moreAds Single Edition (SE)

Dieses Thema im Forum 'Web Script Diskussionen' wurde von Labla gestartet, 26 Januar 2016.

  1. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo Miteinander,

    viele hier kennen und nutzen unseren AdServer moreAds, der im Februar 2014 seinen zweiten Geburtstag erleben wird. So sehr wir uns auch über die freuen, die dieses Tool aktiv nutzen gibt es aber auch genug Webmaster, den die Bedienung eines AdServer zu komplex ist oder die auf ihren Servern nicht die technischen Voraussetzungen haben um das für die Kommunikation mit dem AdServer benötigte Plugin wp-moreAds2 zu installieren.

    Für diese Webmaster haben wir mit dem WordPress Plugin moreAds SE, welches heute in einer ersten öffentlichen Beta bei WordPress.org erschienen ist, hoffentlich eine Lösung im Sinne der Webmaster geschaffen.

    Auszug aus der Feature Liste:
    • Das Plugin ist in der Basis Funktion kostenlos und darf im Quellcode verändert werden
    • Unterstützung von GFX-, HTML-Ads und Popups
    • Geo-Targeting – Auswahl der Länder, in denen die Werbemittel angezeigt werden
    • Banner Rotation – es können an einer Werbefläche mehrere Werbemittel definiert werden
    • Device Detection – passend zum Device (Smartphone, Tablet oder Desktop) können individuelle Werbemittel definiert werden
    • AdBlock Schutz – die Werbemittel werden auch bei aktiviertem AdBlocker angezeigt (gilt nur für GFX Ads)

    Hier gehts zur kompletten Newsmeldung.

    Viel Spaß beim Testen und sollte es Fragen geben, helfe ich Euch gerne weiter.

    Labla
    Manne, HornyGuy, john-smith und 2 anderen gefällt dies.
  2. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo Miteinander,

    wie angekündigt haben wir nach dem Erscheinen der finalen Version des WordPress Plugins moreAds SE mit der Produktion von Video Tutorials begonnen. Im ersten Teil wird beschrieben,
    • wie man das Plugin konfiguriert,
    • wie man Banner- und HTML-Ads anlegt
    • wie der Anti-AdBlock Schutz funktioniert
    • und wie man die Werbemittel mittels so genannter Shortcodes überall auf der Webseite anzeigen lassen kann.
    Hier gehts zur Newsmeldung und hier direkt zur Youtube Playliste.

    Ich hoffe, dass Euch das erste Video gefällt und würde mich über eine positive Bewertung bei Youtube sehr freuen.

    Labla
  3. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo in die Runde,

    Heute wurde das zweite Tutorial zu moreAds SE veröffentlicht. In diesem Tutorial wird erklärt, wie man Popup-Ads und Textlinks mit moreAds SE verwaltet.

    Wie wichtig sind bei Euch die Popups? Gibt es unter den Adult Webmastern schon jemanden, der komplett darauf verzichtet?

    Labla
  4. Manne - Premium Member -

    Mitglied seit:
    11 März 2010
    Erstellte Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    142
    Hey,

    coole Sache!
    Popups nutze ich nur noch selten, bestreite aber keinesfalls deren Wirksamkeit.
    Bei Domain Nutten sicher etwas, was ich dort noch nutzen würde.
    Wenn, dann natürlich mit Deinem Plugin und auf einmal die Minute gestellt :)

    Tante Edith sagt noch: Aber dann ohne Katzenbilder :)
  5. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo Manne,

    Danke für Deinen Hinweis.

    Ich habe gleich ein fünfköpfiges Team das überprüfen lassen. Und tatsächlich: Katzenbilder wirken sich in der Tat auf Pornoseiten nicht positiv auf die Conversion Rate aus.

    Was wir aber herausgefunden haben: Wechselt man die Katzenbilder auf einer Seite mit reifen Damen gegen dickbrüstige Frauen aus, passt aber wieder alles.

    Darum ein wichtiger Hinweis an alle Mitleser hier:

    Katzenbilder auf Pornoseiten = schlecht
    Frauen mit dicken Hupen = gut

    Gut, dass es mitdenkende Webmaster wie Manne gibt

    Labla

    PS: Sorry - liegt wohl am Sonntag :)
  6. Globi - Premium Member -

    Mitglied seit:
    13 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    699
    lol, und dazu brauchtest du ein 5 koepfiges team????
    ich hatte das ganz aleine rausgefunden, nachdem innert 3 monaten mein umsatz nicht gestiegen ist mit katzenbildern!!!
    das mit den dicken hupen werd ich mal ausprobieren, danke.
  7. nicnac - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juni 2010
    Erstellte Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    322
    I-LOVE-HUPEN-Fun-T-Shirt.jpg
    dann habe ich auch gleich den richtigen Banner für dich
    Methusalem, wpler und Labla gefällt dies.
  8. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo,

    heute ist die Version 1.2 von moreAds SE erschienen.Wie üblich kann das Plugin direkt bei WordPress.org oder über das WordPress-Backend kostenlos herunter geladen werden.

    Da es bei uns im Netzwerk aktuell sehr gut funktioniert, möchte ich auf eins der Feature besonders hinweisen:

    Menüs mit einer Popup Zone verknüpfen

    Was ist daran so besonders? Eigentlich nix. Denn dazu braucht man eigentlich kein Plugin. Eine URL konnte man schon immer mit einem Menüpunkt verknüpfen. Nur hat man gewöhnlich das Problem, dass ein Menüpunkt immer nur mit einem fixen Ziel (= einer URL) verknüpft werden kann.

    Warum ist das ein Problem?

    Wenn man einen User auf eine deutsche Landingpage schickt, macht es logischerweise auch nur Sinn, deutsche User auf diese zu schicken. Natürlich sollte auch das Device und der Connection-Type passen. Denn wie wir wissen, funktioniert nicht überall jede Landingpage gleich gut. Somit werden die Statistiken unnötig verfälscht, wenn man den kompletten Traffic ungefiltert auf eine bestimmte URL schickt.

    Mit moreAds SE kann man frei definieren, welche User, aus welchem Land, an welchem Wochentag, zu welcher Uhrzeit, mit welchem Device, ... zu einer bestimmten Landingpage geschickt werden. Alle User, die nicht dem Filter entsprechen, bekommen die URL angezeigt, die dem Menüpunkt hinterlegt ist.

    Nachdem hier einige das Cam-Theme von WPLer im Einsatz haben, kann man so gezielt Traffic auf seine neue Seite schicken und diese mit seinem eigenen Traffic wunderbar testen / optimieren. Denn Menüpunkte werden stark geklickt und sind nicht so penetrant wie z.B. ein Popup.

    Was haltet Ihr davon? Mich würde mal Eure Meinung interessieren.

    Labla
    wpler gefällt dies.
  9. Labla - Premium Member -

    Mitglied seit:
    15 Juli 2011
    Erstellte Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    186
    Hallo Miteinander,

    heute wurde die Version 1.3 von moreAds SE ausgerollt. Wieder gibt es ein paar neue Features, auf die ich hier noch einmal gesondert eingehen möchte:

    Mittlerweile sieht man immer mehr Webseiten, auf denen Exit Popups im Einsatz sind. Verständlich: Sind die richtig eingesetzt, können durch sie noch einige nette Leads generiert werden. moreAds SE bietet ab sofort einen zusätzlichen Banner-Typ, den Exit Intent Banner an. Dieser funktioniert wie ein Floating Ad und wird nur dann über den Bildschirm gelegt, wenn der User mit der Maus das Fenster verlassen möchte.

    Nicht nur Gambling-Webmaster haben das Problem (leider auch diverse Cam-Anbieter), dass sie bestimmte URLs nicht mit target=_blank verlinken können. Denn hat jemand einen AdBlocker aktiv, würde dieser das gerade geöffnete Fenster wieder schließen. Dieses Problem wird durch die neue Premium Funktion AdBlock Jammer umgangen.

    Hier gehts zur kompletten Newsmeldung.

    Bei Fragen oder Unklarheiten tickert mich einfach an. Ich helfe Euch gerne weiter.

    Labla

    PS: Die Premium-Version von moreAds SE kann auch über digistore24.com beworben werden. Sollte jemand nähere Informationen / Werbemittel benötigen, kann er sich gerne bei mir melden.

Dieses Thema weiterempfehlen: