Was ist neu?

Die Lehman Lüge

erotexter.com

- Premium Member -
Ein wie ich finde erstklassig recherchierter Artikel über unserer Politiker-Huren und Bankster : Die Lehman Lüge
Ich lese gerade When Genius Failed: The Rise and Fall of Long Term Capital Management: Amazon.de: Roger Lowenstein: Englische Bücher

Wer besser verstehen will, was in der Welt der sogenannten Hochfinanz passiert, wie diese Menschen denken, der sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen. Darin geht es zwar um einen Hedge-Fond, allerdings kommen auch viele bekannte Großbanken dabei ins Spiel.

Im Grunde kann man eines auf jeden Fall sagen: All diese Menschen - Analysten, Manager, Politiker, Banker - haben den Bezug zur Realität größtenteils verloren. Das Geld, mit dem sie zocken, ist für sie nichts anderes als Zahlen auf dem Papier. Zudem agieren die meisten Entscheidungsträger wie auf einer Party nach zuviel Ecstasy: Sie werfen sich wild zum Rhythmus der Musik und haben Schiß, auch nur einen Augenblick zu verpassen. Daß die Party irgendwann vorbei sein oder es gar zu einem Unfall kommen könnte bei dem ganzen Drogenkonsum, daran denkt niemand - und wenn es mal einer ausspricht, wird er entweder ignoriert oder zur Spaßbremse erklärt.

Das ist eigentlich ja aber zutiefst menschlich. Beispiel normale Party: Alle saufen. Ein paar machen einen Saufwettbewerb - wer die meisten Tequila in der kürzesten Zeit wegzischen kann. Um die Teilnehmer bildet sich schnell ein Kreis gröhlender und johlender Zuschauer. Angenommen, einer stellt sich dann in die Mitte und warnt, daß es zu einer Alkoholvergiftung kommen könnte dabei - wie viele werden auf ihn hören und den Wettbewerb absagen (wollen)? Kann jeder mal für sich drüber nachdenken, wie er reagieren würde bzw. vielleicht schon reagiert hat.

Der Unterschied zwischen der normalen Party und der Welt der Hochfinanz liegt nur darin, daß wenn dort Party gefeiert wird, es um viele, viele Milliarden geht und bei einem Unfall nicht nur die Partyteilnehmer darunter leiden, sondern auch Unbeteiligte.

Ich persönlich weiß leider keine Lösung für dieses Problem, denn solange das eine menschliche Eigenschaft ist, wird auch die stärkste Regulierung nichts nützen - die Regulierer sind immerhin auch nur (schwache und verführbare) Menschen. Vielleicht erschaffen wir ja irgendwann eine künstliche Intelligenz, die wie die strengen Eltern unbeirrt ein Machtwort spricht - wie HAL aus "2001: Odyssee im Weltraum".
 

SexDrugsRockAndRoll

- Premium Member -
Wen es interessiert: Finanzbranche: Zocken will gelernt sein | ZEIT ONLINE

Ein ehemaliger Investmentbanker berichtet aus seinem Leben - und was er erzählt, klingt ziemlich genau wie das, was ich in meinem letzten Beitrag geschrieben habe.
Und was berichtet die Flizpiepe jetzt so "spannendes" ?
Das er einer von den Raffgierigen Wixern war, denen wir die Finanzkrise zu verdanken haben?! :confused: .....ach ja, und dass ihn plötzlich sein Gewissen geplagt hat, und er ein besserer Mensch sein/werden wollte?!.....natürlich erst NACHDEM er sich die Taschen ordentlich gefüllt hat....inkl. Abfindung.....und jetzt nochmal füllt, für ein Interview was kein Mensch braucht und null Info-gehalt hat!
:stupid:

Jaja, der arme Kerl konnt ja nicht anders....wurde unter Androhung von Gewalt dazu gezwungen.


Siehste Hanny-Bunny.....wieder so ein Beweis für mich, dass du auf der falschen Spur läufst. Du liest einfach zu viel Blödsinn. Genau wie dein "Shakra-du kannst es-Buch" da oben.....
 

pornoawm

- Premium Member -
Also was diese Leute in der Bankenbranche denken interessiert mich einen Scheißdreck die müssen ja für den Mist sowieso nicht gerade stehen den sie verzapfen im Gegenteil die kommen aus einer soganannten Krise noch reicher raus als sie vor dieser Krise waren.

Außerdem erwische ich mich immer wieder dabei wie ich denke das es garkeine Krise gab die haben den Steuerzahler abgezockt mehr nicht.

Wenn ich so wirtschaften würde in meiner kleinen Firma würde ich Dreck fressen können obwohl ich immer brav meine Steuern löhne.
 

Neue Themen

Oben