R.I.P. Toni

Dieses Thema im Forum 'Allgemeiner Webroyals Talk' wurde von thommy gestartet, 12 Juli 2017.

  1. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    945
    Habe eben die traurige Nachricht bekommen, dass ein guter Freund und langjähriger Kollege unerwartet verstorben ist.

    Wahrscheinlich haben nicht viele von euch Toni Saretzki (auch bekannt als der Erfinder des Dialers) persönlich gekannt - womöglich haben ihn auch einige gekannt als der Kauz der er nun mal war. Eine rauhe Schale hinter der ein toller, hochintelligenter und witziger Mensch steckte.

    Toni hat nie mit dem was er geschaffen hat geprahlt und möglicherweise gäbe es viele Dinge ohne ihn heute gar nicht, denn er wollte immer etwas neues probieren und schaffen. Egal ob es der Dialer war, die ersten Online Payments, PornMe und vieles mehr.

    Ich werde ihn SEHR vermissen - als Freund - als Ratgeber - als einer der besten Programmierer die ich kenne, als Helfer und als einen Menschen auf dessen Wort man sich immer verlassen konnte.

    R.I.P. Toni
    dein Freund Thommy
    parzival, eenzoo, rz2009 und 2 anderen gefällt dies.
  2. Brainpurge - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 November 2011
    Erstellte Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    44
    Mein Beileid der Familie und Angehörigen :( Ich kannte ihn ebenfalls persönlich, er war ein echt feiner Kerl. Wie du schon sagst, abgehoben ist er nie, hab mich gerne mit ihm unterhalten.

    R.I.P Toni
  3. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    963
    Schade! Möge es für lange Zeit die letzte Nachricht dieser Art bleiben.
  4. royalTS - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 September 2011
    Erstellte Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    500
    Er war richtig gut ... ein Könner und ein Schlitzohr, er hatte eine Nase für Möglichkeiten und war ein richtig guter Geschäftsmann und super Programmierer ... schwer zu entscheiden, worin er besser war ... einer der wenigen Programmierer mit kaufmännischem Instinkt ... vielen seiner Kollegen war er ein bewunderter Dorn im Auge ... aber meistens kam es dann doch so, dass sie mit ihm zusammengearbeitet hatten ... und das dann auch auf eine für beide Seiten gewinnbringende und kooperative Weise.

    Ich kannte ihn nicht wirklich persönlich, auf verschiedenen Messen mal ein wenig Small Talk und eben auf geschäftlicher Basis, vor allem in den uralten Sturm und Drang Zeiten des deutschen Kommerzwebs ...

    wieder ein Stück der alten Branche und Erinnerung an die alten Zeiten verschwunden.

Dieses Thema weiterempfehlen: