Was ist neu?

Etablierte Netzprojekte übertreffen

Bones

- Premium Member -
Moin Royals

Eure Meinung zum Titel? Ist es möglich deutsche etablierte Netzprojekte abzuhängen? Möglich oder unmöglich?

- Privatamateure
- MyVideo
- Mydirtyhobby
- Shortnews
- heise
- Webnews

Prost
 

combat

- Royal Clan Member -
Möglich ist alles :)

Wenn man den Background, die Manpower und die nötigen finanziellen Mittel hat, warum nicht ? Denke schon das es generell möglich ist, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Einfach ist es natürlich nicht, etablierte Projekte vom Thron zu kicken. Da muss man natürlich auch die User überzeugen, das man es besser macht bzw. kann.
 

erotexter.com

- Premium Member -
Ich halte es schon für möglich, aber dazu bedarf es vor allem eines: Geld. Ohne Geld keine Programmierer, keine Infratstruktur, keine Werbung, keine User. Je umfangreicher und bekannter das zu verdrängende Projekt, desto mehr Geld ist notwendig ...

Ich persönlich würde aber selbst mit 50 Millionen im Hintergrund den Versuch nicht wagen, denn große, sehr große, sehr, sehr große Unternehmen haben zahlreich bewiesen, wie schwer es ist, solche Portale aufzubauen bzw. User von anderen abzuwerben. Ich habe die jetzt nicht alle im Kopf, aber ich lese in einer Zeitung fürs Onlinebusiness regelmäßig, welcher Konzern wieder wieviel Geld in welches Portal gesteckt hat - oder es zu Grabe getragen hat nach einem riesigen Verlust. Ich glaube, allein Holzbrinck hat für StudiVZ einen dreistelligen Millionenbetrag hingelegt. Okay, das Projekt funzt, aber wohl nur, weil die StudiVZ-Jungs schneller waren hierzulande als das Original.
 

Bones

- Premium Member -
Sagen wir ihr hättet die finanziellen Mittel und ein Team für diese Projekte? Wie lange würdet ihr oder Mann benötigen um diese Seiten zu toppen?

Prost
 

Teerschrubber

- Premium Member -
Wozu die Theorie?

Überlasst dem Markt doch sein Kommen und Gehen.

Gegangen sind:

Compuserve
MSN
Altavista
Lycos
.mac, u.v.m.


Gekommen sind:

Twitter
Wer-kennt-wen
Apple's App Store
WebRoyals, u.v.m.

Ist doch gut so, oder?

TeeSch
 

tootie fucking fruity

- Royal Clan Member -
Ich halte es schon für möglich, aber dazu bedarf es vor allem eines: Geld. Ohne Geld keine Programmierer, keine Infratstruktur, keine Werbung, keine User. Je umfangreicher und bekannter das zu verdrängende Projekt, desto mehr Geld ist notwendig ...

Ich persönlich würde aber selbst mit 50 Millionen im Hintergrund den Versuch nicht wagen, denn große, sehr große, sehr, sehr große Unternehmen haben zahlreich bewiesen, wie schwer es ist, solche Portale aufzubauen bzw. User von anderen abzuwerben. Ich habe die jetzt nicht alle im Kopf, aber ich lese in einer Zeitung fürs Onlinebusiness regelmäßig, welcher Konzern wieder wieviel Geld in welches Portal gesteckt hat - oder es zu Grabe getragen hat nach einem riesigen Verlust. Ich glaube, allein Holzbrinck hat für StudiVZ einen dreistelligen Millionenbetrag hingelegt. Okay, das Projekt funzt, aber wohl nur, weil die StudiVZ-Jungs schneller waren hierzulande als das Original.
Das würde ich auch so sehen .. Alles eine Frage folgender Faktoren:

- Know How
- Personal
- Cash
- unbedingter Umsetzungs- und Erfolgswillen
- Konzept
 

mesh

- Premium Member -
Moin Royals

Eure Meinung zum Titel? Ist es möglich deutsche etablierte Netzprojekte abzuhängen? Möglich oder unmöglich?

- Privatamateure [x]
- MyVideo [kennischnisch|
- Mydirtyhobby [x]
- Shortnews [kennischnisch|
- heise []
- Webnews [kennischnisch|
Heises Erfolg liegt zum größten Teil darin begründet, daß sie Myriaden von Quartalsirren eine Heimstatt gegeben haben, sprich: die Möglichkeit, sich über Artikel abzugeifern.
Denke immer noch mit Freude an die pawlow'schen Idioten zurück, denen man nur das Wort "Dialer" vorsetzen mußte um zwei Tage Geifern zu erzeugen.
Mit anderen Worten: mach was Vergleichbares und Du erreichst Vergleichbares.
PA und MDH sind ja eigentlich schon im Sinkflug und wie schnell etwas scheinbar Etabliertes abgehen kann, scheint sich momentan am Beispiel Hulk zu zeigen.
 

Raptor

- Royal Clan Member -
@Bones

Wenn genug Power, Köpfchen und Willenskraft da ist
Shortnews und Webnews? :D sage ich ganz provokant und direkt......5-6 Monate maximal!
 

Enter-Sol.com

- Premium Member -
Möglich ist es schon, nur werden sich die großen mit aller Macht zu Wehr setzen, was noch mehr Geld, und auch Nerven kostet.

Nimm dann lieber das Geld und mach ganz was neues
 

thommy

- Premium Member -
@Bones

Wenn genug Power, Köpfchen und Willenskraft da ist
Shortnews und Webnews? :D sage ich ganz provokant und direkt......5-6 Monate maximal!
kann man sowas überhaupt im zeitfaktor messen?

und ist es nicht so, dass sich jemand der angegriffen wird zur wehr setzen würde?

pepsi und coca cola treiben das spielchen doch nun schon seit äonen und mal ist der eine mal der andere vorne und obwohl es zigtausende mit geld versucht haben sich da in die spitzenpositionen mit einzureihen, ist es doch letztendlich keinem gelungen.

im grossen marketing werden einfach menschen aufeinander losgelassen und wenn einer strauchelt wird er durch einen besseren ersetzt, dadurch lässt es sich nie vorhersagen ob man eine marktstellung erreichen oder behaupten kann, denn eine idee ist immer nur so gut wie der kopf aus dem sie stammt.

viel spass im netz

thommy
 

Ruby

- Premium Member -
und ist es nicht so, dass sich jemand der angegriffen wird zur wehr setzen würde?
Wie würde das im Adult aussehen? Offshore Bananenfirma Ltd. & Inc. PA verklagt mit Hilfe von nicht identifizierbaren Internetrechtsverdrehern Offshore AG aus Panama? :diehappy:

Cola wird mehr verkauft als Pepsi, es geht in diesem Beitrag glaube ich jetzt nicht um eine komplette Marktverdrängung oder doch?
 

thommy

- Premium Member -
Wie würde das im Adult aussehen? Offshore Bananenfirma Ltd. & Inc. PA verklagt mit Hilfe von nicht identifizierbaren Internetrechtsverdrehern Offshore AG aus Panama? :diehappy:
mit "wehren" meinte ich jetzt weniger einen klageweg sondern, dass keiner einfach so tatenlos zusieht wie ihn ein anderer vom markt drängt.

sowas kann mitunter in einem ruinösem wettbewerb enden in dem nur der überlebt, der am längsten luft hat.

Cola wird mehr verkauft als Pepsi, es geht in diesem Beitrag glaube ich jetzt nicht um eine komplette Marktverdrängung oder doch?
aha - und woher nimmst du diese weisheit?
wei DU mehr cola als pepsi trinkst?

Brause-Krieg: Wie Coca-Cola den Rivalen Pepsi schlagen will - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE

viel spass im netz

thommy
 

erotexter.com

- Premium Member -
Also, ich glaube, selbst wenn ich 500 Millionen zur Verfügung hätte dafür, könnte ich keinen Zeitrahmen angeben - und auch nicht sagen, ob es überhaupt gelingt.

Man weiß einfach nicht, wie die aktuelle Mehrheit im Netz gerade tickt, worauf es ihr ankommt, etc. Gutes Beispiel ist Twitter. Wer hätte je gedacht, daß aus dieser Nonsenseidee so ein Hype würde?! Auch als eBay damals anfing, haben alle gesagt, das ist totaler Quatsch, wer will schon Auktionen übers Internet. Dafür hat Microsoft gedacht, sie könnten mit ihrem komischen LiveSearch Google ernsthaft Konkurrenz machen. Oder mit ihrem komischen MP3-Player dem iPod.

Fakt ist, man weiß es vorher nie, und es hängt von so vielen Faktoren ab, daß es sich unmöglich vorhersehen läßt, ob ein Konzept aufgeht oder nicht.

Ich denke, allein eine vernünftige Werbekampagne nur in Detuschland dürfte schon in den zweistelligen Millionenbereich gehen, um auch nur annähernd die Bekanntheit von MyVideo zu erreichen.

Ich würde davon definitiv die Finger lassen und mir lieber wirklich was Neues überlegen, das es so noch nicht gibt. Das kann zwar auch schiefgehen, aber wenn ich damit der erste bin, ist die Wahrscheinlichkeit wenigstens größer, Erfolg zu haben.
 

thommy

- Premium Member -
Also, ich glaube, selbst wenn ich 500 Millionen zur Verfügung hätte dafür, könnte ich keinen Zeitrahmen angeben - und auch nicht sagen, ob es überhaupt gelingt.

Man weiß einfach nicht, wie die aktuelle Mehrheit im Netz gerade tickt, worauf es ihr ankommt, etc. Gutes Beispiel ist Twitter. Wer hätte je gedacht, daß aus dieser Nonsenseidee so ein Hype würde?! Auch als eBay damals anfing, haben alle gesagt, das ist totaler Quatsch, wer will schon Auktionen übers Internet. Dafür hat Microsoft gedacht, sie könnten mit ihrem komischen LiveSearch Google ernsthaft Konkurrenz machen. Oder mit ihrem komischen MP3-Player dem iPod.

Fakt ist, man weiß es vorher nie, und es hängt von so vielen Faktoren ab, daß es sich unmöglich vorhersehen läßt, ob ein Konzept aufgeht oder nicht.

Ich denke, allein eine vernünftige Werbekampagne nur in Detuschland dürfte schon in den zweistelligen Millionenbereich gehen, um auch nur annähernd die Bekanntheit von MyVideo zu erreichen.

Ich würde davon definitiv die Finger lassen und mir lieber wirklich was Neues überlegen, das es so noch nicht gibt. Das kann zwar auch schiefgehen, aber wenn ich damit der erste bin, ist die Wahrscheinlichkeit wenigstens größer, Erfolg zu haben.
es hat eben nicht NUR was mit geld zu tun, sondern auch mit ideen und ressourcen.

beispiel: nach dem start von privatamateure.com sind ungefähr 100 ähnliche projekte online gegangen und in der folgezeit etwa 1000. richtig etabliert haben sich davon vielleicht 5 oder 6. und da waren nicht nur träumende webmaster darunter, die mal eben vom reichtum geträumt haben und heute auf du und du mit dem gerichtsvollzieher stehen.
da waren auch leute dabei, die sowohl den technischen als auch den finanziellen background gehabt hätten, zumindest ein stück vom kuchen abzugreifen.

aber wissen und geld ist halt nicht immer alles, denn ein solches produkt erfordert unglaublich viel manpower und zwar von GUTEN leuten. wenn man auf solche nicht in dem masse zurückgreifen kann oder sie in einem anderen projekt dringend braucht, kann so etwas nur schief gehen.

in unserer branche gutes personal zu finden ist mitunter die schwierigste aufgabe überhaupt, weil eben nicht jeder gute programmierer oder marketingmitarbeiter im pornobiz versauern will. und auch wenns gar nicht um porno geht, muss man dann eben die fähigkeit und kontakte haben, sich das beste vom besten aussuchen zu können, bevor es die konkurrenz tut.

ich habe jahrelang leute gesucht und bin immerwieder auf die seltsame vorstellung gestossen, dass jeder mitarbeiter den ich gesucht habe, sich um MEINEN job beworben hat und dachte, dass ich dann die drecksarbeit mache, die sonst keiner machen will.

heute ist es in der tat so, dass ich diese drecksarbeit zum grossen teil selber mache - aber ich mache sie schneller, weil ich keine zeit damit verliere, leute zu suchen, die ich sowieso nicht finden kann.

viel spass im netz

thommy
 

erotexter.com

- Premium Member -
Klar, die richtigen Leute sind mit das Wichtigste - neben der Idee natürlich. Aber ich denke, wenn man jemandem ein paar Millionen im Jahr bietet, dann läßt er sich auch zu Porno herab. Womit wir wieder beim Problem Geld sind ...

Wenn ich Unmengen von Geld habe, kann ich mir auch die besten Leute holen. Wobei man sich dabei aber auch vor Augen halten muß, daß diese dann mehr oder weniger als Söldner agieren, weil es ihnen nur um das Geld und nicht den Erfolg der Idee geht. Schlimmstenfalls muß man sie mit noch mehr Geld ködern, damit sie spuren ...

Ich halte es jedenfalls für ein Himmelfahrtskommando, sich an MyVideo, etc. ranzuwagen. Wenn Microsoft heute versuchen würde, eBay oder Amazon zu verdrängen - die könnten noch so viel Geld reinstecken, sie würden verlieren. Welche Chance hat man bei entsprechend weniger Geld und Manpower also gegen Schwergewichte wie die eingangs genannten?
 

mesh

- Premium Member -
Also, ich glaube, selbst wenn ich 500 Millionen zur Verfügung hätte dafür, könnte ich keinen Zeitrahmen angeben - und auch nicht sagen, ob es überhaupt gelingt.
Naja, man wird das ja momentan am lebenden Beispiel beobachten können.
Zwar soll hier keine Marke von einer anderen verdrängt werden, es ist aber eine vergleichbare Situation: Sky als Premiere-Ersatz/Nachfolger zu etablieren.
Tatsächlich ist Premiere bei einem Großteil der potentiellen Kunden auf Dauer verbrannt (Sonderkündigungsbetrug/mieses Programm etc.)
Man darf gespannt sein, wie und ob Murdoch es schafft, genug Bekloppte zu überreden, für das gleiche miese Programm mehr zu zahlen als bisher- und das bei jetzt bestehender Konkurrenz (IPTV).
Wenn ich mich recht entsinne, soll allein die erste Kampagne 150 Mios kosten.
Das wäre dann so in der Größenordnung.
 

Neue Themen

Oben