Email Massen Sender für den PC

Dieses Thema im Forum 'Email Marketing Techniken' wurde von SeoPunk gestartet, 13 Juli 2009.

  1. jjknoxer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    18 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    4
    Mal rein aus Interesse:

    Wieviel zahlt man eigentlich für Emailadressen, die aus Browsergames gewonnen wurden? Werden diese überhaupt verkauft? Wäre eigentlich auch meine Zielkundschaft für ein geplantes Projekt? Falls Verkaufsinteresse besteht einfach mal mit einer groben Hausnummer per PN melden.

    Optional:
    Wo kann man halbwegs seriös und erschwinglich Emailadressen aus der Zielgruppe 18-25 Jahre kaufen?
  2. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.930
    Zustimmungen:
    1.181
    das wage ich zu bezweifeln, denn schon der versand von mehr als 50k newslettern ist heutzutage mehr als schwierig geworden.

    die frage ist ja nicht ob man die post raus sondern ob man sie rein bekommt.

    wer sich mal mit modernen spamfiltern befasst hat, weiss, dass nahezu jeder emailprovider schon nach 50 mails erkennt, dass es sich um spam handelt und entsprechend wenig kommt beim user an.

    von dem spambeschwerden ganz zu schweigen, die auf solche mailings folgen und die leider erhebliche probleme nach sich ziehen können.

    emailmarketing war in den 90ern DAS marketinginstrument und ein paar ganz, ganz wenige schaffen es auch heute noch daraus umsätze zu generieren. nur ist das halt leider schon lange nicht mehr mit nem mailertool getan sondern bedarf höchst ausgefeilter und leider auch sehr teurer technik.

    viel spass im netz

    thommy
  3. counselor Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    19 November 2009
    Erstellte Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Die meisten Massenmails scheitern schon an der RDNS Konfiguration.

    Gruß
    Bernd
  4. gaschmidt - Premium Member -

    Mitglied seit:
    16 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    50K ist nix und völlig problemlos...

    spammen möchte heute schon gelernt sein:D wenn man sich ein paar Gedanken dazu macht und weiss wie das mit E-mail überhaupt funktioniert dann kann man zu dem entschluss kommen das es immer Wege gibt...

    wenn man keine eigene Wege findet oder erkennt dann muss man nur mal die Spammails unter die Lupe nehmen die bei einem selbst eintreffen... dann kann man darauf kommen wie es gemacht wird...

    und da kommt trotz aller Filter immer wieder was in die INBOX durch...

    ich hatte vor einiger zeit nur mal für mich umhergebastelt und habe trotz aller Unkenrufe 100K locker bei allen Proviedern in die inbox geschafft...

    plumpes spammen in der form 3 mio an einem Tag über eine Server IP an alle Provider mit einem Einzeilertext bringt eher weniger... da kann es dann auch bei 50K probs geben
  5. counselor Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    19 November 2009
    Erstellte Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Klar. Das System E-Mail ist sicherheitstechnisch löchrig wie ein schweizer Käse. Die Achillesferse der meisten Massenmails sind aber RFC821 Envelops und RDNS.

    Gruß
    Bernd
  6. gaschmidt - Premium Member -

    Mitglied seit:
    16 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    so kompliziert darf man garnicht denken.....

    baue gerade mit ein paar Spezies was zusammen was so einfach und simpel ist das es funktionieren muss:D:D:D
  7. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.930
    Zustimmungen:
    1.181
    na dann drück ich dir die daumen.
    sag bescheid wenn du das ei des columbus gefunden hast.

    viel spass im netz

    thommy
  8. c4sh Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    3 Januar 2011
    Erstellte Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Proffessionelle Spammer benutzen dedicated Server mit eigener Software.
    Vom eigenen PC aus zu senden ist 1. unsicher und 2. ziemlich lahm & 3. begrenzt.
    Weitere Infos per PN/ICQ.
  9. eros1976 Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    25 Februar 2011
    Erstellte Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    genau das wollte ich mal fragen, senden von eigenem PC aus. Da sieht doch jeder meine IP Adresse, mit welcher ich ins netz gehe und dann wird schnell über meinen Provider auf mich geshclossen, also nicht sicher, oder benutz Ihr anonyme proxys dafür?

    also ich würde schon infos und hilfe benötigen für mal einbisschen zu spamen :)
  10. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.930
    Zustimmungen:
    1.181
    in welcher mailbox willste denn da ankommen?

    lass die nummer leiber sein, dass ist verdammt kompliziert, hochgradig strafbar und bringen tuts dir auch nichts, weil du durch keinen spamfilter kommst.

    selbst REGULÄRES mailen mit double opt-in adressen ist heute schon ne kunst. beim spammen ist es noch 10.000 mal schlimmer

    viel spass im netz

    thommy
  11. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    341
    naja muss ja nicht immer spam sein...
    adressen kann man auch selber generiern mit kostenlosen seiten auf ne art das einem hinterher keiner an den karren fahrn kann.
    hatte vor einigen jahren mal so um die 10000 selber generierte adressen und da kamen je aussendung so ca. 200-400eur rein. und das sicher 2 jahre lang alle 2 monate..... bei so wenigen adressen doch ganz gut. das bekommen andere mit ner million gekaufter mistadressn nicht auf die reihe.. glaub "smartserienmail" hab ich damals verwendet..

    MA
  12. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.930
    Zustimmungen:
    1.181
    aber mit nem lokalen tool kriegste das heute nicht mehr durch.

    es gibt so gut wie keinen emailprovider mehr, der nicht zumindest den absenderserver auf existenz überprüft und bei nem lokalen tool gibt es keinen solchen.

    von daher werden 99% aller versendeten mails schon mal von haus aus im nirwana landen.

    viel spass im netz

    thommy
  13. LucyHandler Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    24 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp, werde es aml ausprobieren...

  14. black.angel - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    in welchen mengen willst du den senden?

    ein paar hundert bis ein paar tausend sind ja noch recht easy, das geht noch alles mit godaddy. aber aufwendig wirds halt bei grossen mengen. Da mailing immer komplizierter und vor allem teuer geworden ist. bis ende letzten Jahres konnte man noch mit mailerking sensationelle Ergebnisse erziehlen. Das ist leider heute auch nicht mehr so einfach bzw nicht mehr so günstig
  15. Rintin Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18 April 2011
    Erstellte Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    verstehe nicht das newsletter versand von vielen immer als unmöglich dargestellt wird. ich bekomme zumindest mehr in meine inbox wie mir lieb ist. darunter auch von firmen, die mit sicherheit mehrere hundert K an mails versenden müssen aufgrund ihres kunden/datenstammes. zaubern tun die ja auch nicht.
  16. golo Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    28 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    das versenden vom eigenem pc würde ich nicht machen, besser ist es wenn man einen server hat auf dem das automatisch läuft.
    von gekauften tools halte ich auch nicht viel, ich habe extra für solche aktionen etwas eigenes gemacht so kann ich mir auch sicher sein das die NEWS auch ankommen.
  17. redbusiness - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    @golo
    ja wenn man nur kleinere mengen hat reicht es ja nen offshore server in russland zu nehmen und dort per gmail accounts etc die mails zu verschicken... sollte ja kein thema sein wenn man nur kleinere mengen verschicken will...

    mfg
  18. golo Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    28 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    @redbusiness
    es geht auch mit größeren mengen und gmail accounts werden auch nicht benötigt, das problem war bei mir immer der provider (leider).
  19. redbusiness - Premium Member -

    Mitglied seit:
    12 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    @golo
    meinte nur wenn man sich das ersparen will mit domain aufsetzen via godaddy etc...
    also wenn man nicht allzu tief in der materie steckt...

    mfg
  20. golo Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    28 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ja klar, die mühe mit der domain aufsetzen sollte man sich schon machen

    gruß

Dieses Thema weiterempfehlen: