Erfolg ohne Backlinks

Dieses Thema im Forum 'Suchmaschinenoptimierung SEO' wurde von Zeitfalle gestartet, 29 März 2019.

  1. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    1.145
    du wirst es nicht glauben aber DAS TUT ES.

    ich will jetzt hier nicht so tief in unschöne techniken gehen aber das hauptproblem beim cloaking ist, dass kaum einer weiss seine seiten so stealth zu machen dass google auch weiss WER der echte inhaber einer seite ist.
    ist im adult auch gar nicht so leicht zu realisieren, leider.

    es gibt leider ein paar blackhat techniken, die es möglich machen google fremde inhalte als die eigenen unterzujubeln. und da ist der algo auch noch weit weg von intelligent um so was ohne hilfe von aussen erkenen zu können. genau DA liegt ja auch der grund für die cloaker und diebe, denn die tun das nicht mit unbeliebten inhalten und genau deshalb ranken sie auch..

    was mich hier nur wundert ist, dass noch keiner die nische erkannt hat um hier aufzuspringen und die mühsame meldearbeit, die sehr oft damit verbunden ist, zum bizmodell zu machen.

    ab juli tuts da nochmal einen ganz fetten schlag bei google, der leider vor allem diejenigen treffen wird die mit embed zeugs arbeiten. was nicht gheisst dass embed dann nicht mehr geht aber der wert einer seite wird dann an anderen kriterien gemessen als am content, der in den meisten fällen eben teil einer ganz anderen seite ist.

    das paradoxe am internet ist, dass wir alle immer nach gerechtigkeit rufen sobald es uns selber betrifft aber nicht erkennen dass uns das internet vormacht warum die evolution in der realen welt genau dahin ging wo sie ist.
    gerechtigkeitssinn bei den anderen vorauszusetzen ist blauäugig. folglich braucht man immer einen "proof" um gerechtigkeit durchzusetzen. aber jede art von "proof" sehen wir dann wieder als eingriff in unsere persönlichkeitsrechte, weil das internet für uns immer noch so ne art anarchie darstellt.
    anarchie und gerechtigkeit gehen aber nicht zusammen.

    DCMA, impressumspflicht, der neue paragraph 13 und vieles mehr hat entrüstungsstürme ausgelöst. aber wie anders kann man denn verhindern dass sich einer ungerecht behandelt fühlt dem eine seite gecloned wurde die er selbst mit geklauten inhalten geschaffen hat?

    wo beginnt da die gerechtigkeit?

    wir schützen uns davor gläseren menschen zu werden und diese schutzmechanismen dienen genau diesen elementen, die sich an fremdem eigentum bereichern.
    wir kämpfen eigentlich in unserer gesellschaft dafür, dass der bankräuber das recht hat das nummernschild vom fluchtwagen zu schrauben und wundern uns dann wenn wir überfallen werden.

    gerechtigkeit ist leider eben keine folge von einer weiten verbreitung von moral unter menschen. sie ist eine folge von überwachung, prävention, nachvollziehbarkeit und beweisbarkeit - so traurig das klingt.

    in der realen welt gibt es ein patentamt bei dem eine sehr langsame mühle zunächst mal nachprüft ob du der erste bist oder ob der geistige eigentümer ein ganz anderer ist.
    es gibt sogar noch ganz andere methoden die da greifen. man kann zum beispiel einen titelschutz damit beantragen, indem man eine anzeige im bundesanzeiger veröffentlich aus dem klar hervorgeht WANN der erste das getan hat. das gilt dann auch im streitfall als beweis.

    all das könnte man auch im internet machen aber überleg dir mal wie viel du dann von dir preisgeben müsstest.

    wenn wir dann auch noch so weit gehen und google als die eigentliche judikative anzusehen, die am ende zu gunsten der gerechtigkeit entscheidet, dann können wir die auch gleich zum presidenten der welt küren und ihnen regierungsgewalt zusprechen.

    so einfach und simpel ist das also nicht und - da hier viel geld im spiel ist - wird es auch nicht leichter werden.

    aber eines ist ganz klar:
    wenn in unserem biz allegmein von SEO gesprochen wird, reden wir davon Google zu behumsen.
    DAS aber liegt nicht im Interesse von Google. Die wollen einem User das BESTMÖGLICHE ergebnis zeigen damit er auch bei seiner nächsten suche wieder google benutzt.

    folglich ist es nur logisch, dass Google sich nicht auf das verlässt was seiten über möglicherweise reinheackte links propagieren sondern sie bendienen sich aus dem nutzungsverhalten von milliarden von useren, die ständig bei google eingeloggt sind und wenn sie dazu noch die analyticsdaten von millionen von webseiten haben, bekommen sie in der summe ein klares bild und wissen genau welche seite 0,0000001 pünktchen populärer ist als die andere.

    und dieses nutzerverhalten wird eindeutig nicht durch links verursacht. ein link ist eben so unsichtbar dass er nichts bringt oder er löst einen besuch aus aus dessen nachfolgendem verhalten sich messen lässt wie gut oder schlecht eine seite in relation zu anderen abschneidet. und dabei spielt es bis heute LEIDER keine rolle ob diese seite geklaut ist oder einem genaialen kopf entsprungen ist.
    killerbabe und swiat gefällt dies.
  2. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    293
    Nene ich rede von vielen Webbies die ich kenne die sich schon Jahre den Arsch aufreißen und aus meiner Sicht Top-Seiten für User bauen und die es zu Recht verdient hätten in den vorderen Rängen mitzuspielen aber man sieht sie nicht. Da bin ich ganz uneigennütizg! Was rankt dann Gut, iframes und bissl Textcontent drumrum.

    Momentan tauchen wieder zig tausnende Cloacking-Seiten auf, da läuft dann einmal der Content-Wizzard, dann wird es durch den Artikel-Spinner gejagt und schön gemischt und dann übernimmt ein script den rest. Das ist eigentlich schon zuviel Arbeit.
    swiat gefällt dies.
  3. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    1.145


    naja arsch aufreissen reicht halt oft nicht.

    ich glaube ich kenne kaum eine seite die nicht ERKLÄRBAR vorne mitspielt und auch kaum eine die dahingehört und ERKLÄRBAR nicht mitspielt.

    und oft sind die gründe so offensichtlich dass sie demjenigen der die seite macht nicht mal selbst auffällt.

    .
    swiat gefällt dies.
  4. swiat - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    140
    Muss man sich schon wundern, das sowas noch funktioniert.
    Ich muss demnächst mal wieder einige Versuche durchführen, was sonst noch so funktioniert, da bin ich jetzt schon gespannt darauf...
  5. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    293
    Eben dafür gibt es Spam-Scripte.

    Wenn man wie du sagst am besten sauber arbeitet, dann kann man das wohl. Hör auf mit den Google-Theorien da weiß kein Schein mehr was abgeht, selbst Google nicht. Die treten momentan von ein Fettnäpfchen ins nächste mit ihren tollen Updates.
  6. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    1.145
    das unterschreibe ich dir sogar dass google das selbst nicht weiss was dabei raus kommt.
    was aber auch kein wunder ist denn ein algo ist nun mal wie der flügelschlag eines schmetterlings in der chaos forschung oder die unendlichen möglichkeiten des schachspiels.

    auf einer ebene von so vielen daten kann man das gar nicht 100% im griff behalten sondern immer nur an der oberfläche kratzen. es ist aber in der tat so dass google nach wie vor die besten und breitesten suchergebnisse bringt und daher von jedermann genutzt wird und an dem fakt kommen wir nun mal nicht vorbei.

    sauber zu arbeiten mag nicht immer leicht sein aber es bringt auf lange sicht eindeutig das bessere ergebnis.

    und wie gesagt, ICH mach die sache ja nicht kompliziert sondern konzentrier mich auf ganz wenige pünktchen und lass die ganzen seo-märchen seo-märchen sein.
    damit spar ich nicht nur ne ganze menge zeit sondern auch ne menge fragezeichen die eben genau diesen gesetzen des chaos unterliegen.

    ich hab 1986 angefangen mit mit chaos-marketing zu befassen(das war damals noch ein schimpfwort) und wohl genau deshalb kannte ich google´s grenzen schon immer und hab diesen ganzen märchenwald links liegen gelassen.

    dazu kommt, dass es ja eigentlich gar nicht primär um google geht - denn man verdient kein geld langfristig wenn man die kunden die man von dort bekommt nicht halten kann oder zum wiederkommen bewegt.
    da könnte ich dir eine ganze reihe von beispielen nennen die nicht mal wissen ob und wo sie bei google gelistet sind. die leben nur von stammusern und fahren so ne masse an traffic dass einem die augen rausfallen. und das verrückte daran ist, dass der traffic von solchen seiten um WELTEN besser ist als der von seiten wo ein user nur einmal in seinem leben hinkommt. im marketing nennen wir das "empfehlungskraft" und das wird so derbe unterschätzt, das magst du gar nicht glauben.

    ich denke auch das sollte man wissen und berücksichtigen wenn es um den aufbau von traffic geht - denn schliesslich soll der ja nicht nur die stats zieren sondern auch was aufs konto spülen. und da sind heute ganz andere denkwege angesagt.
  7. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    293
    So ist es!!

    Leider gibt es da aber auch zickige Webmasten wenn es z.B. um Linktausch geht, die zerflücken deine linkegebende Seite auf Herz und Nieren ob sie denn auch Google wohlgesonnen ist.

    Andere schrauben bei jeden Pups den Google läßt an ihren Seiten rum und verschlimmern es meist noch.

    Das was mit Google abgeht hat schon eher was mit Glücksspiel zutun!

    Früher konnte man ansatzweise reagieren, dass ist unmöglich geworden.
  8. Globi - Premium Member -

    Mitglied seit:
    13 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    713
    ach so, deshalb find ich nie eine creme fuer den pickel den ich am arsch hab :)
    killerbabe gefällt dies.

Dieses Thema weiterempfehlen: