Was ist neu?

BGH-Urteil: Website-Betreiber haftet für Bilder seiner Nutzer

Jarez

- Premium Member -
Der Betreiber einer Rezeptsammlung im Internet haftet unter Umständen dafür, dass seine Nutzer widerrechtlich Fotos von Kochrezepten auf sein Angebot hochladen. Dies entschied der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 12. November 2009 (Az.: I ZR 166/07). Eine schriftliche Begründung der Entscheidung liegt noch nicht vor.

Hier der Link: heise online - BGH: Chefkoch unterliegt Marions Kochbuch

Mal sehen, wie sich das auf viele Web 2.0 Communities auswirkt.
 

kb1973

- Premium Member -
Naja, teilweise kann ich das ja verstehen. Wenn der Verursacher nicht zu packen ist, muß halt der Betreiber ran - zumindest ab der Inkenntnissetzung.

Ich möchte zumindest nicht, dass meine Bilder einfach ungefragt überall veröffentlicht werden.
 

kb1973

- Premium Member -
Nachdem ich mir nun den Artikel auf Heise durchgelesen habe, liegt der Fall hier ja so, dass Chefkoch scheinbar ausdrücklich sagt, die Inhalte vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Mit dem Passus in den AGB, dass Urheberrechtsverletzungen verboten sind, konnten sie das Problem wohl nicht abwenden.

Anders gelagert scheint es auf Publikationsplattformen / Foren, auf denen Bilder ungeprüft erscheinen - hier dürfte noch gelten, dass erst nach Inkenntnissetzung aggiert werden muß.

Fazit: könnte in Zukunft bedeuten, dass auch kostenlose Portale wie Chefkoch nun doch von ihren Nutzern Kontaktdaten benötigen, um diese bei Rechtsverletzungen notfalls - und natürlich völlig berechtigterweise - belangen zu können.
 

Jarez

- Premium Member -
Verstehen kann ich es auch, aber als deutscher Webmaster der ohne Netze und doppelten Boden (whois Protection etc.) arbeitet .... wird es immer abenteuerlicher Seiten im Netz zu betreiben.
 

swiat

- Royal Clan Member -
Die Kochseiten, da war vor einigen Monaten schon mal was, wegen einem Bild, kann da jetzt im Moment keine Quellen finden, wo man das lesen kann, da ging es um Blogs.

Gruss
 

kb1973

- Premium Member -
Die Kochseiten, da war vor einigen Monaten schon mal was, wegen einem Bild, kann da jetzt im Moment keine Quellen finden, wo man das lesen kann, da ging es um Blogs.
Ja, die aktuelle Gerichtsverhandlung ist auch bereits die zweite Instanz.
Wenn Du bei M. Kochbuch unten auf der Seite den (c) - Link drückst, findest Du deren indirekte Stellungnahme / Rechtfertigung zu den Dingen.

Für diejenigen, die sich urheberrechtlich geschützte Inhalte direkt auf die Seite knallen, kann ich auch nur sagen: selber schuld. Für Seiten wie chefkoch.de tuts mir natürlich leid, dass sie es nicht auf die verursachenden User abwälzen können oder selber vorgewarnt werden müssen.
 

gaschmidt

- Premium Member -
Bilderrechte und Lizenzen sollen sein, ganz klar!

Das immer gleich so zu drastischen Mittel gegriffen werden muss.. irgendwie muss man sich doch auch vernünftig einigen können... ein Anruf eine Mail und schon kann sowas aus der Welt sein..

aber es ist wie überall ... es geht nicht um das eigendliche Delikt.. es geht nur um das Geld, das man abkochen kann... und dann wird sich durch die Instanzen geprügelt ... nur um die entstandenen Kosten dem anderen in die Schuhe zu schieben zu können...
 

papa-baer

- Premium Member -
Natürlich ist es übelst, dass geklaut und geraubt wird, was das Zeug hält, aber auf der anderen Seite kann jetzt das Spiel schön weiter gesponnen werden:

Fake Anmeldungen, geklaute Bilder hochladen und hinterher anscheissen

Man kann doch nicht für jede Community Anmeldung ein Post Ident Verfahren durchziehen. Besser scheint mir, alle geschützten Bilder entweder mit einem Brand zu versehen oder gegen Rechtsklicks zu schützen-

Dasses nun chefkoch.de getroffen hat, tut mir für die Betreiber echt leid, denn die Seite ist sonst echt ne Gute
 

webranger

- Premium Member -
Die Kochseiten, da war vor einigen Monaten schon mal was, wegen einem Bild, kann da jetzt im Moment keine Quellen finden, wo man das lesen kann, da ging es um Blogs.

Gruss
meinste das hier c't - Online-Fotos abgemahnt

finde schon das jeder das recht an seinen fotos hat aber dann seine seite so zu optimieren das sie bei der bildersuche immer platz eins ist und dann alles abmahnen was geht, geht mal garnicht

Hatte nen Bericht im tv gesehen wo er eine rentnerin abmahnte die eine kaninchen seite betrieb und da ein foto mit ner karotte von ihm drauf hatte.

da wurde auch eine summe genannt die er rechnerisch mit seinen abmahnungen verdient, hab ich aber vergessen weis nur noch das die extrem hoch war und er mehr mit abmahnungen verdiente als durch die seite seiner frau selber
 

Neue Themen

Oben