Sind Bitcoins beim Webmaster und den Usern schon angekommen?

Dieses Thema im Forum 'Allgemeiner Webroyals Talk' wurde von six gestartet, 21 Mai 2017.

  1. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    335
    wenn ich mir den chart anseh würd ich eher einplanen erst mal 50% zu verliern wenn man jetzt aufspringt.. wenn einem das egal ist weil die chance das dass passiert auch nur 50% is kann mans vielleicht machn mit blick in ne fernere zukunft. :D
    zu viel tschaka für mein geschmack.. und ich als otto normalkäufer brauch das zeug noch immer nicht und vermiss es auch nicht.
    ich denke die guten alten goldzähne sind ne stressfreiere anlage wenn €&$ mal zu klopapier wird..
  2. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1.018
    Jetzt wo ich weiß, das Du Goldzähne hast, brauche ich ja nur noch in eine Kneifzange investieren. Das Leben ist gut zu mir.
    john-smith gefällt dies.
  3. Raptor - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    27 Mai 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    29
    Die Goldzähne werden Dir deshalb nichts bringen weil der MArkt mit Papier manipuliert wird genau wie Silber ebenso. Solange diese Kontrakte nicht gebrochen werden bzw. dem Treiben kein Ende gesetzt wird, bleibt Gold da wo es ist und ich mag mich erinnern als wir bei knapp 2k waren.

    Bei den Cryptocurrencies sehe ich einen ganz anderen Vorteil und zwar dass Technologien zum Einsatz kommen die bislang so nicht vorkommen. IOTA kommt mit Machine2MAchine Kommunikation was sehr gefragt sein wird in Zukunft... Das Beispiel Litecoin, Monero haben gerade in Korea gezeigt was passiert wenn ein paar Futzies (wir reden noch nicht über einen grossen Teil der BEvölkerung die nach wie vor keinen Plan von Cryptos haben) Ihr Geld plötzlich in Sicherheit bringen. Da schoss das Zeug mal eben 120% oder wieviel das war nach oben, das ist Wahnsinn.

    OmiseGo das nächste Besipiel für Leute in Asien die nach wie vor wie ein grosser Teil keinen Zugang zu Bank Accounts aber Phones hat und und und.... die Beispiele sind endlos. Da kann China ICOs verbieten wie sie wollen, Fakt ist dass man vom Bargeld wegkommen will ob gut oder schlecht.... das steht auf einem anderen Blatt.

    Gold gegen Cryptos ist definitiv chancenlos geworden und wie John McAffee schon sagte, das Ding ist nicht mehr zu stoppen. Ob ein Bitcoin 500k kosten könnte weiss ich nicht aber ich dachte auch mal dass er nie im Leben 100 USD wert ist bzw je sein könnte. Und wer investiert jetzt? Das sind Freaks, Nerds, Digitale Boys and Girls.... was passiert wenn das bei der BEvölkerung langsam ankommt? und das wird es....

    Ich habe selbst einiges an Kohle mit den Cryptos gemacht und bin sicher das Thema hat noch nicht mal richtig angefangen.
  4. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    335
    gibts da auch schon fonds die in dieser richtung ausgelegt sind? das wär glaub ich für alle die nicht auf einzelne "pferde" setzn wollen eher ne lösung..
    gold stimme ich zu. fürs schnelle geld ist das nichts. obwohl man sollte reales gold kaufn und nicht das aufn papier welches garnicht existiert. könnte dann eher ein vorteil sein wenn da mal ein kartenhaus zusammenbricht und viele sehn was sie nur theoretisch haben..

Dieses Thema weiterempfehlen: