Achtet Google Adsense kritisch?

Dieses Thema im Forum 'Google AdSense' wurde von Bones gestartet, 29 Oktober 2010.

  1. Bones - Premium Member -

    Mitglied seit:
    7 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    9
    Meine Frage bezieht sich nicht nur auf die Inhalte einer Webseite mit der ich meine Einnahmen aufstocken möchte, sondern viel mehr auf den Namen. Bei Googles Adsense weiß man daß rechtsradikale, pornographische Inhalte nicht erwünscht sind und zum Ausschluß führen können.

    Was ist aber mit einer Seite die einen kritischen Namen hat? Wenn zum Beispiel das Wort "Drecksau" im Domainnamen steht? Ist das für Google ein Grund zum Ausschluß?

    Prost
  2. Jarez - Premium Member -

    Mitglied seit:
    26 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    49
  3. swiat - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.350
    Zustimmungen:
    141
    Der Content ist entscheidend, Urls und Domains die etwas fragwürdig sind, stellen kein Problem dar.

    Gruss
  4. mannymanny - Premium Member -

    Mitglied seit:
    4 Januar 2010
    Erstellte Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    6
    adsense ist extrem pingelig.
    ich bekomme fast jedes monat wieder links wo ich die seiten ändern muss oder adsense wird nach drei tagen gesperrt.

    erst heute wieder.
    sie haben ein video auf einer smartphone seite von mir bemängelt. das geile ist aber, dass das video von ihnen selbst, also youtube, ist. das video ist leider auf fanzösisch. nackte hab ich auch nicht gefunden. ich kann also nicht sagen, was ihnen daran nicht gefällt. reden kann man mit den idioten ja leider nicht.
    ich hab die ganze seite also einfach gelöscht.

    leider bringt adsense auf vielen meiner seiten einfach das vielfache wie alles andere rein. so lohnt es sich, schwache seiten einfach zulöschen, um nicht den adsense account zu riskieren.
  5. MisterAustria - Premium Member -

    Mitglied seit:
    29 Oktober 2009
    Erstellte Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    341
    wo ziehn denn die die grenzen... fsk12 oder 16?
    naja ich halt adsence vielleicht für brauchbar aber obs tatsächlich mehr einbringt möcht ich nicht so einfach sagn... kurzfristig mag das möglich sein aber was baut man sich damit auf? garnichts! wenn die seite mal vom netz ist is auch mit den einnahmen schluss... wenn ich hingegen bei irgend einem pp abos und noch viel wichtiger zigtausende freeuser aufbaue dann gibts auch noch jahrelang kohle obwohl die seite auf der das beworben wurde schon lang geschichte ist..! also so einfach ist die rechnung dann nicht denke ich...

    MA
  6. mannymanny - Premium Member -

    Mitglied seit:
    4 Januar 2010
    Erstellte Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    6
    muss man wohl mit fsk0 bezeichnen. steht aber genau in den TOS


    man baut seine seiten auf und nix anderes

    ja schön wäre es. das war vielleicht mal so. die schönen abo zeiten :)

    genau so ist es!
  7. Raptor - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    27 Mai 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    29
    Hi Swiat, bist Du Dir da sicher? ICh meine die kacken schon fast ab wenn man einen Inhalt auf seiner Seite stehen hat der ihnen nicht gefällt wie z.B. hier genannt, ein Video von dem man dann selbst nicht mal weiss worum es eigentlich genau als Problem behandelt wird.

    Mal angenommen ich hab jetzt ne Seite die sich mit News befasst...ganz normal aber die Kommentare dazu sehr kritisch sind. Das heisst es wird frei gesprochen und jeder bekommt so sein Fett weg, Politiker, Ausländer, Nazis....also jede Sparte. Ich mach ne Wette schon das ist für die ein Problem oder sehe ich das falsch?

    Naja und wie gesagt, beim Namen??? Angenommen meine Page heisst Arschloch-News.de Biste sicher die schalten da Werbung ihrer Kunden drauf?

    Ist ernst gemeint die Frage weil ich hätte auch ne Seite wo ich es gerne mal mit AdSense oder Alternativen versuchen würde aber ich hab eben auch keine Lust da nach 3 Wochen dann rauszufliegen.
  8. swiat - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    11 Juli 2009
    Erstellte Beiträge:
    3.350
    Zustimmungen:
    141
    Ich hatte noch nie ein Problem mit Adsense, auch nicht mit Links die Fickvideo, Nacktbilder und andere Wörter enthalten, liegt sicher daran, das der Content nicht mal Fsk16 war. Vergleichbar mit Werbung für Duschmittel, wo die Damen ja auch halb nackt Nachmittags im Tv zu sehen sind.

    Ich würde aber keinem raten ein Risiko einzugehen, was bei mir oder bei anderen durchgeht, geht bei anderen nicht, oder auch umgekehrt.

    Im Zweifel die Seite lieber prüfen lassen.

    Gruss
  9. mannymanny - Premium Member -

    Mitglied seit:
    4 Januar 2010
    Erstellte Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    6
    wenn du eine account hast, der schon etwas läuft und du auch schon geld damit generiert hast, wirst du auf jeden fall vorher abgemahnt, bevor irgendwas gesperrt wird.
    bei accounts, die etwas mehr geld bringen, wird dann auch nur die eine problematische seite für adsense einblendungen gesperrt und nicht der ganze account. das erfährt man aber mit der warnung.

    wenn du glück hast, kannst du sogar ne weile hardcore mit adsense bewerben. vor allem wenn das ne kleine seite ist, die keine sau interessiert.
    bei gut gecrawlten seiten, genügt aber schon ein wort um post von adsense zu bekommen.
    leider immer wieder dumm, bei promiblogs. das kommt öfters mal das wort titten oder was in die richtung vor. das ist für adsense aber schon zu viel.
  10. Jack - Premium Member -

    Mitglied seit:
    21 Oktober 2010
    Erstellte Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Bei google sollte man sich nie sicher sein. Habe schon absolut saubere non Erotik Accounts fliegen sehen wo man bis heute nicht versteht warum :(
  11. Raptor - Royal Clan Member -

    Mitglied seit:
    27 Mai 2009
    Erstellte Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    29
    Nur falls es für jemanden interessant ist, ich habe soeben erst ca. 50 Anbieter für Kampagnen bei Adscale gehabt bis mich diese gelöscht haben. Die Seiteninhalte wären soweit ok aber der Domainname, würde nicht deren Kriterien entsprechen und den Anforderungen der Advertiser nicht gerecht werden (50 waren wohl nicht viel genug).

    Was ist das denn bitte für eine Scheisse?

Dieses Thema weiterempfehlen: