Ermitlungsverfahren Viagra & Co.

Dieses Thema im Forum 'Offizielle Warnungen & Shit Liste' wurde von Eikmeier gestartet, 8 April 2011.

  1. Eikmeier Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    8 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Staatsanwaltschaft in Potsdam hat vor einigen Tagen umfangreiche Durchsuchungen wegen des verbotenen Vertriebs von Viagra & Co. durchgeführt.

    Bei Mandatsanfragen stellte sich heraus, dass einige Webmaster dahingehend "beraten" worden waren, von einer Verteidigung durch einen Rechtsanwalt Abstand zu nehmen und erst einmal den Eingang der Anklageschrift abzuwarten.

    Dieser Ratschlag ist ebenso dumm wie gefährlich für den betroffenen Webmaster. Angesichts der erheblichen Strafandrohung für die Delikte (von einem Jahr bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe) und angesichts der Tatsache, dass ein Verteidiger gerade im Ermittlungsverfahren die besten Ansatzpunkte für eine Verteidigung hat, kann ich nur dringend davon abraten, diesen "Ratschlag" zu beherzigen.

    Es ist für den betroffenen Webmaster dringend geboten, so früh wie möglich einen Verteidiger zu beauftragen und Akteneinsicht nehmen zu lassen.
  2. Pornostar - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
  3. Eikmeier Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    8 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Soll das jetzt witzig gewesen sein?
  4. mesh - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    230
    Tu felix America, da würden solchen Kaspereien der Ermittlungsbeamten sofort zum Ausschluß aller Aussagen & daraus resultierender Beweismittel führen...
    Davon ab- es gilt immer: jeden direkten Kontakt mit der Polizei grundsätzlich ablehnen (was sich bei Hausdurchsuchungen nicht ohne weiteres vermeiden läßt, aber auch da kann man stille sein) und immer einen Anwalt beauftragen.
    Die Jungs sind nicht die guten Onkels; die haben ihr Deeskalationstraining intus und sind immer zuerst am eigenen Wohlergehen interessiert, sprich Weiterkommen durch Fleißkärtchen über erfolgreich abgeschlossene Ermittlungen.
  5. SexDrugsRockAndRoll - Premium Member -

    Mitglied seit:
    17 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    2
    Jau.....bei einem Kriminellen und Straftäter. :D:D:D


    :stupid:
  6. adwordsmac - Premium Member -

    Mitglied seit:
    2 Oktober 2010
    Erstellte Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    0
    darum gehts doch bei der versicherung - wenn einer der webbies die abgeschlossen hatte und wieder vorläufig raus kommt, dann ruft der seinen versicherungsmenschen an und fliegt eben mal weg je nach abgeschlossener versicherung. Vorrausgesetzt das ist nicht nur ein gag.

    Und vorrausgesetzt der betroffene versicherungsnehmer schafft es am flughafen einzusteigen.
  7. Adultus-IT - Premium Member -

    Mitglied seit:
    4 Dezember 2009
    Erstellte Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    6
    Versicherungen sind immer nur nett zu den Kunden... wenn sie etwas bekommen. Wenn sie etwas geben sollen...dann werden sie fast immer böse und streiten ob sie den Schaden übernehmen müssen oder nicht. Lehnen sie es ab... den Schaden zu regulieren... hat man zumindest noch einen Rechtsweg... hingegen bei der "Webmaster-Versicherung" hat man nicht einmal diesen. Ich glaube auch.... mal bei denen gelesen zu haben.... das sie so was auch ausschließen....oder es war so...die schrieben was sie alles ausschließen aber nicht was sie eigentlich versichern.
    Muss aber jeder selber wissen...ob das was gutes ist oder nicht.

    Ich würde mich dann doch eher für "Eikmeier" oder einen anderen Rechstanwalt entscheiden.

    Gruss Adultus - IT Micha
  8. SexDrugsRockAndRoll - Premium Member -

    Mitglied seit:
    17 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    2
    Gibt`s tatsächlich Leute, die an diesen Bullshit einer "Webmaster-Versicherung" glauben? :eek:

    Unglaublich.......:stupid: aber da sieht man wie selten doof doch so manche dieser Branche sind. :p
  9. Pornostar - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    jo

    ...na bissl schwarzer Humor muss doch sein ;)
    Die Webmaster, die Pillen beworben haben, wissen doch das es ein Spiel mit dem Feuer war.
    War doch alles nur eine Frage der Zeit wann die Blase platzt und wer letzendlich dafür die Zeche zahlt.
  10. LucyHandler Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    24 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    na so witig ist das jetzt wirklich nicht
  11. black.angel - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    in wieweit die jetzt jedem 100€ webmaster hinterhersteigen wird sich noch zeigen. Ich denke sie haben es auf die Großen abgesehen
  12. Rintin Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0


    mitgehangen = mitgefangen
  13. absolut Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    15 November 2009
    Erstellte Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm ... zumindest haben sie bei denen angefangen.
  14. black.angel - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Echt? Das heißt die haben da jetzt über 800 Ermittlungsverfahren geöffnet? Respekt!

    so wie ich das mitbekommen habe wollten die "nur" den Vertrieb lahmlegen, plus vieleicht noch die webmaster die sich dort mit ihrem Sparkassenkonto angemeldet haben.
  15. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.835
    Zustimmungen:
    1.001
    und dafür meinst du haben die in 10 ländern bei banken hausdurchsuchungen gemacht und ein jahrelanges ermittlungsverfahren das millionen gekostet hat geführt?

    nicht zu vergessen die steuerbehörden und privatkläger, die noch in der warteschleife sitzen und auf das go warten.

    wäre etwas bluäugig zu denken, dass das jetzt schon zu ende ist. ich denke eher es fängt grade erst an.

    viel spass im netz

    thommy
  16. black.angel - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte mich lediglich gewundert, das die Staatsanwaltschaft so früh an die Öffentlichkeit geht. Ich dachte das machen sie erst wenn alles unter dach und fach ist, damit niemand gewarnt wird.
  17. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.835
    Zustimmungen:
    1.001
    früh?

    naja die ersten verhaftungen fanden im oktober 2009 statt. ich glaub nicht dass sich das hätte lange verheimlichen lassen.

    ausserdem haben die ja schon alles was sie brauchen und können es nun in ruhe abarbeiten.

    viel spass im netz

    thommy
  18. black.angel - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    dann bin ich mal gespannt obs Leute trifft die man so kennt, da werden die nächsten AWM Treffen wohl etwas dezimierter ausfallen
  19. mesh - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    230
    Schätze daß das eher davon abhängt ob sie nur öffentlich dicke Eier durch die Gegend geschaukelt haben oder wirklich was verdient haben indem sie ihre Seiten vollgepflastert haben.
    Wenn also auf dem nächsten Treffen freilaufende Pillen-Bewerber auftreten, dann weißt Du, daß es Loser sind.
    Die Erfolgreichen sitzen ein...:D
  20. JustMe - Premium Member -

    Mitglied seit:
    28 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Andersrum: Was hätten sie davon, einen Hartz-IV Webmaster hochzunehmen, der sich gerade mal ein warmes Süppchen leisten kann und über den Pillenverein über die Jahre vielleicht summa summarum mal 100 € verdient hat ?

Dieses Thema weiterempfehlen: