Was ist neu?

Du hast ein Projekt, was durch Telefonakquise (wieder) ans Fliegen kommen kann?

royalTS

- Premium Member -
moin Gemeinde,

ich lasse direkt mal einen Ballon steigen :)

gegebene Prämissen:

  • wir haben ein Callcenter und sind bereits zu Dritt
  • und können, wenn die Provi-Struktur interessant genug ist, problemlos auf 5 bis 10 Jungs skalieren
  • Callagents ticken wie Webmaster. Stimmt die Provi, kommen sie wie die Fliegen und hauen rein
  • das sind alles Profis, die alles schon gemacht haben, von B2B bis zu massiv B2C
  • keine Angst vorm Telefon, zack, der Nächste, zack, der Nächste ...

Wunschprojekt:

  • hast Du ein Projekt, was über das Telefon an B2B vermittelbar ist, auch, oder gerade, wenn es erklärungsbedürftig ist
  • ist das Projekt FERTIG und VOLL FUNKTIONSFÄHIG, hat GENÜGEND Content, dass es nicht als LEER-Projekt daherkommt
  • und kann es problemlos auf einen prinzipiell offenen Markt ausgeweitet werden
  • die genaue Branche ist uns egal, es muss nur nachvollziehbar Potential haben oder bereits mit Potential aktiv gewesen sein

  • liegt das Projekt schon eine Weile rum, "lebt" aber noch ein wenig
  • kannst Du es wieder aktivieren und dann auch technisch fit halten
  • und Neukunden / aktivierte Kunden zügig und zuverlässig aktiv und zufrieden halten

  • bestehen im Idealfall Adresslisten
  • oder ist Know How da, wo sich solche Ansprechpartner finden können
  • oder gibt es Bestandskunden, die wieder aktiviert werden können

Wenn Du was für uns hast, nimm Kontakt mit uns auf und wir erzählen was.

Ich schau mir die Zahlen, das Projekt und das Marktpotential genau an und wenn mein Eindruck ist, dass das funzen kann ... dann könnten wir sehr zeitnah loslegen.


Modus der Vergütung:

  • entweder mit einem Fixum 1000 Euro netto pro Agent und X Euro per generiertem Lead (was vom Verdienstkonzept Deines Projektes abhängt)

oder aber:
  • wir bekommen 70 %, Du 30 % der laufenden Zahlungen für die Vertragslaufzeit
  • und es bleibt ganz Dein Projekt
  • allerdings wünschen wir für diese Variante einen 3 Jahres-Vertrag
  • wenn sich die Wege dann mal trennen,
    • hast Du ein lebendiges und ertragreiches Projekt, wenn es auf dauerhaften Einnahmen basiert
    • und musst nur das Projekt pflegen, Kunden einbuchen und alles aktiv halten :)

Hungrig gemacht?

Gut so :)
 

Dominator

- Premium Member -
Wow, das ist doch mahl eine gute Idee, hört sich sehr interessant an.
Meine Kunden sitzen zwar in Österreich, aber es gibt immer wieder Sprachprobleme.
Wäre euer Service in Chinesisch,Ungarisch und Rumänisch verfügbar?
 

royalTS

- Premium Member -
Danke für Dein Interesse :)

Auf Dauer kann da recht sicher was gehen, wir haben so einige Kontakte zu Agents verschiedener Sprachen, aber wir sind eben noch im Aufbau und konzentrieren uns darum erst mal auf DACH.
 

royalTS

- Premium Member -
Gibt es keine ertragreichen laufenden Projekte mehr, die ein wenig Telefon Schub begrüßen würden? :)

Schade um die Branche, kommt mir da in den Sinn, aber in thommys Thread ist das ja schon ausführlich zur Sprache gekommen.

Allerdings wird mehr denn je verdient.
Die sind wahrscheinlich eher weniger deutschsprachig unterwegs.

Da fällt mir doch glatt mein letzter holländischer Arbeitgeber ein. Die haben ja auch mit ihren Dating-Kopien die Welt, auch DACH, überrollt.
 

royalTS

- Premium Member -
Und zwar mit sehr professionell gemachter "Steinzeittechnik" .

Da staune ich noch heute.

Ich könnte das kopieren, aber eins braucht man dazu dann doch. Kohle (für die Strukturen und vor allem Mediabuying) und was Proggerpower.

Andererseits, erst mal Callcenter für die nächsten paar Jahre.
 

Dominator

- Premium Member -
Danke für Dein Interesse :)

Auf Dauer kann da recht sicher was gehen, wir haben so einige Kontakte zu Agents verschiedener Sprachen, aber wir sind eben noch im Aufbau und konzentrieren uns darum erst mal auf DACH.
Unsere Show spielt sich in AT ab, insbesondere mit Chinesischen Bordellbetreibern gibts erhebliche Sprachprobleme um unser Produkt zu erklären.
Da würde dein Callcenter schon gute Dienste leisten
 

royalTS

- Premium Member -
aha? Um kurz konkret zu werden ...

Du bräuchtest einen KaltakquiseMann (Frau wird das nicht passen) der mit österreichischem Akzent in Mandarin (oder vielleicht noch englisch?) mit Bordellbetreibern in Österreich verhandelt und keinen Schiss vor dieser Branche hat :).

Ich schau mal in unserem "Call-Boy-Agent" Netzwerk herum, ob da ein Mandarin bei ist.
Unmöglich ist das nicht, vielleicht hat mein Sohn ja einen Kontakt.

Sollte da was sein, schreibe ich Dir eine PM und wir telefonieren :)
 

Cowgirl

- Premium Member -
:rolleyes:
Und zwar mit sehr professionell gemachter "Steinzeittechnik" .

Da staune ich noch heute.

Ich könnte das kopieren, aber eins braucht man dazu dann doch. Kohle (für die Strukturen und vor allem Mediabuying) und was Proggerpower.

Andererseits, erst mal Callcenter für die nächsten paar Jahre.
hmmmm, also ich reiße da gar nichts mehr :-(. Und ich weiß nicht, ob andere da noch soviel reißen, seitdem sie 1000x dem User informieren, dass sie auf FAKE-Accounts schreiben! :rolleyes::rolleyes:
 

royalTS

- Premium Member -
:rolleyes:

hmmmm, also ich reiße da gar nichts mehr :-(. Und ich weiß nicht, ob andere da noch soviel reißen, seitdem sie 1000x dem User informieren, dass sie auf FAKE-Accounts schreiben! :rolleyes::rolleyes:
Kann ich mir gut vorstellen, die arbeiten auch fast nur noch mit massivem Mediabuying, sie sind auch bei Thommy (zumindest ein kleiner) Kunde, ...

Denen sind Dauerkunden "relativ" egal. Schön, wenn Kunden bleiben, aber den Preis, Kunden mit genügend echtem Content zu halten, zahlen Sie nicht.

Es ist für sie zumindest "billiger", ständig neue User zu kaufen als verbreiterte Content-Strukturen aufzubauen, die mehr Aufwand, Energie und Komplexität erfordern.

Aber deren eindimensionales Konzept der kurzstreckigen Turbovermarktung wird so lange funktionieren wie es funktioniert :).
 

royalTS

- Premium Member -
:rolleyes:

hmmmm, also ich reiße da gar nichts mehr :-(. Und ich weiß nicht, ob andere da noch soviel reißen, seitdem sie 1000x dem User informieren, dass sie auf FAKE-Accounts schreiben! :rolleyes::rolleyes:
Das ist ja fünf Jahre her, dass ich dort war ...
gut möglich, dass diese Übervorsicht inzwischen Folgen hatte ...

Ich entsinne mich noch interner Gespräche wo dann ganz hektisch zum Rechner gerannt wurde, als man hörte, dass bei Pseuden manche "bösen Worte" genutzt wurden oder gar Titten zu sehen waren und die Netzagentur das anscheinend nicht so mögen solle ... und dann wurden RADIKAL Pseuden gesperrt.

Ich stand daneben aber mein Wort als Ur-Germane mit DE-Porn-Hintergrund war vollkommen nutzlos :).
Die DACH-Datingmärkte waren danach erst mal wie leergefegt :D
 

Neue Themen

Oben