IS Scheisse!

Dieses Thema im Forum 'Off Topic Hangout' wurde von che gestartet, 17 Oktober 2014.

  1. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Jetzt ohne Witz, ich meine das ganz ernst. Du hast von der Theorie her ja völlig Recht. Aber hast du den Eindruck, das die Nachkriegs-Regierungen der BRD wirklich in der Lage wären, autarke Entscheidungen zu fällen, die nur - und wirklich nur - dem Wohle des Volkes dienen?
    Deutschland ist kein souveräner Staat mehr, seit Ende des zweiten Weltkrieges, da hat sich sogar schon mal ein deutscher Politiker verplappert, war es Brand? Ich weiss es nicht mehr.

    Die devote deutsche Nation als Ziel, um ein erneutes Weltmachtstreben nie mehr auch nur im Keim entstehen zu lassen.
    Das hat zur Unterwürfigkeit und Tolerenz absolut jedem und allem gegenüber geführt und für die gesamte Welt ist das ja auch sehr bequem und seit dem Wirtschaftswunder auch sehr lukrativ geworden.

    Jetzt stell dir mal einen deutschen Bundeskanzler vor, der voller Selbstbewusstsein und qua Gesetzt gegebener Autorität die Bedürfnisse des hiesigen Bürgers durchsetzt: Sicherheit, materielle Unbeschadetheit und religiöse Freiheit. Dem folgt natürlich, das alles, was dem zuwiderläuft bekämpft wird.

    Dazu würde es dann gehören, das einige Stadtteile deutscher Großstädte geräumt werden müssten, dazu würde gehören, das Kindergeld in MASSEN gestrichen würde, nämlich dort, wo es durch Vortäuschung falscher Tatsachen erschlichen wurde, für Kinder, die NIE geboren wurden.
    Dazu würde gehören, das jeder, der einen Menschen als Nazi beschimpft, nur weil er seine nationale Identität bewahrt und respektiert sehen möchte, sofort empfindlich bestraft werden müsste.
    Ausländerfeindlichkeit gehört bestraft, da würden alle sofort zustimmend nicken.

    Inländerfeindlichkeit ist das weitaus größere Problem, ist aber geduldet, weil man als Gutmensch damit gelebte Tolerenz demonstrieren möchte.

    Jeder Mensch aus der ganzen Welt darf wegen mir nach Deutschland kommen, hier arbeiten und Sozialleistungen beziehen, gerne auch, ohne jemals was dafür geleistet zu haben.
    Ich möchte den türkischen Gemüsehändler neben der Shisha-Bar und dam asiatischen Fast-Food laden, direkt neben dem deutschen Bäcker haben, alles kein Problem.

    Sie sollen sich hier Moscheen, Tempel, Synagogen und Kirchen bauen, alles ok.

    ABER:

    - Ich will mich nicht für meine Herkunft und mein nationales Bewusstsein entschuldigen müssen
    - Ich will mich nicht beschimpfen und verunglimpfen lassen müssen, ohne denjenigen in Anspruch nehmen zu können
    - Ich will, das JEDER der hierher kommt die hiesigen Gesetze, Werte und Normen respektiert
    - Ich will, das JEDER, der hier seine Religion praktiziert, dieses tut, ohne gewaltsam missionieren zu wollen
    - Unsere Kinder sollen unbehelligt in die Schule gehen und dort lernen können
    - Unsere Frauen und schwachen sollen auch Nachts noch ohne Gefahr von jeder Ecke vermutend durch unsere Städte gehen können

    Wenn all dieses gewährleistet ist, kann und muss jeder Mensch (!) den Schutz unserer Gesellschaft zugesichert bekommen und genießen dürfen.
    Jeder, der diesem zuwiderhandelt oder diese Ansätze untergräbt, gehört erschossen.
  2. nachtschattengewaechs - Premium Member -

    Mitglied seit:
    30 Juni 2011
    Erstellte Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    143
    Aus welchem Nazi-Propaganda-Prospekt hast Du das denn abgeschrieben? Oder hast Du Dir das beim Polieren Deiner Springerstiefel selber aus den Fingern gesogen? Mir wird beim Lesen dieser Ergüsse gelinde gesagt schlecht.

    Ja, richten wir jeden hin, der den Mund aufmacht. Sei froh, dass es noch nicht soweit ist, denn sonst lägst Du wahrscheinlich schon von Kugeln zersiebt irgendwo in der Gosse.

    Sieh es mal so: Sei froh, dass wir in so einem toleranten Land leben, in dem selbst Menschen wie Du einer bist, sagen dürfen, was sie denken. Stell Dir mal vor, Du würdest solche Reden in einem totalitären System schwingen, wie Du es forderst und das System stände, genau wie jetzt, nicht auf Deiner Seite. Dann könntest Du Dich schon mal auf 40-50 Jahre Kerkerhaft freuen dürfen.

    Aber das ist das Tolle an einer Demokratie. Hier darf jeder seinen Mund aufmachen und man muss soviel Toleranz lernen, dass man auch mit Meinungen wie Deiner umgehen können muss. Ist auch völlig ok, denn das trägt zur freien Meinungsbildung bei und davon bin ich ein großer Verfechter. Selbst wenn ich Deine Reden wirklich ziemlich ekelhaft finde, stehe ich dafür ein, dass Du sie halten darfst und würde glatt auch dafür demonstrieren, dass das zukünftig so bleibt.
  3. royalTS - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 September 2011
    Erstellte Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    500

    Also ... mal ganz ehrlich ... Ich bin nun schon über Fünfzig ...

    und bin noch nie von einem Ausländer oder einem, der so ausschaut, verunglimpft worden

    noch nie habe ich mich für meine Nation, geschweige denn für mich, entschuldigen müssen

    noch nie bin ich beleidigt worden ... und wenn mal ein wenig gepöbelt wurde, dann waren das nicht Ausländer, sondern ausländische einfache Gemüter ... übrigens passiert mir das mit ungebildeten deutschen Gemütern fast noch sicherer :)

    noch nie wurde meine Existenz und meine Rechte als Deutscher angezweifelt

    noch nie habe ich Sorge gehabt, nachts nicht alleine rausgehen zu können ...


    Ich achte natürlich darauf, dass z.B. meine Tochter nicht zu spät unterwegs ist und nicht durch menschenleere Gegenden muss, wenn sie nach Hause muss ... Dazu spendiere ich ihr dann auch, kommt das vor, bereitwillig ein sündhaft teures Taxi.

    Und wenn ich so etwas mache, dann einfach nur, weil es genug Testosteron geladene Gestalten gibt ... Dazu bedarf es keiner Nationalität, sondern nur dummer dicker Eier.

    Ich frage mich, wo diese Sichtweise eines total unsicheren deutschen Staates herkommt ... ? ... Ich müsste das doch am eigenen Leib erfahren? ...

    Warum werde ich denn nur nicht beklaut, vertrimmt, gedemütigt, beleidigt? ... Was mache ich falsch?
    nachtschattengewaechs gefällt dies.
  4. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Besser hättest du nicht demonstrieren können, das es genau so ist, wie ich oben aufgeführt habe. Da haben wir wieder die schöne Nazikeule.
    Was ist an meinen Forderungen (gut, außer das mit dem erschießen, das ist vielleicht nicht mehrheitsfähig) überzogen? Zähl sie mir auf, und begründe.
  5. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Weil du unterwürfig genug bist und ein fertig rund-gelutschter angepasster Leistungserbringer bist.
    Keine Gegenwehr, keinen Anspruch auf persönliche Freiheit, Als Abnicker durch die Gesellschaft gehen, dann hast du - wie du siehst - ja keine Probleme.
    Problematisch wird es, wenn du öffentlich Opposition beziehst.
  6. nachtschattengewaechs - Premium Member -

    Mitglied seit:
    30 Juni 2011
    Erstellte Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    143
    Eine Demokratie ist für mich die aktuell bisher beste gefundene Staatsform, auch wenn sie viele Schwächen hat. Eine Demokratie ist leider auch viel anfälliger als andere Staatsformen, eben weil der Einzelne die größtmögliche Freiheit genießt.

    All das, was Du gerade angesprochen hast, sind Mankos und sind undemokratische Tendenzen. Aber wir können darüber diskutieren und wir können diese Dinge öffentlich machen und wir können dagegen demonstrieren und wir können mit unsere einen Stimme von 80 Millionen Nein dazu sagen. Wir müssen halt nur zusehen, dass wir genügend Mitverfechter zusammen bekommen, um dagenen etwas zu unternehmen.

    Verstehe mich nicht falsch, nur weil ich ein verfechter von Demokratie bin, heißt das nicht, dass ich in Deutschland und Europa alles toll finde. Du und auch Thommy haben ja bereits viele Beispiele gebracht, in denen es nicht so gut läuft. Das Entscheidende aber ist: wir werden nicht dafür eingesperrt, weil wir darüber sprechen. Und wir haben die Möglichkeit, gegen diese Dinge unseren Mund aufzumachen.
  7. royalTS - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 September 2011
    Erstellte Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    500
    :) ... kann man einem Passanten das "rundgelutschte" ansehen?

    Gerade dann würde ich abgezogen werden, weil rundgelutschte die idealen Opfer sind ...

    aber ich will im Folgenden eine Episode schildern, weil sie so frisch ist ...
  8. royalTS - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 September 2011
    Erstellte Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    500
    Das ist eine ganz frische Episode, die mir mein Sohn bei meinem Besuch letzten Freitag bei mir, erzählt hat.

    Er kam vom Bahnhof zu Fuß zu mir ... dunkle leere Strasse ... der Bahnhof liegt ein wenig abseits ... und da waren vier Typen ... keine Ausländer, gutes Inlandsvolk ... und einer sagte dann zu den anderen .... "Guck mal den da" ...

    und scherte aus und ging auf meinen Sohn zu.

    Dumm nur, dass mein Sohn 185 ist, gute 90 kg wiegt, gerne Kickboxen macht, dadurch eine absolut massive Statur bekommen hat (oh ... da blinkt mein Stolz durch .. *g ... sorry ... ) und auch den richtigen Gang dazu hat ...

    Deutsch und Deutsch passierten sich ... der Typ, der ausgeschert war, schaute rüber ... mein Sohn ... mit Sporttasche in der Hand, Basecap, federnden Schrittes ... (schon wieder dieser Stolz :) ... ) ging an ihm vorbei, betont locker und ihn schlichtweg ignorierend, aber doch sich so verhaltend, dass er parieren könnte wenn der was versucht hätte ...

    und die Situation war gegessen. Mein Sohn wurde als zu schwer, um ihn abzuziehen, eingeschätzt und ging seiner Wege ... weiter zu mir.

    Das hat er mir an diesem Abend mit einem gewissen Stolz erzählt ... und ich war natürlich genauso stolz.

    Für Gefahr auf den Straßen reichen einfach ein paar Gestalten, die auf eine leichte Beute hoffen. Egal, woher die sind.

    Und der sieht absolut nicht "rundgelutscht" aus ...


    Weißt Du Che ... ich respektiere Dich ... aber Deine Ansichten sind rein emotional geprägt ... und ich WETTE mit Dir, dass Du noch nicht abgezogen worden bist, sonst hättest Du das schon längst mit leidendem Stolz geschrieben :)

    Nun aber genug von mir dazu.
    Ich bin doch hier in einem Businessforum.
  9. nachtschattengewaechs - Premium Member -

    Mitglied seit:
    30 Juni 2011
    Erstellte Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    143
    Nö, Du bist mir zu indoktriniert und mir ist meine Zeit dafür einfach zu schade. Mir reicht es, wenn Leute, die das hier lesen, sich ihr eigenes Bild machen können und ich hoffe und vertraue auf den gesunden Menschenverstand.

    So, jetzt habe ich andere Dinge zu tun, die für mein Leben größere Bedeutung haben. Falls man Dich wegen Volksverhetzung in den Knast stecken sollte, melde Dich nochmal. Dann gehe ich vielleicht dafür demonstrieren, dass Du weiterhin sagen darfst was Du willst. ;)
  10. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Leider hat es deinerseits keine sachlich guten Gegenargumente gegeben, eben, weil es sie nicht gibt!
    Was meine Kernforderungen sind, ist absolut nicht angreifbar, da einfach vernünftig!

    Dieser Sieg war einfach :D
  11. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    1.082
    Das Problem sind nicht die Menschen, es gibt in jedem Land gute und schlechte und die Meisten davon sind sogar manchmal gut und manchmal böse.
    Wenn es ganz oben nicht solche Kreaturen wie z.B. die Rockefellers geben würde, es könnte direkt ein friedlicher Planet sein, auf dem wir leben.
    Leider scheint dies nicht gewünscht zu sein, sonst wäre es ja so.
  12. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    @ RoyalTS

    Also erst mal danke für diese Geschichte, die ja so rein gar nichts belegt oder widerlegt.
    Und zu meinem Leben: Ich schwöre Dir, wüßtest du von meiner Vita, du würdest in Tränen ausbrechen, weil du gar nicht anders könntest. :D

    Ich halte meine Kernforderungen für total vernünftig, weil sie nämlich von Respekt und gesundem Menschenverstand geprägt sind.

    Wer mir eine einzige Forderung als unsinnig sachlich belegt, dem zeige ich mich erkenntlich.
  13. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    1.082
    Ich bin zwar schon immer hier, wäre aber auch schon längst erschossen worden, wenn es danach gehen würde. Weil mir passen viele Gesetze, Werte und Normen hier so überhaupt nicht in den Kram.
  14. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Dann musst du gehen, gibt sicher irgendwo einen schönen Ort für dich, wo du dich wohl fühlst.
    Das zum einen. Zum anderen ist ja, kritisch zu sein die eine Seite. Aber akitv zuwiderhandeln und untegraben bzw. zerstören ist das andere.
    Es gibt bereits Gesetze, die das abdecken, nennt sich Grundgesetz, verfeinert in BGB, STGB usw.

    Wird nur leider in den heiklen Bereichen nicht oder kaum angewendet.

    Ansonsten, R.I.P
  15. Schmutziger alter Mann - Premium Member -

    Mitglied seit:
    24 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    1.082
    Möge ich dich nie mit einem Joint im Mund erwischen, oder dabei wie du etwas gegen unsere amerikanischen Freunde sagst. Und verkaufe bloß keine Pornos, solange du hier lebst.
  16. Steve - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    41
    Demokratie ist was Feines, gar keine Frage. Auf dem Papier funktioniert die auch ... bei uns in Deutschland aber nicht. Und warum nicht? Weil die Dinge, die wirklich wichtig sind, undemokratischer gar nicht anders geregelt werden. Par order de mufti - das ist insbesondere in Deutschland die Art und Weise, mit der man wirklich fundamental für die Gesellschaft wichtige Dinge regelt - also genau die Dinge, die eigentlich dem Volkswillen unterworfen gehören!

    Agenda 2010, Einführung des Euro, Mindestlohn, Gendermainstreaming, Frauenquote, TTIP, ... alles Punkte, die unsere Gesellschaft unmittelbar und mit massiven Konsequenzen belegen und in Zukunft lenken werden. Alles Punkte, die in einer echten Demokratie eigentlich so hätten funktionieren müssen:

    - polemikfreie, wertneutrale und unabhängige Aufklärung der Bevölkerung
    - Heranziehung von parteiunabhängigen Sachverständigen
    - Volksbefragung und gipfelnd dann in

    Volksabstimmung

    Hätten! Haben sie aber ausdrücklich nicht! Und das ganz bewusst!

    Wenn zum Beispiel Größen, wie ein Prof. Hankel, die über jeden Zweifel erhaben sind, bis vor das Bundesverfassungsgericht müssen, um den Eurowahnsinn zu stoppen und dort abgebügelt werden, dass es jedem normal denken Staatsrechtler schummerig wird, frage ich mich, in welcher Demokratie du zu leben glaubst.

    Wenn man Personen aus dem Job entfernt, weil sie das Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen und gegen den weltweiten Zionismus argumentieren, frage ich mich, welche Meinungsfreiheit du meinst.

    Wenn man zig Tausende Unterschriften zur Abschaffung der Harzt IV - Sanktionen einfach ignoriert, dann frage ich mich, welche Volksbeteiligung und Willensbekundung du in deinem Leben angewendet siehst.

    Wenige Beipsiele von ganz ganz vielen. Klar ... sieht man in den von deinen und meinen Geldern gebührenfinanzierten Nachrichten nicht --- also gibt's das nicht oder wie? Eine Jutta VON Ditfurth darf öffentlich demagogieren und "deine" Volksbewegung aka Montagsdemos mit der unvermeindlichen Nazikeule belegen ... kommt ein Ken Jebsen, ein Lars Märholz, ein Jürgen Elsässer, ein Rico Albrecht, ein ... jemals in diesen Medien zu Wort? Nicht? Warum nicht? Auf die Antwort bin ich ehrlich mal gespannt! Und zwar ohne Ironie oder dergleichen!

    Liegt es eventuell daran, dass es gar nicht erwünscht ist, dass die wirklich wichtigen Dinge in den Fokus des Volkes gerückt werden?

    Demokratie ist aber genau DAS: die für eine Gesellschaft fundamental wichtigen Dinge MÜSSEN im Fokus der Gesellschaft stehen, sie MÜSSEN dort hingerückt werden - demokratisch wäre nämlich, wenn diese Dinge eben nicht von einer kleinen Elite entschieden und geregelt würden, sondern von der Mehrheit derer, die es am Ende dann betrifft.

    Wir haben in Deutschland keine Demokratie - nicht bei den wirklich wichtigen Fragen! Ob Brigitte oder doch eher Susanne Weinkönigin wird, spielt für die Gesellschaft keine Rolle.

    Aber ob die uneingeschränkte Unterstützung eines Verbrecherstaates zur Staatsräson erhoben wird, sehr wohl. Und nun geh du auf die Strasse, protestiere gegen Israel und fordere deine demokratischen Rechte ein mitzubestimmen, ob Israel weiterhin der beste Freund des Deutschen Volkes bleibt, mit Waffen beliefert wird, ... - ich wünsch dir viel Spaß und wirklich von Herzen, dass du Erfolg dabei hast.
  17. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.930
    Zustimmungen:
    1.181
    ich gehe da völlig konform mit dir .... aber reden wir mal über die praxis:

    das problem ist - und hier ist halt DE auch wieder so ein paradebeispiel:

    1. wer in deutschland das maul aufmacht und es wird GEHÖRT, der kriegt erst mal die medienkeule

    themen könnte man da genug anführen - angefangen von eva hermann, die mit ihrer aussage, dass die kinderlosigkeit in DE durchaus auch an der tatsache liegen kann, dass man heutzutage karrierefrau sein sollte um hipp zu sein, in die braune ecke gestellt wurde.

    nimm einen sarazzin, der durchaus nachdenkenswerte thesen in seinen büchern geschrieben hat, die nicht einfach bloss braunes gedankengut sind sondern durchaus diskussionswürdig sind.

    2. die deutschen sind zu faul um aufzustehen und auch zu faul zum denken. solange die am ende noch genug im geldbeutel haben um zu überleben, kann um die rum passieren was will. so lange s sie nicht selbst betrifft werden sie sich nicht wehren. kollektivgedanken wurden bei der "umerziehung" nach dem 2. weltkrieg unterdrückt.
    nationalstolz gilt als verbrechen. es gab nur eine einzige kurze phase in der deuschland "glücklich" war, weil man stolz sein DURFTE - das war zur zeit der WM. diesen nationalstolz haben die deutschen aber nicht ausgenützt um toll zu wirken - sie haben gezeigt, dass sie durchaus ein gastfreundliches und offenherziges volk sind.

    3. setz dich mal hin und mach mit photoshop aus der von der layen eine transe und poste es auf facebook. millionen werden es glauben, teilen und nicht hinterfragen. DAS ist deutsche ignoranz einfach ALLE zu glauben was irgendwo geschrieben steht.

    wenn ich etwas anprangere an dem ganzen, dass ist es die tatsache, dass wir GLAUBEN frei zu sein, wurden aber bis zum heutigen tag "erzogen" und für dumm verkauft.

    freien rundfunk und TV gibt es bis zum heutigen tag in deutschland nicht, weil sie nach wie vor VERBOTEN sind auf basis des 3-mächte abkommens.

    die früchte die aus dieser "saat" geboren sind, sind auch schon das ganze übel.
    wie willst du ignoranten von der wahrheit überzeugen oder überhaupt nur dazu bewegen über etwas nachzudenken, wenn ignoranz ihr lebensinhalt ist ?

    klar - das passiert nicht nur in deutschland sondern auch anderswo auf der welt und allen voran bei den religionen, die nach wie vor viel zu viel macht in händen halten. nun ist halt die frage, welche art von ignoranz am ende überlebt. die ignoranz die alles totschweigt oder die ignoranz die alles totschiesst.

    ich bin nun keiner der dafür plädieren würde, vorbeugend alle islamischen staaten mit atomraketen zu beschiessen aber ich gebe zu, dass ich mir ernsthaft die frage stelle, was passiert, wenn vernunft auf unvernunft trifft und sich die vernunft aus vernunftgründen von einer dieser horrorgestalten den kopf abschneiden lässt.

    das problem ist, dass wir leider keinen einfluss auf deren klugheit haben - wir haben bestenfalls HEUTE NOCH den finger schneller am drücker. und ja - es macht mir angst dass es zukünftig einen selbstmordattentäter geben könnte, der nicht nur sich und ein paar hundert unschuldige in die luft sprengt. ich hab angst, dass so einer mal den ganz grossen roten knopf in der hand hält und fest davon überzeugt ist, dass nach dem click ganz besonders tolle jungfrauen im paradies auf ihn warten.

    ich frage mich auch, ob wirklich KEINER von denen, die tage, wochen oder monate die gelegenheit hatten VERNÜNFTIG mit denen zu sprechen, die ihnen später den kopf abgeschnitten haben, die argumente im sprachschatz gehabt hat, die einen NORMALEN menschen dann wohl überzeugt hätten.

    man könnte also sagen, dass menschlichkeit die sache ist, die wir uns alle wünschen ABER, dass uns GERADE DIESE MENSCHLICHKEIT so angreifbar und schwach macht.

    diese leute gehören für mich nicht zur menschlichen rasse und haben daher für mich nicht die selben massstäbe.
    wenn mich im urwald ein rudel wölfe angreift und mich fressen will, dann macht es keinen sinn, sie davon überzeugen zu wollen, dass das scheisse ist. da gehts dann nur noch darum zu überleben.

    viel spass im netz

    thommy
  18. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
    Ich bewege mich grundsätzlich auf dem Boden geltender Gesetze. So ich es nicht tue (sowas kommt vor), muss ich mit den Konsequenzen leben.
    Es gibt aber Umstände, die nicht geahndet werden in dieser Republik, und dieser Umstand macht Menschen massiv Angst.

    Was meine Person angeht, bin ich übrigens extrem parteiisch und opportunistisch.
  19. che - Premium Member -

    Mitglied seit:
    23 September 2009
    Erstellte Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    7
  20. Globi - Premium Member -

    Mitglied seit:
    13 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    718
    eine demokratie funktioniert aber nur mit demokratischen buergern.
    wenn aber die haelfte asoziale moerderische religionsfanatiker mit mordlust und ohne skrupel sind, dann kann es auch keine demokratie geben.

    wenn wir weiterhin eine demokratie wollen, dann muessen wir dieses gesindel loswerden (wie auch immer) weil unsere eigene demokratie hat ja schon massenhaft gesetze rausgebracht so das wir eigentlich gar keine demokratischen rechte mehr haben.

    die demokratie sagt naehmlich im grunde, "wir wollen sowas nicht", aber genau das was wir nicht wollen produziert sie.

Dieses Thema weiterempfehlen: