Wer kann von euch noch poppen?

Dieses Thema im Forum 'Partnerprogramm News & Anbieter Werbung' wurde von thommy gestartet, 5 Februar 2017.

  1. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.938
    Zustimmungen:
    1.215
    Hallo Leute,

    wir haben bei uns in der trafficfabrik seit einigen Tagen jetzt auch Popunder.
    Augenblicklich sind wir noch in der Betaphase aber sieht schon recht ordentlich aus was da rum kommt.

    Wer also noch "poppen" kann kann sich gerne bei mir melden, denn die Teile müssen in jedem Account explizit freigeschaltet werden.

    viel spass im netz

    thommy
  2. Der_Paul - Premium Member -

    Mitglied seit:
    3 Mai 2012
    Erstellte Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    137
    Dazu passend: Wie ird die Zukunft bzgl. Adblocker aussehen? Wieviel Prozent der User haben denn schon einen? Hab mal was von 40% gelesen. Und da die Dinger sich immer mehr verbreiten, kosten die uns und euch auch richtig Geld. Was tun? Zugang nur gewähren, wenn er adblocker deaktiviert? Adblocker umgehen? Was ist machbar?
  3. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    1.084
    Ich kann ja nur für mich als User sprechen. Wenn Bild mir ein Schild vor die Nase hält, das ich meinen Adblocker ausmachen soll, dann lese ich den Artikel eben in der Welt.
    Mich nerven Popups, Popunder und auch der Pope. Kann mir einer bitte erklären, warum die Dinger so gut laufen und was die User so geil daran finden.
    Was ist die Psychologie hinter einem Popup? Ist es das schöne Gefühl auf einen Button zu drücken, oder das man drei Fragen hintereinander mit ja beantworten kann?
    Ich komme einfach nicht dahinter.
    TheMoD und john-smith gefällt dies.
  4. Der_Paul - Premium Member -

    Mitglied seit:
    3 Mai 2012
    Erstellte Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    137
    Geht ja nicht nur um Popups, was man noch verstehen könnte, aber normale Banner, welche NIEMANDEN stören, werden ebenfalls nicht angezeigt. Da würde sicher der ein oder andere draufklicken. Was man nicht sieht, kann einen aber auch nicht neugierig machen. Und jetzt ma ehrlich: Warum sollen alle Webmaster nun gratis arbeiten, nur weil die User die Werbung stört? Webmaster leben davon, dass die User kaufen. Ich bin doch nicht die Wichs-Caritas....
  5. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    1.084
    Na, die Banner macht man einfach kleiner ,oder größer, dann werden die auch angezeigt.Aber mittlerweile hat ja Google auch schon etwas gegen Popups und wer weiß schon, wie lange sie noch Banner mögen?
    Bei mir im Dating Bereich ist es egal, ob der User auf ein Bild, einen Link, ein Banner, oder auf das Popup klickt, er landet immer auf der Datingseite. Mal auf der Anmeldung, mal auf dem Profil, oder sonst wo. Viele User bevorzugen jedoch das verfluchte Popup. Auch wenn es sie eigentlich erst einmal von dem ablenkt, was wie Arsch auf Eimer auf ihre Suchanfrage passt. Ist doch seltsam.
  6. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    197
    Hallo Miteinander,

    Thema AdBlocker: Ja, es werden immer mehr. Traut man diversen Veröffentlichungen, dann ist die Verbreitung der AdBlocker wieder um 30% angewachsen. D.h., spätestens jetzt sollte sich jeder Webmaster Gedanken machen, ob er das einfach so hinnehmen will / kann.

    Wenn Ihr WordPress einsetzt, könnt ihr bereits mit der kostenlosen Version des Plugins moreAds SE (im offiziellen WordPress Repository erhältlich) die meisten AdBlocker umgehen.

    Schwieriger wird es, wenn die Ziel-URL auf der Blackliste ist. Denn lässt man eine solche URL in einem neuen Fenster "aufpoppen", wird dieses gleich wieder vom AdBlocker geschlossen. Die Premium-Version von moreAds SE kann auch diese URL darstellen.

    Hier ein kleines Video, welches das Problem an einem Beispiel erläutert: zum Video.

    Bei Fragen helfe ich gerne weiter.

    Labla
  7. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    197
    @Sam:

    Nach meinen Überlegungen/Beobachtungen ist der "Erfolg" der Popups mehr technisch bedingt. Lässt man ein Popup erst nach einem Klick aufpoppen, "denkt" der User, dass er sich das Popup passend zu seiner Aktion geöffnet hat. Hinzu kommt, dass sich das Fenster über den normalen Content legt und den User dadurch nicht ablenkt.

    Ja, die Dinger nerven. Auch stimmt, dass die CR bei Popups nicht im Ansatz mit denen eines Bannerclicks zu vergleichen ist. Aber auf bestimmten Seiten (wie z.B. Tuben) können Popups schon einiges an Umsatz generieren.

    Kleiner Tipp: nur weil eine Seite responsiv dargestellt werden kann heißt es noch lange nicht, dass sie auch bei mobilen Usern funktioniert. Aus diesem Grund schicke ich die Smartphone / Tablet User meistens auf eine Seite, die für mobile User optimiert ist. Bei welchem Device welches Popup ausgeliefert wird, kann man wunderbar mit moreAds SE steuern.

    Labla
  8. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.938
    Zustimmungen:
    1.215
    die frage ist berechtigt und wurde auch gründlichst von mir beleuchtet und analysiert.

    vorab: ich will NICHT ausschliessen dass wir über kurz oder lang gegenmassnahmen treffen werden/müssen aber im augenblick ist es noch nicht nötig.

    ich habe die popunders sogar ABSICHTLICH blockbar gemacht, weil ich mir eben nicht so sicher bin wie google auf diese art von "social engeneering" reagiert und ich möchte hier keinen der gefahr aussetzen aus google zu fliegen, denn mir sind derzeit solche fälle bekannt.

    beruhigung kommt in das ganze allerdings aus rechnerischer sicht und da will ich euch mal ein paar zahlen nennen von tests die wir immer wieder über die jahre gemacht haben (denn ja klar haben wir ne möglichkeit adblocker zu umgehen) - einfach mal nur um vergleiche anzustellen.

    wir haben ier immer wieder kampagnen gestartet (oder auch von kunden starten lassen) die wir GENAU auf ihr resultat geprüft haben.

    beispiel 1 war vor etwas mehr als 2 jahren:

    eine kundenkapagne führte hier mit einem kapitaleinatz von 1000 euro zu einem klickpreis von durchschnittlich
    5 cent - sprich der kunde hat für die 1000 euros etwa 20.000 klicks bekommen.
    aus diesen 20.000 klicks genierte er 205 signups die ihm mit 5,50 € vergütet wurden - er erreichte also einen ROI von etwa 113 %.

    die selbe kampagne unter umgehung des adblockers (waren hier aber nur 500 euro einsatz) erzielte ebenfalls die selbe klickzahl - nur eben mit einer höheren clickrate. aus den ca. 10.000 clicks die daraus hervorgingen wurden 64 abschlüsse gemacht sprich 352,-- € erwirtschaftet.
    Um nun unter diesen bedingungen den selben ROI von 113% zu erreichen, müsste der Kunde seinen klickpreis von 0,05 euro auf 0,031 senken - das entspricht ungefähr der höheren klickrate aber ändert so gut wie NICHTS im ergebnis.
    eigentlich ist es sogar viel schlimmer, denn das optimieren einer kampagne, bei der man davon ausgehen kann dass ein user grösstenteils bewusst auf ein banner klickt und nicht aus wut oder verwirrung, lässt wesentlich schneller und genauer schlüsse zu und kann daher mit einer viel niedrigeren fallzahl geschehen.

    dazu muss man wissen dass es nahezu keinen advertiser gibt, der auf anhieb eine kampagne in grüne zahlen bekommt. der muss da schon erst mal reichlich investieren und hat ne menge optimierungsarbeit bis es so weit ist.
    diese "anlaufphase" ist der aufwändigste und teuerste teil des ganzen geschehens und wird sich in einer späteren endberechnung erheblich niederschlagen.
    braucht also ein advertiser MEHR informationen weil die basisfallzahl verfälscht ist, wird das die länge und damit die kosten dieser anlaufzeit erhöhen. spricht: langfristig gesehen müsste er den preis sogar nochmal um 10-15% reduzieren um diese höheren anlaufkosten wett zu bügeln.

    bei weiteren beispielen die ich mit eigenen und kunden kampagnen vor einem jahr, und nochmal vor einem halben jahr gemacht habe sah die sache ein wenig schlechter aus aber wirklich noch nicht so dass ich panik kriegen würde, denn im selben zeitraum sind unsere umsätze ums 4-fache gewachsen und auch die klickpreise sind zumindest stabil bzw. sogar ebenfalls gestiegen wenn es um klickschache aber conversionstarke banner geht.

    was die pos angeht so hab ich da in den ersten 7 ´tagen zahlen gesehen, die meine kühnsten erwartungen WEIT übertroffen haben. und da wir hier wirklich ein jahr lang dran entwickelt haben und zum beispiel keine pops haben die dann im chrome VORNE anstatt hinten aufbauen (was zu einem üblen googleabsturz führt da die haltezeiten und pageviews schlagartig in den keller gehen) und wir hier sogar die popupblocker noch nicht umgehen ist das um so erfreulicher. denn vor allem scheinen die dinger den klickumsatz AUF den bannern einer seite nicht zu reduzieren und sind somit 100% zusatzeinkommen.

    wenn der tag kommt an dem ich sehe dass es unumgänglich wird den dingern den stinkefinger zu zeigen, dann HABE ich bereits seit über 3 jahren eine fertige und sinnige lösung dafür, die völlig anders funktioniert als der übliche kram bei dem man in einem ewigen katz und maus spiel gefangen ist.

    grundsätzlich ist es halt so, dass unsere exitenz als netzwerk und die tatsache dass ein webmaster seinen traffic verkauft anstatt ihn selber versucht zu monetarieiren davon abhängig wie gut die leute sind die bei uns werben und wie viel mehr sie aus dem traffic erzielen können als es ein webmaster kann. nur dadurch ist es gewährleistet dass keinem butter vom brot genommen wird und auch der webmaster immer noch genau so viel verdient als würde er es selber tun. nur hat er dan mehr zeit sich um traffic zu kümmern und dann kann er wachsen.

    daher steht die qualität des traffics für mich an allererster stelle.

    viel spass im netz

    thommy
  9. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.938
    Zustimmungen:
    1.215
    das tun sie nur dann wenn man äpfel durch birnen teilt.

    die CR eines banners wird an der zahl der klicks gemessen - ein popunder ist aber kein klick sondern eine impression. stellst du nur die zahl der impressions des banners und des popups ins verhältnis mit der CR sieht die welt schon wieder ganz anders aus.

    beispiel:

    ein ad wird 100.000 mal gezeigt und hat z.b. 1000 klicks - daraus resultieren 10 abschlüssse und das ist eine CR von 1% oder 0,01% gemessen an der impressionzahl.

    wenn du auf 100.000 GEZEIGTE popups auch 10 abschlüsse machst ist also die CR absolut identisch.

    viel spass im netz

    thommy
  10. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    197
    Wie die CR gemessen wird, dürfte hier wohl jedem klar sein. Die ist bei Popups aber (meistens) trotzdem deutlich niedriger als bei Banner-Clicks.

    Labla
    HornyGuy gefällt dies.
  11. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.938
    Zustimmungen:
    1.215
    kann man nicht pauschalisieren - kommt auch hier aufs produkt an.
    ich habe aktuelle beispiele wo die conveersion rate bei pops fast doppelt so hoch ist wie bei den dazu gleichzeitig laufenden ads.
    ich hab aber auch pops die GAR nicht konvertieren obwohl die ads wie sau laufen.

    das hat allerdings mit dem umstand des produktes zu tun und der dazugehörigen timeline.
    es gibt produkte die sich auf pronoseiten am ANFANG verkaufen lassen und andere "nachdem der anfang vorbei ist".

    hier muss man also ganz andere gedankenspiele in die berechnungen einbeziehen als die blanke zahl.
    zahlen sind schall und rauch wenn man den sinn und grund dahinter nicht kennt.

    viel spass im netz
    thommy
  12. Dutchman69 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    6 Oktober 2016
    Erstellte Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    18
    Hier ein interessanter Artikel dazu. Google steht nicht mehr auf Popups und mobile schon gar nicht
    »Hier zum Artikel
  13. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    197
    @Dutchman69:

    Du hast (leider) recht. Leider deshalb, da ich einer der bin, der speziell mit den mobilen Popups ganz gut Umsatz generiert hat <seufz>

    Seit ca. Mitte Januar beobachte ich auch in unserem Monitoring, dass es einige Seiten mit Popups oder Floating Ads (im Artikel Interstitials genannt) zum Teil recht böse von Google auf den Popo bekommen haben. Und auch in unserem Netzwerk hat es einige Seiten erwischt, bei denen wir es offensichtlich übertrieben hatten.

    Folgende Methoden funktionieren derzeit ganz gut:

    Liefere den Popup erst nach frühestens 5 Sekunden aus. Hintergrund: die Spider sind normalerweise nie so lange auf der Seite, so dass sie von dem Popup nichts mitbekommen. Aber zum einen funktionieren diese Popups deutlich schlechter, zum anderen darf bezweifelt werden, dass die Methode auf Dauer funktioniert.

    Dann gibt es noch andere Methoden, aber dazu gibts demnächst ein eigenes Posting :)

    Labla
    Dutchman69 gefällt dies.
  14. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.938
    Zustimmungen:
    1.215
    ich rede ja aber gar nicht von popups sondern von popundes.
    dass es da einige auch mit popunders weggeschossen hat liegt daran dass 50% der da einegsetzten technik das popunder als popup ÜBER die eigentliche seite legt.

    und ich denk schon dass ich dem englischen gut genug mächtig bin um das zu verstehen.

  15. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    342
    diese analysen sind immer so ein ding.. wenn es einige seiten erwischt und nicht alle bleibt immer so der beigeschmack ob das tatsächlich an den pops lag bzw. an dem was tantchen grad aktuell rumposaunt..
    ich halte mir immer so eine domain wo ich die ganz bösen wege gehe und nicht nur ein pop sondern dazu auch noch ein exit von BB laufn lasse. rein aus purer neugierde wie das ding im vergleich zu anderen geht.. und bis jetzt konnte ich nichts negatives sehen. is ja interessant grad das auszutesten von dem jeder sagt da fliegst ab. vielleicht knall ich auch noch mit SB massig links rauf.. weils eh egal is. geht ab oder fliegt ab.. oder vielleicht geht auch am jahresende noch was.. wer weiß schon.
    immer tantchen alles nach der nase optimiern sagt einem im ergebnis nichts weil mans nicht zuordnen kann wenn man nicht das totale gegenteil zum vergleich am laufn hat..
  16. Dutchman69 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    6 Oktober 2016
    Erstellte Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    18
    Tja, in dem Fall bleibt halt nur testen. Im Non Adult setzt keine Popunder ein weil meines Wissens nach verboten in DE. (kann mich da aber auch täuschen) zumindest findet man Popunders halt nur noch auf AdultSeiten...

    ob Google nun nach Popup und Interstitials auch Popunders kacke findet kann ich nicht sagen.
  17. Dutchman69 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    6 Oktober 2016
    Erstellte Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    18

    Geb ich Dir recht .. aber Tantchen kann auch anders wenn man nicht nach Ihre Nase tanzt. Schau dir das Penguin Update an... (wie viele habe eins auf die Fresse bekommen, weil sie die Signale vorher falsch gedeutet haben)

    Klar nicht jedes Wort von Tante G sollte man auf die Goldwaage legen. Es ist längst bewiesen das verbotene Techniken von Tante G immer noch sehr gut funktionieren.

    Aber es ist halt auch eine Frage ob Du es mit einer guten Seite drauf ankommen lassen willst. Wenn Deine Seite gut abwirft und du riskierst trotzdem dann mutig. Auf einer Testseite die nur zum spielen ist kann man alles machen und testen ... ob die Ergebnisse dann auf alle deine Seiten übertragbar ist bezweifel ich trotzdem.
  18. HornyGuy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    1 November 2011
    Erstellte Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    291
    Beobachtest du das nur bei Popups oder auch bei Popdowns? Ich nutze ja nur Popdowns und habe bisher (seit dem ominösen 17.01.) nix nachteiliges feststellen können
  19. Umbalabob - Premium Member -

    Mitglied seit:
    21 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    130
    Thommy erlaubst du JS bei deinen Pops? Die das Handy vibrieren lassen - du hast nen Virus oder dein Whatsapp ist abgelaufen? :) Ich hab einige Affiliates die sowas rennen haben auf Glize und wenn mal wieder einer nach ner Trafficsource fragt würde ich dir die schicken
  20. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    197
    Ja, wir versuchen beides zu tracken. Aber wie Thommy völlig richtig geschrieben hat, werden die meisten Popunder/Popdowns vom Browser in den Vordergrund geholt. Somit gelten sehr viele (nicht alle) als klassische Popups und "verfälschen" u.U. die Statistiken.

    Noch ein paar Worte zu unseren Messungen:

    Bei allen Messungen arbeiten wir immer mit einer entsprechend großen Zielgruppe und einer - in etwa - gleichgroßen Kontrollgruppe. Im konkreten Bsp. ranken beide Gruppen in etwa zu den gleichen Keys, setzen aber keinerlei Popups/Popunders ein. Nachdem es primär bei der Popup/Popunder-Gruppe zu größeren Rankingeinbrüchen gekommen ist, "riecht" es danach, als ob bei denen Google zugeschlagen hat. Da keiner meiner Mitarbeiter bei Google arbeitet sind unsere Schlussfolgerungen - wie die anderen zu dem Thema hier im Forum auch - letztendlich nur Spekulationen. Es sei jedem frei gestellt sich seine eigene Meinung zu bilden.

    Labla
    HornyGuy gefällt dies.
Tags: Popunder

Dieses Thema weiterempfehlen: