An alle Affiliateprogramm Betreiber

Dieses Thema im Forum 'Partnerprogramm Diskussionen' wurde von thommy gestartet, 12 Januar 2017.

  1. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    Liebe Betreiber von Affiliateprogrammen!

    Ich möchte an dieser Stelle mal ein Thema ansprechen das mehr und mehr zum Unwesen unseres Biz wird und wieder mal so eine Art von Selbstkanibalismus ist, den das Biz nicht brauchen kann.

    Es geht dabei um die Tatsache dass immer mehr Schmarotzer sich mittels Script die Inhalte von gut rankenden Domains grabben und sie unter ihrer eigenen Domain ausliefern.

    Dabei werden entweder bestehende Bannerplätze gegen eigene Ads ersetzt oder es wird einfach ein Popunder eingebunden um mit dem geklauten Inhalten Geld zu verdienen.

    Wären wir nicht im Adultbiz würde so ein Verhalten einen Straftatbestand darstellen und jeder betroffene Webmaster könnte damit zur Polizei gehen und Strafanzeige erstatten. Da wir aber im Adultbiz sind hat kaum einer der betroffenen Webmaster diese Möglichkeit bzw würde dort sowieso bestenfalls ignoriert.

    Hier geht es jetzt also darum diesem Unwesen mit einer Art "Selbsregulierung" Herr zu werden, denn auch die Cosa Nostra hat Regeln.

    Ich würde mir daher wünschen, dass sich die Affiliatebetreiber hier mal zu Wort melden und ihren Standpunkt zu Contentklau erläutern.

    Ich weiss dass es da draussen ne Menge Programme gibt denen es fürchterlich egal ist wie der Euro generiert wurde den sie einnahmen aber das ist kurzsichtig gedacht, denn wenn sich das mühsame Herstellen von Originalseiten nicht mehr rechnet, werden auch die Kopierer bald nichts mehr zu kopieren haben.

    Auch wird sich das kein ehrlicher Webmaster lange gefallen lassen und alle Energie (anstatt in die Bewerbung eurer Programme) in einen Krieg investieren, der einfach nicht sein muss.

    Daher meine ganz klar gestellte Frage:

    Wenn nachvollziehbar eine Domain von wem auch immer illegal kopiert wurde und erkennbar ist mit welchen Partnerprogrammen der Kopierer zusammenarbeitet, zu welchen Informationen oder Aktionen seid ihr dann bereit?

    a. die Daten des Kopieres werden an den Urheber der Seite gegeben
    b. Der Account wird gesperrt die Auszahlung eingefroren (und ggf. als den Inhaber des Originals ausgezahlt)
    oder
    c. Es passiert gar nichts weil euch die Arbeit von Webmastern am Arsch vorbei geht und nur der wichtig ist der irgendwie Umsätze, die egal wie auch immer generiert wurden, ins Haus bringt.

    Nun mal Butter bei die Fisch und Fahne raus - ich bin sehr gespannt darauf wer sich hierzu überhaupt äussert.

    An alle mitlesenden Webmaster:
    Seid so gut und weisst eure Affiliate Manger auf diesen Thread hin, denn ich glaube er ist wichtig für uns alle und legt den Status fest den wir in der Beziehung untereinander haben.
    Denn ja -- wir SIND ne Mafia in den Augen der Aussenwelt - aber das bedeutet nicht dass wir uns gegenseitig die Augen aushacken müssen.

    viel spass im netz

    thommy
    imaXcash, Titan, six und 3 anderen gefällt dies.
  2. schleifer - Premium Member -

    Mitglied seit:
    14 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    253
    Ich hatte vor lnger Zeit auch son ganz fiesen Onkel, der hat geklaut ohne Ende. Da er 777 beworben hat, habe ich mich mit Andreas ausgetauscht und er hat wohl eine Mittlerrolle gespielt und es geschafft das mein Textcontent entweder beseitigt wurde, oder so stark verändert, dass man zufrieden sein konnte.
    777 gefällt dies.
  3. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    schon klar - wenn du die betreiber kennst und selbst mit ihnen arbeitest ist das in der regel auch kein ding. aber kein webmaster kann mit allen arbeiten und darf deshalb nicht das recht auf eigentum verlieren.

    um arbeit lohnenswert zu erhalten müssen sich daher auch die affiliate anbieter einem verhaltens codex anschliessen auch wenn es weh tut, denn selbiges kann ja auch mit ihren eigenen affiliate partnern passieren so dass der traffic plötzlich eben dahin wandert wo der codex nicht gilt.
    dies wiederum wäre aber dann wieder ein fingerzeig mit wem man arbeiten kann und mit wem nicht und wenns dann ans eingemacht geht kann man solche, die sich da rausnehmen auch noch auf anderen wegen den stinkefinger zeigen.
    es darf sich einfach für affilaite programme nicht mehr rentieren mit taschendieben zusammen zu arbeiten und für die taschendiebe muss die klauerei risiken und konsequenzen haben, dass sich das geschäftsmodell einfach nicht mehr rentiert.

    viel spass in netz

    thommy
    Der_Paul gefällt dies.
  4. Umbalabob - Premium Member -

    Mitglied seit:
    21 Dezember 2011
    Erstellte Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    96
    Hatten wir erst einmal und wir haben ähnlich wie bei 777 geschlichtet. Ist soweit ich mich erinnern kann aber scheiße ausgegangen - der Typ der Orginalcontent hatte hat uns nie beworben und der andere hat dann aufgehört :D Muss aber noch 2013 gewesen sein...
  5. eenzoo - Premium Member -

    Mitglied seit:
    11 August 2011
    Erstellte Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    218
    Ich hatte das einmal in meinen Pornozeiten. Habs aber anders gemacht.

    Über die Search Console gesehen, dass der Depp ein oder zwei interne Links übersehen hatte die dann dort auftauchten! Da sehr plausibel war, dass ich der Urheber war, hat der Hoster (eUKhost) die "gegnerische" URL abgestellt!

    Ansonsten würde ich Partnerprogrammen diesbzgl. eine grundsätzliche Schmerzfreiheit unterstellen. Solang das (sehr) rentable ist und nicht explizit gegen T&C verstösst ...
  6. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    damit muss man rechnen aber kann genau so gut andersrum passieren.
    das ist keine frage des geldes sondern eine frage des gerechtigkeitsgefühsl und das stand bei mir immer vor dem geld.

    um dann mal den anfang hier zu machen:

    ich werde jeden publisher, von dem ich mitkriege dass er auf solche art und weise geld mit fremder leistung macht höchstpersönlich und unmittelbar sperren und die guthaben einfrieren und dafür verwenden, dass solchen brüdern das handwerk gelegt wird.

    das ist mein EHRENWORT !!!

    und da verstehe ich auch ganz und gar keinen spass bei solchen mätzchen und solches geld WILL ICH NICHT!!!

    viel spass im netz

    thommy
    Globi, Titan und TheMoD gefällt dies.
  7. swiat - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    121
    Hmmm wo haben eigentlich die ganzen Tuben ihren Content her?
    Der ist doch nie im Leben gekauft???
    Ich kenne mich mit Tuben nicht aus, daher meine Frage.
  8. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    281
    die hat thommy selbst gedreht :D
    wer keine geklauten schmuddelvids will die nach 3 wochen wieder offline sind weils gelöscht werden kann auch die von thommy ziehn. zumindest hats da nen sinn oder besser gesagt man hat lust dafür gute texte zu schreiben weil man nicht im hinterkopf hat das es warscheinlich eh fürn hugo is..
  9. Enter-Sol.com - Premium Member -

    Mitglied seit:
    16 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    21
    Da wir unser Deiskretionsversprechen weiterhin aufrecht erhalten werden, kommen nur B und D in Frage.
    Option D steht hier für die von Schleifer genannte Möglichkeit.
    Sollte dann der Contentdieb uneinsichtig sein, wird Option B in Kraft treten.

    Ich bin auch der Meinung, das es sich lohnen muss, seine Seiten selber zu bauen und damit auch Geld zu verdienen.

    Aber das alles setzt voraus, das es wirklich auch nachvollziehbar ist.

    Gruß
    Olaf
  10. Imob - Premium Member -

    Mitglied seit:
    8 August 2012
    Erstellte Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    12
    Ich muss an dieser Stelle mal den Jan (EroAdvertising) erwähnen, er ist der einzige, der sofort reagiert hat, als ich ihm einen Content-Klau-Idioten gemeldet habe. Daumen hoch, hätte nicht gedacht, in unserer Branche noch so viel "Eier in der Hose" zu finden.
    thommy gefällt dies.
  11. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    jup jan ist einer der wenigen denen das hemd nicht näher als die jacke ist und ein fairplayyer.
    auch wenn wir konkurrenten sind habe ich grossen respekt vor ihm und zähle ihn sogar zu meinen freunden.

    mal gucken wer noch arsch in der hose hat.

    viel spass im netz

    thommy
    TheMoD und Imob gefällt dies.
  12. 777 - Premium Member -

    Mitglied seit:
    30 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    43
    Schwierige Frage, Thommy.
    Zuletzt wurde ein Layout von ruf777.com von einem bekannten PP sogar mit Rechtschreibfehler "geklaut" und als eigenes Produkt online gestellt. Ende vom Lied ... "davon wissen wir nichts, dafür ist jemand anderes zuständig", danach ist es im Sand verlaufen.
    Weiterhin werden ständig Aktionen und neue Ideen von 777 "ausgeliehen", was man zwar als Anerkennung verbuchen könnte, letztendlich aber extrem ärgerlich ist.
    Will damit sagen, dass dies nicht nur eine Sache auf WM-Ebene ist.

    Zu deiner eigentlichen Frage gibt es keine pauschale Antwort und ist meiner Meinung nach immer eine Einzelfallentscheidung, was allerdings auch stets einiges an Zeit kostet und nicht immer möglich ist.
    Warum? Ich habe schon (fast) alle Möglichkeiten erlebt. Wie als Beispiel: Jemand hat sich gemeldet und wollte einen anderen anprangern. Nach langen Recherchen stellte sich dann heraus, dass beide bei einem Dritten geklaut haben und nicht von einander; die dann auch noch beide zu blöd waren den Content zu verändern. WTF !

    Schwieriges Pflaster ...
  13. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    keine frage dass es sich dabei immer um einzelentscheidungen handelt und man da schon gut recherchieren muss wenn so ein fall auftritt.

    in den hier von mir genannten fällen handelt es sich aber um ganz OFFENSICHTLICHE klauereien bei der mittels einer software (deren namen ich hier nicht nennen werde) realtime inhalte von bestehenden seiten abgegriffen werden und auf den eigenen server kopiert.

    oftmals ist es sogar so, dass diese inhalte dann nicht mal usern gezeigt werden sondern nur als gecloakte inhalte an google gezeigt werden. die user selbst landen im letzteren fall dann oft sogar auf einer seite mit google adwords drauf und dort ist es noch am leichtesten abzustellen, denn google reagiert bei so etwas fix.

    anders aber ist es, wenn die seite einfach nur kopiert wird und mit eigenen werbemitteln ausgestattet, die dann natürlich woanders hinzeigen als das original.

    ist hier dann der nutznieser ein PP (und nicht google adsense) dann stösst man leider an grenzen die unüberwindbar scheinen.

    denn klar - die jungs die das machen sind rein vom servertracing oder whois nicht auszumachen und sitzen entweder hier whois protection oder es sind gleich irgendwelche falsche oder "geliehene" namen aus china, russland oder hinterpfuiteufel eingetragen.

    der einzige gangbare weg für einen betroffenen geht dann über den geldfluss, denn es lässt sich in jedem fall recht leicht rausfinden wo und mit wem da profit gemacht wird.

    und NATÜRLICH ist ein affiliate programm, das hier mit traffic beschossen wird, den es normalerweise nicht hätte in der zwickmühle, weil es ja auf umsatz verzichtet und das ist auch nachvollziehbar hart.

    aber eben WEIL es nachvollziehbar hart ist, kann ich mir gut vorstellen, dass die webmaster, die das respektieren, dies dann auch belohnen werden.

    denn denkst du den fall weiter, gäbe es als allerletzte alternative für einen webmaster der davon betroffen ist den weg, die BESTEHENDEN affiliates eines PPs zu kopieren und DEREN traffic dann woanders hin zu leiten, die sich hier quer stellen und lieber in den einnahmen baden die resultat aus einem diebstahl sind.

    im strafgesetz könnte man das als hehlerei auslegen, weil gestohlene ware (und nichts anderes ist traffic erst mal) gegen geld getauscht wird.

    wenn wir also nicht so enden wollen, dass am ende derjenige der die mieseren methoden fährt gewinnt, dann muss man diesen leuten die so gar keine ethik besitzen eben den geldhahn abdrehen und ich glaube nicht, dass es umsätze bringt, wenn affiliates anfangen ihre energie dorthin zu lenken, wo sie andere umsätze kaputt machen statt eigene zu generieren.

    ich finde, dass wir, diejenigen die von denen da draussen leben - ganz egal ob sie nun affiliate webmaster sind oder publisher die mit ihren werbeplätzen ihre umsätze machen, hier ganz besonders in der verantwortung stehen. denn wenn wir jeden der uns geld bringen kann - egal wie es generiert wurde - an mutters brust lassen dann werden wir feststellen dass uns eines tages die hyänen die brust abgebissen haben.
    über moral kann man viel diskutieren aber der beweis dafür fängt für mich da an wo jemand zu seiner moral auch dann steht, wenn es ihm weh tut danach zu handeln.

    viel spass im netz

    thommy
  14. thommy - Premium Member -

    Mitglied seit:
    9 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    844
    auf den punkt möchte ich hier trotzdem nochmal etwas tiefer eingehen.
    frag mal den marko dörre dazu:

    ich hatte vor einigen jahren genau so einen fall und marko war der anwalt der gegenseite.

    da ich selbst so nen dusseligen anwalt zuerst hatte, hab ich das ding auch in der ersten instanz verloren, weil das gericht in einem layout keinen schützenswerten character sah.

    daraufhin bin ich in die berufung und WOLLTE den nächsten prozess AUCH VERLIEREN - aber marko hat wohl geahnt dass kein weiteres gericht einen solchen aufruf zur totalanarchie billigen würde und hat sich im vorfeld geschlagen gegeben und verglichen. denn ich hätte spätestens 2 tage später damit angefangen auf basis dieses urteils das ganze web zu kopieren und hätte als basis ein so fatal falsches gerichtsurteil auf meiner seite gehab, dass die dumpfbacken sehr schnell draus gelernt hätten.

    viel spass im netz

    thommy
    Cowgirl gefällt dies.
  15. imaXcash - Premium Member -

    Mitglied seit:
    6 Januar 2017
    Erstellte Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Mir und meinen Kollegen bei imaXcash ist im Moment kein Fall bekannt, bei dem es so war. Allerdings würden wir den Account des scheinbaren Contentdiebs sofort sperren und die Auszahlungen bis zur endgültigen Klärung einfrieren. Ggf. würden wir sogar bereits ausgezahlte Beträge wieder zurückfordern, da diese Leistungen ja unrechtmäßig generiert wurden.
    thommy gefällt dies.

Dieses Thema weiterempfehlen: