinte durchaus ernst gemeinte Frage an die Macher von frivol.com:

Habt ihr den Schuss nicht gehört?

Was soll das? Woher habt ihr meine Postadresse und wann habe ich euch die Erlaubnis erteilt, mich vollzuspammen (mir reichen schon die dämlichen Mails, die ich von euch bekomme!)?
wenn du eine frage an frivol hast, warum postest du sie dann hier?
 

Steve

- Premium Member -
wenn du eine frage an frivol hast, warum postest du sie dann hier?
Genau aus dem Grund, den Methusalem hier so treffend formuliert hat.

Werbung hin oder her ... auch wenn meine Daten frei im Netz verfügbar sind, so erwarte ich doch von einem Titten-PP etwas mehr Fingerspitzengefühl bei solchen Werbeaktionen.

Auf die rechtlichen Grundlagen von Kaltakquise und den Einschränkungen, denen man bei B2C unterliegt, will ich mal gar nich eingehen.

Wir machen alle irgendwie business aber es gibt auch echt Grenzen. Und die ist bei mir dann erreicht, wenn in der normalen Tagespost
dazu aufgefordert wird, mit Titten Geld zu verdienen.

Wie gesagt: meine besser Hälfte weis, wo ein Teil unseres Monatseinkommens her kommt und hat damit keine Probleme. Ihre Vorgängerin hätte mir jetzt die eine oder andere unangenehme Frage gestellt.
 

phreak

- Premium Member -
Papier ist wertvoll. Und Bäume sehr kostbar.
Verdiene Geld mit den Titten von Deiner frau.
Aber schmeiss die Flyer nicht weg. Die Farbe kostet auch.
 

Globi

- Premium Member -
Wie gesagt: meine besser Hälfte weis, wo ein Teil unseres Monatseinkommens her kommt und hat damit keine Probleme. Ihre Vorgängerin hätte mir jetzt die eine oder andere unangenehme Frage gestellt.
es giebt bestimmt irgendwo selbsthilfegruben fuer maenner die zuhause nicht die hosen anhaben :D
 

Adultus-IT

- Premium Member -
......Meine Ex-Madam hätte jetzt zeternd ihre Sachen gepackt.
Das hat sie aber auch so gemacht...sonst waere es ja nicht die EX...;)

Wobei man sich jetzt wirklich fragen muss woher die Deine Adresse haben...wenn nicht von Dir selber. Das ist hier der Punkt...ansonsten sollte man schon dazu stehen was man macht.


Gruss Adultus - IT Micha
 

MikeDe

- Premium Member -
Wobei man sich jetzt wirklich fragen muss woher die Deine Adresse haben...wenn nicht von Dir selber.
Es gibt zum Beispiel EX-Mitarbeiter/Inhaber von EX-Partnerprogrammen/Contentanbietern die das über die letzten Jahre als Paket freundlicher Weise zur Haushaltskassenoptimierung gelgentlich an Bedürftige weitergeben. Soll nicht bedeuten dass dies hier unbedingt der Fall ist - aber es gibt i.d.R. auch andere Wege nach Rom.
 

socialexpert

- Premium Member -
Ich verstehe das ganze hier nicht..
Seine Frau kommt doch damit klar oder nicht ?
Und sein Einkommen auf mehrere Anbieter verteilen ist doch
ein gute Idee. Ob das nun "Kaltaquise" ist oder nicht ist doch egal.
Der eine oder andere hier macht mit facebooks, twitter etc pp spam doch auch "kaltaquise" ..


Mensch Kinder.. think outside the box.Ich gebe jeden PP die Hand.
Wenn es gut läuft dann biete ich mein traffic doch weiter an.

Diversity, diversity...
 

Steve

- Premium Member -
Der eine oder andere hier macht mit facebooks, twitter etc pp spam doch auch "kaltaquise" ..
Richtig! Online, wie alle anderen auch. Aber bitte nicht mit der Tagespost! Und schon gar nicht, wenn ich mit denen bisher NULL Berührungspunkte hatte.

Und dabei spielt es schlicht keine Rolle, ob meine Holde damit ein Problem hat oder nicht. Sich irgendwo im Netz Adressen grabben und dann mal einen lustigen Brief ala "Guck mal hier! Kannste mit Titten Geld verdienen." hinschicken, finde ich persönlich daneben.

@ulf

Wie du richtig bemerkt hast, verstecken sich "leider" viele Webmaster hinter einem whois. Ich würde im Angesicht meiner Reaktion auf eure Werbeaktion mal ganz intensiv darüber nachdenken, warum das wohl so sein wird!
 

Neue Themen

Oben